Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Drehkran/Hafenkran/Uferkran (historisch) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
025 — Direktlink
02.08.2017, 13:43 Uhr
M154



Teil 2









Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
02.08.2017, 13:46 Uhr
M154



und die letzten beiden...





Schöne Grüße, Jakob
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
02.08.2017, 14:22 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
M154 postete
Ich kann zwar kein Spanisch, aber wenn ich das Schild richtig interpretiere war der Kran von 1935 bis 1975 in Betrieb und hatte eine Maximaltragkraft von 90 t.



Ich hab's 'mal abgetippt, damit man's durch Google Translate o.ä. jagen kann:


Zitat:
La Grúa Titán

Esta grúa Titán, capaz de levantar 90 toncladas, es simbolo del desarrollo del Puerto La Luz. Empezó a perar en el ano 1935 para construir el muelle del Arsenal.

Se utilizó para el ensanche del muelle Grande y concluyó su cometido en 1975 con la primera fase del espigón Reina Sofia. Es la cuarta de su clase en el Puerto. Las tres anteriores se emplearon, una en la contrucción del muelle Grande (1883-1902) y des en los muelles de León y Castillo y General Primo de Rivers (1929-1934).

Su nuevo emplazamiento es un homenaje e quienes han contribuido a engrandecimiento de este Puerto y en particular a los Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos y los Ingenieros Técnicos de Obras Públicas que han participado en los grandes proyectos y obras del Puerto de La Luz y de Las Palmas.

Was mich interessieren würde: hatte der Kran schon immer so einen niedrigen Turm bzw. Sockel, oder hat man den gekürzt, als man ihn als Denkmal aufgestellt hat?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 02.08.2017 um 20:45 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
02.08.2017, 20:00 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Sebastian Suchanek postete Was mich interessieren würde: hatte der Kran schon immer so einen niedrigen Turm bzw. Sockel, oder hat man den gekürzt, als man ihn als Denkmal aufgestellt hat?

Da der Kran eine Mole/Hafenmauer gebaut hat, gehe ich fest davon aus, dass der schon immer so niedrig war. Hier gibt es exemplarisch 2 (andere) Molenkrane:

Bild 1

Bild 2

Hier ein Bericht vom Aufstellen dieses Krans:

http://transportescarballo.com/en/special-transport-of-the-crane-titan/

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
02.08.2017, 20:53 Uhr
M154



Klasse, vielen Dank für die Mühe, das abzutippen. Mit Google Translate bekommt man tatsächlich eine Übersetzung, die den spanischen Text verständlich macht. Und eindrücklich ist auch der Bericht vom Aufstellen. Das muss eine interessante Aktion gewesen sein.


Schöne Grüße, Jakob
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
02.08.2017, 21:28 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Hendrik postete

Zitat:
Sebastian Suchanek postete Was mich interessieren würde: hatte der Kran schon immer so einen niedrigen Turm bzw. Sockel, oder hat man den gekürzt, als man ihn als Denkmal aufgestellt hat?

Da der Kran eine Mole/Hafenmauer gebaut hat, gehe ich fest davon aus, dass der schon immer so niedrig war. Hier gibt es exemplarisch 2 (andere) Molenkrane:

Bild 1

Bild 2

Ah, Danke - jetzt wird mir der Text erst so richtig klar. Ich hatte das bislang so interpretiert, dass der Bau der Mole eher so eine Art Nebenprodukt war und der Kran hauptsächlich "normaler" Hafenkran war. Aber anscheinend waren diese Krane primär wirklich für die Bauphase des Hafens gedacht...


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
15.10.2017, 11:41 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier nochmal ein Museums-Hafenkran aus Genua/Italien, wo ich im Sommer war. Es handelt sich um einen fest installierten "Fiorentini". Die Firma Fiorentini aus Rom hatte zwischen 1919 und 1975 Bagger und Krane gebaut. Das Baujahr dieses elektrisch angetriebenen Krans ist 1922.

Hier auch noch ein Video, wo der Oberkran dieses Fiorentini durch einen TROJSI-Autokran abgenommen wird:

https://www.youtube.com/watch?v=Nr1X72LVfBI













Dieser Post wurde am 15.10.2017 um 11:43 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
15.10.2017, 20:20 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Und hier noch ein weiterer antiker Kran aus Genua.

Wie schon bei dem auf der Seite zuvor gezeigten englischen Wasserhydraulik-Pionier-Kran von Armstrong aus Venedig handelt es sich hierbei ebenfalls um einen wasserhydraulischen Kran aus England, diesmal allerdings von der Firma Tannet & Walker.

Wie diese Wasserhydraulik wirklich genau im Detail funktiert, auch bei dem Armstrong-Kran, müsste man alles nochmal genau ergugeln und analysieren, leider sind die Informationen dazu spärlich und die Zeit ist knapp

Dieser Tannet & Walker Kran in Genua ist aus dem Jahr 1888 und hat eine Hubkapazität von 10 t:








Dieser Post wurde am 15.10.2017 um 20:24 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
17.10.2017, 19:49 Uhr
Jobo



Servus,

in Leca da Palmeira, Portugal, habe ich letztes Jahr diese beiden doch schon etwas älteren Hafenkrane gesehen.
Näher kam ich leider nicht dran, da die Krane sich auf dem Gelände einer Raffinerie befinden.

Dieser Kran hat ein Kettenhubwerk.








Der scheint etwas jüngeren Baujahres zu sein.



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
17.10.2017, 20:21 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Alter Schwede, dieser Molenkran ist ja wieder mal ein Brummer!

https://www.google.de/search?biw=1536&bih=681&tbm=isch&sa=1&q=Leca+da+Palmeira+grua+titan&oq=Leca+da+Palmeira+grua+titan&gs_l=psy-ab.3...35962.37162.0.37590.6.6.0.0.0.0.112.616.2j4.6.0....0...1.1.64.psy-ab..0.0.0....0.sSDIoYYnIf0#imgrc=_&spf=1508263316883

Wenn ich richtig gegugelt und übersetzt habe, wurden zwei dieser Dampfschienenkrane von der französischen Firma "Dauderni & Duparchy" aus Lille gebaut und dort installiert, und zwar in 1884. Einer für die Nordmole, und einer für die Südmole. Sie konnten 50 t heben, was die damaligen Granitblöcke für die Molen gewogen haben.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
19.10.2017, 19:32 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Hendrik postete
Alter Schwede, dieser Molenkran ist ja wieder mal ein Brummer!

https://www.google.de/search?biw=1536&bih=681&tbm=isch&sa=1&q=Leca+da+Palmeira+grua+titan&oq=Leca+da+Palmeira+grua+titan&gs_l=psy-ab.3...35962.37162.0.37590.6.6.0.0.0.0.112.616.2j4.6.0....0...1.1.64.psy-ab..0.0.0....0.sSDIoYYnIf0#imgrc=_&spf=1508263316883

Wenn ich richtig gegugelt und übersetzt habe, wurden zwei dieser Dampfschienenkrane von der französischen Firma "Dauderni & Duparchy" aus Lille gebaut und dort installiert, und zwar in 1884. Einer für die Nordmole, und einer für die Südmole. Sie konnten 50 t heben, was die damaligen Granitblöcke für die Molen gewogen haben.

gruss hendrik

2012 wurde der Kran demontiert, dabei kam es zu einem Unglück.
Man beschädigte eine in unmittelbarer Nähe liegende Pipeline und es kam zur Explosion. Es gibt so einige Filmchen darüber und man sieht u.a. wie einer der beiden Autokrane während des Feuers brennend umstürzt.
Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte der letzte verbliebene Titan Dampfkran in ein Museum und restauriert werden, das hatte sich damit dann wohl leider erledigt

https://www.youtube.com/watch?v=voodL320hJs

Dieser Post wurde am 19.10.2017 um 19:33 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
19.10.2017, 23:12 Uhr
Jobo




Zitat:
Graf Koks postete
...

Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte der letzte verbliebene Titan Dampfkran in ein Museum und restauriert werden, das hatte sich damit dann wohl leider erledigt

https://www.youtube.com/watch?v=voodL320hJs

Servus,

ist doch immer noch möglich, einer steht ja noch dort.

Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037 — Direktlink
20.10.2017, 13:40 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Jobo postete

Zitat:
Graf Koks postete
...

Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte der letzte verbliebene Titan Dampfkran in ein Museum und restauriert werden, das hatte sich damit dann wohl leider erledigt

https://www.youtube.com/watch?v=voodL320hJs

Servus,

ist doch immer noch möglich, einer steht ja noch dort.

Habe die Ehre
Hermann

Das habe ich dann wohl übersehen und es bleibt zu hoffen, das der dann als letzter ungeröstet ins Museum kommt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038 — Direktlink
21.10.2017, 21:01 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier noch zwei weitere Bootsverlade-Krane aus Genua, bei denen ich nicht weiss, um welche Fabrikate es sich handelt:








Dieser Kran hier steht in La Spezia, und es handelt sich sehr offensichtlich um einen Pagnotelli, gebaut in Rom:


Dieser Post wurde am 21.10.2017 um 21:05 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039 — Direktlink
21.10.2017, 21:35 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Hendrik postete
Hier noch zwei weitere Bootsverlade-Krane aus Genua, bei denen ich nicht weiss, um welche Fabrikate es sich handelt:



Rolex - steht doch 'drauf.


SCNR,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
040 — Direktlink
22.10.2017, 08:52 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann


Zitat:
Hendrik postete
Dieser Kran hier steht in La Spezia, und es handelt sich sehr offensichtlich um einen Pagnotelli, gebaut in Rom:


Sehr interessant!
Zeig mal wieder, das man das Rad nicht neu erfinden kann (in diesem Fall Abspannstangen) !
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
041 — Direktlink
23.10.2017, 21:22 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Nochmal zu den Armstrong Wasser-Hydraulikkranen:

In La Spezia (Italien) stand auch einer:

https://image.slidesharecdn.com/gruarmstrongdidweb-140411120828-phpapp02/95/la-gru-armstrong-nellarsenale-di-venezia-4-638.jpg?cb=1397218167

http://www.carloagnese.com/foto/thumb_1365170846.jpg

Dieser wurde, wenn ich das richtig verstanden habe, 1990 abgebaut, und dieses ganz offensichtlich durch einen Gottwald AMK 200, wenn mich nicht alles täuscht. Unsere Buchhalter hier möchten mal vortreten und sagen, welcher AMK das ist. Ist das ex Riga??

http://www.carloagnese.com/portfolio.php?id=83 Ein Bild aus diesem link herauskopiert:

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
042 — Direktlink
25.10.2017, 19:51 Uhr
Jobo



Servus,

an der Einfahrt zum Hafengebiet von Gijon in Spanien steht dieser Hafenkran der Fa. Boetticher Y Navarro S.A. aus dem Baujahr 1956.







Bei dem Bauteil dürfte es sich um den Stecker für die Stromversorgung handeln.






Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
043 — Direktlink
26.10.2017, 12:12 Uhr
Ch. Romann



Servus Hermann,

das Portal hat viel Ähnlichkeit mit dem H0-Modell von Pola (später Faller).

Schöne Bilder und Detailaufnahmen !

Danke für's Teilen
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
044 — Direktlink
24.06.2018, 21:44 Uhr
Dingemann



Der hier dürfte auch nicht mehr ganz neu sein, aber immer noch einige Rekorde halten:





Steht vor dem Caterpillar-Schiffsmotorenwerk in Warnemünde. Aufgenommen am 23. Juni 2018.

Weiß jemand was über Hersteller, Typ, Traglast etc.?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
045 — Direktlink
24.06.2018, 22:11 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Dingemann postete
Weiß jemand was über Hersteller, Typ, Traglast etc.?

Angeblich 1000t: http://www.horcom.de/Warnemuende_Wirtschaft.html


HTH,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
046 — Direktlink
24.06.2018, 22:19 Uhr
BUZ



https://www.moz.de/wirtschaft/regionale-wirtschaft/artikel-ansicht/dg/0/1/1080520/


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
047 — Direktlink
25.06.2018, 19:36 Uhr
Leo Gottwald



Was ist das denn nun für ein Sockelkran ?
Hersteller Hubkraft usw..

Hat jemand Daten ?
Kann ein "Nordlicht" mal helfen
--
2 Worte die mir in meinem Leben schon viele Türen geöffnet haben. Ziehen und Drücken.

Nur ungern läßt der Bofrostmann den Postmann an die Rohkost dran!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
048 — Direktlink
24.04.2019, 19:19 Uhr
Vorech



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung