Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Technik » Darf ich einen Kran benutzen? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
15.06.2017, 13:15 Uhr
Eisenberg12



Hallo liebe Community,

Bevor ich meine Frage stelle, möchte ich mich zunächst vorstellen! Ich bin 28 Jahre alt und von Beruf Brandmeister. Meinen Wohnort habe am schönen Niederrhein. Meine Hobbys sind Ausdauersport und mein kleiner Privatwald.

Ich wollte mir demnächst für meinem Range Rover einen Ladekran kaufen! Ich habe demnächst sehr viel Forstarbeiten, deswegen wollte ich mir solche einen Hebekran anschaffen. Diese sind vor allem bei den gängigsten Arbeitsanforderungen, wie beispielsweise dem Transport von Holz oder Baumstämme, sehr praktisch.

Meine Frage: Darf ich privat solch einen Kran bedienen oder muss man irgendeine Lizenz machen?

Hat jemand selbst so einen Kran? Wer könnte mir helfen? - Ich würde mich über eure Antworten freuen!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
16.06.2017, 17:39 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Hallo Felix,
die Frage wird Dir am ehesten (und vor allen halbwegs Rechtsverbindlich!) derjenige beantworten können, bei dem Du beim 'Holzmachen' versichert bist.
Denn der wird auch derjenige sein, der Dir in einem Schadens- /Regressfall einen Strick drehen wird.

Ich persönlich denke, so ein Ladekran auf einem Range-Rover wird kaum mehr sein, als die 'Kraneinrichtung' an einem Lkw, mit dem man ein anständiges Reserverad bewegt. Wenn man dafür zukünftig auch eine Lizenz benötigt...
dann sollte eigentlich der eine oder andere Terror-Attentäter ein kleineres Übel sein.
Vielleicht sollte ich zukünftig zertifizierte Schulungen für die Benutzung eines Wagenhebers anbieten.


OT: Brandmeister klinkt mir eher nach einem Dienstrand als nach einem Beruf

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Wer in der Demokratie schläft wird in der Diktatur erwachen!
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
16.06.2017, 20:38 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Eisenberg12 postete Ich wollte mir demnächst für meinem Range Rover einen Ladekran kaufen! Ich habe demnächst sehr viel Forstarbeiten, deswegen wollte ich mir solche einen Hebekran anschaffen. Diese sind vor allem bei den gängigsten Arbeitsanforderungen, wie beispielsweise dem Transport von Holz oder Baumstämme, sehr praktisch.

Meine Frage: Darf ich privat solch einen Kran bedienen oder muss man irgendeine Lizenz machen?

Viel wichtiger wäre es, Deinen Range Rover vernünftig zu verstärken. Du kannst da nicht einfach so einen Kran drauf bauen! Die Karre würde es Dir mit vielen netten Rissen nach kurzer Zeit danken....ich denke, das ist Dir klar

Wieviel soll der Kran heben?

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
16.06.2017, 22:00 Uhr
Chris 75



Allenfalls wäre ev. ein Anhänger mit Kran auch etwas?

Gruss Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
16.06.2017, 22:46 Uhr
cbr-driver



Weshalb solltest du einen Ladekran nicht benutzen dürfen?
Führerscheine im eigentlichen Sinne gibt es nur für KFZ (LKW, PKW, Traktor, usw.)

Der Bedienung eines Arbeitsgerätes bedarf es keiner Prüfung (im privaten Bereich). Oder verlangt jemand von dir eine Baugeräteausbildung wenn du dir nen Minibagger leihst?

Ganz anders sieht es bei der Versicherung aus. Ob deine normale Haftpflichtversicherung im Schadensfall einspringt wäre zu prüfen (was ich aber bezweifle)

Ansonsten muss ich den Bedenken und Anregungen meiner Vorschreibern anschließen:
Bevor du dir auf deinen Landy nen Kran rauf packst schau dir lieber mal Rückewagenanhänger für PKW an. Die sind durchdacht, einsatzerprobt und mit dem Tüv gibt's auch keine Schwierigkeiten.

Grüße
Dominic
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
16.06.2017, 22:49 Uhr
cbr-driver



http://www.neher-forstgeraete.de/pkw-forstanh%C3%A4nger-mit-kran.html

hier mal ein Beispiel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
20.06.2017, 19:40 Uhr
Vogel

Avatar von Vogel

Mal abgesehen von den klugen und teils auch eher
sehr ängstlichen Beiträgen hier würde mich zuvorderst
das Projekt Range Rover mit Ladekran interessieren..

Sind hier einfach nur verbal die Pferdchen durchgegangen und Du
willst einen der geläufigen Mini-Ladekrane auf einen 110er oder 130er Landy's schrauben oder opferst Du wirklich einen der überaus durstigen Range Rover dafür??

Ich könnte mir gut vorstellen das der dann im Wald (dank fehlendem Nebenantrieb sollte wohl der Motor für den elektrischen Antrieb einer externen Hydraulikpumpe mitlaufen!) mehr verbraucht als das geschlagene Holz dann jeh monetär einbringt..

Zeig uns Bilder!!!

Im Übrigen sollte eine vernünftige Einweisung ins Gerät, viel Vernunft und eine
wie hier schon beschrieben sinnvolle Mitgliedschaft in der entsprechenden
BV fürs Erste genügen..

Gut Holz!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
20.06.2017, 20:12 Uhr
Hebelzupfer



Andreas,

... der Unterschied zwischen Range Rover ( wurde im Eingangsbeitrag explizit erwähnt ) und den 110´er und 130´er Landies ist dir sicher nicht entfallen ....

Die gleiche Frage hatte der Themenstarter in einem anderen Forum auch gestellt und ... nachdem dort vermutlich nicht die richtigen Antworten kamen ... kam dann die Frage hier.

Ganztiefduckundwech
--
Gruß aus Bremen

Georg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
20.06.2017, 20:33 Uhr
Vogel

Avatar von Vogel

Schorsch,

Du bist ja mit den Gegebenheiten in Übersee vertraut,
meinst Du dem Mann kann dort ausreichend geholfen werden???

Ich hatte die Ehre letztes Jahr längere Zeit mit einem Kieler Wacken-Besucher
bei einem der Namhaften Allrad-Hersteller im Süden Deutschlands zu verbringen.
Der chauffiert, sofern zu Hause, nen aufgehübschten 110er OHNE Ladekran

Mehr sag i ned...

Im Übrigen les ich immer wieder gern von sachkundigen Fischköppen...

breit grins
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
20.06.2017, 21:29 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

RANGE ROVER ... Ladekran ... Holzstämme ... "Beruf" Brandmeister ... ???

Alles Fake, oder was ...


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Technik ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise