Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Vorbild » Enercon » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 34 ] [ 35 ] [ 36 ] -37-
900 — Direktlink
08.11.2019, 19:48 Uhr
Jens P.




Zitat:
Wolfman postete
moin zusammen,

habe gerade über TV-Nachrichten erfahren, daß Enercon das Werk Magdeburg schließt...

https://www.focus.de/finanzen/news/die-politik-hat-uns-den-stecker-gezogen-windkraft-riese-enercon-streicht-3000-jobs_id_11328472.html?fbclid=IwAR3IYHO-TJDTsysb6t1Ick_GaUaB4e1t7mhn3W81x4e3lOf6Z5IhnyfvtDI

Die guten Zeiten sind vorbei.
Senvion ist schon Geschichte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
901 — Direktlink
25.12.2019, 15:52 Uhr
Jobo



Servus,

Anfang Dezember standen diese beiden Enercon Transporter mit Teilen eines Enercon Turmdrehkranes, Liebherr 1000 EC-B 125, auf einem Rastplatz an der A 61.



Das Drehwerk des Kranes.


Und das dürfte das obere Teil der Klettereinrichtung sein.



Ein paar Meter weiter standen dann noch diese beiden.





Habe die Ehre
Hermann

Dieser Post wurde am 25.12.2019 um 15:54 Uhr von Jobo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
902 — Direktlink
25.12.2019, 15:55 Uhr
Jobo



Servus,

der hatte ein weiteres Turmteil des EC-B gelden.




Der andere hatte das Grundgerät eines Liebherr LR 1200 geladen.






Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
903 — Direktlink
25.12.2019, 16:18 Uhr
sascha r



Hallo

Weiss jemand auf welche Baustelle der kommt ?

Gruß Sascha
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
904 — Direktlink
21.03.2020, 07:36 Uhr
mampf



Servus

Hab da mal ne Frage: stellt Enercon keine "Betontürme" mehr her?
In einem Windpark bei Freiburg stellt Bögl die Betontürme und den rest macht Enercon.
Hier der Link

Gruß Martin
--
Die Kunst ist,einmal mehr aufzustehen,als man umgeworfen wird.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
905 — Direktlink
21.03.2020, 14:15 Uhr
dtmchef

Avatar von dtmchef

Das passiert auch gerade bei Paderborn/Lichtenau. Da baut auch Bögl die Türme für Enercon.
Im Windpark Uetze-Süd, als Gegenbeispiel, baut Enercon drei Türme selber.

Aber die Hintergründe kenne ich auch nicht wie das zusammenhängt.

VG
Stephan

Dieser Post wurde am 21.03.2020 um 14:18 Uhr von dtmchef editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
906 — Direktlink
21.03.2020, 14:52 Uhr
MoFa



Servus,

das Bögl Türme für Enercon baut habe ich auch schon gehört!

Meine Gedanken sind:

-Bögl baut den Turm wirtschaftlicher
-Bögl hat die Gewährleistung für den Betonturm (Enercon hatte doch mal Probleme mit Rissen)

Wie gesagt das sind meine Gedanken zu der Sache.

Gruß
Mike
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
907 — Direktlink
21.03.2020, 14:58 Uhr
matze-on

Avatar von matze-on

Vielleicht hat das einfach nur etwas mit der derzeitigen Gesamtsituation bei Enercon zu tun (und damit meine ich nicht Corona)? Und mit Bögl hat man sicherlich den perfekten Partner gefunden, um nun auftauchende Lücken zu schließen. Für die Enercon Beschäftigen in Emden ist das allerdings kein schöner Anblick, denke ich!
--
Viele Grüße aus dem Südwesten Niedersachens
Matze

www.matze-on.de
Windenergie im Osnabrücker Land
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
908 — Direktlink
21.03.2020, 17:59 Uhr
dtmchef

Avatar von dtmchef

Parallel werden in den Windparks rund um Lichtenau verschiedene Enercon-Anlagen saniert. Das heisst die Anlagen werden komplett demontiert und die Betontürme abgerissen. Dann bekommt jede Anlage einen neuen Turm.
Aber ob die in diesem Fall dann von Bögl gebaut werden oder von Enercon selber das weiß ich nicht.
Einige Türme haben wohl Risse sowie wohl auch Abplatzungen.
Ziemlich aufwendig auf jeden Fall.

VG
Stephan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
909 — Direktlink
21.03.2020, 22:03 Uhr
Daniel954SME



Bögl und Enercon haben gemeinsam den Hybridturm entwickelt, Bögl macht ja schon länger Segmente für WKA Türme.

In Lichtenau sind die Schäden laut Gutachter auf Fehler der Montagemanschaften/bei der Montage zurückzuführen(zu viel Kleber und Kleber zu lange antrocknen lassen usw...), dementsprechend auf den Sub Bögl, die Türme stammen auch aus den Böglschen Werken.
--
MfG Daniel

Daniel Flore Custom Modelle: https://www.facebook.com/DanielFloreCustomModelle/?view_public_for=104035304627453
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
910 — Direktlink
21.03.2020, 22:24 Uhr
Adrian Flagmeyer

Avatar von Adrian Flagmeyer

Daniel,

bist du dir da bei deinen Aussagen wirklich sicher?

Enercon hat schon vor Ewigkeiten den Hybridturm entwickelt.
Dieser wurde verklebt und die Spannlitzen verliefen in den Betonschalen.

Bögl hat dann vor ein paar Jahren damit begonnen eigene Hybridtürme herzustellen.
Diese wurden nicht verklebt und die Spannlitzen verliefen an der Innenseite des Turms.

Dass beide Firmen jetzt zusammen arbeiten macht Sinn. Jeder macht das was er gut kann.


Gruß Adrian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
911 — Direktlink
21.03.2020, 22:32 Uhr
dtmchef

Avatar von dtmchef

Im Fall Lichtenau weiß ich nicht wer dort damals die Türme errichtet hat die nun defekt sind.

Ich war aber nachweislich schon in mehreren Windparks wo Enercon selber die Betontürme gebaut hat. Dort hat mir ein Bauleiter erklärt das der Unterschied zwischen Bögl-Turm und Enercon-Turm darin liegt das bei Bögl die Ringe "trocken" gesetzt und bei Enercon verklebt werden.
Ebenso hat der Bögl-Turm die Spannlitzen im Turminneren auf der Wand aufliegen wärend diese bei Enercon in der Wand verlaufen und nach der Montage vergossen werden.

Es kann aber natürlich durchaus sein das es da auch Unterschiede in den Turmtypen gibt.

Den Bögl-Turm konnte ich mir auf einigen Landwind-Baustellen schon vor Ort genauer anschauen.

VG
Stephan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
912 — Direktlink
22.03.2020, 06:55 Uhr
GMK5180_Fahrer



Um mal etwas Licht ins dunkle zu bringen.

Bis etwa 2013 wurden die Ringe bei Enercon auf Kleber gesetzt und die Halbschalen aneinander gesetzt und vergossen. Der Vorgang mit dem Kleber hatte den Hintergrund, Unebenheiten an der Unterseite des einen und Oberseite des anderen Rings auszugleichen.

Dann hat man das von Bögl übernommen, die Halbschalen zu verschrauben und die Ringe stumpf aufeinander zu setzen. Die Nahtstellen wurden anfänglich dann von außen mit Sikaflex versiegelt später dann auf den jeweiligen Ringen (was dann durch die unterschiedliche auftragungsdicke und aushärten zu den Abplatzungen beim verspannen führte) und am Ende mit einem dünnen Klebestreifen, der das abdichten der Nähte gewährleistete. Die Spannlitzen waren wie bei Bögl anfänglich in den Segmenten und wurden nach dem verspannen auf Grund des Korrosionsschutzes verprasst.
Dann begann Bögl mit innenliegenden Litzen, die wegen des Korrosionsschutzes anders beschaffen sein mussten (ummantelt).

Enercons „Raketentürme“ besitzen ebenfalls innenliegende Litzen!

Ich meine, dass der Konstrukteur der Enercon-Türme damals zu Bögl gewechselt hat, vielleicht kann das aber einer bestätigen.

Was du Anlagen in Lichtenau betrifft, handelt es sich dabei um einen Montagefehler eines damaligen SUBs.

Das die Firma Bögl und Enercon nun zusammenarbeiten ist auf Grund der Lage in der Windkraftbranche nun eine logische Konsequenz.
Enercon baut permanent Mitarbeiter ab und Bögl hat das Werk, LKW, Krane und das Wissen wie man Türme produziert.
Somit spart Enercon erhebliche Kosten!

Dieser Post wurde am 22.03.2020 um 06:57 Uhr von GMK5180_Fahrer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 34 ] [ 35 ] [ 36 ] -37-     [ Vorbild ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung