Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Sonstiges » Probleme und Lösungen zum Lackieren allgemein » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
025 — Direktlink
22.12.2015, 17:38 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Barto postete

Zitat:
Sven Leist postete
wer würde für mich das Lackieren von wenigen, bereits entlackten Zinkdruckgussteilen in RAL 6038 Leuchtgrün übernehmen?

bei mir ging das sehr gut mit dem grün!
Die hab ich für Jens E lackiert,

Lies nochmal genau, was Sven geschrieben hat. Leuchtfarben können ziemlich fies in der Verarbeitung sein.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 22.12.2015 um 17:38 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
04.01.2016, 09:07 Uhr
Gast:Sven Leist
Gäste



Zitat:
Sven Leist postete
Servus,

wer würde für mich das Lackieren von wenigen, bereits entlackten Zinkdruckgussteilen in RAL 6038 Leuchtgrün übernehmen?

Wie weiter oben geschrieben habe ich kein Glück, aber auch nachdem ich div. Lackierbetriebe im Großraum Mainz angeschrieben hatte, kam keine Reaktion. Wahrscheinlich lohnt sich für die so ein kleiner Auftrag nicht....

Deshalb: Wer mir diese Arbeit sauber und zu einem fairen Preis machen würde, melde sich bitte via PN bei mir...

Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
22.01.2018, 21:24 Uhr
JPL



Hallo in die Runde,

es wird empfohlen im Freien oder in gut belüfteten Räumen zu lackieren, leider ist das nicht immer möglich. Nun möchte Ich Klarlack bei einigen Modellen auftragen. Aktuell steht mir nur ein, in Mehrparteienhäusern üblicher, Kellerabstellraum zur Verfügung.

Was würdet Ihr mir raten?

Vielen Dank,
Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
22.01.2018, 21:52 Uhr
Christoph Kriegel




Zitat:
JPL postete
Hallo in die Runde,

es wird empfohlen im Freien oder in gut belüfteten Räumen zu lackieren, leider ist das nicht immer möglich. Nun möchte Ich Klarlack bei einigen Modellen auftragen. Aktuell steht mir nur ein, in Mehrparteienhäusern üblicher, Kellerabstellraum zur Verfügung.

Was würdet Ihr mir raten?

Vielen Dank,
Jan

Kauf oder Bau dir eine Absauganlage, hab ich auch mal gemacht....

Aus PC Lüftern und den Filtern einer Dunstabzugshaube, angetrieben von einem Märklin Trafo.
--
Gruß

Christoph
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
24.01.2018, 18:53 Uhr
JPL



Ohne Absauganlage würdet Ihr mir vom Lackieren abraten?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
24.01.2018, 19:52 Uhr
janh

Avatar von janh

Drinnen ja.Du nebelst sonst die ganze Bude zu.
Gibt´s vielleicht eine Garage,wo Du Dich reinstellen könntest?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
25.01.2018, 08:15 Uhr
Nico21



Hallo JPL,

zur Not kann man sich auch eine alte Dunstabzugshaube von einer ausrangierten Küche umfunktionieren.

Es kommt natürlich auch darauf an, wie viel Geld Du dafür ausgeben möchtest.
--
Viele Grüsse

Nico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
25.01.2018, 23:15 Uhr
Modellumbauer

Avatar von Modellumbauer


Zitat:
JPL postete
Aktuell steht mir nur ein, in Mehrparteienhäusern üblicher, Kellerabstellraum zur Verfügung.

Was würdet Ihr mir raten?

Vielen Dank,
Jan

Mach ich seit Jahren und bis jetzt hat sich noch keiner beschwert (bis jetzt habe ich mich auch noch nicht erwischen lassen ). Auf gute Belüftung achten, Benutzung auf eigene Gefahr. Unser Waschraumboden ist ziemlich staubig und einfacher Betonboden. Alle Jahre kehr ich mal durch und zack ist der Lackstaub weg...

Grüße, Jerry
--
Schee wars in Sinsheim! Ich komme wieder...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
10.01.2020, 09:44 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Hallo, ich möchte erstmals ein Modell aus Polystyrol (hauptsächlich aus Evergreenprofilen) lackieren mit einer Belton Spraydose in RAL 3002.
Empfehlt Ihr da auch eine Grundierung mit Haftgrund?
Bei Metallmodellen habe ich bisher mit dem Haftgrund weiß matt grundiert. Auf dem weißen PS wäre aber wohl ein grauer Haftgrund sinnvoll, damit man sieht wo schon "Farbe" drauf ist. Macht das einen Unterschied bei der Farbintensität vom Decklack?
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
10.01.2020, 11:58 Uhr
Ch. Romann



Hallo Thomas,

ich sprühe auch Polystyrol mit RAL 3002 mit grauem Haftgrund. Der Farbton Karminrot kommt dann am besten raus und die Farbe hält außerdem sicherer.

Nur wenn PS schon rot ist spare ich mir die Grundierung.

Bei "grellen" Farben wie zum Beispiel RAL 2004 sprühe ich nach dem Haftgrund grau und guter Durchtrocknungszeit nochmal Matt weiß um den leuchtenden Effekt der Farbe bestmöglich auszunutzen. Das gleiche auch bei Karminrot, wenn ich den richtig leuchtenden Rot-Farbton haben will.
Aber dann auch wieder das Weiß gut durchtrocknen lassen. (Mehrere Tage).
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.

Dieser Post wurde am 10.01.2020 um 12:07 Uhr von Ch. Romann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
10.01.2020, 15:10 Uhr
Cat-Fan



Ich lackiere egal ob Poly oder Zinkdruck mit der weißen Grundierung von Belton vor.
Benutze die weiße aus den gleichen Gründen wie Christoph oben schon schrieb.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
10.01.2020, 23:05 Uhr
Christoph Kriegel



Hallo Thomas,

bloß nicht einfach nur Grundieren !

Besorg die Plastik-Haftgrundvermittler, den noch vor der Grundierung auftragen !

Ansonsten blättert dir der Lack früher oder später ab.
--
Gruß

Christoph
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037 — Direktlink
13.01.2020, 17:48 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Dank euch für die Antworten. Nachdem diese unterschiedlich waren, habe ich die Fa. Kwasny (Hersteller u.a. von Belton) angeschrieben und gefragt, ob diese Kunststoff-Grundierung von Obi (hergestellt von Kwasny, ersichtlich im Datenblatt) https://www.obi.de/grundier-sprays/obi-kunststoff-grundierung-spray-transparent-matt-150-ml/p/9930918 auch für PS geeignet ist, da PS nicht bei den Anwendungen aufgeführt ist.
Dann hatte ich noch gefragt, ob ich zusätzlich noch einen weißen Haftgrund verwenden soll. Das ist die Antwort die ich bekommen habe:
das ausgewählte Produkt ist als Haftvermittler für Ihr Vorhaben geeignet. Ein weißer Haftgrund ist in zwei Fällen notwendig:
1. Wenn Sie Schleifspuren, Kratzer oder ähnliches ausgleichen möchten um eine glatte Oberfläche zu erzeugen.
2. Wenn ein Heller Decklack wie Gelb oder Orange verwendet werden soll und es sich um einen Dunklen Untergrund handelt. (Sonst kann es zu Problemen mit dem Deckvermögen kommen)
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038 — Direktlink
13.01.2020, 18:41 Uhr
Ch. Romann



Danke für die Infos, Thomas
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039 — Direktlink
16.01.2020, 14:28 Uhr
Tobse

Avatar von Tobse

Ich habe aus meinen alten Sprühdosen-Zeiten vor 2014 (seit 2015 lackiere ich mit der Airbrush) noch einen brauchbaren Rat.
Seinerzeit habe ich vor dem Lackieren immer eine Sprühprobe auf vergleichbarem Kunststoff gemacht und von daher einiges an Lehrgeld gezahlt, aber auch die eine oder anderer Erfahrung gesammelt.

Sprühlacke, die kein Aceton enthalten, können ohne Grundierung oder Haftgund auf PS verwendet werden. Bei allen anderen ist ein Haftgrund erforderlich. Die Revell Basic Grundierung war für mich viel zu dick. Darum habe ich immer in matt weiß grundiert.

Die Revell Sprühfarbe verträgt sich mit fast allen anderen Sprühlacken, die im Autofachmarkt erhältlich sind (auch die mit Aceton). So habe ich oft mit der Revell Farbe grundiert und dann den gewünschten Farbton mit einer Fremdfarbe aufgetragen.
--
Jetzt können wir haben, was wir wollen. Aber wollten wir nicht eigentlich viel mehr?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Sonstiges ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung