Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Sechsspuriger Ausbau der A3 im Spessart (BAB3) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 62 ] [ 63 ] [ 64 ] -65-
1600 — Direktlink
01.08.2018, 21:20 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Und das hier beantwortet gleich die nächste Frage von Patent:



Wie man auf dem Bild außerdem sieht, ist beim dritten Pfeiler der RFB Frankfurt das erste Segment nach der Sprengung schon fertig (der unterste Stummel stand ja schon vor der Sprengung) und das dritte Segment scheint heute betoniert worden zu sein - oben aus der Schalung schaut schon die Armierung heraus und wie man sieht, wurde gerade eine Plastikplane oben über den Pfeiler gelegt.

Auch die Zerkleinerung der Überreste der Sprengung geht weiter. Erwartungsgemäß fährt der Bell B40E die Betonbrocken zum Brecher im Bereich zwischen RA Spessart und St2312.








Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1601 — Direktlink
02.08.2018, 15:43 Uhr
Patent



Jetzt habe ich doch noch eine Frage: Warum hat man eigentlich den Ausleger des TDK vor der Sprengung abgebaut? Naiv betrachtet war doch der untere Teil des Kranes durch die Sprengung gefährdet. Doch genau den hat man stehen lassen. Der Ausleger war soweit oberhalb der Brücke, dass ich mir eine direkte Wirkung auf diesen gar nicht vorstellen kann. Gefährdet war er lediglich indirekt, wenn durch die Sprengung der untere Teil einknickt. Aber dann hätte man ihn dich ganz abbauen müssen.

Viele Grüße aus Ingolstadt

Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1602 — Direktlink
02.08.2018, 16:29 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Das war vielleicht zur Hälfte Kosten für den Abbau gespart und zur anderen Hälfte Risiko minimiert, falls doch was schief geht, dass nicht der ganze Kran hinüber ist. Andererseits hätte sich der Kran über ein halbes Jahr sonst nur im Wind gedreht weil er nichts zum Arbeiten hatte. Evtl. wollte man das nicht?
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1603 — Direktlink
02.08.2018, 16:50 Uhr
Patent



Danke für die rasche Antwort. Ich verstehe, dass der Ausleger mit dem Führerhaus etwas teurer als der Rest ist.

Übrigens, am 6. August wird die AS Heidingsfeld wieder voll in Betrieb genommen und ab 13. August der Asphalt in Aschaffenburg erneuert.

Viele Grüße aus Ingolstadt

Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1604 — Direktlink
02.08.2018, 21:55 Uhr
Jens P.



Was passiert eigentlich mit der alten Brücke über die A3 neben der Monobogenbrücke?
Wird sie einfach mit verfüllt?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1605 — Direktlink
02.08.2018, 23:59 Uhr
Patent




Zitat:
Jens P. postete
Was passiert eigentlich mit der alten Brücke über die A3 neben der Monobogenbrücke?
Wird sie einfach mit verfüllt?

Zur Zeit wird neben der alten Stützbogenbrücke eine Behelfsstraße gebaut. Der entsprechende Damm wurde bereits aufgeschüttet und die Sauberkeitsschicht ist ebenfalls zumindest teilweise aufgebracht. Nach Umlegung des Verkehrs auf diese Behelfsstraße wird die Stützbogenbrücke abgebrochen und der frei gewordene Platz verfüllt. Dann kann anstelle der alten Brücke die St2312 auf der Bestandsgradiente neu gebaut werden.

Die Stützbogenbrücke wurde beim Verfüllen des Einschnitts bisher sorgfältig ausgespart. Die Brücke einfach zu verfüllen wäre nicht möglich. Der Bogen steht unter beträchtlicher Spannung und würde ohne Wartung irgend wann brechen, was dann erhebliche Setzungen zur Folge hätte. Die Brücke muss daher abgebrochen werden.

Viele Grüße aus Ingolstadt

Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1606 — Direktlink
08.08.2018, 21:04 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Die provisorische Umfahrung der alten Brücke St2312 ist inzwischen asphaltiert, heute wurden die Bankette befestigt:





Ich gehe davon aus, dass die Umfahrung noch Schutzeinrichtungen wie Leitplanken oder Betongleitwände bekommt, dann kann der Abbruch der alten Brücke losgehen. (Ich hoffe, noch nächste Woche, dann bekäme ich zumindest noch etwas davon mit...)

Im Bereich der neuen AS Rohrbrunn für die Fahrrichtung Frankfurt wurde heute noch am Frostschutz gearbeitet. Der erste Fertiger steht aber schon bereit und die Leitdrähte sind auch schon in Arbeit, lange kann es also nicht mehr dauern, bis die erste Asphaltschicht kommt.
Auf der gegenüberliegenden Seite der Autobahn, auf dem Wertholzlagerplatz, wurden heute auch ehemalige BE-Flächen mit Oberboden "rekultiviert".


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1607 — Direktlink
11.08.2018, 11:07 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
Papalapup postete
hat zwar nichts direkt mit dem Ausbau im Spessart zu tun, betrifft aber die A3 im Bereich Aschaffenburg.
Hier wird Mitte August vor der Lärmschutzeinhausung in beiden Richtungen der Fahrbahnbelag saniert.
[...]
Das werden auf jeden Fall heftige 1,5 Monate mit viel täglichem Stau, besonders schlimm dann nach den Sommerferien...

Ja, das könnte unlustig werden. Aktuell werden ja auf der Mainbrücke Stockstadt für die Richtungsfahrbahn die Dehnungsfugen(?) saniert mit entsprechender Baustellenspurführung.

Wie ich inzwischen aus der Tagespresse erfahren habe, wird sich die Sanierung der Dehnungsfugen auf der Mainbrücke noch bis Oktober hinziehen. D.h., dass sich die beiden Baustellen zeitlich überlappen werden - der "Riesenspaß" dürfte damit gesichert sein.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1608 — Direktlink
13.08.2018, 14:41 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Inzwischen ist die Umfahrung der alten Brücke St2312 tatsächlich "aktiv" und der Abbruch hat begonnen:







Von der neuen AS-Rohrbrunn ist in Richtung westliches Baufeldende die Tragschicht und ein Großteil der Binderschicht aufgebracht. In der eigentlichen Anschlussstelle sind gerade die Leitdrähte für den Fertiger in Arbeit. Im Bereich der S-Kurve östlich der RA Spessart wird gerade am Frostschutz(?) gearbeitet.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1609 — Direktlink
15.08.2018, 13:10 Uhr
A3 WUE-FFRA Taeglich



Der Kran auf der Rohrbruchbrücke ist gestern wieder in betrieb genommen! Hoffentlich geht es bald weiter!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1610 — Direktlink
16.08.2018, 13:10 Uhr
rk1



Heute Morgen (nach 8 Uhr) war auffallend wenig Betrieb auf der ganzen Baustelle. In Rohrbrunn standen die LKW sogar noch in Parkposition.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1611 — Direktlink
16.08.2018, 18:24 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Hier ein paar Bilder von heute. Der Abbruch der Brücke St2312 geht voran, unmittelbar von der Rohrbuchbrücke bis in den Bereich der S-Kurve ist schon Asphalt eingebaut. Am dritten Pfeiler der Rohrbuchbrücke sind jetzt alle "geraden" (eigentlich verjüngen sie sich ja leicht nach oben) Segmente fertig, das erste Segment der Aufweitung nach oben wird gerade vorbereitet.









.
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1612 — Direktlink
16.08.2018, 18:25 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek










Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1613 — Direktlink
17.08.2018, 12:14 Uhr
al



Kaputt:



Grüße, Alex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1614 — Direktlink
17.08.2018, 12:32 Uhr
al





Grüße, Alex

Dieser Post wurde am 17.08.2018 um 12:33 Uhr von al editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1615 — Direktlink
17.08.2018, 21:31 Uhr
Franken-Frank



Klasse Bilder! Großen Dank an Sebastian und Alex.
Der Zusammenbruch des Bogens hat sicher mächtig gekracht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1616 — Direktlink
18.08.2018, 12:33 Uhr
A3_Pendler



Erstmal großer Dank an alle für die hervorragenden regelmäßigen Updates!

Gehört zwar nur am Rande hierher, aber offenbar plant man bei der alten A3-Brücke in Würzburg einen kontrollierten Rückbau ab September:

https://m.mainpost.de/regional/wuerzburg/A3-Bruecke-Ein-anspruchsvoller-Rueckbau-steht-bevor;art735,10032306
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1617 — Direktlink
18.08.2018, 14:31 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Da es, glaube ich, noch niemand gepostet hat: In der Bildergalerie der ABDNB für den Bauabschnitt Würzburg gibt es einen ganzen Haufen neue Bilder. Unter anderem vom Aushub am Katzenbergtunnel für die Richtungsfahrbahn Nürnberg und von den Vorbereitenden Maßnahmen zum Rückbau der alten Talbrücke Heidingsfeld.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1618 — Direktlink
18.08.2018, 18:11 Uhr
A3_Runner



Kommt eigentlich bei den neuen Brücken schon so etwas wie Ultrahochfester Beton zum Einsatz?

Mit welcher Haltbarkeit wird bei dieser A3 Brücke gerechnet?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1619 — Direktlink
19.08.2018, 07:38 Uhr
BenFranklinIII



Hallo,

von mir auch herzlichen Dank für die Bilder.

Da ich mir das Gerumpel über die A7 sparen wollte bin ich letztens wieder die A3 bis Nürnberg und dann die A9 bis München gefahren.
Dabei viel mir dann auf wieso Würzburg Nürnberg als PPP Projekt gemacht wird und Frankfurt Würzburg nicht.

W-N ist einfach viel günstiger als F-W und hat ähnlich viel LKW verkehr wie W-N.

Zwei größere Brücken wobei eine wohl noch im vom Staat finanzeirten abschnitt Geiselwind liegt. Sonst keine großen Erdbewegungen. Nur ein paar kleine Straßen die über die A3 gehen und einfache Fahrbahnverbreiterungen. Klar die A3 geht auch über ein paar Straßen. Alles aber kein Vergleich mit F-W.

Da gehen jetzt die Mauteinnahmen von dem Abschnitt an die Privaten Investoren obwohl man das Geld wunderbar hätte nutzen können um den teuren Abschnitt F-W quer zu subventionieren.
Ein Schelm der böses dabei denkt.

Wenn das nicht Rosinenpickerei ist was dann?

MfG

BB
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1620 — Direktlink
19.08.2018, 12:35 Uhr
Jens P.



Der Abschnitt durch den Spessart wäre für einen Investor wohl nicht finanzierbar. Das hat nichts mit Rosinenpickerei zu tun.

Bei uns wird auf 65km eine BAB privat erweitert. In einigen Abschnitten wird "lediglich der Mutterboden abgeschoben und im Anschluss die Fahrbahn betoniert" und dann gibts Abschnitte in denen etliche Brücken neu gebaut werden müssen.

Ein Vorteil ist die deutlich verkürzte Bauzeit. 4 Jahre für 65km sind schon nicht schlecht.
Im nächsten Abschnitt wird 10 Jahre länger rumgespielt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1621 — Direktlink
19.08.2018, 22:45 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Franken-Frank postete
Der Zusammenbruch des Bogens hat sicher mächtig gekracht.

Ich glaube, das war so nicht unbedingt beabsichtigt. Bei ersten Drittel des Überbaus hat man noch fein säuberlich zuerst die Brückengeländer und die Brückenkappen abgeknabbert, das war bei den restlichen zwei Dritteln nicht mehr so. Und auf dem Trümmerhaufen des eingestürzten Bogens liegen sogar noch die Baustellen-Verkehrsschilder, die schon längere Zeit auf den Fußwegen der alte Brücke lagen.

Was ich heute sonst noch so gesehen habe:
- An der "tiefen" Unterführung bei Bischbrunn ist schon der zweite Abschnitt des "Deckels" der Unterführung in Arbeit.

- An der Fußgängerunterführung, die der LTM1450 von BKL gebaut hat, sind von Osten her schon alle drei Asphaltschichten aufgebracht, von Westen her scheint der Frostschutz fertig zu sein. Nur über der Unterführung fehlt auf ein paar Dutzend Meter Länger der Frostschutz - es sah aber auch nicht danach aus, als ob das aktuell in Arbeit sei.

- Im Bereich der Brücke MSP32 scheint der "Leitungsbau" ziemlich fertig zu sein. Von der Frostschutzschicht ist aber noch nichts zu sehen.

- Die provisorische Anschlussstelle WÜ-Heidingsfeld für die Fahrtrichtung Nürnberg ist nun fertig und in Betrieb.


Zitat:
A3_Pendler postete
Gehört zwar nur am Rande hierher, aber offenbar plant man bei der alten A3-Brücke in Würzburg einen kontrollierten Rückbau ab September:

https://m.mainpost.de/regional/wuerzburg/A3-Bruecke-Ein-anspruchsvoller-Rueckbau-steht-bevor;art735,10032306

- Max Wild hat an der alten Talbrücke Heidingsfeld sehr interessante Hilfskonstruktionen errichtet, in den Bildern des oben verlinkten Zeitungsartikels sieht man nur einen Teil davon. Ich denke, die Demontage der Brückensegmente, insbesondere das über der Bahnlinie, wird sehr spannend. Ich hoffe, dass unsere Würzburg-Fraktion ein paar Bilder beisteuern wird.

Beweisfotos, auch von Andreas281, kommen irgendwann demnächst - wenn ich Zeit habe.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 19.08.2018 um 22:46 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1622 — Direktlink
19.08.2018, 23:33 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Nachtrag: Die Tagespresse bestätigt heute in einem Artikel den Spekulatius, den wir uns hier im Forum schon länger gebacken haben: Die Rohrbuchbrücke wird erst im Sommer 2019 fertig. Der restliche Bauabschnitt wird noch dieses Jahr fertig und in Betrieb genommen, es bleibt nur eine Baustellenspurführung unmittelbar über die Rohrbuchbrücke.

Interessante Details am Rande:
- Am 23. August werden die Fertigteile für die "Decke" der Unterführung unmittelbar an der RA Spessart eingehoben.

- Für die Fledermäuse, die die Sprengung der Rohrbuchbrücke verzögert haben, wird es "Überwinterungskästen" an der neuen Brücke geben.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 20.08.2018 um 21:31 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 62 ] [ 63 ] [ 64 ] -65-     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung