Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Liebherr LG 1550 / LGD 1550 / LTM 1800 (allgemein) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] ... [ Letzte Seite ]
075 — Direktlink
20.09.2011, 22:44 Uhr
Filly




Zitat:
Burkhardt postete

Zitat:
Filly postete
...

Hmmm.. ich weiss zwar das es das Buch gibt, habe es selbst aber nicht.
Wenn da wirklich alles drinsteht was es zu den gebauten 1550ern zu
sagen gibt, kann man den Thread auch wieder löschen.
Bei Gelegenheit werde ich mir das Buch dann auch mal reinziehen.

Grüsse Klaus

Also Klaus das ist nicht Dein ernst, oder?

Wenn man sich auch nur annähernd für Liebherrkrane interessiert, ist das Buch Pflicht.

Der Inhalt wird in der Schwerlastfan Prüfung abgefragt!





.

Hallo Burkhardt

Nun ich hatte das Buch schon in Händen und habs auch kurz überflogen,
aber bis jetzt einfach nicht die Zeit darin ausgiebig zu schmökern.
Das Buch hat mein Vater - wie auch so ziemlich alle Bücher die es über
Schwertransporte und Krane auf dem Markt gibt. Bei nächster Gelegenheit
werde ich mir dieses Ausleihen und ausgiebig zu Gemüte führen.
Selbst Kaufen werde ich mir das Buch nicht, da das blödsinn wäre da wie
gesagt sich mein Vater sowieso so ziemlich alle Bücher zum Thema Schwerlast
besorgt.
Vielleicht klappts dann auch mit der Prüfung

Gruss von der Ostalb Klaus
--
Filly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
076 — Direktlink
21.09.2011, 08:12 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt


Zitat:
Filly postete



Hallo Burkhardt

Nun ich hatte das Buch schon in Händen und habs auch kurz überflogen,
aber bis jetzt einfach nicht die Zeit darin ausgiebig zu schmökern.
Das Buch hat mein Vater - wie auch so ziemlich alle Bücher die es über
Schwertransporte und Krane auf dem Markt gibt. Bei nächster Gelegenheit
werde ich mir dieses Ausleihen und ausgiebig zu Gemüte führen.
Selbst Kaufen werde ich mir das Buch nicht, da das blödsinn wäre da wie
gesagt sich mein Vater sowieso so ziemlich alle Bücher zum Thema Schwerlast
besorgt.
Vielleicht klappts dann auch mit der Prüfung

Gruss von der Ostalb Klaus

Klaus,

das war ein Scherz, Du mußt Dich hier nicht für irgendwas rechtfertigen.

Das Liebherr Buch Buch ist eben eines der Besten in Sachen Großkrane, das es gibt
--
Bleibt schön gesund! Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---


...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...

Dieser Post wurde am 21.09.2011 um 08:13 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
077 — Direktlink
21.09.2011, 19:48 Uhr
Oliver Thum

Avatar von Oliver Thum

Danke für die Blumen Burkhardt.
Aber auch die Gottwaldbücher nicht vergessen!
--
© - Copyright liegt bei "Oliver Thum".

+++ Ein Gruß aus meiner Heimat "HIER" Tirol! +++

~~~~~~~~~~~ Oliver Thum ~~~~~~~~~~~
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
078 — Direktlink
24.09.2011, 22:45 Uhr
BUZ



das Prangl Gerät, welches 2009 nach Italien verkauft wurde, ist wieder zu haben:
http://www.europe-machinery.com/used/mobile-crane/1396309/liebherr-lg-1550.html#



Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
079 — Direktlink
29.10.2011, 10:57 Uhr
robertd



Hallo,

ich bin auf der Suche nach Bildern des NA/NI-Adapters der Wippspitze des LTM 1800 (bzw. der leichten Wippe des LG 1550). Ich habe schon eine Weile gegoogelt, finde aber nichts - Bilder von den NA- und NI-Maststücken sowie der Spitze und des Anlenkstücks findet man en masse, aber eben keine des Übergangsstücks von NA auf NI.

Kann mir hierzu jemand behilflich sein?


Besten Dank schon mal vorab,

Gruß
Robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
080 — Direktlink
29.10.2011, 12:21 Uhr
Victor

Avatar von Victor

Hier einige Nahaufnahmen aus meiner Sammlung Fotos hier aus dem Hansebubeforum.
Vielleicht hiflt es. Länge des Teils 2m.









Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
081 — Direktlink
29.10.2011, 12:33 Uhr
robertd



Hallo Victor,

besten Dank, meine Fragen sind mit den Bildern beantwortet


Gruß
Robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
082 — Direktlink
16.05.2012, 19:48 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Hallo,

MIC´s LTM 1800 mit S/N 0014 303

http://www.wretch.cc/album/album.php?id=kevinwu0162&book=12

gefunden bei az-crane
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
083 — Direktlink
16.05.2012, 19:59 Uhr
BUZ



ex MIC, der ist jetzt bei Mang Chong in Taiwan im Einsatz und steht dort seit geraumer Zeit zum Verkauf.
Sein Zwilling, sn 0014 232, läuft bei einem mir unbekannten Betreiber in Malaysia.


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
084 — Direktlink
06.06.2012, 10:13 Uhr
BuNi

Avatar von BuNi

Moin!

Beim Erfolgsmodell LTM 1800 würde mich schon einmal interessieren,
was er mit einer Y - Abspannung gegenüber dem LTM 1750 heben würde!
Die Wandungen des Auslegers haben ja eine ganz andere Stabilität!
Desweiteren könnte man ja auch mal einen Derrick in Y - Form konstruieren
oder durchrechnen. Auf WKA - Baustellen ist genug Platz und als erstes würde
mir die Seitenstabilität einfallen.

Gruß

BuNi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
085 — Direktlink
06.06.2012, 10:33 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Der 800-Tonner hat ja einen "nur" 50 m langen Ausleger, der dazu auch noch in einem außergewöhnlich großen Querschnitt ausgeführt ist. So eine Y-Abspannung spielt ihre Vorteile bekanntlich bei langen Auslegern aus, die auch im Querschnitt stark reduziert sind. Bestes Beispiel ist der LTM 1350-6.1, ein ziemlich kompaktes Gerät, welches erst mit Y-Abspannung richtig gute Hubleistungen zur Verfügung stellt. Für den LTM 1800 bietet eine Y-Abspannung aus meiner Sicht also eher kaum größere Vorteile. Immerhin gibt es für diesen Kran ja schon mal die TAN-Abspannung, die im Grunde wie ein Superlift wirkt.


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
086 — Direktlink
06.06.2012, 10:49 Uhr
BuNi

Avatar von BuNi

Moin Stephan!

Ich dachte mehr an Trafoverladungen oder Seekabel und anderes.
Da würden die 50 Meter ausreichen und das motieren würde wohl schneller gehen
als Derrick und Ballastbühne. Ist ja auch nur mal so ein Gedankengang.
Eine verlängerte Schwerlastgitterspitze würde wohl auch funktionieren.
Ich bin nur der Meinung, dass mit neuer Technik in alten Kranen sehr viel
Potenzial steckt und mit Nachrüstung und einer Grundüberholung der Geräte
kann der Betreiber sehr viel Geld sparen, gegenüber einer Neuanschaffung!
Bestes Beispiel ist die Fa. Bracht!

Gruß

BuNi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
087 — Direktlink
06.06.2012, 16:07 Uhr
kodo63



Solche Gedanken hatte ich auch schon öfter. Was würden solche außergewöhnlichen Geräte wie der LTM 1800 oder zum Beispiel der Gottwald AMK 1000 heute wohl für Leistungen abliefern wenn man die gleiche Grundkonstruktion mit modernen Stählen und Fertigungsmethoden realisieren würde?! Und dann wie du sagst evtl ländere Ausleger oder y-Abspannung daran - Da müsste doch was gehen.
--
Gruß aus Hamburg
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
088 — Direktlink
06.06.2012, 20:53 Uhr
Schmidti



LTM 1800 mit TY ausrüsten - ich bin da skeptisch.

Ein Derrick mit Ballastbühne erhöht massiv das Kippmoment, eine Mastabspannung überhaupt nicht! Wenn man bei Trafoverladungen oder Ähnlichem mit Schwebeballast arbeitet, braucht man auch dieses zusätzliche Kippmoment. Da hilft dan nix, außer Zusatzballast. Ob man den Mast am A-Bock oder Derrick ohne Ballast abspannt, dürfte eigentlich mehr oder weniger auf das selbe hinauslaufen. Bei flachen Auslegern bringt der Derrick wahrscheinlich etwas.

Die Mastabspannung erhöht das maximale Knick-/Bruchmoment des Auslegersystems. Das müsste etwa quadratisch mit der Länge bzw. Ausladung relevant werden. Beim LTM 1800 ist man nicht gezwungen, den Ausleger am Grundkasten abzuspannen. Man kann die Abspanung auch an einem Kragen der Teleskope befestigen. Dadurch hat man im Prinzip alles, was einem eine nicht-setliche TA-Abspannung liefert. Eine seitliche TY-Abspannung liefert zusätzlich Unterstützung gegen seitliches Durchknicken des Auslegers. Da das aber erst bei steil stehendem, langem Ausleger richtig relevant wird und der 1800er wie Stephan schon sagte einen recht breiten und nur moderat langen Auseger hat, glaube ich, dass die Hublast in vielen Fällen überhaupt durch dieses Problem limitiert wird.

Wenn man auf den Teleskopmast noch eine lange Gitterspitze aufsetzen will, könnte eine seitliche Mastabspannung in der Tat was bringen. Ich würde aber empfehlen, einfach komplett auf das Gittermastsystemd es LGs zurückzugreifen. Die paar meter Telemast machen den Aufbau wahrscheinlich auch nicht so viel einfacher.

Nur mal so miene Überlegungen
Schmidti

Dieser Post wurde am 06.06.2012 um 20:53 Uhr von Schmidti editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
089 — Direktlink
09.06.2012, 15:17 Uhr
Oliver Thum

Avatar von Oliver Thum


Zitat:
Stephan postete
Der 800-Tonner hat ja einen "nur" 50 m langen Ausleger, der dazu auch noch in einem außergewöhnlich großen Querschnitt ausgeführt ist. So eine Y-Abspannung spielt ihre Vorteile bekanntlich bei langen Auslegern aus, die auch im Querschnitt stark reduziert sind. Bestes Beispiel ist der LTM 1350-6.1, ein ziemlich kompaktes Gerät, welches erst mit Y-Abspannung richtig gute Hubleistungen zur Verfügung stellt. Für den LTM 1800 bietet eine Y-Abspannung aus meiner Sicht also eher kaum größere Vorteile. Immerhin gibt es für diesen Kran ja schon mal die TAN-Abspannung, die im Grunde wie ein Superlift wirkt.


.

Der Teleausleger vom LTM 1800 hat 60mt !!
--
© - Copyright liegt bei "Oliver Thum".

+++ Ein Gruß aus meiner Heimat "HIER" Tirol! +++

~~~~~~~~~~~ Oliver Thum ~~~~~~~~~~~
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
090 — Direktlink
09.06.2012, 18:25 Uhr
Kran-Freak-Domu (†)




Zitat:
Oliver Thum postete

Zitat:
Stephan postete
Der 800-Tonner hat ja einen "nur" 50 m langen Ausleger, der dazu auch noch in einem außergewöhnlich großen Querschnitt ausgeführt ist. So eine Y-Abspannung spielt ihre Vorteile bekanntlich bei langen Auslegern aus, die auch im Querschnitt stark reduziert sind. Bestes Beispiel ist der LTM 1350-6.1, ein ziemlich kompaktes Gerät, welches erst mit Y-Abspannung richtig gute Hubleistungen zur Verfügung stellt. Für den LTM 1800 bietet eine Y-Abspannung aus meiner Sicht also eher kaum größere Vorteile. Immerhin gibt es für diesen Kran ja schon mal die TAN-Abspannung, die im Grunde wie ein Superlift wirkt.


.

Der Teleausleger vom LTM 1800 hat 60mt !!

"Nur" 60 ??? mt???? Kaum zu glauben????
--
Wie immer m.f.G. aus der schönsten Stadt im Pott.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
091 — Direktlink
09.06.2012, 19:12 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Kran-Freak-Domu postete

Zitat:
Oliver Thum postete
Der Teleausleger vom LTM 1800 hat 60mt !!

"Nur" 60 ??? mt???? Kaum zu glauben????

<Glaskugel>Olli meint 60 Meter.</Glaskugel>


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 09.06.2012 um 19:12 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
092 — Direktlink
09.06.2012, 22:16 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan


Zitat:
Oliver Thum postete

Zitat:
Stephan postete
Der 800-Tonner hat ja einen "nur" 50 m langen Ausleger, der dazu auch noch in einem außergewöhnlich großen Querschnitt ausgeführt ist. So eine Y-Abspannung spielt ihre Vorteile bekanntlich bei langen Auslegern aus, die auch im Querschnitt stark reduziert sind. Bestes Beispiel ist der LTM 1350-6.1, ein ziemlich kompaktes Gerät, welches erst mit Y-Abspannung richtig gute Hubleistungen zur Verfügung stellt. Für den LTM 1800 bietet eine Y-Abspannung aus meiner Sicht also eher kaum größere Vorteile. Immerhin gibt es für diesen Kran ja schon mal die TAN-Abspannung, die im Grunde wie ein Superlift wirkt.


.

Der Teleausleger vom LTM 1800 hat 60mt !!

Ganz viel Asche auf mein Haupt ...

.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
093 — Direktlink
01.08.2012, 17:12 Uhr
aMMo

Avatar von aMMo

Hallo

Ich habe eine frage zum LTM 1800.
Sagen wir mal so, ich will den LTM 1800 als Modell vorbildgerecht aufstellen.
Die Last ist 350 tonnen bei 8m. Gemäss Datenblatt kein problem mir Derrick und Schwebeballast.

Frage:
1. An welchem Ausschub muss ich die Abspannung vom Derrick am Mast befestigen? (im Datenblatt steht: Apspannung an Teleskopteil 1)

2.Gem Datenblatt ist der Mast auf 26m ausgefahren nur wie? Welcher Aussschub ? Oder 2 Ausschübe je 50%?

3.Was muss ich sonst noch so beachten bei 350t?

Ich hoffe ich hab das verständlich ausgedrückt, bin nicht der Kranexperte.
Vielen Dank für die Hilfe
--
Grüsse aus der Schweiz
__________________________________________

vacilando.ch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
094 — Direktlink
17.04.2013, 18:38 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Staub wegwisch...

LTM 1800/LG 1550 SN 0014 342 BJ 1992 TKR, 1994 beim Lückenschluss der U1 in Berlin zwischen Oberbaumbrücke und Warschauer Strasse














--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
095 — Direktlink
17.04.2013, 21:00 Uhr
BUZ



Ick danke Dir...endlich mal det Nummernschild von die Kiste...jrüße nach Merkeltown

BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
096 — Direktlink
18.04.2013, 01:21 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Hab ick doch jesacht, det ick dit Bild habe...

Dit musste nur noch n bisschen Wassa de Spree runtaloofn...
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit

Dieser Post wurde am 18.04.2013 um 01:22 Uhr von rollkopf editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
097 — Direktlink
18.04.2013, 08:52 Uhr
hg 125 (†)



schön die alten kollegen wieder zusehen

gruss rené
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
098 — Direktlink
18.04.2013, 21:21 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Hallo René,

gehört wegen des TC zwar nicht hierher, aber der alten Kollegen wegen hier noch ein "Gruppen"-bild...


--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
099 — Direktlink
20.04.2013, 08:49 Uhr
BUZ



Der ex Riga Mainz LGD 1550 ist in Süd- Korea in gutem Zustand unterwegs, Fotos davon habe ich in Facebook gefunden.
User die in FB mit mir befreundet sind, finden die Fotos, die ich geteilt habe, an meiner Pinnwand.

btw:
da die Raupenversion LTR und LR in einem Thread zusammen gefasst sind, würde es m. E. Sinn machen den LTM 1800 mit dem LG 1550 zu verheiraten, da inzwischen einige Krane durch Auslegeraustausch den Namen gewechselt haben.
In meinem Archiv heißen die nun "Kombigerät LTMD/LGD", eventuell im Threadtitel ergänzt mit 1550 &1800 wegen der Suchfunktion!
Ausgenommen die firmenspezifischen Krane die irgendwo in den Firmenthreads schlummern.

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de

Dieser Post wurde am 20.04.2013 um 08:54 Uhr von BUZ editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung