Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » 1/50 » Modelle und Basteleien von Thomsen » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]
025 — Direktlink
14.04.2018, 17:28 Uhr
thomsen



Danke, freut mich wenn' s gefällt. Aber gemessen an dem, was hier so mancher aus Metall, Kunststoff oder Papier fertigbringt - da bleibe ich lieber bei der Bezeichnung "Basteleien". Als weiteres Zubehör ist eine kleine Seilspreize fertig geworden :



Die vorhandenen Baggermatten wurden farblich überarbeitet und so in ihrer Optik den neu gebauten Unterleghölzern angepasst. Mittlerweile stehen 35 Matten zur Verfügung.









01 von 04
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
14.04.2018, 17:30 Uhr
thomsen





Als Last für den LR 1600/2 von NZG habe ich einen kleinen Monopile gebastelt, wie er in der Offshore- Windindustrie als Fundamentkörper für die WEAs in den Meeresgrund getrieben wird.

Der Kern bildet eine Papphülse, welche mit einer am Rechner erstellten Rost- Textur beklebt wurde. Für den oberen Bereich ist eine bananengelbe Klebefolie aus dem Baumarkt verwendet worden. Gelb lackierte Knöpfe bilden die Aufhängung.



Für den innerbetrieblichen Transport sind aus grauem Filament passende Lagerschalen entstanden . Diese wurden in 2 Hälften flachliegend gedruckt und dann zusammengeklebt. Ausser ein wenig Schmirgelpapier haben diese keine weitere Zuwendung erhalten.



Von der Breite passen diese mit der unteren Hälfte genau auf SPMT‘ s, hier auf die Mammoet- Version von imc- Models. Mit dem überkragenden Teil können diese mit der Last mittels Fahrzeughydraulik auf z.B. Elefantenfüßen o.ä. abgesetzt werden.





02 von 04
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !

Dieser Post wurde am 14.04.2018 um 17:30 Uhr von thomsen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
14.04.2018, 17:31 Uhr
thomsen













03 von 04
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
14.04.2018, 17:33 Uhr
thomsen







Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
14.04.2018, 17:52 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
thomsen postete
Als Last für den LR 1600/2 von NZG habe ich einen kleinen Monopile gebastelt, wie er in der Offshore- Windindustrie als Fundamentkörper für die WEAs in den Meeresgrund getrieben wird.



Optisch sehr schön - aber gemessen an dem, was bei Monopiles inzwischen üblich ist (siehe z.B. hier), ziemlich zierlich.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
14.04.2018, 19:54 Uhr
JanK



Klasse!!
gefällt mir sehr gut was du da "gebastelt" hast
--
++++
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
13.07.2018, 19:39 Uhr
thomsen



Nachdem für den 924er Liebherr- Bagger mit Leonard- Teleskopausrüstung das Kabinenschutzgitter gebaut war, ist als Ergänzung eine kleine Gießpfanne entstanden, so wie sie z.B. in Stranggußanlagen zum Vergießen von Stahl verwendet wird :







Mittels CAD hatte ich mir überlegt, wie das am besten umzusetzen sein könnte. Die Pfanne hat auf der Unterseite drei Öffnungen: in der Mitte die zentrale Abflussöffnung sowie zwei weitere Öffnungen für Boden- bzw. Spülsteine, durch welche z.B. im Zuge der Sekundärmetallurgie das Edelgas Argon zum Spülen und Durchmischen der legierten Schmelze in die Pfanne eingeleitet wird.



Die zu druckenden Einzelteile auf dem virtuellen Basteltisch



Und so sah es dann in der Realität aus.

01 von 07
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
13.07.2018, 19:41 Uhr
thomsen





Und die fertige Gießpfanne. Die Pfanne hängt beim Transport mit dem Hallenkran mit den beiden seitlichen Zapfen in einer Hakentraverse am Haupthub des Krans, mit dem Hilfshub des Hallenkranes kann die Pfanne an der Lasche zusätzlich gekippt werden - wenn z.B. nach dem Abguss Schlackenreste ausgekippt werden oder eben wenn die feuerfeste Ausmauerung der Pflege oder der Neuzustellung bedarf.

Der Pfannenkörper aus Stahlblech ist innen mit Feuerfestmaterial ausgemauert. Vor dem Befüllen muss die Gießpfanne auf einem sog. „Pfannenfeuer“ langsam auf Temperatur gebracht werden, bis die FF- Ausmauerung glüht. Das FF- Material verschleißt mit der Zeit, so dass vor einer erneuten Ausmauerung der alte Schutzmantel zuerst ausgebrochen werden muss - unter anderem eine Aufgabe für den Teleskopbagger.







Als das Modell der Gießpfanne fertig war, meinte ein Kollege, der das Projekt verfolgt hatte: „Fehlt eigentlich nur noch 'n passendes Stahlwerk...“ - und sprach damit aus, was ich auch schon kurz angedacht hatte : Der Bau einer Hallenecke als Hintergrund, damit auch ' mal ein anderer Hintergrund als die schnöde weisse Tischplatte möglich ist ...

Also erst einmal wieder geplant, wie es aussehen könnte, auch die Texturen sind hierbei entstanden :



02 von 07
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
13.07.2018, 19:42 Uhr
thomsen





Die Grundplatte bildet eine Kapa- Platte, welche unterseitig mit einem Rost aus Kiefernholzleisten versteift worden ist. Die Wände bestehen aus einem gekanteten, L-förmigem Alublech, d= 0,8 mm. Diese sind rückseitig ebenfalls mit Kiefernholzleisten stabilisiert worden. Die Texturen wurden in bewährter Manier am Rechner mittels CAD erstellt und mit Sprühkleber auf den Oberflächen aufgeklebt. Die Profile der Fassaden- UK sind aus 1 mm starker Graupappe zugeschnitten worden und teilweise noch mit Tonkarton in verschiedenen Grautönen beklebt worden.

Der Kranbahnträger hat einen Kern aus zwei U- förmig gekanteten Alublechen, welche anschließend Rücken an Rücken zu einem H- Profil verklebt worden sind und mit Graupappe und Tonkarton tapeziert wurden. Die Kastenprofile der Hallenstützen sind ebenfalls aus Graupappe zusammengeklebt worden, welche teilweise noch mit farbig bedrucktem Papier und Tonkarton versehen wurde.



Das Modell hat in etwa die Größe eines normalen Umzugkartons.



Wandelement im Bau



Kastenstütze im Bau



Kranbahnträger im Bau

03 von 07
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
13.07.2018, 19:44 Uhr
thomsen





Der Kranbahnträger und die Kastenstützen gaben vor dem endgültigen Verkleben im Modell noch jeweils ein ansehnliches Ladegut ab :









04 von 07
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
13.07.2018, 19:46 Uhr
thomsen













Als Ergänzung entstand noch ein stabiler Lagerbock als Ausbrechstand und eine kleine Bühne für Wartungs- und Pflegearbeiten an den Bodensteinen. Palettiertes Feuerfestmaterial steht bereit.

Aus dem selben PLA- Material, aus dem der innere FF- Trog des Gießpfannenmodells gedruckt wurde, entstanden kleine, rechteckige Röhrchen. Oben und unten wurde eine Abdeckung aus dickem Tonkarton aufgeklebt, anschließend wurden die Klötzchen allseitig foliert und auf Euro- Paletten geklebt.

05 von 07
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !

Dieser Post wurde am 13.07.2018 um 22:07 Uhr von thomsen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
13.07.2018, 19:47 Uhr
thomsen













06 von 07
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037 — Direktlink
13.07.2018, 19:49 Uhr
thomsen









Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038 — Direktlink
13.07.2018, 20:11 Uhr
Schmiddi

Avatar von Schmiddi

HAMMER!!!
--
Gruß aus der Nähe Nienburg/Weser,
Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039 — Direktlink
13.07.2018, 21:54 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Thomsen,

wieder ein tolles Projekt und eine super Ausführung. Klasse.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
040 — Direktlink
14.07.2018, 14:49 Uhr
Konsti K.

Avatar von Konsti K.

Servus Thomsen,

das ist wirklich ein super Diorama geworden. Perfekter Hintergrund für die Gießpfanne.

Ein bisschen Ruß und Staub würde das Stahlwerk vielleicht noch realistischer wirken lassen.

Gruß
Konsti
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
041 — Direktlink
14.07.2018, 15:28 Uhr
kim

Avatar von kim

Hello Thomsen
Perfect work and nice photo. Keep it up!

Regard.

Kim.

Thailand.
--
Towercrane operator
Towercrane 1:50 scale model.
Hevy transport 1:87 scale model.
,,,,,,,,,,,,,,,,,,
BKK TOWERCRANE.
http://www.flickr.com/photos/bkktowercrane/
https://www.facebook.com/bkk.towercrane
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
042 — Direktlink
14.07.2018, 20:56 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Konsti K. postete
Ein bisschen Ruß und Staub würde das Stahlwerk vielleicht noch realistischer wirken lassen.

Ja, für ein Stahlwerk ist das Diorama viel zu sauber.
Aber davon abgesehen wirklich toll.

Hat der R924 den Unterwagen vom R924 Compact bekommen?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
043 — Direktlink
14.07.2018, 21:13 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
Konsti K. postete
Ein bisschen Ruß und Staub würde das Stahlwerk vielleicht noch realistischer wirken lassen.

Ja, für ein Stahlwerk ist das Diorama viel zu sauber.

Nachtrag: Hier mal ein Blick in eine "echte" Pfannenwerkstatt. Das Bild zwar schwarzweiß, aber ich denke, der Siff kommt auch so 'rüber.




Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
044 — Direktlink
15.07.2018, 07:33 Uhr
percheron

Avatar von percheron

Hallo Thomsen,

nun muß ich auch einmal meinen Dank und Respekt für alles, was Du hier zeigst,
ausdrücken.
Modellbau vom Feinsten!
Mach weiter so, ich freue mich auf weitere Deiner tollen Modellumsetzungen.
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
045 — Direktlink
15.07.2018, 12:33 Uhr
thomsen



Hallo zusammen,

ja, erst einmal vielen Dank für die Rückmeldungen.

-Sebastian : Ja, der Raupen- Unterwagen ist vom 924er Compact- Bagger von Conrad. Der ursprüngliche Gummiketten- UW gibt ja nicht so viel her. Zwischenzeitlich hatte ich den Oberwagen auch auf einen bereiften Volvo- Unterwagen (Motorart ?) geschraubt. Dieser hat ein Schild und Stützpratzen, nur die beiden Gelbtöne passen nicht ganz zusammen. In dieser Form kenne ich es aus der Realität - so sind die Bagger einfach viel mobiler als auf Ketten - ggf. nur etwas kritisch, wenn an einer noch glühenden Pfanne gearbeitet werden muss.

-Konsti : In Sachen Patina bin ich durchaus Deiner Meinung. Ich war selbst ein wenig überrascht, wie „clean“ die fertigen Bilder geworden sind, obgleich ich mit Graphitstaub hier und da ein wenig eingeschmutzt hatte - augenscheinlich viel zu zaghaft. Da ist noch Luft nach oben. Zu erkennen z.B. an der Kastenstütze, die auf dem Trailer liegt. In den entsprechenden Werksbereichen die ich kenne, ist alles mit hellgrauem Staub überzogen.

Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
046 — Direktlink
15.07.2018, 13:23 Uhr
kabiki




Zitat:
thomsen postete






Gruß Thomsen

Wow! Good job, amazing!! 3D printer can help more modeler who made a lot of creation.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
047 — Direktlink
19.07.2018, 12:48 Uhr
Gast:LKWundMEHR
Gäste


Sehr geil, tolle Umsetzung!
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
048 — Direktlink
24.04.2019, 21:51 Uhr
thomsen





Für einen Trafotransport wurde die passende Ladungssicherung angefertigt.



Angeregt vom Buch „Schwertransporte für die Energieindustrie“ sind Ladungssicherungsgestelle und „Zurrketten“ entstanden. In ähnlicher Form ist dies dort z.B. auf Seite 91 zu sehen.





Auftraggeber für den Transport ist der weitgehend unbekannte - da fiktive - Netzbetreiber „Thomsen- Netz“.

01 von 02
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
049 — Direktlink
24.04.2019, 21:52 Uhr
thomsen





Die Gestelle sind genau passend für die Vertiefungen in den Kamag K25- Plattform- Modulanhängern angefertigt worden. Für die „Zurrketten“ wurden kleine Taschen mit seitlicher Öse gedruckt. Diese Taschen sind von unten auf die Modellanhänger aufgesteckt. Für die Ketten wurde elastisches Garn pinkfarben lackiert und an den Ösen verknotet. An den Ladungssicherungskonsolen sind abschließend noch die rot- weiß schraffierten Warntafeln fixiert worden.



Eine kleine PPU sorgt hinten für Unterstützung.



Eigentlich gehört zu dem Modellset eine Scania- Zugmaschine mit Mammoet- Lackierung, die -auch als Ballastierung- eine riesige PPU trägt. Der Farbton der Kamag- Anhänger passt aber genau zum Conrad- Modell der vierachsigen Colonia- Zugmaschine und auch eine der Anhängerkupplungen passt von der Höhe genau zum Anhänger.



Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]     [ 1/50 ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung