Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Sonstiges » Gottwald AMK 1000 als CAD- 3D- Modell » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] -6- [ 7 ] [ 8 ]
125 — Direktlink
08.12.2013, 10:15 Uhr
Chris 75



Ich kann da meinen Vorrednern nur beipflichten. Die gezeigte Arbeit ist absolut gigantisch, vom Aufwand schon gar nicht zu sprechen, einfach grandios!!!!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
126 — Direktlink
08.12.2013, 10:18 Uhr
T.Volkmer



Hallo Thomsen,

tolle Leistung. Ich bin schwer beeindruckt.

Gruß

Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
127 — Direktlink
08.12.2013, 10:47 Uhr
Rotexx

Avatar von Rotexx

geilomat 3000! Wahnsinn! Absoluter Wahnsinn! Ich sage Danke für solche Bilder.
--
Gruß
Carsten

"Einfach mal die Perspektive wechseln"
https://www.facebook.com/skypicturesnoh/
www.sky-pictures-noh.com
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
128 — Direktlink
08.12.2013, 11:10 Uhr
BUZ



Moin Zusammen,

und nun der Reihe nach (Bidfolge):

Post. 100:
die OW-Kabine war durch einen 1,5 t Hadef-Kettenzug gesichert, folgernder Bauart, aber schön in rot lackiert:
http://www.ebay.de/itm/Hadef-Flaschenzug-Ratschzug-Kettenzug-Hebezug-1-5-t-LS-111-/221157632768

Post. 101:
die Stopfen in den Augen der Stützenverbolzungen waren Eigenbau aus Edelstahl, schwarz lackiert und hatten einen ergonomischen Griff oben zum herausziehen.
Vor jeder Fahrt wurden die mit Benzin gereinigt und neu eingefettet, trotzdem war immer Sand und Dreck drinne, so das sie oft nur sehr zäh haraus gezogen werden konnten!

Post. 102:
die Sicherungsstangen oben auf den Stützen kenne ich überhaupt nicht, wohl aber die Ösen dazu

Post. 104:
der "Nasenring" ist das oberen Ende des Abschleppbolzen

Post. 105:
die Kästen der Stützlastanzeige waren fest verschraubt!
Die hellgrauen Knöpfe nebendran waren zur Bedienung der Abtützzylinder, je einer für Einfahren/Ausfahren. Wenn der Kran abgestütz war, wurden mit den roten Hebeln an den Stützen die Hydraulikleitung geschlossen.
Mit dem tragbaren Bedienpult wurden die Zylinder zur Ballastierung gesteuert, eine Notbedienung mit vielen Hebeln war rechts am UW angeordnet.

Post. 107/108:
die Verstellung der OW-Kabine wurden bequem von innen gemacht, außen am Tragarm ist die Notbedienung.
Die Kamera am Balkon der OW-Kabine war ursprünglich für Rückwartsfahrten gedacht. Später wurde sie entfernt, ich kenne die Kamera nicht.


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
129 — Direktlink
08.12.2013, 11:24 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf


Zitat:
BUZ postete
Moin Zusammen,

Post. 102:
die Sicherungsstangen oben auf den Stützen kenne ich überhaupt nicht, wohl aber die Ösen dazu

Gruß
BUZ

Doch doch, BUZ, die Stangen war aber meines Erachtens "nur" aus Flacheisen, oder der nächste Besitzer hat sich eigene gefeilt...

Emiel hatte ja n nettes Foto gemacht/machen lassen

Zitat:
Hendrik postete
...Na, dann wollen wir mal loslegen:

...


...


--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
130 — Direktlink
08.12.2013, 11:39 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Das ist der pure Wahnsinn, ich bin sprachlos. Danke
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
131 — Direktlink
09.12.2013, 22:15 Uhr
thomsen



Danke an alle - das motiviert, um weiter zu machen ! Dank an BUZ für die Beantwortung einer ganzen Reihe (zumindest für mich) offener Fragen. In einem Punkt muss ich mich wohl korrigieren : Man hat nicht einfach Ofenrohre in die Augen der Verbolzungen am Topf gesteckt, sondern hat die Stopfen a u s Ofenrohren gebaut. Bitte um Richtigstellung, wenn ich daneben liege.

Als nächstes ist die Überarbeitung des Teleskopauslegers vorgesehen. Auch dort ist anhand der Bilder noch einiges zu korrigieren. Anschließend noch eine Kleinigkeit am Ballast, dann soll es mit der Kür weitergehen : Eine Maxilift und eine Spannlift- Variante sind vorgesehen.

Die Darstellung der Wippspitze ist zur Zeit nicht geplant, da in erster Linie Rüstvarianten gezeigt werden sollen, die zwar theoretisch vorgesehen waren, jedoch nicht verwirklicht worden sind.

Wenn sich jemand im fernen Osten ernsthaft mit dem Gedanken einer 1:1 Kopie herumschlägt, wäre es wohl einfacher, am Original Maß zu nehmen, schließlich kurvt der AMK seit geraumer Zeit in Süd- Ost- Asien herum.... Doch im Ernst - bei einem Blick in die Traglasttabellen braucht sich der AMK 1000 auch im Vergleich mit heutigen Telekranen nicht zu verstecken. Wenn man dazu noch bedenkt, dass das Konzept bald 30 (!) Jahre alt wird, und wenn man sich vor Augen führt, dass das ganze mit „nur“ 140 t Ballast und vor allem ohne jegliche Abspannhilfen erreicht wurde bzw. wird, dann ist das schon beachtlich.

Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
132 — Direktlink
01.05.2014, 11:08 Uhr
thomsen



Überarbeitung Teil zwei : Nach dem Grundgerät und den Abstützungen wurden auch am Teleskopausleger und am Ballast Fehler korrigiert und Details ergänzt, soweit diese auf den Bildern im weiter oben bereits erwähnten Foto- Ordner zu erkennen waren.





Alle drei inneren Teleskope sind um die Hälfte austeleskopiert. Die erforderlichen Kabel und Medienleitungen für die Verriegelung der Teleskope, Endschalter etc. werden zu den Teleskopkragen und zum Rollenkopf außen am Teleskop sichtbar geführt und auf kleinen Haspeln auf- bzw. abgespult.



Verbindungen der Hydraulikschläuche und Kabel vom Anlenkstück zum Grundkasten des Teleskopauslegers. Damit die max. Transporthöhe eingehalten wird, befindet sich die Seilabweiser- Rolle für das Hubseil beim Transport des Auslegers in horizontaler Position. Bei der Ausleger- Montage schwenkt diese dann ein Stück nach oben.







Die rechte Seite des Teleskopauslegers mit der Kabelverbindung in Richtung Auslegerspitze. Die seitlichen Verbolzungen für die Teleskope und die Führungen der Gleitschuhe sind spiegelbildlich wie auf der linken Seite ausgeführt.

Teil 01 von 04
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
133 — Direktlink
01.05.2014, 11:09 Uhr
thomsen











Die Kabel sind auf der rechten Seite des Auslegers zur Zugaufnahme um eine kleine Seilkausche geführt und laufen dann ohne Zugbelastung in die grauen Kabelboxen. Auf deren Rückseite befinden sich eine ganze Anzahl von Kabeleinführungen.



Blick von oben in den komplett einteleskopierten Ausleger. Die Teleskopierzylinder sind zu erkennen. Diese sind mit einer X- förmigen Stahlbauverbindung an den vier Eckprofilen des Teleskopes befestigt.



Einblick in das innere Teleskop mit den Teleskopierzylindern. Die seitlichen Trapezbleche wurden hier ausgeblendet.

Teil 02 von 04
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
134 — Direktlink
01.05.2014, 11:10 Uhr
thomsen





Der komplette Ballast auf dem UW- Heck abgelegt - bereit, um mit den vier Hydraulikzylindern im UW angehoben zu werden.



Das Ballastpaket, zusammengesetzt aus :
-zwei unteren Platten mit geraden Vorderkanten, Dicke je 21 cm, Gewicht je 20,5 t
-zwei mittleren Platten mit gerundeten Vorderkanten, Dicke je 30 cm, Gewicht je 20,34 t
-einer oberen Platte wievor, Gewicht : 20,3 t
-Ballastrahmen, Gewicht : 2,7 t
-ein Ballastklotz, in Ballastrahmen eingelegt, Gewicht : 18,14 t
-ein Ballastklotz, auf Ballastklotz im Rahmen gebolzt, Gewicht : 18,14 t

Das ergibt in Summe etwa 141 t Ballastgewicht für den Betrieb mit dem Teleskopausleger. Für den Betrieb mit der Wippspitze wird statt des obigen Ballastklotzes bekanntlich die Winde 2 mit einem Gewicht von etwa 7,4 t (mit Seil) auf dem Ballastrahmen verbolzt.



Die Sicherung der einzelnen Bolzen am Ballastpaket ist voneinander abweichend ausgeführt : Die Schlagbolzen für die Winde 2 sind mit federgesicherten Splinten in ihren Augen fixiert. Der in den Ballastrahmen eingelegte 18 t- Ballastklotz ist seitlich mit jeweils zwei Steckbolzen am Tragrahmen gesichert. Dort sind zwei kleine Flachstähle mit einer Bohrung an den Tragrahmen geschweisst, die Sicherung der eingesteckten Bolzen erfolgt ebenfalls mittels eines durch die Bohrungen gesteckten Federsplints.





Etwas anders ist die Sicherung der Steckbolzen der großen Ballastplatten ausgeführt. Anordnung jeweils auf der Vorder- und Hinterseite des Ballastpaketes : An den Steckbolzen ist neben des L- förmigen Griffes ein kleiner Flachstahl befestigt. Dieser hintergreift nach Einstecken des Bolzens und einer anschließenden 90- Grad- Drehung ein halbkreisförmiges Blech, das mit je drei Abstandshaltern an den Ballastplatten befestigt ist.



Teil 03 von 04
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
135 — Direktlink
01.05.2014, 11:10 Uhr
thomsen





Bei der Ballastierung wurde geklotzt, nicht gekleckert : Die unteren drei abgebildeten Ballastplatten (Summe : 61,34 t) wurden zusammenhängend in einem Paket auf dem UW abgelegt.



In einem zweiten Hub folgte dann der Rest - komplett mit Tragrahmen, allerdings ohne den oberen Ballastklotz. Hier waren dann noch einmal 61,48 t vom Kran zu wuppen.

Auf einem Foto hängt das zuletzt genannte Ballastpaket bei Rüstarbeiten allerdings an der Winde 2 für den Betrieb mit Wippe.... Knapp 70 t Hubleistung, ohne jeglichen Stahlballast am Heck waren bzw. sind vom Kran zu stemmen !



Die Bongossis wurden ebenfalls überarbeitet. Diese hängen jetzt besser, zudem sind die Schraubverbindungen versenkt worden. Zwei Breiten stehen zur Verfügung. Eine Traverse und Schäkel liegen bereit.



Als Last hier einmal eine Bobine mit einem aufgehaspeltem Seil unter Schutzfolie.





Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
136 — Direktlink
01.05.2014, 11:12 Uhr
jelco

Avatar von jelco

Sehr schön, Thomsen!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
137 — Direktlink
01.05.2014, 11:14 Uhr
ChefvonsGanze

Avatar von ChefvonsGanze

Sehr, sehr geil!

Besten Dank dafür!!


Gruß aus dem Sauerland

Andreas
--
Links & Fotos zu den Themen Schwerlast, Modellbau und Eisenbahn gibt´s bei
http://www.chefvonsganze.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
138 — Direktlink
01.05.2014, 12:18 Uhr
Rotexx

Avatar von Rotexx

Boah ey - Hammer!
--
Gruß
Carsten

"Einfach mal die Perspektive wechseln"
https://www.facebook.com/skypicturesnoh/
www.sky-pictures-noh.com
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
139 — Direktlink
01.05.2014, 18:50 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

du bist ja verrückt, Thomsen... Sogar transparente Ansichten.... absolutely amazing... WAHNSINN... sehr sehr gute Bilder
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
140 — Direktlink
01.05.2014, 20:08 Uhr
Techniker

Avatar von Techniker

Wieder mal sprachlos bei dem hier gezeigten.....
--
Gruß aus Mittelfranken
Uwe
--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
141 — Direktlink
02.05.2014, 14:42 Uhr
Oliver Thum

Avatar von Oliver Thum

Spitzenleistung!!
--
© - Copyright liegt bei "Oliver Thum".

+++ Ein Gruß aus meiner Heimat "HIER" Tirol! +++

~~~~~~~~~~~ Oliver Thum ~~~~~~~~~~~
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
142 — Direktlink
02.05.2014, 16:40 Uhr
Kran-Freak-Domu (†)



Allererste Sahne !! Mein RESPEKT !!
--
Wie immer m.f.G. aus der schönsten Stadt im Pott.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
143 — Direktlink
03.05.2014, 18:53 Uhr
thomsen



Hallo und Dank an alle !

Nachdem der Kran soweit auf Stand ist, werde ich mich wieder dem eigentlichen Kernthema widmen : Die Darstellung einiger von Gottwald zwar geplanter, aber letztlich nicht verwirklichter Rüstvarianten. Zwischendurch geht´s nochmal an die Abstützungen, da gilt es einen Fehler aus Posting 027 zu korrigieren.

Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
144 — Direktlink
03.05.2014, 22:09 Uhr
BUZ



irgendwie bekomme ich den Mund nicht zu.....



Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
145 — Direktlink
04.05.2014, 09:40 Uhr
percheron

Avatar von percheron

Fantastische Einblicke in die Details.
Perfekte Arbeit!
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
146 — Direktlink
04.05.2014, 10:03 Uhr
mac-michel

Avatar von mac-michel





Grandios

Gruß
Michael

Dieser Post wurde am 04.05.2014 um 10:03 Uhr von mac-michel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
147 — Direktlink
04.05.2014, 10:55 Uhr
Woody

Avatar von Woody

das ist ja ganz großes Kino hier, das freut den Kranverrückten und den CAD-Begeisterten in mir!

Darf man Wünsche äußern? Als Nächstes bitte den Wippausleger...

Hochachtungsvoll
Woody
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
148 — Direktlink
04.05.2014, 11:06 Uhr
aMMo

Avatar von aMMo

Hammer, besser als ein Film im Kino!


--
Gruss
__________________________________________

I have a dream...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
149 — Direktlink
08.05.2014, 07:47 Uhr
Gast:LotharK
Gäste


Hut ab, das ist ist mehr als genial! Ich bin wirklich begeistert und komme von den Bildern nimmer Weg. Man sucht richtig die versteckten Details! Tolle Arbeit!
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] -6- [ 7 ] [ 8 ]     [ Sonstiges ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung