Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Auskotz-Thread (über Politik, Wirtschaft etc.) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]
050 — Direktlink
27.02.2009, 13:24 Uhr
Speddy




Zitat:
Hendrik postete

Das ist der Witz in Tüten. Obama kritisiert (zurecht) die gierigen Banker mit Kurzfrist-Denken, macht aber im Endeffekt genau das Gleiche. Die USA steuern endgültig auf einen 'Big Bang' zu....oder sie werden gezwungen sein, den Sozialismus einzuführen. Das wäre dann der Treppenwitz der Weltgeschichte.

Man darf gespannt sein.

Da stellt sich mir die Frage ab wann ein Staat gezwungen ist Staatsbankrott anzumelden bzw. zu verkünden? Hier noch ein Interessanter Link http://verlorenegeneration.wordpress.com/landerisiken-im-uberblick/ wie realistisch diese zahlen im Bezug auf einen drohenden Staatsbankrott ein zuschätzen sind kann ich nicht sagen.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
051 — Direktlink
27.02.2009, 13:57 Uhr
Speddy




Zitat:
Hendrik postete
Hier nochmal ein (kleiner) Einblick hinter die Kulissen des Finanzdesasters:

http://www.ftd.de/politik/europa/:Agenda-London-im-Auge-des-Sturms/479547.html?p=1

passt auch dazu

http://www.wiwo.de/unternehmer-maerkte/banken-der-staat-uebernimmt-das-kommando-384075/

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
052 — Direktlink
27.02.2009, 15:41 Uhr
Schwertransport-Online



Mich erreichte eben eine E-Mail von einer Spedition.... zur Weiterleitung... wer möchte kann sich das durchlesen, ich hab den Text nicht verfasst.

An das Bundesverkehrministerium

Herr Tiefensee / Herr Engel

Sehr geehrter Herr Tiefensee,

Sehr geehrter Herr Engel,

Ihr Schreiben vom 23.02.2009 habe ich erhalten. Ihre 3 Seiten Floskeln sind das Papier nicht wert auf dem sie stehen. Kompensationsmaßnahmen, De Minis Beihilfen, Innovationsprogramme, degressive Abschreibung 25%, Betriebsvermögensgrenze 235.000,-€, Nichtbilanzierer, Abschreibungssätze KMU 45% oder 25% oder 20% Sonderabschreibung, paritätisch finanziert, Arbeitgeberentlastung 2 Mrd. Euro, …. bla bla bla,….usw. usw,… usw,…

Entschuldigen Sie Herr Engel,…. aber das hilft uns wirklich nicht weiter !


Jetzt will ich Ihnen mal unsere Fakten aufzeigen:

Wir haben in den Monaten Oktober, November und Dezember 2008 im Schnitt 69.000,- € Mautkosten gehabt !

Nach der Mauterhöhung müssen wir nun nur für Januar 112.000,- € bezahlen !!!!

Sie können rechnen ? DAS SIND 43.000,- € mehr im Monat !!!!!!!


Dabei ließen sich die Transportpreise aufgrund der Wirtschaftskrise nicht erhöhen !!!! Das heißt wir als Transportunternehmer müssen für die Mauterhöhung aufkommen !!!

WIE SOLL DAS GEHEN !!!

Die Geduld der Spediteure ist nun am Ende. Die Politik tut für uns gar nichts ! Herr Tiefensee macht nur leere Versprechungen, die er nicht einhält.


Das ist jetzt vorbei, wir werden diese Schikanen nicht weiter erdulden !!!! Es geht um unsere Existenz !

Tausende von Transportunternehmen stehen von dem finanziellen Ruin, Tausende von ehrlich arbeitenden LKW-Fahrern und Angestellten der Logistikbranchen stehen somit vor der Arbeitslosigkeit.

ABER wir können und werden auch kämpfen.

Daher rufe ich hiermit sämtliche Transporteure, Spediteure, Freunde, Kunden, Auftraggeber, Disponenten, und jedem der diese E-Mail liest zur Solidarität auf.

Herr Tiefensee, hiermit drohen wir drohen wir eine noch nie da gewesene Massendemonstration aller Transporteure und Spediteure an, wenn Sie uns nicht unverzüglich Unterstützen. Das heißt konkret:

1.) sofortige Rückgängigmachung der Mauterhöhung

2.) Erstattung der bereits gezahlten erhöhten Maut

Falls Sie diese Forderung nicht erfüllen, werden wir mal mit einigen LKWs nach Berlin kommen, und vor dem Reichstag ein Hupkonzert veranstalten, dass Sie sich wünschen werden, nie Bundesverkehrsminister geworden zu sein!

Wir warnen Sie, Sie sollten uns nicht unterschätzen. Wir haben ca. 1 Mio mautpflichtig angemeldete LKW in Deutschland !!! Und ca. 1,8 Mio. nicht mautpflichtige Kleintransporter !!! Das macht 2,8 Mio. insgesamt.

Können Sie sich annähernd vorstellen, was in Berlin für ein Chaos entsteht, wenn sich nur 1% der Spediteure mit Ihren LKW den Reichstag nähern. Das wären 28.000 LKW !!!

Und glauben Sie mir! Wir sind in dieser Masse gefährlich, wir haben nichts zu verlieren, außer unseren Arbeitsplatz !!!!!!

Auf diese 2,8 Millionen LKW-Fahrer kommen geschätzt ca. 20% sonstige Angestellte im Logistikbereich, die im Hintergrund für Planung, Frachtvermittlung, Zollabfertigungen Disposition, Abrechnung, Buchaltung, … ect. tätig sind.

Das heißt, wir sprechen über 3,3 Millionen Wähler,…. „ Good by SPD “

In diesem Sinne Ihnen einen schönen Tag.

Ohne freundliche Grüße:

Lührsen Transporte Twistringen

+ + + + + + + + + + + + + + + ++ + + + + + + + ++ +

An alle Kunden, Partner, Trucker, Mitbewerber, Freunde, Auftraggeber


Wir können uns solidarisieren. Wir haben ein sehr großes Machtpotenzional. Das sollten wir ausnutzen. (die Italiener oder die Franzosen machen es uns doch vor)

Bitte beteiligt Euch alle an dieser Aktion.

Ich würde vorschlagen, dass Ihr alle Eure Solidarität bekundet, und zwar indem Ihr das auch dem Bundesverkehrministerium mitteilt, und zwar gibt es dazu folgende Möglichkeiten:

Fax: 030 / 186 15 7010 oder 030 / 186 15 50 6446

(druckt einfach diese Mail aus, schreibt drauf, das Ihr euch an einer Demonstration beteiligen werdet, mit Anzahl der LKW, und dann ab das Fax)

oder Mail: buero-IC3@bmwi.bund.de

(einfach eben diese Mail weiterleiten, ebenfalls mit dem Solidaritätsvermerk)


oder telefonisch: 030 / 186 15 6249 (oder Zentrale: 030 / 186 15-0)

Herr Engel, vom Bundesverkehrsministerium hat mir angeboten jederzeit für telefonische Auskünfte zur Verfügung zu stehen – das gleiche gilt sicherlich für euch auch.

Außerdem habe ich in dieser Mail etwas Presse und Fernsehen mir einkopiert,… wir wollen doch mal schauen, ob wir nichts erreichen können.

Daher bitte ich euch auch unbedingt, sendet diese E-Mail an jeden weiter , den Ihr in Eurem E-Mail – Verteiler habt.

Sollten wir so nichts erreichen, dann sollten wir einen Termin absprechen, an dem wir unsere Drohung, nach Berlin zum Reichstag zu fahren wirklich wahr machen werden. Dafür haben wir die besten Voraussetzungen: Die Montage und Freitage sind sowieso auftragsschwache Tage. (Der Begriff Montagsdemonstration könnte eine völlig neue Bedeutung bekommen)

Da können wir doch wohl ein paar unserer LKWs nach Berlin schicken ? (Denkt daran nur 1% ist schon mehr als ausreichend) Ob die nun stehen, oder in Berlin für „Bewegung“ sorgen, also dort quasi für unsere Sache demonstrieren.

Wer jetzt sagen sollte, er kann die LKW auf einem Montag nicht nach Berlin schicken,… das macht doch nichts, wir sind doch flexibel,… Montagsdemonstrationen in anderen deutschen Städten sind garantiert auch wirkungsvoll (zum Beispiel Frankfurt)

Lasst euch bitte dazu motivieren, hier demonstriert doch jeder, ob Krankenschwestern, Lehrer, Müllmänner, Ärzte, IG-Metaller, Opel-Leute,…. und so weiter,… das kriegen wir doch auch hin! – Oder ?

Dieser Post wurde am 27.02.2009 um 15:47 Uhr von Schwertransport-Online editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
053 — Direktlink
04.03.2009, 19:06 Uhr
Rotexx

Avatar von Rotexx

Tja... SO läuft das nunmal hier. Abzocken Abzocken Abzocken. Will nicht wissen,was uns nach der Wahl erwartet.. IRGENDWO müssen die Milliarden ja wieder her kommen -und wer wäre da nicht besser für gemacht als der "kleine Mann" ?? Der lässt sich ja alles gefallen... aber man sollte ein NOCH dazu schreiben. Denke, lange geht das hier nicht mehr gut -und dann kommt der große Knall! Und diese sogenannten "Volksvertreter" werden merken, W E R "DAS VOLK" ist!

Hier noch was schönes zum Thema Finanzkrise

.
Wenn die Börsenkurse fallen,regt sich Kummer fast bei allen,aber manche blühen auf:Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

Keck verhökern diese Knaben
Dinge, die sie gar nicht haben,
treten selbst den Absturz los,
den sie brauchen - echt famos!

Leichter noch bei solchen Taten
tun sie sich mit Derivaten:
Wenn Papier den Wert frisiert,
wird die Wirkung potenziert.

Wenn in Folge Banken krachen,
haben Sparer nichts zu lachen,
und die Hypothek aufs Haus
heißt, Bewohner müssen raus.

Trifft's hingegen große Banken,
kommt die ganze Welt ins Wanken -
auch die Spekulantenbrut
zittert jetzt um Hab und Gut!"

Soll man das System gefährden?
Da muß eingeschritten werden:
Der Gewinn, der bleibt privat,
die Verluste kauft der Staat.

Dazu braucht der Staat Kredite,
und das bringt erneut Profite,
hat man doch in jenem Land
die Regierung in der Hand.

Für die Zechen dieser Frechen
hat der Kleine Mann zu blechen
und - das ist das Feine ja -
nicht nur in Amerika!

Aber sollten sich die Massen
das mal nimmer bieten lassen,
ist der Ausweg längst bedacht:
Dann wird bisschen Krieg gemacht.
--
Gruß
Carsten

"Einfach mal die Perspektive wechseln"
https://www.facebook.com/skypicturesnoh/
www.sky-pictures-noh.com

Dieser Post wurde am 04.03.2009 um 20:09 Uhr von Rotexx editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
054 — Direktlink
04.03.2009, 20:02 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Rotexx postete bereits 1930 hat schriftsteller und dichter kurt tucholsky ein gedicht geschrieben, das die heutige finanzkrise treffend beschreibt:

Kein Scheiß hier erzählen!

http://www.morgenpost.de/printarchiv/kultur/article969517/Visionaer_des_Boersencrashs.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
055 — Direktlink
04.03.2009, 20:12 Uhr
Rotexx

Avatar von Rotexx

Oh Entschuldigung... ich bin nicht allwissend- und ob der das nun geschrieben hat,oder nicht -da google ich nicht extra nach.
--
Gruß
Carsten

"Einfach mal die Perspektive wechseln"
https://www.facebook.com/skypicturesnoh/
www.sky-pictures-noh.com
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
056 — Direktlink
07.03.2009, 11:33 Uhr
Champagnierle

Avatar von Champagnierle

Hallo,

'tschuldigung, wenn ich mich hier jetzt mal so richtig auskotze, aber mir platzt der Kragen!

Opel darf seit Jahren Geld an die Konzernmutter überweisen, weil die Chefs aus Rüsselsheim die Patente an die Konzernmutter verschenkt haben! Nein, nicht verschenkt, sie haben sie ordentlich verkauft - der Kaufpreis dürfte in den Gewinn des Jahres eingeflossen sein und hat den Managern dann sicher einen neuen AMG eingebracht, nur bezahlt wurden die 1,8 Milliarden für die Patente bisher nicht.

In Zukunft werden sowohl GM als auch Opel lizenzfreien Zugriff auf die Patente haben, womit die Patente faktisch immer noch in Amerika bleiben dürfen. Danke Ihr Manager.

Mercedes ist auch schlimm getroffen. Die Produktion hat Kurzarbeit - die Manager müssen weiter arbeiten. Sie kriegen nur noch die Hälfte ihres Gehaltes also vielleicht ein 5-10-faches eines Arbeiters, der tatsächlich etwas schafft und gefeuert wird, wenn er etwas ordentlich in den Sand setzt.

Die Telekom kann inzwischen wieder arbeiten. Die Telefonrechnungen und Kontonummern sind ausgetauscht, die persönlichen Daten ein paar unbedeutender paar Tausend Kunden sind im Internet, aber dafür hat man sicher einen Subi zur Rechenschaft gezogen und nimmt das schlimmstenfalls das Eigenkapital der extra dafür gegründeten GmbH als Schadensersatz. Aber dafür schließt man die Callcenter in Deutschland.

Die Bahn hat den Neigetechnik-ICE sauber in den Sand gesetzt und nachdem man nun 6 Monate Chaos hatte um festzustellen, dass die Achsen kaputt sind, hat man nun noch ein paar Monate mehr, um die Achsen zu beschaffen und auszutauschen. Da hätte die Detektei mal recherchieren sollen und nicht in den Telefonlisten und Kontoverbindungen der Mitarbeiter! Aber dafür wird jetzt wenigstens der Bedienzuschlag nicht kommen, weil die Kanzlerin da interveniert hat.

Der Bundesinnenminister erklärt alle zu Terrorverdächtigen und wenn in Zukunft jemand sein Outlook-Adressbuch verschlampt hat oder es durch Windows Vista geschreddert wurde, dann kann man bei der Exekutive nachfragen und bekommt eine Aufstellung der Mails der letzten 6 Monate inklusive Einzelverbindungsnachweis aller geführten Telefonate. Kostenneutral versteht sich - man ist ja Steuerzahler. Im besonderen Fall kann man sicher noch die ein oder andere Abschrift eines Telefonates rausschinden, wenn dort die richtigen Themen angesprochen wurden...

Wer bei der Kontodisposition Probleme hat, der kann sich vertrauenswoll an das Sozialamt wenden und bekommt dort eine Aufstellung der Konten.

Ja, nachdem vor 20 Jahren alle Deutschen zu Steuerhinterziehern erklärt wurden und man das Geld, das der Staat kriegt, heute gar nicht mehr sieht, werden wir wohl jetzt alle zu Extremismusverdächtigen gestempelt werden und damit werden die sozialen Kontakte und Finanzen überprüft und gespeichert. Übrigens reicht es nicht aus, einfach nur "nichts zu verbergen" zu haben. Auch den Freundeskreis sollte man sich genau ansehen, denn man steht auch auf der Liste jedes einzelnen, der einem mal eine Mail geschickt hat oder einen angerufen hat.

Das Geld für die ersten 20km zur Arbeitsstelle habe ich wieder zurückbekommen, nachdem es für unsere gewählten Vertreter wesentlich geschickter war, erstmal noch ein paar Milliarden einzukassieren und dann in einem verschleppten Verfahren das Geld ein paar Monate zu bunkern, bis dann Richter offiziell gesagt haben, dass das eher Strassenraub als eine Steuer ist.
Aber auch dieser Kredit hat 2008 geholfen, die Neuverschuldung zu drücken.

Kommen wir zu etwas regionalpolitischen:
Hier in Stuttgart geht es langsam los, dass der Bahnhof modernisiert wird. Der Spass kostet lächerliche 2,irgendwas Milliarden Euro, weil er nicht umgebaut, sondern um 90 Grad gedreht neu gebaut wird und mit 38 km Tunneln an das Fernbahnnetz angeschlossen wird. Die aktuelle Kostenschätzung beruht aber auf einer Schätzung aus dem Jahr 2000 und genau dieses Geld ist finanziert. Alles Geld, was zusätzlich benötigt wird, wird durch die Stadt Stuttgart aufgebracht. Und es sieht nicht so aus, als wären das Peanuts...

So. Der Hals ist immer noch dick, aber ich muss jetzt mal wieder los. Ich werde heute oder morgen noch ein paar Fotos zu einer Baustelle in Stuttgart einstellen und wünsche Euch schonmal ein schönes Wochenende.

Marc

P.S.: Genau so, wie ich es geschrieben habe, kocht es in mir. Falls ich irgendwo Unsinn erzähle, korrigiert es bitte. Wäre schön, wenn das Bild nicht so düster wäre wie es mir gerade vorkommt.
--
==================================
<ohne Worte>
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
057 — Direktlink
07.03.2009, 11:47 Uhr
Rotexx

Avatar von Rotexx


Zitat:
Champagnierle postete

Der Bundesinnenminister erklärt alle zu Terrorverdächtigen und wenn in Zukunft jemand sein Outlook-Adressbuch verschlampt hat oder es durch Windows Vista geschreddert wurde, dann kann man bei der Exekutive nachfragen und bekommt eine Aufstellung der Mails der letzten 6 Monate inklusive Einzelverbindungsnachweis aller geführten Telefonate. Kostenneutral versteht sich - man ist ja Steuerzahler. Im besonderen Fall kann man sicher noch die ein oder andere Abschrift eines Telefonates rausschinden, wenn dort die richtigen Themen angesprochen wurden...

Wer bei der Kontodisposition Probleme hat, der kann sich vertrauenswoll an das Sozialamt wenden und bekommt dort eine Aufstellung der Konten.

Ja, nachdem vor 20 Jahren alle Deutschen zu Steuerhinterziehern erklärt wurden und man das Geld, das der Staat kriegt, heute gar nicht mehr sieht, werden wir wohl jetzt alle zu Extremismusverdächtigen gestempelt werden und damit werden die sozialen Kontakte und Finanzen überprüft und gespeichert. Übrigens reicht es nicht aus, einfach nur "nichts zu verbergen" zu haben. Auch den Freundeskreis sollte man sich genau ansehen, denn man steht auch auf der Liste jedes einzelnen, der einem mal eine Mail geschickt hat oder einen angerufen hat.

Willkommen in der DDR reloaded!


Zitat:
Champagnierle postete
Das Geld für die ersten 20km zur Arbeitsstelle habe ich wieder zurückbekommen, nachdem es für unsere gewählten Vertreter wesentlich geschickter war, erstmal noch ein paar Milliarden einzukassieren und dann in einem verschleppten Verfahren das Geld ein paar Monate zu bunkern, bis dann Richter offiziell gesagt haben, dass das eher Strassenraub als eine Steuer ist.
Aber auch dieser Kredit hat 2008 geholfen, die Neuverschuldung zu drücken.




Komisch,ich hab noch nichts bekommen- weder Geld -noch ein Schrieb vom Finanzamt- wonach gehen die,weiß das jemand? DIe haben mir automatisch die ersten 20 km abgezogen,also sollte ich doch auch automatisch da was zurück bekommen?
--
Gruß
Carsten

"Einfach mal die Perspektive wechseln"
https://www.facebook.com/skypicturesnoh/
www.sky-pictures-noh.com
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
058 — Direktlink
07.03.2009, 13:42 Uhr
Gast:Steve12777
Gäste


also in meinem Bekanntenkreis haben die meisten ihre Kohle wieder und bei einigen waren das mehrere 100€uros
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
059 — Direktlink
07.03.2009, 19:09 Uhr
Champagnierle

Avatar von Champagnierle

Hi Carsten,

es geht um die Steuer 2007. Wenn Du die gemacht hast, dann sieh mal auf dem Steuerbescheid nach. In Ba-Wü war es so, dass der Steuerbescheid im Bezug auf genau diese Entscheidung vorläufig war. So steht es auch in der Rechtsbehelfsbelehrung des Steuerbescheides.

Ich habe das Geld vor 2 Wochen unaufgefordert erhalten (Finanzamt Stuttgart). Ist aber regional unterschiedlich. Ein Kollege aus der Tübinger Ecke hat das Geld schon im Januar gekriegt, ich Ende Februar. Ausgezahlt sein muss es, soweit ich es noch richtig im Kopf habe, spätestens Ende März.

Gruss

Marc
--
==================================
<ohne Worte>
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
060 — Direktlink
07.03.2009, 22:02 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Bei uns in Darmstadt wurde heute vormittag eine Straße endgültig gesperrt wegen Nichtbefahrbarkeit (akute Schlaglochgefahr); nachdem diese Straße schon seit längerem tempolimitiert ist. Siehe Bild.

Meines Erachtens könnte man gleich 50% aller Straßen in Darmstadt und im Umkreis sperren, denn die meisten sehen hier genauso aus. Diese Asozialität unserer Städte und Kommunen geht mir sowas von auf den Sa*k, daß glaubt ihr gar nicht. Was hier in Deutschland alles vergammelt und verrottet, geht auf keine Kuhhaut. Kindergärten, Schulen, Straßenbau; alles gammelt und verrottet vor sich hin; dabei sind wir Weltmeister im Steuern- und Abgabenzahlen.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
061 — Direktlink
08.03.2009, 10:32 Uhr
Gast:Steve12777
Gäste



Zitat:
Hendrik postete
dabei sind wir Weltmeister im Steuern- und Abgabenzahlen.


Hast Du hierzu eine Quelle?
Ein ranking wäre sicherlich mal interessant...

Grüße,
Stefan
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
062 — Direktlink
08.03.2009, 11:02 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Steve12777 postete

Zitat:
Hendrik postete
dabei sind wir Weltmeister im Steuern- und Abgabenzahlen.


Hast Du hierzu eine Quelle?
Ein ranking wäre sicherlich mal interessant...

Hier gibt's Zahlen en masse.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
063 — Direktlink
08.03.2009, 11:36 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Steve12777 postete

Zitat:
Hendrik postete
dabei sind wir Weltmeister im Steuern- und Abgabenzahlen.

Hast Du hierzu eine Quelle?
Ein ranking wäre sicherlich mal interessant...

Und wenn wir nicht die Nr. 1 sind, so liegen wir doch ziemlich weit oben.
Läuft für mich aufs Gleiche hinaus....hauptsächlich ordentlich zahlen:

http://www.n24.de/news/newsitem_512078.html

http://www.insm.de/Steuern___Finanzen/Steuern/Die_Fakten/Zum_Thema__Steuern/INSM-Dossier_Steuern__Bei_Steuern_und_Abgaben_liegt_Deutschland_in_der_Weltspitze.html

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
064 — Direktlink
08.03.2009, 12:04 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Noch ein Blick hinter die Kulissen:

http://www.faz.net/s/RubBD6B20C3D01A48D58DA92331B0A80BC3/Doc~ED05AD9818B434C23804F3F3865798BCE~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
065 — Direktlink
08.03.2009, 15:19 Uhr
Gast:Steve12777
Gäste



Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
Steve12777 postete

Zitat:
Hendrik postete
dabei sind wir Weltmeister im Steuern- und Abgabenzahlen.


Hast Du hierzu eine Quelle?
Ein ranking wäre sicherlich mal interessant...

Hier gibt's Zahlen en masse.


Tschüs,

Sebastian

Hier bekommt man aber auch zu allem Infos. Danke!
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
066 — Direktlink
08.03.2009, 15:51 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Hendrik postete
http://www.insm.de/Steuern___Finanzen/Steuern/Die_Fakten/Zum_Thema__Steuern/INSM-Dossier_Steuern__Bei_Steuern_und_Abgaben_liegt_Deutschland_in_der_Weltspitze.html

Vorsicht mit der INSM, das ist sozusagen ein Turbokapitalismus-Fanclub.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 08.03.2009 um 15:51 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
067 — Direktlink
08.03.2009, 16:26 Uhr
ulrich



Weitere Infos zu dem, was hinter den Kulissen sonst noch so abläuft, findet man auch in den Büchern von Jürgen Roth.

z.B. in dem Buch "Der Deutschland-Clan - Das skrupellose Netzwerk aus Politikern, Top-Managern und Justiz":
http://www.youtube.com/watch?v=DNrU_OBx2EQ&hl=de

Gerhard Schröder, der das Buch eher suboptimal findet, bzw. dessen Anwälte haben in Hamburg mit "linken" Methoden versucht einige Buchhändler, die dieses Buch verkaufen bzw. verkaufen würden, einzuschüchtern.

Zitat:
Schröder vs Buchhändler
Juristischer Übereifer

...
Gerhard Schröder hat es ganz gewiss nicht gefallen. Roth brachte in einer Passage eine Reise des ehemaligen Bundeskanzlers in die Vereinigten Arabischen Emirate in Verbindung mit seinen Beratertätigkeiten für die russische Gazprom. Es gelang ihm allerdings nicht, dafür Belege zu finden. Schröders Anwalt erließ eine einstweilige Verfügung gegen diese Passagen, die gekürzt beziehungsweise umgeschrieben werden mussten. Das geschah.

Fünf Auflagen später erhielten nun verschiedene Hamburger Buchhandlungen Anrufe von Schröders Anwaltskanzlei Nesselhauf. Die Mühlenkamper Bücherstube, die Buchhandlung Gerd Rösch, die Buchhandlung C. Boysen und andere wurden jeweils gefragt, ob sie das Buch von Jürgen Roth vorrätig haben.

Wohlgemerkt, es gab keinerlei einstweilige Verfügung gegen die aktuelle sechste Auflage des Buchs, ganz zu schweigen von einer Indizierung. Keine der Buchhandlungen hatte das Buch vorrätig, es wurde jeweils eigens bestellt. Dann wurde das Buch jeweils von einem Fahrer abgeholt. C. Boysen hat das Buch gegen Rechnung auf die Adresse der Anwaltskanzlei ausgeliefert.

Vor Angst zittern

Kurz darauf erhielten die Buchhandlungen allesamt Schreiben der Anwaltskanzlei mit der Bitte, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Die Buchhändler wurden jeweils auch aufgefordert, zu unterschreiben, die Kosten für die Einschaltung der Anwaltskanzlei zu tragen.

Der Buchhändler Ralf Rösch sagt, das Ganze sei "offensichtlich eine Einschüchterungsstrategie"
...
Neumann, einer der Geschäftsführer der Mühlenkamper Bücherstube, spricht von einem "juristischen Kindergarten", man habe all die Schreiben "auf einen großen Stapel gepackt und fertig.

Auch in NRW ist man nicht zimperlich, wie man hier nachlesen kann:

Zitat:
Jürgen Roth beschreibt Hintergründe des VW-Skandals und der Flugaffäre der West LB. Die
sogenannten ,,Luftnummern", wie Clement sie nannte, wurden nie sauber aufgearbeitet, ge-
schweige denn konsequent strafrechtlich geahndet. Insbesondere die Rolle von Vielflieger Rau,
damals Ministerpräsident in Düsseldorf, erscheint in einem ganz neuen Licht. Als es den Polit-
größen zu heiß wurde und die unsäglichen Umstände öffentlich zu werden drohten, ließ man
kurzerhand den Co-Piloten als angeblichen Drogenkurier verhaften und unschuldig verurteilen!

Ein Fazit auf der selben Seite:

Zitat:
Roth zitiert Professor Hans-Jürgen Krysmanski, von der Universität Münster: ,,Wir erleben der-
zeit einen Zusammenbruch der Steuerungsinstanzen der bürgerlich-kapitalistischen Welt, dass
die in diesem System erworbenen Positionsvorteile, Klassenprivilegien etc. so lange es noch
geht zur immer rücksichtsloseren Akkumulation von Geld bis hin zur systematischen Korrup-
tion, eingesetzt werden und dass in diesem Prozess der räuberischen Akkumulation von Geld-
macht auch das Thema der Privatisierung von Macht, und zwar ganz konkret, beschlossen ist."

Dazu noch ein aktuelles Beispiel:

Merkel will ZDF-Chefredakteur Brender loswerden


Zitat:
... Unter Brender, so berichten ZDF-Journalisten, seien Einmischungsversuche der Politik seltener geworden, was auch daran liege, dass er Politiker immer gebeten habe, ihr Anliegen doch schriftlich vorzutragen - was nur selten geschehen sei. Vor einiger Zeit hatte der Chefredakteur im Fernsehrat noch damit gedroht, alle Programmbeschwerden von Politikern und Lobbyisten im Internet zu veröffentlichen.

Die Anliegen und Programmbeschwerden von Politikern und Lobbyisten würden mich auch interessieren.
Vielleicht können das einmal Thomas Gottschalk, Marcel Reich-Ranicki und Gerhard Schröder bei mehreren Flaschen billigem Rotwein diskutieren, das wird sicherlich eine sehr unterhaltsame Runde. Zur Einleitung sagt Angela Merkel vorher ihren Standardsatz auf: "Wir müssen eine gemeinsame Lösung finden."

Dieser Post wurde am 08.03.2009 um 16:35 Uhr von ulrich editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
068 — Direktlink
08.03.2009, 21:49 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
ulrich postete
Zitat:
Jürgen Roth beschreibt Hintergründe des VW-Skandals und der Flugaffäre der West LB. Die sogenannten ,,Luftnummern", wie Clement sie nannte, wurden nie sauber aufgearbeitet, ge-
schweige denn konsequent strafrechtlich geahndet. Insbesondere die Rolle von Vielflieger Rau,
damals Ministerpräsident in Düsseldorf, erscheint in einem ganz neuen Licht.


Diese ganze West LB/Clement/Rau Geschichte konnte man recht easy unter "rotem NRW Klüngel" abhandeln. (Andere Bundesländer haben allerdings auch so ihre Klüngeleien; das sind nicht wirklich an die Farbe "rot" gebunden)

Aber das nun alles zusammenkracht, weltweit, das ist schon heftig.

Dreckspack, elendes.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
069 — Direktlink
09.03.2009, 10:50 Uhr
michael.m.



Hallo!

Opel- (und nicht nur Opel, auch so ziemlich alle "großen") wie ich eigendlich schon immer gedacht habe, haben in den letzten Jahren keinen Cent Steuern bezahlt. Gewinne ins Ausland transferiert, Schulden hier abgesetzt. Durch unsere schlauen Wirtschaftsingenieure, die in der Regel extra dafür "geschult" wurden, kein Wunder.
Das was hier bleibt, ist das, was der kleine Malocher hier ausgibt und an seinen Steuern zahlt. Eigendlich sollte man diese Betriebe, so hart das auch jetzt klingen mag, nicht auch noch staatlich unterstützen. Vorher haben sie den Staat ( und damit uns) ja auch nicht an Ihren Gewinnen teilnehmen lassen.

Egal, ob CDU, SPD oder wer auch immer, mittlerweile ist sich jeder nur noch der nächste.

Zu den kaputten Straßen, hier bricht man sich mittlerweile wenn man nicht genau aufpasst, ein Bein. Angeblich kein Geld für da. Aber gerade mal 150 Mio
in den nahen Osten überweisen, für neue Straßen da, wir haben es ja anscheinend doch noch dicke in den Taschen. Und die werden spätestens in einigen Monaten von uns verschenkten Panzern sicherlich wieder mal kaputtgeschossen, wie halt die alten von uns bezahlten Straßen auch.... Unglaublich! Allen Ernstes: Was geht uns das an? Sollen doch die Ölmultis da mal was von Ihrem Dollarberg ausgeben, aber wir müssen ja wieder als erstes hier schreien.... Dieses hat mit Mächstenliebe absolut nix zu tun.

Nächstes Thema: Entwicklungshilfe China... ohne Worte....

da wirft sich die Frage auf:
Welche Partei hat eigendlich in Ihrem Parteibuch stehen, das "unser" Geld auch hier bleibt?? Scheinbar keine....

Bin ja mal gespannt, wie lange das noch so gut geht! Eine baldige Währungsreform ist meiner Meinung nach nicht mehr allzuweit weg....
Nur wer ist da wieder der Dumme? Richtig, der kleine Mann. Hat seine mühsamen Pfennige als Lebensversicherung gespart und nun...... halt Pech gehabt. So was aber auch...

In diesem Sinne

Michael
--
Wenn man schwankt hat man mehr vom Weg !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
070 — Direktlink
09.03.2009, 11:16 Uhr
Gast:Steve12777
Gäste



Zitat:
michael.m. postete
Durch unsere schlauen Wirtschaftsingenieure, die in der Regel extra dafür "geschult" wurden, kein Wunder.

Michael

Sagen wir mal so, dass die W.Ing. nichts dafür können, wenn es das dt. Gesetz erlaubt.
Schließlich werden da nur die vorhandenen Wege genutzt.
Da ist nicht der W.Ing. daran schuld, sondern der Gesetzgeber.





Zitat:
michael.m. postete
Eigendlich sollte man diese Betriebe, so hart das auch jetzt klingen mag, nicht auch noch staatlich unterstützen. Vorher haben sie den Staat ( und damit uns) ja auch nicht an Ihren Gewinnen teilnehmen lassen.
Michael

Da bin ich voll und ganz Deiner Meinung, aber unsere Stimme scheint niemanden zu interessieren, da es ja im Interesse des Volkes gemacht wird...
Sollten die Betriebe damals gezwungen sein, wegen Steuerabgaben auszuwandern und es dann nicht gemacht haben, weil sie keine Steuern gezahlt haben, frage ich mich, was wäre der größere Verlust...
Die Mrd. von €uros, die da willkürlich verteilt werden sollten an Forderungen gekoppelt sein, dass sich davon nicht jeder bedienen kann.

Schönes Beispiel finde ich das Theater um Schaeffler / Conti:
Mein Gott, wenn mein Privatvermögen in der Fa steckt und ich staatliche Hilfe verlange, sollte wirklich das Interesse der Firma der Grund sein und nicht mein Wohlstandsleben...

Ich mag das alles nicht mehr mitanhören und bin auf die Wahl gespannt, ob die Stimmen weiterhin für einen Sauhaufen wie schw.-rot reichen...

mein klares "Nein!" dazu.

Grüße,
Stefan
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
071 — Direktlink
10.03.2009, 07:46 Uhr
Champagnierle

Avatar von Champagnierle


Zitat:
Steve12777 postete
mein klares "Nein!" dazu.

Grüße,
Stefan

... Du hast Dir mal meine Signatur angesehen?

Gruss

Marc
--
==================================
<ohne Worte>
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
072 — Direktlink
10.03.2009, 09:52 Uhr
Gast:Steve12777
Gäste


Nö, aber jetzt kenne ich sie
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
073 — Direktlink
10.03.2009, 09:59 Uhr
zobi1984

Avatar von zobi1984

Hier in München läuftg auch nicht alles Glatt. Nun drohen auch noch unbefristete Streiks im Nahverkehr weil Vedi meinte das knapp 7% in diesem und nächsten Jahr, sowie um 20% höhere Schichtzulagen nicht reichen wenn dafür im Gegenzug 30min pro Woche mehr gearbeitet werden muss.

Stand heute in der Süddeutschen Zeitung.

Gruß vomm Kopfschüttelnden Marcus, ders einfach nicht mehr versteht.
--
Alle von mir stammenden Bilder dürfen wenn nicht anders angegeben für private Zwecke verwendet werden!!!!

www.safexorg.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
074 — Direktlink
10.03.2009, 10:16 Uhr
Rotexx

Avatar von Rotexx

Unglaublich.. ich bin froh,wenn ich meinen Arbeitsplatz behalten kann (Maschinenbau) und die haben nix besseres zu tun,als nach mehr Geld zu schreien.
--
Gruß
Carsten

"Einfach mal die Perspektive wechseln"
https://www.facebook.com/skypicturesnoh/
www.sky-pictures-noh.com
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung