Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Neubau Spessartrampe (Schwarzkopftunnel => Falkenbergtunnel) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
050 — Direktlink
27.08.2017, 17:26 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Hier Bilder von vor zwei Wochen. Der Umbau der westlichen Verbindungsstelle von Alt- zu Neutrasse macht langsame Fortschritte. Das endgültige Herstellen der Verbindung und damit die "volle" Inbetriebnahme der neuen Strecke soll nach meinen Informationen am ersten Novemberwochenende stattfinden.





Während ich fotografierte, schaffte ein Erz(?)-Ganzzug mit 185 372-0 und 185 304-3 im Sandwich tatsächlich die Bergfahrt ohne liegen zu bleiben.



Ansonsten hatte sich an der Alttrasse und dem Schwarzkopftunnel nichts Erkennbares getan. (Den aktuellen Stand kenne ich natürlich nicht...)


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 28.08.2017 um 09:07 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
051 — Direktlink
14.09.2017, 20:36 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Hier 'mal wieder ein paar "neue" Bilder - tatsächlich sind sie knapp drei Wochen alt:









Bemerkenswert: So wie es aussieht, wird die Bestandsstrecke wohl nicht in einem sanften Übergang von der alten Gerade in die neue Kurve übergehen, sondern mit einem kleinen "Gegenschlenker":




Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
052 — Direktlink
01.10.2017, 23:45 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Heute war sozusagen der 162. Geburtstag des Schwarzkopftunnels (am 1. Oktober 1854 war die offizielle Einweihung) und ich habe - zugegebenermaßen eher zufällig - dort vorbei geschaut. Der Tunnellüfter wurde inzwischen "in Stellung gebracht" und ein paar Baumaschinen stehen vor dem Tunnelportal. D.h., die Verfüllung wird wohl in Kürze wirklich losgehen.
Die Schienen im Tunnel sind ja schon seit ein paar Monaten demontiert, inzwischen sind auch die Schienen unmittelbar vor dem Westportal des Tunnels weg. Von Westen her sind die Schienen bis ca. 50° 0'39.09"N 9°20'5.82"E demontiert, dazwischen liegen sie noch. (Im ehemaligen Bahnhof Heigenbrücken sind inzwischen die Oberleitungen demontiert, die Schienen scheinen aber noch zu liegen.)

Ironie der Geschichte: Im Zuge der Rückbaumaßnahmen zwischen Laufach und dem Schwarzkopftunnel wird teilweise auch Vegetation gerodet, sodass sich das Landschaftsbild stellenweise ein wenig wieder dem von vor ca. 50-100 Jahren nähert, als die Dampflokära auf der Spessartrampe ihren Höhepunkt hatte.










Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 02.10.2017 um 09:57 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
053 — Direktlink
02.10.2017, 22:23 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Sebastian,

danke wieder fürs Update.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
054 — Direktlink
14.10.2017, 23:52 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Hier noch 'mal Bilder von ca. zwei Wochen aus dem Anschlussbereich zwischen alter und neuer Strecke auf Höhe Laufach. Die Schienen war da weitgehend schon verlegt, aber noch nicht eingeschottert. Die Kurve im Übergangsbereich ist sogar noch ausgeprägter, als ich ursprünglich angenommen hatte:





Blick in die Gegenrichtung (noch mit Weiche). Am linken Bildrand erkennt man das Ende des halbfertigen Schienenabschnittes aus dem ersten Bild.




Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
055 — Direktlink
14.10.2017, 23:58 Uhr
Tunnelgeist



Hallo Hansebuben!
Es sind etwa 30 km für mich zur Spessartrampe. Deswegen und leicht Bahn infiziert sehe ich mich ab und an auf den Baustellen der Spessartrampe um. Über Verlinkungen oder Bildersuche bin ich auf dieses Forum gestoßen. Mit der Edelfotografie habe ich es nicht so, gehöre zu den Streichelfonknipsern. Um so mehr freut es mich hier Bilder vom Schwarzkopftunnel zu finden. Da kümmert sich jemand um ein Bauwerk in seinen vorerst letzten Zügen.
War heute mal wieder vor Ort (14.10.´17)
Es ist noch Licht am anderen Ende des Tunnels. Die Gleise sind schon länger heraußen, Schächte, Kanäle und Rohre nur noch als Trümmerreste hier und da zu finden. Zur Zeit verlegt das hier für Fernwasser zuständige Unternehmen eine Trinkwasserleitung durch den Tunnel. Das Problem ist bekannt, Wasser. Die Leitung wird einiges unter OK Schotter verlegt. Von Laufacher Seite her ist der Graben mit der Leitung schon wieder zu gebuddelt. Mitte im Tunnel ist der Graben halb voll Wasser, die neue Leitung so hochgelegt das kein Wasser rein läuft. Der Graben Richtung Heigenbrücken muß noch gemacht werden. Mit Pumpen wird das Wasser im Graben abgesenkt.

Letzten Sonntag habe ich zwei Mountainbiker durch den Tunnel fahren sehen, es besteht für die zur Zeit eine Routen alternative.

Ein weiterer Tunnelgeist mit dem ich ins Gespräch gekommen bin erzählte was das das Verfüllen der Röhre im November beginnen soll. Muss einer von den Bauarbeitern gewesen sein. Er berichtete von sehr engagierten Fotografen die zwischen den Baumaschinen herumturnten, Absperrungen ignorierten und überall jederzeit unvermittelt auftauchten.

Die Gleise in den Bahnsteigen Bahnhof Heigenbrücken liegen noch, sind aber größtenteils mit Brenner angeschnitten für den blockweisen Ausbau. Am Bahnhofsgebäude standen mehrere Gitterboxen mit ausgebauter Technik, so Telefonkabelverteilerschaltzeug.
Bei der Rampenverabschiedung habe ich ein Gespräch anderer Besucher mitgelauscht das alte Technik aus dem Bahnhof Heigenbrücken ausgebaut wird und als Ersatzteile für andere Stellwerke, gleicher Generation verwendet werde. Es soll da teilweise Beschaffungsprobleme geben.

Es gibt an der Rampe zwischen Tunnel und dem Ort Hain zwei Tunnels oder Unterführungen unter der Rampe hindurch für Wirtschaftswege. Der Längere, "Dunkler Bogen", auch langer Holzmanntunnel bzw. ~durchlass genannt, und der Kleinere, "Etzbachbogen" auch kleiner Holzmanntunnel bzw. ~durchlass genannt, sind wieder offen und frei zugänglich. Haben beide die Baumaßnahmen gut überstanden. Der Dunkle Bogen war vorher mit offen im Tunnel fliesendem Bach. Gigantische Kulisse als ich da nachts mal durch bin. Der Bach ist jetzt in einem Rohr, der Boden eben aber kein Asphalt. Dunkel ist der aber immer noch. Durch diesen Tunnel wurde mit den Dumpern Abraum aus den neuen Tunnels auf die Deponien transportiert.

Roland

Dieser Post wurde am 15.10.2017 um 00:02 Uhr von Tunnelgeist editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
056 — Direktlink
31.10.2017, 20:38 Uhr
Anwohner432

Avatar von Anwohner432

die Trinkwasserleitung

sind schonmal jmd die Einschusslöcher aufgefallen ?
Nur am Westportal, das Ostportal liegt in einer Kurve und war wohl schwer anzufliegen...

die Gleise werden in 20m Abschnitten geborgen und auf diesem "Tisch" zerlegt


das ist das Ergebnis

der allerletzte Rest

--
Wer einem Computer Unsinn erzählt muss immer damit rechnen

Dieser Post wurde am 31.10.2017 um 20:42 Uhr von Anwohner432 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
057 — Direktlink
02.11.2017, 21:46 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Seit letzter Nacht ist die neue Spessartrampe noch einmal bis zum Wochenende komplett gesperrt, um am Westende den Anschluss an die Alttrasse zu vervollständigen. Hier ein paar Bilder von heute Mittag:












Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
058 — Direktlink
02.11.2017, 23:45 Uhr
ChefvonsGanze

Avatar von ChefvonsGanze

Hallo zusammen!

Besten Dank an alle für die zahlreichen Infos und Fotos!


Gruß aus dem Sauerland

Andreas
--
Links & Fotos zu den Themen Schwerlast, Modellbau und Eisenbahn gibt´s bei
http://www.chefvonsganze.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
059 — Direktlink
11.11.2017, 21:34 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Hier noch schnell drei Fotos vom vergangenen Sonntag. Wie man sieht, waren die Gleise schon eingeschottert, die Fahrdrähte weitgehend aufgehängt und noch Restarbeiten im Gang.








Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
060 — Direktlink
26.11.2017, 15:52 Uhr
Tunnelgeist



Hallo Hansebuben!
Aus die Maus! Der Sack ist zu! Oder doch eher der Tunnel.
Der Tunnel ist geschlossen, war am Donnerstag 23.11. dort.
Von Heigenbrücker Seite her sind Arbeiter gerade dabei eine Betonwand so zwei Meter in das Tunnelportal rein, zu errichten, bauen Eisen ein, wird dann ausbetoniert.
Bei den Jungs stinkt es etwas nach Dieselabgasen. Kann nicht nur deren Stromagregat sein.
Von der anderen Seite des Tunnels wird mit einer Turbine Luft in die Röhre rein geblasen. Im Tunnel fahren LKW´s hin und her und ganz vorne eine Planierraupe die das angelieferte Material zurechtschiebt.
Bei meinem geistern am Donnerstag Nachmittag hätte ich behauptet die wären in vorderen, also erstem Drittel zu gange.
Und was die in den Tunnel an Abgasen blasen bekommen die beiden Eisenbieger in Heigenbrücken ab.



Hier stinks nach Dieselabgasen, Portal Haigenbrücken



LKW mit Material rückwärts rein.



Licht im Tunnel, diesmal nicht das Ende sondern Fahrzeuge.

Kaum zu glauben, aber eine Videokammera hat es bis vor zur Raupe geschafft:

https://www.youtube.com/watch?v=eJ6MXMU06h0

Die Wasserleitung ist verlegt und unter Schotter eingegraben. Aber nicht in Betrieb, sondern Flansch drauf und zu gemacht. Auf dem Bild vom Anwohnwer 432, vom 31.10. ist noch die Mimik zu sehen zum abdrücken der Leitung. Wenn gebraucht werden die Enden irgendwann mal frei gegraben und weitergeführt.

In der Nacht auf Sonntag 5.11. war ich mal vor Ort, Vollmond war.
An der Gleisanbindung waren die Gleisbauer zu gange. Die Stopfmaschine und anderes war am werkeln. Von zwei Fahrzeugen aus wurden auch schon Fahrleitungen montiert, was noch am Sonntag vom Sebastian fotografiert wurde. Danke dafür!
Oben am alten Tunnel war schon der Schlauch von der Turbine in die Röhre rein aufgehängt. Da in der Nacht konnte ich aber noch das Stück Heigenbrücken auf der anderen Seite sehen.

Eine Übung von Rettungskräften war auch am 4. November im Tunnel. Die komplette Sperrung wurde ausgenutzt.
Info´s mit Bildern und Video darüber:

http://www.main.tv/mediathek/video/falkenbergtunnel-laufach-feuerwehruebung-fuer-den-ernstfall

https://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/grossuebung-feuerwehr-falkenbergtunnel-spessart-100.html

http://www.kfv-ab.de/index.php/news/nachrichten/1223-laufach-ganztaegige-fortbildung-am-falkenbergtunnel-fuer-die-feuerwehren-des-landkreises-aschaffenburg

Roland

Dieser Post wurde am 26.11.2017 um 16:01 Uhr von Tunnelgeist editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
061 — Direktlink
27.11.2017, 12:49 Uhr
Ch. Romann



" Tempi Passati "

- Zwar besteht ja die Hauptstrecke noch, aber die Rampe war sicherlich der markanteste Teil.

Bis hierher vielen Dank für die gleichsam interessante, informative wie stimmungsvolle Berichterstattung an Sebastian und allen Einstellern / Kommentatoren.
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise