Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Vorbild » Auflieger/Anhänger/Trailer (allgemein) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ]
075 — Direktlink
20.11.2017, 12:45 Uhr
Ch. Romann



Der gleiche Trailer, andere Nummer ? Auf jeden Fall noch von der anderen Seite :

@ Kim: thank's a lot. Could be a plan for model right! (But i've so many plans )

This here the same Trailer with other number i dont know, but the other side it shows






--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
076 — Direktlink
20.04.2018, 19:39 Uhr
Ch. Romann



Humbaur "Allcomfort Tandem"
mit hydraulischer Brücke










--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
077 — Direktlink
30.05.2018, 11:25 Uhr
Ch. Romann



Da eröffne ich mal die Badesaison

(etwas Abkühlung wäre jetzt nicht schlecht) :










--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
078 — Direktlink
05.06.2018, 07:47 Uhr
Ch. Romann



Müller Mitteltal TM 2-achs-Mulde mit "Hydro Fixx" Ladungssicherung
Mulde mit Hydro-Pneumatischer Fixierung :










--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
079 — Direktlink
27.06.2018, 11:00 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Sattelauflieger mit faltbarem Schwanenhals


Zitat:
Jobo postete am 1.6.2018

Servus,

Zwischendurch mal ein paar Bilder von diversen Fahrzeugen die die Dampfmaschinen zum Gelände brachten.
[…]





[…]

Habe die Ehre
Hermann


Zitat:
Jobo postete am 1.6.2018
Servus,
[…]


Habe die Ehre
Hermann


Zitat:
Jobo postete am 1.6.2018
Servus,


Dieser Volvo wird gleich absatteln.




Und asu dem Schwanenhals wird dabei eine Auffahrtsrampe.


[…]

Habe die Ehre
Hermann

Hallo,

Hermann hat von der „Great Dorset Steam Fair“ 2017 ein paar Bilder von Satteltiefladern mit faltbarem Schwanenhals mitgebracht. Bisher dachte ich, so etwas gäbe es nur in den USA, aber auch in Großbritannien sind sie wohl verbreitet, wie man hier sieht.

Gibt es auch in Deutschland solche Auflieger?

Ich finde die Konstruktion eigentlich ganz praktisch, weil man eine vollwertige, breite Rampe immer dabei hat, die am Fahrzeugheck nicht im Wege ist (wie die üblichen Klapprampen) und trotzdem sehr schnell in Betrieb genommen werden kann, weil nicht langwierig der Schwanenhals abgefahren werden muß.
Nachteilig könnte ich mir vorstellen, dass die bewegliche Schwanenhalskonstruktion vielleicht etwas wackelig ist bzw. im Vergleich zu einer abfahrbaren recht schwer konstruiert sein muß.

Als Hersteller habe ich auf die Schnelle nur US-Hersteller gefunden:
Kalyn Siebert
XL Specialized Trailers
Trail-EZE
K-Line

Beim chinesischen Hersteller Anster Trailer gibt es auch mal eine Gegenüberstellung von abfahrbarer vs. faltbarer Schwanenhals.

Bei den US-Herstellern gibt es auch immer hydraulische Stützen unter dem vorderen Ende des Tiefbettes, damit man das Bett auch in Querrichtung gt ausrichten kann. Ist das eingentlich immer so?
Wer ist der Hersteeller der von Hermann gezeigten Falttieflader?

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
080 — Direktlink
27.06.2018, 12:07 Uhr
Transocean



Hallo Christoph,
diese abfaltbaren Schwanenhals Tieflader werden in Großbritannien von King Trailers und Andover Trailers gebaut. Bei dem einen Bild von Hermann kann man den Namen "King" noch am Schwanenhals sehen. In Deutschland habe ich einen solchen Tieflader nur bei der Fa. MAFI gesehen. Bild scanne ich dir, kann es leider nicht einstellen.
Gruß aus Osnabrück
Manni
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
081 — Direktlink
27.06.2018, 12:29 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Menzitowoc postete Nachteilig könnte ich mir vorstellen, dass die bewegliche Schwanenhalskonstruktion vielleicht etwas wackelig ist bzw. im Vergleich zu einer abfahrbaren recht schwer konstruiert sein muß.

Hinzu kommen vielleicht noch zwei weitere Nachteile:

1) Beim Ablegen liegt der Königszapfen schlicht und ergreifend im Dreck, das ist für die Sattelkupplung und ihre Verriegelung nicht gerade förderlich.

2) Es können keine Gegenstände auf dem Schwanenhals mitgenommen werden (Werkzeuge, Ersatzreifen, Ladungssicherung etc).

Aber ansonsten ein praktisches (und schnelles Konzept). Muss man halt abwägen!

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
082 — Direktlink
27.06.2018, 13:09 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo Hendrik,

die Frage nach dem Königszapfen habe ich mir auch schon gestellt, aber da gibt es eine Lösung, wie ich vor kurzem festgestellt habe: der ist an einer klappbaren Platte befestigt, die manuell entriegelt und hochgezogen wird, bevor der Schwanenhals ganz auf den Boden abgelassen wird. Damit verschwindet der Königszapfen im Rahmenteil der Rampe.
In diesem Film sieht man das ab 4:14 min. Ob das aber grundsätzlich so gemacht wird, weiß ich nicht. Aber einen verdreckten Königszapfen kann ich mir eigentlich nicht als sinnvolle Dauerlösung vorstellen.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 27.06.2018 um 13:09 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
083 — Direktlink
27.06.2018, 13:52 Uhr
Transocean



Bei den Ölfeldaufliegern die wir in der Wüste benutzten hatte sich der Aufliegerhersteller die Fa. Tapper aus Ratingen eine Lösung mit Hilfe einer Schraubenspindel einfallen lassen. Der Königsbolzen konnte mit Hilfe eines 30 mm INBUS Schlüssels in die Gleitplatte versenkt werden. War zwar immer noch eine ziemlich Verschleiß Intensive Lösung ( Fett und Sand schmirgeln gut) aber der Königszapfen blieb unbeschädigt. Bei anderen Herstellern war der Königsbolzen ( Pop up Pin ) in der Ladefläche versenkbar und die eigentliche Sattelkupplung war unter dem Auflieger verschraubt. Ob diese Lösungen bei den absenkbaren Schwanenhälsen verwendet wurde weiß ich leider nicht.
Gruß
Manni
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
084 — Direktlink
04.08.2018, 22:59 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

Manni (User Transocean) hat mir dieses Bild eines MAFI Satteltieflader mit abklappbaren Schwanenhals des Typs SAT aus einem schweizerischen INUFA-Prospekt abgescannt. Nach der Beschreibung scheint der Tieflader auch für den regulären Straßentransport bestimmt gewesen zu sein (80 km/h möglich). MAFI ist ja heute auf den innerbetrieblichen Transport spezialisiert.



Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
085 — Direktlink
18.08.2018, 18:18 Uhr
Ch. Romann



Schwarzmüller "4-Achs-Tiefladeanhänger mit gekröpftem Tableau" :







https://up.picr.de/33597236fd.jpg


--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.

Dieser Post wurde am 18.08.2018 um 22:57 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
086 — Direktlink
11.01.2019, 15:06 Uhr
Ch. Romann



Silosteller-Tandemanhänger M-Tec:










--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
087 — Direktlink
11.01.2019, 15:07 Uhr
Ch. Romann





"Schildersammlung":





Abstützung:


--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
088 — Direktlink
07.08.2019, 17:23 Uhr
Ch. Romann



Bagela BKT 27 Kabeltrommelanhänger:










--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
089 — Direktlink
07.08.2019, 17:25 Uhr
Ch. Romann












--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
090 — Direktlink
07.08.2019, 20:14 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Für Kabel ist der Anhänger nicht sonderlich geeignet. Kabel-(Trommel) mit dem Volumen dürften ein Gewicht habe, die diese windige Konstruktion nicht trägen können wird. Ich tippe auf diese flexiblen Kunststoff-Röhren, die gerne als Drainage verlegt werden.

Ein wenig Google nach Bagela gefragt fördert dann auch 'Rohrbund-Transportanhänger zu Tage:

https://www.bagela.de/de/produkte-loesungen/transportanhaenger/rohrtrommel-rohrbund-transportanhaenger/rohrbund-transportanhaenger.html

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
091 — Direktlink
07.08.2019, 20:41 Uhr
sachse




Zitat:
baroni postete
Für Kabel ist der Anhänger nicht sonderlich geeignet. Kabel-(Trommel) mit dem Volumen dürften ein Gewicht habe, die diese windige Konstruktion nicht trägen können wird. Ich tippe auf diese flexiblen Kunststoff-Röhren, die gerne als Drainage verlegt werden.

Ein wenig Google nach Bagela gefragt fördert dann auch 'Rohrbund-Transportanhänger zu Tage:

https://www.bagela.de/de/produkte-loesungen/transportanhaenger/rohrtrommel-rohrbund-transportanhaenger/rohrbund-transportanhaenger.html

Gruß,
Thorsten

(baroni)

es werden auch Rohrbunde für Gas +Wasser transportiert ,die dann beim Bohr-Spühl Verfahren eingezogen werden

Dieser Post wurde am 07.08.2019 um 20:41 Uhr von sachse editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
092 — Direktlink
08.08.2019, 08:44 Uhr
Ch. Romann



Hallo Thorsten und sachse,

oder einfache Leerrohrtrommeln.
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
093 — Direktlink
20.10.2020, 13:37 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

wir hatten in diesem Thread ja schon so manche ungewöhnliche Anhängerkonstruktion, so dass man wohl auch die folgende Konstruktion hier erst mal einsortieren kann: Eine mobile Straßensperre der Firma Sälzer Security, die als Anhänger transportiert wird. Aufgenommen habe ich die Bilder Anfang Oktober 2020 am Frankfurter Waldstation – oder wie das Ding auch immer aktuell heißt. Dort soll mit dieser Barriere wohl die Durchfahrt durch die Flughafenstraße reguliert bzw. im Zweifelsfall blockiert werden.


In der Standardversion hat die mobile Sperre eine lichte Durchfahrtsbreite von 3,6m; es gibt aber auch breitere Modell mit 4,8m oder sogar 6,0m. Hier ist die Sperre in der Betriebsposition zu sehen, bei der die Zweispur-Hinterachse auf der Seite der Drehschemelachse gestellt ist. Beim Transport wird die Hinterachse unter der aufgebockten Sperre hindurch zur anderen Seite gerollt und dort verbolzt.


Hier ist die Heckseite der Sperre mit den beiden Stützen zu sehen, die über verbundene Stockwinden die Sperre in die Transportposition hochheben. Auf dieser Seite wird die Zweispur-Hinterachse angebracht.




Das Drehschemel-Doppelrad wird zum Transport nach unten geklappt und dann wieder verbolzt. Die 2-Spur-Hinterachse ist auf dieser Seite nur (diebstahl)fest untergestellt.


Die Hinterräder sind sogar gefedert. Gleichwohl sieht die Konstruktion nicht so aus, als ob man damit über die Autobahn fahren kann und dürfte.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Trailer-Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
094 — Direktlink
22.10.2020, 09:55 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

von einem Hobbykollegen stammen die Bilder dieses französischen Aufliegers für den Transport von Fertigbeton-(Platten)-Elementen – aufgenommen im Mai 2017 in Cahors in Frankreich. Der Auflieger ist laut Typenschild Baujahr 1971; jedoch ist kein Hersteller zu erkennen. Es ist lediglich eine Typenbezeichung „SR290.190 B“ und die Zahl „29000“ zu lesen, was wohl 29t Gesamtgewicht bedeutet.

Hier wird Hilfe benötigt!

Zur Firma „prefabay“ habe ich nicht viel gefunden. Nach Firmenregistern war sie in Toulouse ansässig und scheint schon geschlossen zu sein.


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt
@ Hendrik: Viele Grüße an den Chassisexperten hier im Forum und deshalb ein Blick auf die Achskonstruktion mit den Blattfederpaketen. Zusätzlich sehe ich auch noch Längslenker. Wozu dienen diese?

Wer kann den Hersteller identifizieren?

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Trailer-Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
095 — Direktlink
26.10.2020, 09:29 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

von einem Hobbykollegen und Mitforisten habe ich die Information erhalten, dass es sich bei dem Fertigbetonteile-Auflieger aus dem vorangegangenen Posting Nr. 94 um ein Modell des belgischen Herstellers Gheysen&Verpoort handelt. Es gibt dazu auch Bilder, die das belegen, jedoch hier nicht gezeigt werden dürfen.

Wie man am Link sehen kann, ist der Hersteller Gheysen&Verpoort auch heute noch sehr aktiv, aber hat sich auf andere Arten von Anhängern und Aufliegern spezialisiert; einen vergleichbaren Fertigteiltransporter gibt es nicht mehr im Angebot.

In Deutschland war diese Aufliegerbauweise nicht erlaubt, nachdem die Berufsgenossenschaft Unfälle beim Entladen registiert hatte. Bei hohen Fertigteile bzw. bei Teilen mit hohem Schwerpunkt wandert der Gesamtschwerpunkt des teilbeladenen Fahrzeuges beim unsymmetrischen Entladen sehr schnell hin- und her oder wandert so weit aus, dass die Auflieger leicht umstürzten.

Von Langendorf soll es eine ähnliche Konstruktion gegeben haben, die jedoch mit „For Export Markets Only“ gekennzeichnet war.

@ Manni / Transocean: Vielen Dank für die Bestimmung des Aufliegers und die Hintergrundinformationen zu diesem Ladekonzept.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
096 — Direktlink
26.10.2020, 16:27 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

von einem Hobbykollegen stammen die Bilder dieser Anhängerkonstruktion zum Transport von Gitterteilen des Gottwald AK850-103 bei der Toense-Niederlassung Dortmund. Hersteller der Anhänger war Kässbohrer.
Später wurden sie zu 4-Achs-Modulen für den Transport von Gitterteilen des Bracht´schen DEMAG TC 3600 Quicklifters (Gottwald AK630-83) umgebaut.


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Trailer-Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
097 — Direktlink
26.10.2020, 17:19 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann


Zitat:
Menzitowoc postete
Hallo,

von einem Hobbykollegen stammen die Bilder dieser Anhängerkonstruktion zum Transport von Gitterteilen des Gottwald AK850-103 bei der Toense-Niederlassung Dortmund. Hersteller der Anhänger war Kässbohrer.
Später wurden sie zu 4-Achs-Modulen für den Transport von Gitterteilen des Bracht´schen DEMAG TC 3600 Quicklifters (Gottwald AK630-83) umgebaut.

Gruß Christoph

Hallo,

die Toense-NL war genaugenommen die in Herne!

Die gezeigten Trailer stammen allerdings ursprünglich zum Lieferumfang des AK 300-98 der an Toggenburger gelifert wurde!

Toense kaufte dann später den Kran incl. der Trailer. Der Kran wurde dann an Johnson/RSA verkauft, allerdings ohne die Trailer.

Als Toense dann auch den AK 850 an Bracht verkaufte, gelangten die Trailer auch dorthin. Der besagte Umbau wurde übrigens von Tang/Hilden durchgeführt!

Mich würde interessieren wo die/der abgeblieben ist.

Edit: Zitat repariert
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.

Dieser Post wurde am 27.10.2020 um 06:53 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
098 — Direktlink
26.10.2020, 22:03 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Menzitowoc postete
von einem Hobbykollegen stammen die Bilder dieser Anhängerkonstruktion zum Transport von Gitterteilen des Gottwald AK850-103 bei der Toense-Niederlassung Dortmund. Hersteller der Anhänger war Kässbohrer.
Später wurden sie zu 4-Achs-Modulen für den Transport von Gitterteilen des Bracht´schen DEMAG TC 3600 Quicklifters (Gottwald AK630-83) umgebaut.


Bildquelle: Bekannt

Die "Halteklammern" - anscheinend zu Ladungssicherung - finde ich spannend. Weiß jemand, wie die betätigt werden? Auf den Fotos sieht das nach fetten Schauben aus. Und wie klappt man die Klammern weg, um Gittermastteile auf- und abzuladen?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
099 — Direktlink
27.10.2020, 08:43 Uhr
Schwergewicht

Avatar von Schwergewicht

Moin;Sebastian.
Die Halteklammern sind drehbar; das Heisst; die Enden links neben den Schrauben stehen nur auf der Grundplatte auf. Durch das anziehen der Schrauben wird die Runde Klammer nach unten gedrückt und klemmt somitdas Eckrohr des Mastes fest. Diese Art der Befestigung wird sehr oft z. Bsp. in Stahlbauhallen verwendet, um z. Bsp. Kabelpritschen oder Versorgungsleitungen zu befestigen.
--
Gruss aus Rhein-Main
Stefan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ]     [ Vorbild ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung