Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Unfälle (Krane & Schwertransporte) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 188 ] [ 189 ] [ 190 ] -191- [ 192 ] [ 193 ] [ 194 ]
4750 — Direktlink
03.05.2020, 11:19 Uhr
drehkranz




Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Hier wurde nass durchgewischt.


Tschüs,

Sebastian

Und wer Tatsachen betrachten will wird auf der Seite des NDR fündig. Das erspart auch unsinnige Spekulationen.
--
Gruss
drehkranz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4751 — Direktlink
03.05.2020, 11:53 Uhr
sachse



Hallo , mal als Frage durch den" Lastabriss" ist der Ausleger ja nach hinten geschnellt. Steht der Kran so unter "Spannung "? Und kann so etwas bei einem als Beispiel LR 1750 Kran auch eintreten ??
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4752 — Direktlink
03.05.2020, 11:56 Uhr
sporni



bist vom Fach ?
--
sporni
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4753 — Direktlink
03.05.2020, 12:07 Uhr
Jan.b

Avatar von Jan.b


Zitat:
sachse postete
Hallo , mal als Frage durch den" Lastabriss" ist der Ausleger ja nach hinten geschnellt. Steht der Kran so unter "Spannung "? Und kann so etwas bei einem als Beispiel LR 1750 Kran auch eintreten ??

Ja natürlich kann du auch einen LG oder LTM mit einem Lastabriss nach hinten umschmeißen.

Der LG 1750 der 2017 in Schweden nach hinten umgefallen ist hatte auch einen Lastabriss und wenn dann noch die Palette zu hoch hängt, kann das sehr schnell passierenden, dass dir der Ausleger über den Derrick überschlägt.

Und jeder Ausleger steht unterlasst unter Spannung und das können schon einmal ein paar Meter durchbiegung sein, gerade bei den immer länger werdenden Ausleger.

Gruß Jan
--
Auf nach Schweden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4754 — Direktlink
03.05.2020, 12:12 Uhr
ulrich




Zitat:
Adrian Flagmeyer postete
...

- Der Haken wird von einer Fremdfirma geliefert.

...

beispielsweise:

https://www.mohr-hebetechnik.de/hebetechnik/hakenflaschen

https://www.irizarforge.com/Worldwide/Homologations.aspx


https://www.voestalpine.com/stahl/Stories/Weltrekord-am-Haken#

Wer sich tiefer mit der Materie beschäftigen will:
Manufacturing of heavy duty hooks - forging or casting
oder sogar 3D-Druck (mit anschließender Wärmebehandlung wie beim Gießen)

Dieser Post wurde am 03.05.2020 um 13:01 Uhr von ulrich editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4755 — Direktlink
03.05.2020, 13:16 Uhr
sachse



bist vom Fach ? nein

Jan , Danke

Dieser Post wurde am 03.05.2020 um 13:17 Uhr von sachse editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4756 — Direktlink
03.05.2020, 14:51 Uhr
Rostocker



https://www.rostock-port.de/aktuelles/meldung/schwerer-unfall-im-rostocker-ueberseehafen.html

hier die passende Aufklärung zur "Spekulation"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4757 — Direktlink
03.05.2020, 18:06 Uhr
kim

Avatar von kim

@Rostocker. Thank for the link.
--
Towercrane operator
Towercrane 1:50 scale model.
Hevy transport 1:87 scale model.
,,,,,,,,,,,,,,,,,,
BKK TOWERCRANE.
http://www.flickr.com/photos/bkktowercrane/
https://www.facebook.com/bkk.towercrane
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4758 — Direktlink
03.05.2020, 18:49 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Moin,

ich muss mal zu dem Hub an sich 2 Fragen stellen.

Ich stelle es mir jetzt so vor, die Barge mit 5500t wird zum Testen aus dem Wasser gehoben.
Solange die Barge noch im Wasser liegt, wird nicht die Kraft benötigt, um sie zu heben, die an Land nötig wäre, weil erst mal gibt das Wasser ja noch Auftrieb
und " unterstützt " den Hub.
Richtig oder Falsch ?

In dem Moment, wo sich die Barge vom Wasser löst, strömt erst mal Wasser unter die Barge nach, es entsteht, bis zu dem Zeitpunkt, wo sich die Wassermassen ausgeglichen haben, eine Kraft, die dem Hub entgegen wirkt. Dann wäre die nötige Kraft für das Heben aus dem Wasser für einen Moment größer, als beim Heben der gleichen Last an Land.
Richtig oder Falsch ?

Hoffe, das der Inhalt meiner Fragen jetzt nicht im Vorfeld schon Grund für das Durchwischen in diesen Thema war.
Das soll nicht der Spekulation zum Unfallhergang dienen.
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4759 — Direktlink
03.05.2020, 19:41 Uhr
Carsten Frank



Die Barge verdrängt so viele m3 Wasser wie die in Tonnen wiegt. Auftriebskraft und Gewichtskraft sind im Gleichgewicht.
Wird sie angehoben übernimmt der Kran die Last entsprechend wie die Wasserverdrängung abnimmt.
Gleichzeitig wird das Schiff (vermutlich durch Ballastwasser) so ausgetrimmt dass es trotz Lastmoment vom Kran und Last am Kran weiter in Waage liegt.
Beim plötzlichen Lastverlust konnte man demnach überhaupt nicht mehr verhindern dass das Schiff zur Kaiseite rollte (die Schieflage auf den ersten Bildern) und der Ausleger nach hinten über kippte).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4760 — Direktlink
03.05.2020, 21:04 Uhr
Daniel954SME




Zitat:
Carsten Frank postete
Die Barge verdrängt so viele m3 Wasser wie die in Tonnen wiegt. Auftriebskraft und Gewichtskraft sind im Gleichgewicht.
Wird sie angehoben übernimmt der Kran die Last entsprechend wie die Wasserverdrängung abnimmt.
Gleichzeitig wird das Schiff (vermutlich durch Ballastwasser) so ausgetrimmt dass es trotz Lastmoment vom Kran und Last am Kran weiter in Waage liegt.
Beim plötzlichen Lastverlust konnte man demnach überhaupt nicht mehr verhindern dass das Schiff zur Kaiseite rollte (die Schieflage auf den ersten Bildern) und der Ausleger nach hinten über kippte).

Da hast du recht, bis auf die Sache mit dem Ausleger, der kippte durch den Spannungsabfall nach hinten wie ein gespannter Bogen, bei dem man die Sehne durchschneidet. Oben am A-Bock knickte der Ausleger durch die Wucht des Aufschlages dann ab. Alles eigentlich einfache Physik aber mit katastrophalen Auswirkungen. Das kann bei jedem Test oder einsatz eines Krans passieren. Glücklicherweise gab es keine Toten, leider aber Verletzte, denen gute Besserung
--
MfG Daniel

Daniel Flore Custom Modelle: https://www.facebook.com/DanielFloreCustomModelle/?view_public_for=104035304627453
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4761 — Direktlink
03.05.2020, 21:35 Uhr
LTR13000



Wenn man sich die Bilder und Videos anschaut kann man eigentlich schon von einem Wunder sprechen das da nicht noch duetlich mehr Personen zu Schaden gekommen sind.

Ob, und wie stark sich ein "Sog" beim herausheben aus dem Wassr bildet, hängt besonders von der Form vom Schiffsboden (Barge), und dem Winkel mit dem das Teil gehoben wird ab. Je flacher der Boden ist, um so eher und größer bildet sich ein "Sog", wenn das Teil eben ausgehoben wird. Durch leichtes schräg stellen kann dem entgegen gewirkt werden.

Dieser "Sog" ist aber nicht so groß, das der Kran überlastet werden würde, zudem wird die Last ja auch angezeigt, bzw. würde es durch die Überlastsicherung abgefangen. Messbar ist es bestimmt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4762 — Direktlink
03.05.2020, 23:17 Uhr
McOtti

Avatar von McOtti

Hallo

hier sind Bilder vom Haken aufgetacht ...
https://www.facebook.com/109053730687975/photos/pcb.138325357760812/138325141094167/?type=3&__tn__=HH-R&eid=ARDx9i-dnqoWvxxOjFoCcVEkPAqSqaC2_GRVWvAK1DtFQpw7JQm74WtK4N0zQfHyUfwULnoEP_OuZJeY&__xts__%5B0%5D=68.ARD6xG3N-cKrh-ohVbH8H4u7lhyHw5G2SP6fMlaTsPiPiall0kr9q7AyHX2605kMvzyTZaIb3SlXS83HhS97OkBIfmYp3T70O9Atb7DiHQx-paHCTQEAgDM1p9meH5e9O-Pc21AujUu9fFteEB3_hLZZPm4N2T78uIJkpB9Uql5cGsP9ngFvn_QBy7LA2a5N_mv-yzABQBoGjwcyud40s2UZgIM6_VMG4G3pgGaNcxD_WeN7Y3cWfgbJ9n84PAIt3eRZQpe5atCbidbrIoib9qcW5FcvkEPE4WAIZXFwC37jyB9TX0QK4fZ3MRInXoT0sm6SYSlJeI5ZaQs45GoYMYZq3XknqlUtb_iO8Pid51cyho47S0s6x1E
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4763 — Direktlink
04.05.2020, 11:12 Uhr
Graf Koks



Vor knapp einer Woche noch posierte die 35 Mann starke Montagemannschaft vor dem Kran und man war stolz darauf wegen dem Virus gemeinsam freiwillig in Quarantäne gegangen zu sein, um die rechtzeitige Ablieferung des Kranschiffs nicht zu gefährden.
Da haben diese Jungs und hunderte andere Menschen mit Begeisterung lange Zeit Tag für Tag an so einem Projekt gearbeitet und dann macht so ein verkackter fehlerhafter Kranhaken große Teile davon in ein paar Sekunden zu Kernschrott. Möchte nicht wissen, wie beschissen sich diese Leute nun fühlen, zudem muß es ja trotzdem weitergehen.
Die Ursache der Haverie ist ja recht eindeutig, somit wird man denke ich recht schnell mit der Demontage und Neuaufbau des Krans beginnen.
Bei den enormen negativen Krafteinwirkungen auf den ganzen Kran und auch das Schiff durch das schlagartige abreißen von 5000 tonnen und dem anschließenden Überschlag des schweren Auslegers, sind allerdings weitere strukturelle Schäden zu befürchten, die man so auf Bildern nicht sieht

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4764 — Direktlink
04.05.2020, 14:26 Uhr
Michi36



Ein LRT1100 ist nicht gearde für Weichen Untergrund gedacht.

Hier wie sie versuchen ihn wieder festen Untergrund zugeben

https://www.youtube.com/watch?v=7463ilAEO_Q

Dieser Post wurde am 04.05.2020 um 14:57 Uhr von Michi36 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4765 — Direktlink
04.05.2020, 14:56 Uhr
Andre Schirmer

Avatar von Andre Schirmer


Zitat:
Graf Koks postete
Vor knapp einer Woche noch posierte die 35 Mann starke Montagemannschaft vor dem Kran und man war stolz darauf wegen dem Virus gemeinsam freiwillig in Quarantäne gegangen zu sein, um die rechtzeitige Ablieferung des Kranschiffs nicht zu gefährden.
Da haben diese Jungs und hunderte andere Menschen mit Begeisterung lange Zeit Tag für Tag an so einem Projekt gearbeitet und dann macht so ein verkackter fehlerhafter Kranhaken große Teile davon in ein paar Sekunden zu Kernschrott. Möchte nicht wissen, wie beschissen sich diese Leute nun fühlen, zudem muß es ja trotzdem weitergehen.
Die Ursache der Haverie ist ja recht eindeutig, somit wird man denke ich recht schnell mit der Demontage und Neuaufbau des Krans beginnen.
Bei den enormen negativen Krafteinwirkungen auf den ganzen Kran und auch das Schiff durch das schlagartige abreißen von 5000 tonnen und dem anschließenden Überschlag des schweren Auslegers, sind allerdings weitere strukturelle Schäden zu befürchten, die man so auf Bildern nicht sieht

Gruß

Was richtig Beschissen sein wird, ist das einige Arbeitsplätze auf der Kippe stehen dürften, durch denn Vorfall. Die Orion 1 wird mit sicherheit die nächsten Monate gar Jahr oder länger kein Geld verdinnen.

Schöne Grüße aus
Leipzig
--
Tuuuunnäääääl, fährsde rein, wirds duuuunkääääl.... fährsde raus, wirds hääääääll, Tuuuuunnäääääl
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4766 — Direktlink
04.05.2020, 17:07 Uhr
M. Krämer



Und so sah der Haken mal aus...
https://vertikal.net/en/news/story/35316/5000-tonne-crane-collapses-during-test
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4767 — Direktlink
04.05.2020, 19:30 Uhr
Derrick



SehenswerteDokumentation des NDR zum missglückten Gastanktransport in Sögeln:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_nordreportage/Gas-Tank-im-Graben,dienordreportage1052.html

Oder direkt bei YouTube:
https://youtu.be/wzjWFHovLvE

Respekt, dass Wagenborg die Doku nicht abgebrochen hat!

Dieser Post wurde am 04.05.2020 um 19:32 Uhr von Derrick editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4768 — Direktlink
04.05.2020, 22:00 Uhr
Hajo




Zitat:
Derrick postete


Respekt, dass Wagenborg die Doku nicht abgebrochen hat!

Wie denn auch? Das lag nicht in deren Hand, der NDR lässt sich wohl nicht vorschreiben, was sie filmen.

Davon ab finde ich das Eventpublikum zum Ko****. Tickets schreiben bringt Geld für die jetzt immer leeere Staatskasse
--
mir doch egal!

Dieser Post wurde am 04.05.2020 um 22:01 Uhr von Hajo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4769 — Direktlink
05.05.2020, 01:42 Uhr
baroni

Avatar von baroni


Zitat:
Hajo postete

Zitat:
Derrick postete


Respekt, dass Wagenborg die Doku nicht abgebrochen hat!

Wie denn auch? Das lag nicht in deren Hand, der NDR lässt sich wohl nicht vorschreiben, was sie filmen.

...


Naja Hajo,
das Filmen kann man wohl kaum verbieten (es sei denn man filmt mit einem Handy).
Aber es gibt dann doch einen Unterschied zwischen "Kommen sie doch zu uns in den Baucontainer herein..." und "Kein Kommentar!", oder?

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4770 — Direktlink
05.05.2020, 01:46 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Bevor ich mir noch einen weiteren Wolf suche...

Zu dem Unglück in Rostock mit dem Testhub, gibt es dazu wirklich nur die eine Filmszene, in dem der Ausleger über den Scheitelpunkt überschlägt. Hat tatsächlich keiner den Augenblick erwischt, wo Teile des Hakens meinten, zukünftig getrennte Wege gehen zu wollen?

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4771 — Direktlink
05.05.2020, 09:08 Uhr
matze-on

Avatar von matze-on


Zitat:
baroni postete

Zitat:
Hajo postete

Zitat:
Derrick postete


Respekt, dass Wagenborg die Doku nicht abgebrochen hat!

Wie denn auch? Das lag nicht in deren Hand, der NDR lässt sich wohl nicht vorschreiben, was sie filmen.

...


Naja Hajo,
...
Aber es gibt dann doch einen Unterschied zwischen "Kommen sie doch zu uns in den Baucontainer herein..." und "Kein Kommentar!", oder?

Gruß,
Thorsten
(baroni)

Genau so sehe ich das auch. Ich finde, das die Art und Weise, wie die Firma Wagenborg damit umgegangen ist, nachahmenswert. Am Ende ist dadurch deutlich weniger shitstorm im Internet verbreitet worden, als es sonst der Fall gewesen wäre. Selbst die Klugsch... haben sich recht bedeckt gehalten!
--
Viele Grüße aus dem Südwesten Niedersachens
Matze

www.matze-on.de
Windenergie im Osnabrücker Land
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4772 — Direktlink
05.05.2020, 10:57 Uhr
Derrick




Zitat:
baroni postete

Zitat:
Hajo postete

Zitat:
Derrick postete


Respekt, dass Wagenborg die Doku nicht abgebrochen hat!

Wie denn auch? Das lag nicht in deren Hand, der NDR lässt sich wohl nicht vorschreiben, was sie filmen.

...


Naja Hajo,
das Filmen kann man wohl kaum verbieten (es sei denn man filmt mit einem Handy).
Aber es gibt dann doch einen Unterschied zwischen "Kommen sie doch zu uns in den Baucontainer herein..." und "Kein Kommentar!", oder?

Gruß,
Thorsten
(baroni)

Exakt!
Wagenborg ist doch nicht verpflichtet, dem NDR für O-Töne zur Verfügung zu stehen – oder gar dem Kamerateam Einblicke hinter den abgesperrten Bereich zu ermöglichen. Dass der NDR auch ohne diese Inneneinsichten von öffentlichem Grund – also von außen – weiter den Transport hätte begleiten können, versteht sich doch von selbst.

Dieser Post wurde am 05.05.2020 um 10:59 Uhr von Derrick editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4773 — Direktlink
05.05.2020, 17:16 Uhr
UTB




Zitat:
baroni postete
Bevor ich mir noch einen weiteren Wolf suche...

Zu dem Unglück in Rostock mit dem Testhub, gibt es dazu wirklich nur die eine Filmszene, in dem der Ausleger über den Scheitelpunkt überschlägt. Hat tatsächlich keiner den Augenblick erwischt, wo Teile des Hakens meinten, zukünftig getrennte Wege gehen zu wollen?

Gruß,
Thorsten
(baroni)

Film nicht, aber ein (!) Foto kurz vorher im aktuellen NDR-Video. Es gibt tatsächlich Leute, die Schiffe fotografieren.

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Hoher-Schaden-nach-Kranunfall-aber-keine-Umweltbelastung,hafenkran156.html
--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!

Dieser Post wurde am 05.05.2020 um 17:20 Uhr von UTB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
4774 — Direktlink
05.05.2020, 22:18 Uhr
Hajo




Zitat:
Derrick postete

Zitat:
baroni postete

Zitat:
Hajo postete

Zitat:
Derrick postete


Respekt, dass Wagenborg die Doku nicht abgebrochen hat!

Wie denn auch? Das lag nicht in deren Hand, der NDR lässt sich wohl nicht vorschreiben, was sie filmen.

...


Naja Hajo,
das Filmen kann man wohl kaum verbieten (es sei denn man filmt mit einem Handy).
Aber es gibt dann doch einen Unterschied zwischen "Kommen sie doch zu uns in den Baucontainer herein..." und "Kein Kommentar!", oder?

Gruß,
Thorsten
(baroni)

Exakt!
Wagenborg ist doch nicht verpflichtet, dem NDR für O-Töne zur Verfügung zu stehen – oder gar dem Kamerateam Einblicke hinter den abgesperrten Bereich zu ermöglichen. Dass der NDR auch ohne diese Inneneinsichten von öffentlichem Grund – also von außen – weiter den Transport hätte begleiten können, versteht sich doch von selbst.

ok Jungs Ihr habt ja recht. Nix für ungut
--
mir doch egal!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 188 ] [ 189 ] [ 190 ] -191- [ 192 ] [ 193 ] [ 194 ]     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung