Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Schenker (historisch) - persönlicher Rückblick 1967-1989 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ]
075 — Direktlink
18.04.2012, 14:35 Uhr
schwerlastemst



Vielen Dank an alle, die diesen persönlichen Rückblick über meine Zeit bei Schenker mitgelesen haben. Besonderen Dank gilt all denen, die so wohlgemeinte Kommentare abgegeben haben. Zu einem Buch reicht es aus vielen Gründen (leider) nicht, u.a. wegen Mangel an weiteren Bildern. Ich hoffe, dass sich vielleicht einer der Leser motiviert fühlt, seinerseits hier im Forum einen ähnlichen Rückblick über seine Zeit bei einem anderen einschlägigen Unternehmen zu wagen. Ich jedenfalls werde jetzt wieder zum aufmerksamen Leser und sporadischen Kommentator.
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
076 — Direktlink
18.04.2012, 19:37 Uhr
Filly



Hallo.

Ich Bedanke mich für den wirklich tollen Bericht und fürs zeigen der Fotos.
Absolut Genial. Vor allem die Infos zu den damaligen Transporten sind ein-
fach KLASSE.
Vielleicht -- die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt -- findet sich ja noch
das ein oder andere Bild und evtl. Infos die Du noch zeigen kannst.
Auf jeden Fall -- ABSOLUTE SPITZE Dein Beitrag fürs Forum.

Grüsse von der Ostalb Klaus
--
Filly

Dieser Post wurde am 18.04.2012 um 19:37 Uhr von Filly editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
077 — Direktlink
27.07.2012, 16:07 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
schwerlastemst postete Die nächsten 3 Bilder zeigen die Überführung auf eigener Achse vom Standplatz außerhalb Jeddah zum Hagen zum Re-Export nach Karachi. Der Kran hatte einige Jahre gestanden und musste von Mechanikern des Sponsoirs erst flott gemacht werden.

Anläßlich der aktuellen Colossus Diskussion möchte ich hier nochmal nachhaken:

Du hast oben "Hagen" geschrieben....ging der Kran etwa wirklich nach Hagen (Schenker Sitz Deutschland), oder meintest Du "Hafen"? Sicherlich letzteres?

Danke im Voraus für die Erklärung!

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
078 — Direktlink
27.07.2012, 17:20 Uhr
schwerlastemst



Hendrik, sorry für den Tippfehler - natürlich ging der Bursche in den Hafen zur Verschiffung.
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
079 — Direktlink
27.07.2012, 19:10 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
schwerlastemst postete natürlich ging der Bursche in den Hafen zur Verschiffung.

Na, daann bin ich ja beruhigt.....danke!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
080 — Direktlink
29.09.2018, 11:32 Uhr
schwerlastemst



Habe heute Sebastian Suchanek ganz herzlich für seine Mühe zu danken, die fehlenden Bilder in diesem Thema fast vollständig aus den Tiefen der digitalen Welt wieder herzustellen und hier wieder sichtbar zu machen. Die im Eintrag 026 fehlenden - und im Eintrag 027 viel zu klein zu sehenden - Bilder werde ich in Kürze wieder einstellen. Dazu werden noch ein paar Bilder aus dem Iraq und aus der Zeit 1991/1992 kommen.
Ich freue mich sehr, dass alles zu so einem guten Ergebnis geführt hat und hoffe, es findet eure Zustimmung.
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
081 — Direktlink
29.09.2018, 12:49 Uhr
UTB




Zitat:
schwerlastemst postete
Habe heute Sebastian Suchanek ganz herzlich für seine Mühe zu danken, die fehlenden Bilder in diesem Thema fast vollständig aus den Tiefen der digitalen Welt wieder herzustellen und hier wieder sichtbar zu machen. Die im Eintrag 026 fehlenden - und im Eintrag 027 viel zu klein zu sehenden - Bilder werde ich in Kürze wieder einstellen. Dazu werden noch ein paar Bilder aus dem Iraq und aus der Zeit 1991/1992 kommen.
Ich freue mich sehr, dass alles zu so einem guten Ergebnis geführt hat und hoffe, es findet eure Zustimmung.

Na logo! Danke an Einsteller und Wiedereinsteller!
--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
082 — Direktlink
29.09.2018, 14:33 Uhr
schwerlastemst



Na dann mach ich dochmal den Anfang und stelle hier die in 027 zu kleinen Bilder erneut ein ( Begleittext wie in 026 zum Elefantentransport von Gelsenkirchen nach Ost-Berlin). Zusätzlich möchte ich noch erwähnen, dass zuerst beabsichtigt war, das Tier mittels Pferdetransport-LKW zu transportieren. Dagegen hatte der Bursche aber etwas einzuwenden und räumte im Transporter die angebrachten seitlichen Balkenkonstruktion in ganz kurzer Zeit ab - Folge: der Fahrer weigerte sich, damit zu fahren - Folge: die Zooleitung entschied sich für eine ex Flußpferd-Kiste zum Transport. Alle Handgriffe am Tier wurden vom Zoopersonal vorgenommen - ein Pfleger hat mit Futter den Trannsport bis Helmstedt begleitet, wo die DDR das Tier übernommen hat. Doch zum Ablauf:
Zunächst mußte das Jungtier bei strömendem Regen vom Freigelände in das Elefentanhaus geholt werden

danach begann der mühevolle Weg in die Kiste (Seilwinde am Forderfuß)

geschafft - Kiste mit "Bewohner" stehte zur ersten Etappe bereit

Nach einem Zoo-internen Zwischentransport mit einem 3,5 Tonner und Nutzung von Seilwinde und Balken stand dann die Kiste endlich auf unserem Planenhänger


Rechts steht der Fahrer des Berlin-LKW, links bin ich zu sehen.
FF
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
083 — Direktlink
29.09.2018, 14:38 Uhr
schwerlastemst



dann folgen die Bilder vom Transport einer Spritzgußmaschine aus USA bis Bremen per Schiff, dann per Bahn nach Plettenberg und dann nach Umladung am Bahnhof auf LKW bis zum Aufstellplatz in der Halle des Empfängers. Die letzten beiden Aufgaben erledigte die Firma August Alborn in unserem Auftrag.

Noch auf Waggon - aber schon ausgepackt


auf Spezialtransport und fertig zur Einbringung mit Kran und Muskelkraft


ff
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
084 — Direktlink
29.09.2018, 14:40 Uhr
schwerlastemst



das zweite Bild fehlt - nämlich noch auf Spezialfahrzeug - bereit zur Kranabladung und Hallenebringung mit viel Hydraulik und Muskelkraft



ff
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
085 — Direktlink
29.09.2018, 14:45 Uhr
schwerlastemst



dann geht es weiter mit den beiden Transporten

1) Nico Nijman, Rotterdam mit 30 to Maschine aus England im Tiefbett nach Lüdenscheid

ff


Kranarbeiten erledigte in diesem Fall die Firma Ludwig Voss aus Hagen-Berchum mit dem roten Kran. Voss wurde meines Wissens Jahre später dann von Schütz Lennekrane übernommen.

2) van der Vlist Sattel mit einer Welle nach Düsseldorf



ff
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung

Dieser Post wurde am 29.09.2018 um 14:51 Uhr von schwerlastemst editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
086 — Direktlink
29.09.2018, 15:10 Uhr
schwerlastemst



weiter gehts mit der Hannover Messe 1972



und mit Bilder aus 1972 vom Transport von Komponenten einer Flaschinenfüllmaschine von Dortmund zur Messe nach Paris mit Anschlußtransport von dort in die Schweiz.







noch eine Anmerkung zu Holland-Eextra: mein damaliger Gesprächspartner dort war ein gewisser Herr Grün, mit dem ich von ca 1970 bis zu meinem Wechsel nach Baghdad 1967 sehr viele Transporte abgewicjkelt habe - überall da wo Schenker nicht mit eigenem Equipment fuhr und wir Sattel und Semi für Zubehör benötigten. Sehr viel später har mir dann ein Mitarbeiter von Rhenus, den ich im Büro unseres gemeinsamen Kunden Mosul Damm / Hochtief traf, erzählt, dass Herr Grün wohl bei Rhenus angeheuert hatte.

Soweit zu Holland Extra

ff
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung

Dieser Post wurde am 03.10.2018 um 20:05 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
087 — Direktlink
29.09.2018, 15:39 Uhr
schwerlastemst



den heutigen Abschluß meiner "Auffrischungskampagne" sollen einige Bilder von unserem Speditionshof in Baghdad machen. Wie ja oben geschrieben (Eintrag 060) habe ich dort fest installiert 6 Jahre von 1979 bis 1985 als Leiter der Projektabteilungd er Levant Express Transport SA, Beirut/Baghdad gearbeitet Das Aufgabengebiet umfaßte Verzollung, Transporte im Land, Umzüge von Botschaftsleuten nach Europa und Übersee, kurzfristig Messe Baghdad (bis zum Iran-Krieg) und vereinzelt Re-Exporte von Baumaschinen.
Die Fotografiermöglichkeiten waren im öffentlichen Raum extrem erschwert. Daher habe ich aus dieser Zeit fast keine Transportbilder - Ausnahmen gab es aber, so z.B. die nachfolgenden Bilder von unserem Betriebsgelände.

Allerdings beginnt die Geschichte der abgebildeten Kaelble Zugmaschine schon irgendwann in dedn 60-ern in Deutschland bei Paule, wo Levant Express Transport die Kaelble zusammen mit Scheuerle-Achsen gebraucht gekauft hat, um die dann im Iraq für Transport von Projekt-Schwergutladungen ab Basrah einzusetzen. Dies geschah aber nur in ein oder zwei Fällen, danach stand die Maschine lange ungenutzt auf dem Hof, wo um 1970 die Bilder entstanden. Zusätzlich habe ich noch 2 Bilder von einer lten Scammel (?) Zugmaschine aus ähnlichen Tagen gefunden, die aber wie die Kaelble bei meiner ersten Ankunft in Baghdad 1976 nicht mehr auf dem Hof war. Den Verbleib besonders der Kaelble habe ich nicht aufklären können. Übrigens: die Bilder aus Baghdad habe ich erst 2017 auf dem Dachboden meines Elternhauses wieder gefunden, wo sie von 1989 an geschlummert hatte. Die Paule - Info stammt von Manni / Transocean und wurde von ihm im Kaelble-Thema (053 / 054) erwähnt.

Zunächst die Paule Bilder



und nun die traurigen Bilder von Hof


http://666kb.com/i/dxdip1ah0168zilfk.jpg

http://666kb.com/i/dxdijufiilbg3jk74.jpg

Edit: TAGs entfernt, bitte die vorgegebenen maximalen Skalierungsmaße bei eingebundenen Grafikdateien einhalten (1024x768 bzw 768x1024)



werde diese Auffrischung in den kommenden Tagen u.a. mit Bildern aus der irakischen Wüste fortsetzen
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung

Dieser Post wurde am 03.10.2018 um 20:05 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
088 — Direktlink
29.09.2018, 18:37 Uhr
BUZ



Kaelble ex Scholpp... nicht Paule
Und das andere ist ein Diamond T aus dem 2. Weltkrieg


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
089 — Direktlink
29.09.2018, 19:10 Uhr
Christoph Kriegel



Hallo Ulrich,

hab mir heute mal die 4 Seiten durchgelesen - echt Klasse !

Auch das du zum Teil noch die Geschichten dazu weißt, wirklich super, vielen Dank dafür !
--
Gruß

Christoph
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
090 — Direktlink
29.09.2018, 19:18 Uhr
schwerlastemst



BUZ, das Alter. Danke für Deine Unterstützung.
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
091 — Direktlink
30.09.2018, 17:47 Uhr
Dingemann




Zitat:
schwerlastemst postete
So, zum Abschluß meines persönlichen Rückblicks noch weitere Bilder aus Saudi Arabien.
Die damals vor Ort übliche Voraussetzung zur Tätigkeit ausländischer Firmen war die Einschaltung eines lokalen "Sponsors". Daran musste sich auch Schenker halten. Allerdings besaß unser "Sponsor" neben der saudischen Staatsbürgerschaft, neben guten "Beziehungen" auch eine LKW Flotte von rund 40 Mercedes NG SZM mit überwiegend Flat-Trailern, einigen Semi-Tiefladern und eine Mercedes Titan mit 2-achsigem Schenck Schwerlastauflieger mit 80 to NL. Die Flats wurden im Hafen Jeddah mit Containern, Holz, Bigbags mit Dünger, Kisten und anderem beladen und gingen mit bis zu 30 to Ladung auf die Reise.
So agierte das Schenker Set-up mit Büros in Jeddah, Riyadh und Dammam (Agentur) als Spedition ohne eigenes Equipment. Lediglich sporadisch benötigte Krankapazitäten wurden zugekauft, anfangs bei Franz Bracht (NL Jeddah), später bei Nole Heavy Equipment (firmierte später als Gulf Haulage Heavly Lift/GHHL). Diese Firma übernahm dann auch die o.g. Titan vom "Sponsor".
Die erste Zeit meiner Tätigkeit in Jeddah war geprägt von der Organisation von Re-Exporten von Baumaschinen - überwiegend vom Hochtief Projekt "Airport Jeddah", die ab Hafen Jeddah nach Bremen verschifft wurden. Die folgenden Bilder zeigen einige dieser Transporte - u.a. auch die erwähnte Titan.

Dann folgt ein Bild eines Kesseltransports (80 to Gewicht) ab Jeddah hafen zur nahe gelegenen Raffinerie.

Die nächsten 3 Bilder zeigen die Überführung auf eigener Achse vom Standplatz außerhalb Jeddah zum Hagen zum Re-Export nach Karachi. Der Kran hatte einige Jahre gestanden und musste von Mechanikern des Sponsoirs erst flott gemacht werden.

Danach ein Bild der Titan beim Transport eines Silos nach Riyadh.

Abschließend zeige ich ein Bild von der Verladung eines RT Mobilkrans, der 1987 per 4-achs Semi nach Jordanien transportiert wurde.

Soweit die Bilder aus meiner operativen Tätigkeit über mehr als Jahre für Schenker. Ab 1989 bis zu meiner Pensionierung 2007 war ich im Controlling Stab in Frankfurt/essen und beteiligt an diversen Investitionsentscheidungen und Aquisitionen mit anschließender Integration in Europa und Übersee.

Ich hoffe, das meine Schilderungen und Bilder gefallen haben und freue mich natürlich über jegliche Rückäußerung.

Hm. Ich habe einen Onkel, der war beim Hochtief Projekt "Airport Jeddah" dabei. Werde mal fragen, ob es noch Fotos gibt ...

Dieser Post wurde am 30.09.2018 um 17:51 Uhr von Dingemann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
092 — Direktlink
01.10.2018, 20:57 Uhr
Oliver Thum

Avatar von Oliver Thum

Auch hier wieder tolle historische Bilder!
Danke fürs zeigen!
--
© - Copyright liegt bei "Oliver Thum".

+++ Ein Gruß aus meiner Heimat "HIER" Tirol! +++

~~~~~~~~~~~ Oliver Thum ~~~~~~~~~~~
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
093 — Direktlink
03.10.2018, 12:10 Uhr
schwerlastemst



Im Eintrag 60 am 11.04.2012 weiter oben habe ich schon 2 Bilder von Naber Fahrzeugen im Rahmen des erwähnten Schenker-Projektes für den Transport von Großkomponenten für die Fertilizer-Fabrik in Alkaim/Iraq und die dazugehörende Phosphat-Mine in Akashat eingestellt. Weitere Bilder aus der 1978-Transportperiode hatte ich vor langer Zeit von früheren Kollegen bekommen, zwischenzeitlich aber dann aus dem Sinn verloren und erst kürzlich auf dem Dachboden meines Elternhauses wiedergefunden.

So kann ich heute und hier ein paar Unterwegsbilder von der Strecke Aqaba bis zur irakischen Grenze zeigen. Es galt, die Bergkette zwischen Aqaba und Amman (ein sicherlich bekannter Teil davon ist das Wadi Ram / Laurence of Arabia) zu überqueren, bevor flacheres Wüstenterrain erreicht wurde, wo zeitweilig mit Hilfe einer großen Raupe (D9 oder ähnliches) die Piste geschoben werden mußte, um überhaupt durchzukommen.

http://666kb.com/i/dxhez3mzah2l3zxu5.jpg

http://666kb.com/i/dxhf3v8cuvqxbx3pc.jpg

http://666kb.com/i/dxhf4bocnvsrb0ef4.jpg

Es folgen Bilder von einem "Wüstenparkplatz". Auffällig sind die verschiedenen Zugfahrzeuge - es wurden nicht nur Naber eigene Fahrzeuge sondern auch jordanische Sub-Unternehmer eingesetzt. Gut ist außerdem eine Art Ölpiste zu sehen, die die Iraker durch Versprühen von Rohöl auf die geschobene Piste befahrbar machten. Ich bin selbst zusammen mit einem Kollegen diese Piste mit dem später abgebildeten Chevrolet befahren. Ich kann nur sagen, mein Rücken hat noch Tage später geschmerzt, wie haben jedes Schlagloch und jeden Buckel gespürt und das Auto sah untenrum durch das Öl wie Sau aus.



Ein Autocar von Naber

http://666kb.com/i/dxhf8zpdm6kn2fta8.jpg

Fortsetzung folgt
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung

Dieser Post wurde am 03.10.2018 um 23:12 Uhr von Stephan editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
094 — Direktlink
03.10.2018, 12:14 Uhr
schwerlastemst



so weiter gehts mit den Parkplatz Szenen:
Autocar

http://666kb.com/i/dxhfanf9uka55tjb4.jpg

http://666kb.com/i/dxhfb9rhn0upndjpc.jpg

http://666kb.com/i/dxhfbqt73kcg9k54w.jpg

Berliet

http://666kb.com/i/dxhfc5poeiipuwzy8.jpg

Faun


Fortsetzung folgt


Edit: TAGs entfernt, bitte die vorgegebenen maximalen Skalierungsmaße bei eingebundenen Grafikdateien einhalten (1024x768 bzw 768x1024)
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung

Dieser Post wurde am 03.10.2018 um 20:07 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
095 — Direktlink
03.10.2018, 12:17 Uhr
schwerlastemst



und noch ein paar:

ein Mercedes war auch dabei

http://666kb.com/i/dxhfe5xdovu7wawow.jpg


und 2 Bilder eines mir unbekannten Primemover-Typs

http://666kb.com/i/dxhffd63839g9cbuo.jpg

http://666kb.com/i/dxhfgfytceit8xds0.jpg

Fortsetzung folgt mit Bildern von der Jobsite


Edit: TAGs entfernt, bitte die vorgegebenen maximalen Skalierungsmaße bei eingebundenen Grafikdateien einhalten (1024x768 bzw 768x1024)
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung

Dieser Post wurde am 03.10.2018 um 20:04 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
096 — Direktlink
03.10.2018, 12:25 Uhr
schwerlastemst



im Laufe der Besuche konnten wir dann in der sonst menschenleeren Gegend Baufortschritte beobachten. Irgendwo mußten diese riesigen Stahltrümmer ja bleiben.

Auf dem Minengelände in Akashat, was eigentlich ein großflächiger Steinbruch war. Ein Riesenbagger ( Drag Line) stand schon bereit - man beachte unseren Chevrolet

http://666kb.com/i/dxhfjl9jhnpv8gkjk.jpg


http://666kb.com/i/dxhflyvwvo35uxclc.jpg

Außerdem wurde eine Zwischenlagerhalle errichtet


http://666kb.com/i/dxhfmp5bwrv8nj9xc.jpg



Edit: TAGs entfernt, bitte die vorgegebenen maximalen Skalierungsmaße bei eingebundenen Grafikdateien einhalten (1024x768 bzw 768x1024)
ff
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung

Dieser Post wurde am 03.10.2018 um 20:03 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
097 — Direktlink
03.10.2018, 12:28 Uhr
schwerlastemst



...und Eindrücke vom Gelände der Fertilizer Fabrik, wo die Düngemittel dann mal produziert werden sollten.

http://666kb.com/i/dxhfop83nq3pkqakg.jpg

http://666kb.com/i/dxhfp2ud050wb8w74.jpg

http://666kb.com/i/dxhfpjtlnm44bf4lc.jpg


http://666kb.com/i/dxhfq4kutslyqg8ao.jpg


Edit: TAGs entfernt, bitte die vorgegebenen maximalen Skalierungsmaße bei eingebundenen Grafikdateien einhalten (1024x768 bzw 768x1024)

ff
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung

Dieser Post wurde am 03.10.2018 um 20:03 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
098 — Direktlink
03.10.2018, 12:32 Uhr
schwerlastemst



zum Abschluß diswr Bilderserie noch 2 Bilder von einem Wüstenfrühstück. Ich erkenne mich auf dem letzten Bild fast gar nicht wieder . so lange ist das schon her, mittlerweile rund 40 Jahre

http://666kb.com/i/dxhfsor58el25f474.jpg


http://666kb.com/i/dxhft20ea2l2xphxc.jpg


Edit: TAGs entfernt, bitte die vorgegebenen maximalen Skalierungsmaße bei eingebundenen Grafikdateien einhalten (1024x768 bzw 768x1024)

damit muß ich meinen Iraq Reigen leider schließen.
Ich hoffe. es hat gefallen.
--
Gruß - Ulrich
Verwendung meiner Bilder nur nach Zustimmung

Dieser Post wurde am 03.10.2018 um 20:00 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
099 — Direktlink
03.10.2018, 12:40 Uhr
kerst



Danke!

Kerst
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung