Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Hilfe » GMX - Werbe-PopUps und Abschluss kostenpflichtiger Verträge » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
20.12.2017, 08:34 Uhr
Sven Leist



Hallo,

zum 2x in diesem Jahr habe ich Ärger mit GMX, weil ich angeblich von FreeMail auf Premium Mail gewechselt hätte, und dies nun kostenpflichtig sei.

Absichtlich bzw. bewusst habe ich jedenfalls nie etwas abgeschlossen. Ich vermute diese absichtlich von GMX immer wieder spontan eingeworfenen Pop-Up-Fenster und diese Infoseiten beim LogIn a la Blablabla...

Beim 1. Mal im Frühjahr habe ich überhaupt erst durch eine Mahnung Kenntnis davon erhalten.

Zum anderen die Grundsätzliche Frage: Sind solche "Vertragsabschlüsse", wie sie GMX ansieht, überhaupt rechtsgültig, wenn diese ohne meine Unterschrift zustande kommen?

Ich habe nun beim 2x, welches angeblich gestern passiert sein soll, zum Glück innerhalb der 1-monatigen Kündigungsfrist reagiert und denke dass hier nix passieren wird, gleichwohl darauf hingewiesen, dass GMX diese Spielchen in Zukunft unterlassen soll und dass Vertragsabschlüsse, gleichwohl jeder Art ggü. GMX nur noch mit meiner eigenen händischen Unterschrift gültig sind und alle anderen Formen ausdrücklich abgelehnt werden.

Für den Falle der Zuwiderhandlung habe ich mit rechtlichen Schritten gedroht.

Hattet ihr auch schon solche Fälle?
--
------------
Grüße
Sven

Dieser Post wurde am 20.12.2017 um 08:36 Uhr von Sven Leist editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
20.12.2017, 08:39 Uhr
Karl Weick



Moin Sven,
in Rechtsfragen kenne ich mich nicht aus.
Doch wechsle zu: posteo.de dann bist du 1000 Probleme los. Unteranderem die ganzen Werbespams. Kosten 1 Euro im Monat.
Aber sehr beruhigend.

Karl
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
20.12.2017, 08:53 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Hallo Sven,
wenn Du im Internet bestellst, wie viele Unterschriften hast Du schon geben müssen, damit ein Vertrag zu Stande gekommen ist?

Ich denke damit ist ein Teil Deiner Fragen beantwortet.

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
20.12.2017, 11:31 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
baroni postete
wenn Du im Internet bestellst, wie viele Unterschriften hast Du schon geben müssen, damit ein Vertrag zu Stande gekommen ist?

Ich denke damit ist ein Teil Deiner Fragen beantwortet.

Zur Unterschrift an sich schon. Allerdings ist seit Mitte 2014 aber auch relativ strikt geregelt, dass der Käufer deutlich darauf hingewiesen muss, wenn sein Klick auf einen Bestätigungsbutton Kosten nach sich zieht - siehe § 312j BGB.

Was die Frage nach vergleichbaren Fällen angeht: Da wollte mir eBay vor einigen Monaten einen kostenpflichtigen "eBay Plus"-Account (grob vergleichbar mit "Amazon Prime") andichten - obwohl ich mich eigentlich für recht skeptisch und vorsichtig halte, was das Vermeiden von Abo-Fallen angeht.

Apropos eBay: Da bekomme ich seit einiger Zeit manchmal sogenanntes "Malvertising" präsentiert, das postwendend auf maximal-dubiose Gewinnspielseiten umleitet, auf denen mir die Telekom angeblich ein iPhone 8 schenken möchte. Das bekomme ich nur mit dem Internet Explorer zu sehen, Firefox ist mit Werbe- und JavaScript-Blockern ausreichend verrammelt. Den Effekt habe ich übrigens auf zwei völlig voneinander unabhängigen Rechner beobachtet, von denen einer nicht einmal an einem Telekom-Internetanschluss hängt. Deswegen - und weil sich die IEs bei anderen Webseiten unauffällig verhalten - schließe ich eine lokale Malware-Infektion bis auf Weiteres aus.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 20.12.2017 um 12:04 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
20.12.2017, 11:59 Uhr
Sven Leist



Danke für die Meldungen.

Gestern war ich beispielsweise nur übers Handy online.

Und dieses Kauf-Mich-PopUp tauchte genau in dem Moment auf, als ich mit angemeldet hatte in GMX und die Login-Daten bestätigen wollte. So schnell kannste kaum reagieren. Und dann haste schnell anstatt auf LogIn auf Kaufen des PopUps geklickt.

Und schon biste dabei. Das halte ich dann nicht nur für Dreist, sondern auch für fragwürdig....
--
------------
Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
20.12.2017, 14:52 Uhr
janh

Avatar von janh


Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Apropos eBay: Da bekomme ich seit einiger Zeit manchmal sogenanntes "Malvertising" präsentiert, das postwendend auf maximal-dubiose Gewinnspielseiten umleitet, auf denen mir die Telekom angeblich ein iPhone 8 schenken möchte. Das bekomme ich nur mit dem Internet Explorer zu sehen, Firefox ist mit Werbe- und JavaScript-Blockern ausreichend verrammelt. Den Effekt habe ich übrigens auf zwei völlig voneinander unabhängigen Rechner beobachtet, von denen einer nicht einmal an einem Telekom-Internetanschluss hängt. Deswegen - und weil sich die IEs bei anderen Webseiten unauffällig verhalten - schließe ich eine lokale Malware-Infektion bis auf Weiteres aus.

Das Problem ist bei ebay bekannt.Dazu gibt´s bei denen schon seit geraumer Threads in den Foren.Es hat wohl was mit Werbeinhalten externer Partner zu tun,die ebay nicht so genau prüft.Ich hatte es mehrmals im Firefox Browser.Seit dem letzten Windows Uodate allerdings nicht mehr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
20.12.2017, 18:14 Uhr
Christoph Kriegel




Zitat:
janh postete

Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Apropos eBay: Da bekomme ich seit einiger Zeit manchmal sogenanntes "Malvertising" präsentiert, das postwendend auf maximal-dubiose Gewinnspielseiten umleitet, auf denen mir die Telekom angeblich ein iPhone 8 schenken möchte. Das bekomme ich nur mit dem Internet Explorer zu sehen, Firefox ist mit Werbe- und JavaScript-Blockern ausreichend verrammelt. Den Effekt habe ich übrigens auf zwei völlig voneinander unabhängigen Rechner beobachtet, von denen einer nicht einmal an einem Telekom-Internetanschluss hängt. Deswegen - und weil sich die IEs bei anderen Webseiten unauffällig verhalten - schließe ich eine lokale Malware-Infektion bis auf Weiteres aus.

Das Problem ist bei ebay bekannt.Dazu gibt´s bei denen schon seit geraumer Threads in den Foren.Es hat wohl was mit Werbeinhalten externer Partner zu tun,die ebay nicht so genau prüft.Ich hatte es mehrmals im Firefox Browser.Seit dem letzten Windows Uodate allerdings nicht mehr.

Und ich dachte schon es geht nur mir so mit Ebay......

Bei Web.de ist das übrigens ähnlich nervig, da versuchen sie schon seit jahren mich zum VIP Member zu machen :-)
--
Gruß

Christoph
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
21.12.2017, 01:07 Uhr
And1




Zitat:
Sven Leist postete


Und dieses Kauf-Mich-PopUp tauchte genau in dem Moment auf, als ich mit angemeldet hatte in GMX und die Login-Daten bestätigen wollte. So schnell kannste kaum reagieren. Und dann haste schnell anstatt auf LogIn auf Kaufen des PopUps geklickt.

Und schon biste dabei. Das halte ich dann nicht nur für Dreist, sondern auch für fragwürdig....

kommt mir sehr bekannt vor. Doch blieb es nicht bei einem Abo. GMX hatte allein durch einen einzigen Fehlklick gleich zwei Abos abgeschlossen, und als Dankeschön mir noch ein drittes geschenkt, zumindest für einen Monat. Dieses Geschenk kam allerdings zeitlich verzögert, sodass mir nach einem Monat Kosten entstanden wären, obwohl ich sofort die beiden Abos gekündigt habe. Kündigen kann man übrigens auch nur über eine Hotline oder per Brief/Fax...
Immerhin wird man per Mail über alle Vorgänge brav informiert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
22.12.2017, 06:39 Uhr
robertd



Hallo,

um solche Probleme von vorne herein auszuschließen würde ich den Einsatz eines Mailprogramms empfehlen. Ich nutze Mozilla Thunderbird am PC und die GMX-App am Handy. Keine Popups, kein Login, keine Werbung, und man hat bei Bedarf auch mehrere Mailadressen gleichzeitig im Blick - alles gut
Früher nutzte ich zwar unterwegs oder in der Arbeit noch die Web-Version, aber seit ich ein Smartphone habe ist auch dieser Bedarf weggefallen.

Gruß
Robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Hilfe ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung