Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Sechsspuriger Ausbau der A3 im Spessart (BAB3) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 41 ] [ 42 ] [ 43 ] -44-
1075 — Direktlink
23.07.2017, 21:21 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Und zum Schluss noch die Rohrbuchbrücke. Hier ist gerade der dritte(?) Abschnitt des Überbaus in Arbeit, am zweiten Abschnitt wird gerade das Lehrgerüst wieder abgebaut.






Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 23.07.2017 um 22:37 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1076 — Direktlink
23.07.2017, 22:00 Uhr
Anwohner432

Avatar von Anwohner432


Ich habe die Sohlbreite im Mittel mit 25m gelasert





Ventilbrand ?



es scheint als käme die Neubautrasse an die 3m höher als die Bestandsstrecke ?

hier kann man schön sehen dass der Böschungswinkel des Einschnitts recht genau 45Grad beträgt ?
--
Wer einem Computer Unsinn erzählt muss immer damit rechnen

Dieser Post wurde am 23.07.2017 um 22:11 Uhr von Anwohner432 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1077 — Direktlink
23.07.2017, 22:11 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Ah, da war jemand auf Bergtour.
Wenn die Uhr in Deinem Handy richtig geht, haben wir uns da anscheinend nur relativ knapp verpasst...

Aber wenn man sich dieses Bild so anschaut, bestätigt das meinen Eindruck, den ich schon von oben hatte:


Zitat:
Anwohner432 postete


Wenn das später 'mal fertig ist, dürfte der Eindruck bei der Durchfahrt ziemlich canyonartig werden. Das hat man auf der Visualisierung der St2312-Brücke bei der ABDNB ziemlich elegant unter den Teppich gekehrt...


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 23.07.2017 um 22:14 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1078 — Direktlink
23.07.2017, 22:23 Uhr
Anwohner432

Avatar von Anwohner432


Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Ah, da war jemand auf Bergtour.
Wenn die Uhr in Deinem Handy richtig geht, haben wir uns da anscheinend nur relativ knapp verpasst...
Sebastian

Ach, Du benutzt Windows ?
Tja, der Schwarzkopftunnel hat mich aufgehalten ...
--
Wer einem Computer Unsinn erzählt muss immer damit rechnen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1079 — Direktlink
23.07.2017, 22:28 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Anwohner432 postete
Ach, Du benutzt Windows ?

Ja, tu' ich. Aber was hat das mit den Bildern oder Deinem Handy zu tun?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1080 — Direktlink
23.07.2017, 22:34 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo,
danke mal wieder an die bekannten, aktiven Herren für die letzten, sehr interessanten Updates.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1081 — Direktlink
23.07.2017, 22:38 Uhr
Anwohner432

Avatar von Anwohner432


Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
Anwohner432 postete
Ach, Du benutzt Windows ?

Ja, tu' ich. Aber was hat das mit den Bildern oder Deinem Handy zu tun?
Tschüs,
Sebastian

Windows ?
naja, es ist doch immer wieder erstaunlich welche Spuren man im Netz hinterläßt. Vielleicht sollte ich daran denken meine Uhr gezielt umzustellen bevor ich Bilder mache ;-)
Aber ich glaube ich kann aus Deiner Bildinfo noch etwas heraus lesen: Du fährst Mercedes ?
--
Wer einem Computer Unsinn erzählt muss immer damit rechnen

Dieser Post wurde am 23.07.2017 um 22:54 Uhr von Anwohner432 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1082 — Direktlink
23.07.2017, 23:38 Uhr
Patent



Vielen Dank an Sebastian und Anwohner432 für das Bildupdate einschließlich Bergtouren.

Zunächst zu Grünbrücke: Weiß jemand, warum diese so lang ist? Die Träger gehen noch über die ganze Länge der Brücke, das war nicht anders zu erwarten. Dann hat man die Übergangsbreite bogenförmig tailliert, so dass die Brücke im Scheitelpunkt schmaler wird. Durch die Irritationsschutzwände wird nun die Breite des Übergangs auf die Taille eingeschränkt. Da hätte man die Brücke doch gleich - in Fahrtrichtung betrachtet - kürzer machen und sich die Träger, die über die Taille hinausragen sparen können. Das kann ich nicht wirklich verstehen. Die aufgesetzten Wände sind übrigens Steinkörbe, von denen ich schon berichtet habe, allerdings solche ohne besondere Schallschutzeinrichtungen.

Östlich der TR-Spessart ist nun das Planum der A3 definitiv höher als bei der Bestandstrasse. Der Höhenunterschied ist aber gering. Das ist höchstwahrscheinlich die beabsichtigte Vergleichmäßigung der Steigung vor dem St2312-Übergang. Wenn ich mich richtig erinnere, verläuft die A3 östlich der TR zunächst flach und geht dann in eine recht kräftige Steigung über, die an der ST2312-Brücke ihren Hochpunkt aufweist. Die neue Gradiente soll nun gleichmäßig von der TR bis zur ST2312-Querung ansteigen. Damit verläuft die Gradiente nahe der TR etwas höher. Das östliche Becken wurde wohl schon zugeschüttet? Dann wird es dem anderen wohl auch bald an den Kragen gehen.

Wie ich sehe, werden nun auch die Fundamente der Hilfsstützen der Monobogenbrücke zurückgebaut. Einige Stützen stehen aber noch, und, wie ich sehe, ist das Spanngerät immer noch in Aktion. Das habe ich bei dieser kompexen Kunstruktion auch nicht anders erwartet.

Der Einschnitt ist ausreichend breit, um eine RF und eine Baustraße aufzunehmen. Wenn die Stufe im nächsten Jahr abgetragen wird, reicht das für RQ36,5 einschließlich Entwässerung allemal aus. Die Hangneigung im Einschnitt beträgt laut PFB 1:1,25, das gibt 38,7°. Aufgrund der Tiefe des Einschnitts sieht dieser doch recht beängstigend aus. Die 3D-Bilder der ABDNB zeigen dies nicht, da sie die Monobogenbrücke aus dem Einschnitt heraus abbilden. Deshalb sieht man dort den Einschnitt nicht. Ich denke, dass meine ursprüngliche Schätzung zur Fertigstellung des schweren Erdbaus im Einschnitt bis Ende Juli gar nicht so falsch war.

Der Bau der Rohrbuchbrücke geht wirklich sehr flott voran. Trotzdem wird es knapp mit der Verkehrsfreigabe vor dem Wintereinbruch.
--
Viele Grüße aus Ingolstadt

Manfred

Dieser Post wurde am 23.07.2017 um 23:55 Uhr von Patent editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1083 — Direktlink
Heute, 00:14 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Patent postete
Zunächst zu Grünbrücke: Weiß jemand, warum diese so lang ist? Die Träger gehen noch über die ganze Länge der Brücke, das war nicht anders zu erwarten. Dann hat man die Übergangsbreite bogenförmig tailliert, so dass die Brücke im Scheitelpunkt schmaler wird. Durch die Irritationsschutzwände wird nun die Breite des Übergangs auf die Taille eingeschränkt. Da hätte man die Brücke doch gleich - in Fahrtrichtung betrachtet - kürzer machen und sich die Träger, die über die Taille hinausragen sparen können.

Die Brücke ist wahrscheinlich so lang (bzw. breit), um dem Wild einen schönen, breiten Weg zu bieten. Dass die Wände den "begehbaren" Bereich auf die "Taillen"-Breite einschränken, stimmt nicht ganz - da täuscht die Perspektive ein wenig. Die Wände sind auf der Brücke ebenfalls geschwungen und folgen näherungsweise der Kontur der Betondecke. Allerdings sind die Wände auch im Bereich der Taille geschätzte 2-3m vom Rand weg nach innen gerückt.
Die Taille bei gleichzeitig durchgehenden Trägern ist wohl einfach Kunst am Bau...


Zitat:
Patent postete
Das kann ich nicht wirklich verstehen. Die aufgesetzten Wände sind übrigens Steinkörbe, von denen ich schon berichtet habe

In Fachkreisen auch "Gabionen" genannt...


Zitat:
Patent postete
Östlich der TR-Spessart ist nun das Planum der A3 definitiv höher als bei der Bestandstrasse. Der Höhenunterschied ist aber gering. Das ist höchstwahrscheinlich die beabsichtigte Vergleichmäßigung der Steigung vor dem St2312-Übergang. Wenn ich mich richtig erinnere, verläuft die A3 östlich der TR zunächst flach und geht dann in eine recht kräftige Steigung über, die an der ST2312-Brücke ihren Hochpunkt aufweist.

Aus Richtung Frankfurt kommend? Nö - kann sein, dass die Bestandstrasse von TR aus in Richtung St2312-Brücke ansteigt, aber keinesfalls "kräftig". Nach der St2312-Brücke folgt dann jedenfalls ein deutlich steileres Gefälle über die Rohrbuchbrücke hinunter bis auf die Haseltalbrücke.


Zitat:
Patent postete
Wie ich sehe, werden nun auch die Fundamente der Hilfsstützen der Monobogenbrücke zurückgebaut. Einige Stützen stehen aber noch, und, wie ich sehe, ist das Spanngerät immer noch in Aktion. Das habe ich bei dieser kompexen Kunstruktion auch nicht anders erwartet.

Naja, es stehen nur noch die äußersten beiden Stützen, die bereits außerhalb des Monobogens sind. (Plus die Stempel unmittelbar an den Widerlagern.) Zumindest die Stütze auf der Nordostseite steht aber bereits frei und trägt nichts mehr.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 41 ] [ 42 ] [ 43 ] -44-     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise