Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Unfälle (Krane & Schwertransporte) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 177 ] [ 178 ] [ 179 ] -180- [ 181 ] [ 182 ]
4475 — Direktlink
29.04.2019, 09:23 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

auf diesem Video von einer Dashcam sieht man den Umsturz des Krans und wie die Teile auseinanderfliegen; ab 0:15 min löst sich das Drehwerksmodul vom obersten Turmstück.

Da dürfte kein einziger Bolzen mehr drin gewesen sein.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4476 — Direktlink
29.04.2019, 10:28 Uhr
Sven Leist



Boah Krass!!!!!!!!!!!!!!

Das ist ja schon Vorsätzlich.....

Was für Idioten....

Und vor allem: Was hat es - unabhängig vom Unfall - für nen Sinn, alle Bolzen raus zu kloppen? Zeitlich kann das kaum ein echter Ersparnis sein....

Hoffentlich werden die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen.

Christoph: Danke für den Fund!
--
------------
Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4477 — Direktlink
29.04.2019, 10:35 Uhr
MJ

Avatar von MJ

eine Stunde früher links im Bild..
https://short1.link/VybbbV

Wahnsinn
https://short1.link/Loc8Dt

Dieser Post wurde am 29.04.2019 um 10:59 Uhr von MJ editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4478 — Direktlink
29.04.2019, 20:00 Uhr
Graf Koks



Ich wollte es ja erst nicht glauben, aber es scheint tatsächlich so zu sein, das diese Montagetruppe die dümmsten Fehler gemacht hat, die man bei sowas überhaupt machen kann. Vermutlich hat da wieder jemand Streß gemacht, warum das nicht schneller geht, derjenige gehört mit in den Knast.
Schaut man sich den traurigen Rest des 500 HC Turms an, der da auf dem Gebäude liegt, so sieht man, das an jedem zweiten Turmschuß anscheinend die Bolzen schon draußen waren, incl. die der KuD Auflage.
Wenn man durch den Autokran genug Hubkraft hat, ist es gängige Praxis gleich zwei Turmschüsse gleichzeitig zu montieren, oder eben halt wie hier zu demontieren.
Die hatten ja anscheinend den Krankopf schon angeschlagen, haben dann Probleme mit dem Wind bekommen und die Verbindung wieder gelöst.
Kurz danach stand der Turm dann schon etwas schief, nur noch einen Moment durch die Zapfen eines Turmschußes recht weit unten gehalten, die sich dann unter der Windlast langsam verbogen haben und der Turm umstürtzte.
Müsste im übrigen ein 280 EC-H auf 500 HC Turm gewesen sein.

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4479 — Direktlink
29.04.2019, 20:26 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

War tatsächlich ein 550 EC-H.

Und diese schräge Vorgehensweise, die Turmverbindungen bereits im ausgedehnten Vorlauf zu lösen, sei auch hier bei uns im Lande durchaus gängige Praxis, hab ich mir heute aus berufenem Munde erklären lassen ...

Dabei kann ich mir gut vorstellen, dass es durchaus Sinn machen könnte, gerade solche Bolzenverbindungen vorausschauend zu lösen. Diese sind ja mitunter recht schwergängig, gerade im Küstenklima, wie dort in Seattle. Aber man haut doch nicht gleich alle zu lösenden Bolzen auf einmal heraus, da lässt man sich doch noch eine Sicherheit. Außer Wind gäbe es ja noch einige andere gute Gründe, um sich in dem ganzen Ablauf eine gewisse Betriebssicherheit zu erhalten ...

Bin ich ja mal sehr gespannt, wie man mit dieser „Nummer“ weiter verfahren wird ...



.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4480 — Direktlink
29.04.2019, 20:39 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Es ist aber schon erstaunlich, wie weit unten der Turm abknickt. So tief die Verbindungen zu lösen, ist ja wohl pervers. Oder der Stand mit seinem Kreuz auf dem Dach und man hat schon den Zentralballast entfernt, genauso bekloppt.


Zitat:
Stephan postete Bin ich ja mal sehr gespannt, wie man mit dieser „Nummer“ weiter verfahren wird ...

Erstmal alle TDK in Seattle stilllegen. Dann vorsichtig im Laufe der nächsten Wochen den Betrieb bis Windstärke 2 erlauben...(Achtung Ironie)

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4481 — Direktlink
29.04.2019, 21:31 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Der stand auf einem Anker unterflur in der Gebäudegrundplatte. Zahlreiche Bilder von der Baustelle gibt es auf SKYSCRAPERCITY zu sehen.

Am Ende wird es wohl die Fläche der Kabine gewesen sein, die dem Wind den nötigen Wiederstand geboten hat. Denn an und für sich bringt der 500er Turm ja schon eine solide Eigenmasse mit, auch bei Wind ...


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4482 — Direktlink
30.04.2019, 09:15 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Stephan postete
War tatsächlich ein 550 EC-H.

Und diese schräge Vorgehensweise, die Turmverbindungen bereits im ausgedehnten Vorlauf zu lösen, sei auch hier bei uns im Lande durchaus gängige Praxis, hab ich mir heute aus berufenem Munde erklären lassen ...

Dabei kann ich mir gut vorstellen, dass es durchaus Sinn machen könnte, gerade solche Bolzenverbindungen vorausschauend zu lösen. Diese sind ja mitunter recht schwergängig, gerade im Küstenklima, wie dort in Seattle. Aber man haut doch nicht gleich alle zu lösenden Bolzen auf einmal heraus, da lässt man sich doch noch eine Sicherheit. Außer Wind gäbe es ja noch einige andere gute Gründe, um sich in dem ganzen Ablauf eine gewisse Betriebssicherheit zu erhalten ...

Bin ich ja mal sehr gespannt, wie man mit dieser „Nummer“ weiter verfahren wird ...



.

Hallo Stephan,

schau Dir mal das Thema zum Gebäude an...

https://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=1868279&page=17

...der auf der Baustelle eingesetzte 550er war schon länger abgebaut, hier handelte es sich um den letzten von entweder drei 280 EC-H oder 420 EC-H mit Stahlballast von MORROW, die insgesamt auf der Baustelle standen, ich kann die vom Typ her nicht richtig deuten.
550/630 EC-H haben ja den zweigeteilten Ausleger mit doppelter Abspannung, alles was darunter kommt den einfachen Ausleger

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4483 — Direktlink
30.04.2019, 09:59 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Mist ... 2x gucken würde helfen ...

Nichts desto trotz bleibt es beim 500er Turm auf Turmanker. Wie gesagt, ich hätte immer angenommen, das sei schon schwer genug, auch noch gegen Böen. Haben sie da vor Ort wohl auch gedacht ...



.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4484 — Direktlink
01.05.2019, 09:51 Uhr
janh

Avatar von janh

Wenn der Kran schon Schieflage hat,sollte man nicht mehr versuchen,ihn wieder aufzurichten.Das endet böse in diesem Fall.
https://www.youtube.com/watch?v=XRYs51ZXvNs
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4485 — Direktlink
01.05.2019, 10:36 Uhr
Lazarena



http://www.new-facts.eu/guenzburgnornheim-kranunfall-auf-baustelle-315970.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4486 — Direktlink
07.05.2019, 20:52 Uhr
Jens P.



https://www.adressa.no/nyheter/trondelag/2019/05/06/F%C3%B8rer-av-mobilkran-sendt-til-sykehus-etter-velt-18975691.ece?fbclid=IwAR34SJV5MuvAbbILteqU1YHesbyiBfQr0aiEyV6SN6mhvqtTkmQ_O6JTI6w
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4487 — Direktlink
08.05.2019, 09:44 Uhr
JPL



Guten Morgen,

https://www.ksta.de/panorama/elf-verletzte-zug-stoesst-mit-lkw-zusammen---fahrer-springt-aus-fenster-32488070
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4488 — Direktlink
08.05.2019, 22:14 Uhr
Jens P.




Zitat:
JPL postete
Guten Morgen,

https://www.ksta.de/panorama/elf-verletzte-zug-stoesst-mit-lkw-zusammen---fahrer-springt-aus-fenster-32488070

Jeder der Schwertransporte fährt kennt die Vorschriften zum Befahren eines Bahnüberganges. In der Genehmigung (wenn man denn Eine hat) ist der Anhang der Bahn AG, in diesem Fall ist die Leitstelle in Hannover zuständig.

Der Genehmigungsinhaber hat muß sich vor dem Befahren mit der Leitstelle der Bahn in Verbindung setzen. Diese gibt grünes Licht ob der Bahnübergang befahren werden darf oder nicht. Das kann auch sein daß man dort 2 Stunden steht und wartet bis eine dementsprechend lange Zugpause kommt.
Dann ruft die Leitstelle zurück und gibt das Okay. Die Strecke ist für den Bahnverkehr während der Überfahrt gesperrt und wird erst freigegeben wenn der Transport sich bei der Leitstelle meldet daß der Übergang wieder frei ist.

Desweiteren haben solche Klamotten in Schleswig-Holstein noch Polizeibegleitung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4489 — Direktlink
09.05.2019, 00:01 Uhr
Strahler

Avatar von Strahler

Tja Jens,
gebraucht hätte er eine Polizeibegleitung vllt., gehabt hatte er wohl keine.
Und der TF des Zuges hatte auch wohl keine Ahnung, was ihn da am Bahnübergang erwartete.
Aber gut, dass es solche Vorschriften gibt. Hätten sich alle daran gehalten, hätte dieser Unfall nicht passieren können.
Was für ein Glück, dass der Zug nicht die Ramme erwischt hat...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4490 — Direktlink
09.05.2019, 07:22 Uhr
Bienchen600



Während bei uns ein Disponent nach einer Kundenanfrage zwecks schnellen und natürlich sehr günstigen Transport von Gerät oder sperrigen Gütern von A nach B, noch über die Eckdaten einer zu beantragenden Genehmigung nachdenkt, sind andere schon am laden.
So isses, geht meistens gut, manchmal auch nicht.
--
Bienchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4491 — Direktlink
09.05.2019, 17:17 Uhr
Jens P.



Bei dieser Spedition habe ich mir echt schon sowas gedacht:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Zugunglueck-Durfte-Schwertransport-Uebergang-passieren,bahnunfall536.html

Dieser Post wurde am 09.05.2019 um 17:17 Uhr von Jens P. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4492 — Direktlink
09.05.2019, 19:06 Uhr
UTB



Die Überschrift beschreibt es schon:

https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Stau-in-Gross-Buchholz-Unfall-am-Weidetorkreisel-Es-bilden-sich-lange-Staus
--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!

Dieser Post wurde am 09.05.2019 um 19:32 Uhr von UTB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4493 — Direktlink
09.05.2019, 19:29 Uhr
UTB




Zitat:
Jens P. postete
Bei dieser Spedition habe ich mir echt schon sowas gedacht:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Zugunglueck-Durfte-Schwertransport-Uebergang-passieren,bahnunfall536.html

Na ja, wenn die Genehmigungsbehörde die Strecke so genehmigt hat (und eine Genehmigung scheint ja vorzuliegen), dann muss der Transporteur sich daran halten. Da kann der Dorfhäuptling sich 10x mit dem großen weißen Mann absprechen, wenn ein noch größerer weißer Mann die Entscheidungen trifft.
Seltsam finde ich nur die ersten Aussagen, dass plötzlich der Motor ausgegangen sei und nicht wieder angesprungen ist. Das hört man in Verbindung mit liegengeblieben TIEFLADERN auf Bahnübergängen öfters. Das muß wohl an den unheilvollen Bahnfunkfrequenzen liegen, die die sensible Bordelektonik der Schwerlast-Zm irritiert....
Trotz allem: gute Besserung den Verletzten, insbes. dem Lokführer. Und schade um die schöne Zm....
--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4494 — Direktlink
09.05.2019, 23:22 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Im Facebook wurde gesagt, der Motor wird bei Volvo automatisch abgestellt, wenn die Kupplung überhitzt. Ist das so?? Ich will eigentlich ungern bei FB diskutieren, weil das dort echt zu prollig ist (meistens), daher die Frage hier an die Experten. Wenn das so ist, finde ich das zuhöchst bedenklich. Keine einzige Baumaschine auf dieser Welt hat Motorabschaltung, man muss immer in der Lage sein, aus dem Gefahrenbereich - unter Aufbietung aller Kräfte - herauszufahren. Und wenn man dabei Motor oder Getriebe oder welche Baugruppe auch immer ruiniert. Immer noch besser als....das was hier passiert ist, oder?

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4495 — Direktlink
10.05.2019, 21:12 Uhr
Hajo



https://www.noz.de/lokales/soegel/artikel/1733974/gemeinde-und-polizei-stoppen-baumschnitt-in-soegel-1#gallery&0&0&1733974

https://www.waz-online.de/Nachrichten/Der-Norden/Emsland-Hunderte-Baeume-fuer-Schwertransport-halbiert

???
--
mir doch egal!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4496 — Direktlink
14.05.2019, 10:31 Uhr
michael.m.



Hallo Hajo,

unglaublich, was da abgelaufen ist... jetzt reden Sie alle davon, Sie hätten da nichts mit zu tun. Wahrscheinlich wars der "Absäger" alleine seine Entscheidung.
Bei Auftragsvergabe muss doch eigendlich klar sein, wo der lang fährt und ob das geht. Sonst kann man so einen Auftrag erst gar nicht an nehmen....

Gehe mal davon aus, das der Transport erst mal verschoben wird, die gesamte Strecke ist ja noch nicht "Frei geschnitten".....

Blöd nur für den nächsten Spediteur, der da als nächstes da weg fährt. Der "allgemeine Wutbürger" wird sicherlich nicht wissen, dass die da nix mit zu tun haben, wenn es denn ein anderer Spediteuer als wie der Hausspezi ist. Ich seh schon Eier und ähnliches den nächsten Transport treffen....

Meiner Meinung nach hat hier irgendwer völlig das Augenmaß im Vorfeld verloren....

Wenn " mein " Baum vor der Haustür auch so gestutzt würde, wär ich sicherlich auch auf 180.... oder anders gesagt, geht gar nicht.

Wenn du bei uns nen Baum ankratzt, kommt gleich der Baumdoktor und es geht gleich in vierstellige Euro Bereiche. Hier sind ja zumindest nach Presseangaben 100te Bäume so entstellt worden, wer Lust hat kann das ja mal hochrechen...

Wenn man den Zeitungen glauben schenken soll, liegt alles in dänischer Transporthand. Vielleicht ist die Baumsatzung in Dänemark anders als hier. Wenn ich mich recht entsinne, gibts da ja auch nicht so viele wie hier....

Vielleicht erfahren wirs ja noch...

Gruss

Michael
--
Wenn man schwankt hat man mehr vom Weg !

Dieser Post wurde am 14.05.2019 um 10:32 Uhr von michael.m. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4497 — Direktlink
15.05.2019, 19:48 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Die Presse bestätigt inzwischen diverse Aussagen hier im Forum zum Unfall in Alt Duvenstedt:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Zugunglueck-Gravierende-Fehler-von-Spedition,bahnunfall538.html


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4498 — Direktlink
16.05.2019, 21:42 Uhr
UTB



Beim Abbau ist ein Baukran umgekippt:

https://www.hamburg1.de/nachrichten/40546/Kran_stuerzt_auf_Mehrfamilienhaus_in_Wedel.html
--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4499 — Direktlink
17.05.2019, 00:52 Uhr
Jens P.




Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Die Presse bestätigt inzwischen diverse Aussagen hier im Forum zum Unfall in Alt Duvenstedt:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Zugunglueck-Gravierende-Fehler-von-Spedition,bahnunfall538.html


Tschüs,

Sebastian

Ich werfe gerne nochmal 5,- in die Klischeekasse aber diese Spedition ist für ihre "Abenteuer" bekannt.
Wenn ich Polizist wäre würde ich diese Spedition immer kontrollieren wenn ich sie sehe. Die Trefferquote liegt bei ca. 125%.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 177 ] [ 178 ] [ 179 ] -180- [ 181 ] [ 182 ]     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung