Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Vorbild » Enercon » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] -38-
925 — Direktlink
21.04.2021, 11:41 Uhr
Jobo



Servus,

diese aus Stahlsegmenten gebauten Türme und der selbstkletternde Kran sind eigentlich eine Entwicklung der Holländischen Firma Lagerwey.
Lagerwey wurde 2018 von Enercon übernommen.

Hier gibt es ein par Bilder von der vorhergehenden Version des Kletter-Krans zu sehen.

PS: Die Anzahl der Schrauben bei so einem Turm aus dem "Metallbaukasten" würde mich auch mal interessieren.

Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
926 — Direktlink
21.04.2021, 12:10 Uhr
Schwergewicht

Avatar von Schwergewicht

Moin.
Interessant ist auch mal die Frage nach den "Mehrkosten" für diese Art der WKA`s.
1: Müssen die Fundamente dieser Anlagen einseitig verstärkt werden(aufgrund der einseitigen Belastung durch den angehängten Kran)?
2: Wieviel Mehrkosten entstehen durch die verstärkte Konstruktion des Turmes?
3: Wieviele Anlagen müssen gebaut werden, dass sich die Entwicklung und Bau des Kranes, der ja nur für diese Arbeiten eingesetzt werden kann, amortiesieren?
4: Wie hoch sind die Mehrkosten durch höhere Aufwände und Kosten für Stahl und bearbeitung des Stahles?
Das sind die Fragen, die ich mir bei Ansicht dieses Konzeptes gestellt habe. Ich glaube kaum, dass bestehende Türme für den Einsatz dieses Kranes umgerüstet werden können.
--
Gruss aus Rhein-Main
Stefan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
927 — Direktlink
21.04.2021, 14:06 Uhr
thomsen



Hallo,

eine Verschraubung gilt grundsätzlich als eine „lösbare Verbindung“ – manchmal gewollt – manchmal ungewollt

Durch den konsequenten Einsatz von reinen Stahltürmen sehe ich den WKA- Turm jetzt näher am „cradle to cradle“- Prinzip (von der Wiege zur Wiege) : Nicht ein minderwertiger Einsatz eines Baustoffes im Nachfolgeprodukt, sondern ein gleichwertiges Bauprodukt aus Stahl ist möglich. Von einer 1:1- Umsetzung des Turmes an einen anderen Standort abgesehen, ist der Turm nach dem Ende der Nutzungsdauer zu 100 % wiederverwertbar.

Derzeit darf bei Recyclingbetonen (RC- Beton) der zulässige Anteil recyklierter Gesteinskörnungen größer 2 mm in Volumenprozent der gesamten Gesteinskörnung je nach Beton und Expositionsklasse nur etwa max. 25 bis 45 Prozent betragen. Körnungen kleiner 2mm (Sand) müssen grundsätzlich aus Primärmaterial eingesetzt werden.

Dazu kommt, dass bei Gebäudeabrissen – auch heute noch - der Bau längst nicht immer bis auf die nackte, mineralische Rohbaukonstruktion entkernt wird. Da wird wie nach alter Väter Sitte der Bau mit allen Metallen, Kunststoffen, Rohren, Kabeln, Verglasungen, Hölzern, verklebten Verbundmaterialien etc. zusammengewichst, was eine Aufbereitung für den Einsatz in RC- Betonen unnötig erschwert oder (wirtschaftlich) unmöglich macht.

Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !

Dieser Post wurde am 21.04.2021 um 14:07 Uhr von thomsen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
928 — Direktlink
21.04.2021, 19:33 Uhr
BUZ



bei den aktuell steigenden Stahlpreisen und Lieferengpässen von Stahl, werden die wohl vorerst noch beim Beton bleiben

https://factorynet.at/a/der-stahlpreis-steigt
https://factorynet.at/a/wann-die-stahlpreise-wieder-sinken

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
929 — Direktlink
21.04.2021, 19:48 Uhr
BUZ




Zitat:
thomsen postete

Dazu kommt, dass bei Gebäudeabrissen – auch heute noch - der Bau längst nicht immer bis auf die nackte, mineralische Rohbaukonstruktion entkernt wird. Da wird wie nach alter Väter Sitte der Bau mit allen Metallen, Kunststoffen, Rohren, Kabeln, Verglasungen, Hölzern, verklebten Verbundmaterialien etc. zusammengewichst, was eine Aufbereitung für den Einsatz in RC- Betonen unnötig erschwert oder (wirtschaftlich) unmöglich macht.


Du sprichst aber nicht von Deutschland!

Was hier inzwischen ein Aufriss gemacht wird, damit das Material ordnungsgemäß getrennt und sortiert ist und somit dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden kann, kannst Du dir nicht vorstellen.

Jedes Körnchen Beton oder Papier/Folie in Moniereisen bringt Abwertung im Erlös.

Aktuell gibt es für sauberes Moniereisen um € 210,--/Tonne. Haste Verunreinigungen dabei, je nach Menge (das wird geschätzt!) bekommt man ganz schnell 50,-- bis 80,--/Tonne weniger

Kabel, Glas, Dämmstoffe, Altholz, Mineralik wird penibel getrennt und gesondert entsorgt.
Einzig Kunststoffe, Folie, PPK und ggf. Sperrmüll landet auf der Baustelle noch in einem Behälter, aber spätestens beim Entsorger wird dieses Material behandelt, getrennt und sortiert, und anschl. dem Wertstoffkreislauf zugeführt. Nicht verwertbare Abfälle landen als Ersatzbrennstoff (EBS) in Verbrennungsanlagen.


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
930 — Direktlink
21.04.2021, 20:08 Uhr
Michigan 675



Da kann ich BUZ nur zustimmen !! Letztes Jahr wurde bei mir gegenüber ein Haus abgerissen, da kam extra ne 10köpfige Truppe zum entkernen u hat alles sauber in verschiedenen Container entsorgt u getrennt ! Die Container wurden vor dem Abtransport sogar nochmals kontrolliert !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
931 — Direktlink
22.04.2021, 13:57 Uhr
thomsen



Gut – dass heutzutage das Abbruchmaterial nicht mehr unsortiert auf die Kippe gefahren wird / werden darf, ist mir klar. Mein Einwand bezieht sich auf das Trennen oder eben nicht- Trennen auf der Abbruchbaustelle. Zehn Leute zum Entkernen kosten halt auch zehn Mal Geld. Da ist es finanziell wohl wirtschaftlicher, wenn die 85 Kunststoff- Fenster eben nicht vorher händisch und sortenrein ausgebaut werden, sondern später vom Bagger aus dem Schutt gelesen werden. Wie „sauber“ auf einem anschließenden Recyclingplatz das Abbruchmaterial dann mit einem modernen Brecher u.a. mit Windsichtern, Magnetabscheidern, Sieben etc. aufbereitet werden kann, vermag ich im Detail nicht zu bewerten.

Güteüberwachtes RC- Material ist in meinen Augen nur ein „Downcycling“ – zum Verfüllen von Kellern, als Trag- und / oder Frostschutzschicht ist es OK. Beim Einsatz als Gesteinsersatz bei RC- Betonen wird es dann schon schwieriger – weil eben z.B. mitunter noch Reste von Kunststoff- und Holzsplittern im Material vorhanden sein können.

Die Salzbelastung des RC- Materials kann ferner ein K.O. - Kriterium sein und nicht zuletzt die Farbe : Ich habe einmal Aufnahmen von RC- Beton- Mustern gesehen, die aufgrund des Anteils von rotem Ziegelmehl aus Klinkern und Backsteinen einen zarten rosa- Ton hatten …

Wenn ich also einen Baustoff so einsetze und füge, dass ich ihn später beim Abbruch ohne großen Sortieraufwand sortenrein wieder vorliegen habe, dann kann das nicht verkehrt sein.

Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
932 — Direktlink
23.04.2021, 15:02 Uhr
modelbaufan



Hallo Zusammen,

da kann ich nur zustimmen. Das mit dem Sortieren hat sich in den letzten Jahren definitiv grundlegend verändert. Baustellen werden immer ordentlicher. Gibt es dafür eigentlich Regelungen? oder ist das nur wegen dem Wertverlust wenn es unsortiert ist?

Gruß Ella
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
933 — Direktlink
01.01.2022, 20:44 Uhr
Karl Weick



Guten Abend,
ein gutes Neues.
Für Freunde der grossen Raupenkrane eine Info:
die CC9800 steht bei Grevenbroich und wird kommende Woche abgebaut.
Neuer Ort ist mir noch nicht bekannt.

Karl aus dem Oderbruch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
934 — Direktlink
02.01.2022, 15:25 Uhr
kim

Avatar von kim


Zitat:
Karl Weick postete
Guten Abend,
ein gutes Neues.
Für Freunde der grossen Raupenkrane eine Info:
die CC9800 steht bei Grevenbroich und wird kommende Woche abgebaut.
Neuer Ort ist mir noch nicht bekannt.

Karl aus dem Oderbruch

..
Wow!
Hello.
Sound​ great! Karl.
I​ will​ waiting​ for​ photos..

Best​ regard.

Kim.

Thailand.
--
Towercrane operator
Towercrane 1:50 scale model.
Hevy transport 1:87 scale model.
,,,,,,,,,,,,,,,,,,
BKK TOWERCRANE.
http://www.flickr.com/photos/bkktowercrane/
https://www.facebook.com/bkk.towercrane
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
935 — Direktlink
02.01.2022, 18:55 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo,
mein Freund Thomas Hopp hatte vor Weihnachten bei Grevenbroich noch ein paar Aufnahmen von der CC9800 machen können.











...
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
936 — Direktlink
02.01.2022, 18:56 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Teil 2








--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
937 — Direktlink
02.01.2022, 20:35 Uhr
THWler 33142

Avatar von THWler 33142


Zitat:
Karl Weick postete
Guten Abend,
ein gutes Neues.
Für Freunde der grossen Raupenkrane eine Info:
die CC9800 steht bei Grevenbroich und wird kommende Woche abgebaut.
Neuer Ort ist mir noch nicht bekannt.

Karl aus dem Oderbruch

Der Kran wird Richtung Osten reisen.

Erste Teile sind bereits vor Weihnachten am neuen Arbeitsort eingetroffen.
--
Viele Grüße Jan

Dieser Post wurde am 02.01.2022 um 20:35 Uhr von THWler 33142 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
938 — Direktlink
04.01.2022, 17:31 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann

Hier auch noch einige Fotos die vor rd. 2 Monaten entstanden.











Bildquelle: Bekannt
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.

Dieser Post wurde am 04.01.2022 um 17:32 Uhr von Ralf Neumann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
939 — Direktlink
04.01.2022, 20:18 Uhr
ulrich



In 2017 hat die CC 9800 bei BP in Lingen eine Destillationskolonne getauscht.

http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=19743&pagenum=1#672738

Dieser Post wurde am 04.01.2022 um 20:20 Uhr von ulrich editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
940 — Direktlink
09.01.2022, 09:47 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt

Enercon MB 4163 Actros SLT Titan mit Goldhofer STZ-H8 und E 82 Generatoreinheit.

Rastplatz Seevetal.















--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---


...Ein dickes Fell? Das hatte ich früher nie, ich habs mir wachsen lassen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
941 — Direktlink
09.01.2022, 09:47 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt














--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---


...Ein dickes Fell? Das hatte ich früher nie, ich habs mir wachsen lassen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] -38-     [ Vorbild ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung