Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Der Brückeneinsturz von Genua (Italien) 14.08.2018 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] -14- [ 15 ] [ 16 ]
325 — Direktlink
09.09.2019, 16:57 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Zu den beiden 100 m langen Segmenten auf Pfeiler 9 – 10 – 11 gibt es Pläne wie der Einbau geschehen soll.
Beide Stahlbauteile werden am Boden fertig montiert, mittels SPMT zwischen die Pfeiler gefahren und mittels Litzenheber hoch gezogen. Ja richtig gelesen Das Segment über den Eisenbahngleisen, zwischen Pfeiler 10 - 11 wird über die Schienen gefahren, siehe



und auch das Teil über der/dem Polcevera, zwischen Pfeiler 9 – 10 wird über das Flussbett gefahren



Wer es sich die Pläne in groß anschauen möchte, es sind die pdf. mit der Bezeichnung NG1200E72PUSZ0000C37A und NG1200E72PUSZ0000C38A
Zu finden ist das unter http://www.commissario.ricostruzione.genova.it/contenuto/ricostruzione bei 11. Terza Parte versteckt in den zip. Dateien
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
326 — Direktlink
09.09.2019, 19:47 Uhr
Graf Koks



Hallo Thomas,

meinen Respekt, Du informierst uns ja wirklich prima, mir kostet das oft zuviel Zeit, die Sachen jedesmal haarklein rauszusuchen.
Erstaunliche Baudurchführung, hätte ich so nicht erwartet, da haben die fleißigen Firmen dort ja noch jede Menge große Dinge vor.
Wäre ich früher nicht so oft über die alte Morandi gefahren und hätte mich letztes Jahr deswegen nicht so über den Einsturz erschrocken, würde ich mich vielleicht nicht so für das Geschehen dort interessieren, eine ungewöhnliche, aufwendige Baustelle ist es aber allemal

http://www.commissario.ricostruzione.genova.it/contenuto/foto-panoramiche-avanzamento-dei-lavori

Gruß

Dieser Post wurde am 09.09.2019 um 20:22 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
327 — Direktlink
09.09.2019, 20:13 Uhr
Graf Koks



Ohne weitere Worte!...

https://www.genova24.it/2019/09/genova-est-la-rampa-con-il-viadotto-su-piloni-erosi-da-vento-e-pioggia-tra-ferro-che-si-sbriciola-e-asfalto-crepato-222406/

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
328 — Direktlink
11.09.2019, 11:14 Uhr
kodo63



Auch von meiner Seite vielen Dank an alle für die vielen Infos, Fotos und Berichte! Bin zwar nie dort gewesen, finde das Ganze aber echt interessant.
--
Gruß aus Hamburg
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
329 — Direktlink
18.09.2019, 16:44 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

In dem Artikel steht nun, dass das erste Segment auf Pfeiler 5 - 6 mit den beiden vorhandenen Kranen gehoben wird
https://www.primocanale.it/notizie/viaggio-in-cantiere-ecco-come-sta-nascendo-il-nuovo-viadotto-per-genova--211205.html
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
330 — Direktlink
22.09.2019, 09:55 Uhr
Speddy



Wie es den Anschein hat wird das den beiden CCs schwieriger als gedacht.

folgende Grafiken hab ich auf Skyscrapercity gefunden.

https://i.postimg.cc/8CnQtrSn/Terex-1.jpg

https://i.postimg.cc/Y95cwKj6/Terex-2.jpg

hier nochmal zum Vergleich die Zeichnung zur Demontage der alten Decks

https://i.postimg.cc/hPm3QDQ6/Immagine.jpg

mfg

Sefan Seifert

Dieser Post wurde am 22.09.2019 um 10:07 Uhr von Speddy editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
331 — Direktlink
22.09.2019, 17:31 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

@ Stefan, kannst Du bitte mal den Link zu dem Thread einstellen, aus dem Du die Bilder hast. Danke
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 22.09.2019 um 17:40 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
332 — Direktlink
22.09.2019, 18:00 Uhr
Speddy



Posting 671 u. 672


https://www.skyscrapercity.com/showthread.php?p=162491358#post162491358


Mfg

Stefan Seifert

Dieser Post wurde am 22.09.2019 um 18:26 Uhr von Speddy editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
333 — Direktlink
22.09.2019, 19:02 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Speddy postete
Posting 671 u. 672


https://www.skyscrapercity.com/showthread.php?p=162491358#post162491358


Mfg

Stefan Seifert

...man kennt ja die Gewichtsdaten zur zu hebenden Last nicht, drum kann man im Vorfeld viel spekulieren, man wird nicht zum Ergebnis kommen.
Nur mal so zur Erinnerung, die ausgehobenen Betonbalken der alten Brücke wogen Stück um die 900 tonnen und ich fresse einen Besen samt Stiel, sollte ein 50 Meter Stahldeck in dem Bauzustand da dran kommen.
Ich kann mir auch beim besten willen nicht denken, das die den Sachverhalt erst jetzt merken, insofern er denn tatsächlich so stimmen sollte

Gruß

Dieser Post wurde am 22.09.2019 um 19:02 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
334 — Direktlink
23.09.2019, 12:57 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Graf Koks postete

Zitat:
Speddy postete
Posting 671 u. 672


https://www.skyscrapercity.com/showthread.php?p=162491358#post162491358


Mfg

Stefan Seifert

...man kennt ja die Gewichtsdaten zur zu hebenden Last nicht, drum kann man im Vorfeld viel spekulieren, man wird nicht zum Ergebnis kommen.
Nur mal so zur Erinnerung, die ausgehobenen Betonbalken der alten Brücke wogen Stück um die 900 tonnen und ich fresse einen Besen samt Stiel, sollte ein 50 Meter Stahldeck in dem Bauzustand da dran kommen.
Ich kann mir auch beim besten willen nicht denken, das die den Sachverhalt erst jetzt merken, insofern er denn tatsächlich so stimmen sollte

Gruß

...oh je, habe Blödsinn geschrieben, da waren die Finger auf der Tastatur mal wieder schneller wie die graue Grütze im Kopf. Die alten Brückenplatten wogen am Stück um die 900 tonnen und diese wurden ja bekanntlich in drei Betonbalken zu je rund 300 tonnen Gewicht geschnitten, welches die CC´s zu bewältigen hatten.
Ungefähr 300 tonnen für ein 50 Meter Stahldeck könnten ja ungefähr hinkommen und aufgrund der breiteren Konstruktion als bei der alten Brücke, muß nun die nach außen gewanderte Störkante durch eine größere Ausladung überwunden werden.
Das man an dem einen Brückendeck die Seitenteile wieder abgebaut hat ist auch seltsam, als ob sie von dem Brückendeck nur den zentralen Kasten heben wollen.
Irgendwie unlogisch das ganze, da läuft es anscheinend momentan nicht so wie ursprünglich vorgesehen!.

Gruß

Dieser Post wurde am 23.09.2019 um 12:59 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
335 — Direktlink
23.09.2019, 16:27 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Ich hab mir interessehalber mal aufskizziert, was der Italienische Kollege auf seinen Bildern nicht so ganz auf die Reihe gebracht hat, dass so ein Gittermastkran auch den Ausleger verstellen kann, sprich flacher stellen für mehr Ausladung.
Da kam ich zu der Feststellung, dass die CC 2800-1 mit 72m SSL Ausleger bei der geforderten Hubhöhe das komplette Brückendeck nicht auf die benötigte Ausladung heben können, ohne dass die Brücke mit dem Ausleger kollidiert. Um den Hub des Ganzen Brückendecks ausführen zu können, wären mindestens 78m oder 84m SSL nötig, bei dann ca. 40m Ausladung. Dann wäre der Hub theoretisch durchführbar, bei dann aber nur noch 152to Tragkraft am 78m SSl bei 40m Ausladung nicht mehr machbar, da ich das Gewicht auf deutlich über 300to schätze
Deswegen gehe ich davon aus, dass die beiden CC nur den "Mittelkasten", welcher jetzt mit beiden Auflagen auf den Brückenpfeilern versehen wurde, im Tandemhub heben und die "Flügel" dann oben montiert werden.
Insofern wäre auch das schlüssig, was auf den Webcams zu sehen ist.
Warum die "Flügel" an dem Mittelkasten aber erst montiert und dann wieder demontiert wurden, bleibt denen vor Ort Ihr Geheimnis
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
336 — Direktlink
26.09.2019, 14:23 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Wenn ich mir das Treiben um Pfeiler 5 + 6 so ansehe (Webcam 4: https://www.pergenova.com/it/news-e-media/webcam/il-cantiere-in-diretta.html )
bereiten die nun doch alles für den Hub des Brückenteils vor, so wie angekündigt
http://www.commissario.ricostruzione.genova.it/sites/default/files/upload/AGENDA%20DI%20CANTIERE%20-%20PONTE%20MORANDI%20-%2023%20settembre%202019.pdf
u.a. TDK demontieren und Untergrund für Kran vorbereiten. Dann kann das erste Teil ja nächste Woche ohne seine "Flügel" hochgezogen werden
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 26.09.2019 um 14:24 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
337 — Direktlink
27.09.2019, 00:51 Uhr
Schmidti



Danke fuer deine Recherche bzgl. der notwendigen Ausladung und Auslegerlaenge.
Es geht aber auch viel einfacher. Zumindest fuer des erste Segment (und im Prinzip fuer jedes zweite) koennte man die Kraene an den Endseiten des Segements platzieren. So kommt man mit der minimalen Zwangsausladung und kurzem Ausleger bei maximaler Steilstellung aus. Das sollte die Nutzlast sehr deutlich erhoehen, verglichen mit deinen 40m.
Schauen wir mal, wie es lauft. Alles Gute
Schmidti
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
338 — Direktlink
27.09.2019, 15:08 Uhr
Graf Koks




Zitat:
schlurchi postete
Ich hab mir interessehalber mal aufskizziert, was der Italienische Kollege auf seinen Bildern nicht so ganz auf die Reihe gebracht hat, dass so ein Gittermastkran auch den Ausleger verstellen kann, sprich flacher stellen für mehr Ausladung.
Da kam ich zu der Feststellung, dass die CC 2800-1 mit 72m SSL Ausleger bei der geforderten Hubhöhe das komplette Brückendeck nicht auf die benötigte Ausladung heben können, ohne dass die Brücke mit dem Ausleger kollidiert. Um den Hub des Ganzen Brückendecks ausführen zu können, wären mindestens 78m oder 84m SSL nötig, bei dann ca. 40m Ausladung. Dann wäre der Hub theoretisch durchführbar, bei dann aber nur noch 152to Tragkraft am 78m SSl bei 40m Ausladung nicht mehr machbar, da ich das Gewicht auf deutlich über 300to schätze...

...ja so scheint es, heute steht in der republica.it ein Artikel, wo das Gewicht eines 50 Meter Decks mit 500 tonnen angegeben ist

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
339 — Direktlink
27.09.2019, 15:12 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Graf Koks postete

Zitat:
schlurchi postete
Ich hab mir interessehalber mal aufskizziert, was der Italienische Kollege auf seinen Bildern nicht so ganz auf die Reihe gebracht hat, dass so ein Gittermastkran auch den Ausleger verstellen kann, sprich flacher stellen für mehr Ausladung.
Da kam ich zu der Feststellung, dass die CC 2800-1 mit 72m SSL Ausleger bei der geforderten Hubhöhe das komplette Brückendeck nicht auf die benötigte Ausladung heben können, ohne dass die Brücke mit dem Ausleger kollidiert. Um den Hub des Ganzen Brückendecks ausführen zu können, wären mindestens 78m oder 84m SSL nötig, bei dann ca. 40m Ausladung. Dann wäre der Hub theoretisch durchführbar, bei dann aber nur noch 152to Tragkraft am 78m SSl bei 40m Ausladung nicht mehr machbar, da ich das Gewicht auf deutlich über 300to schätze...


Zitat:
...ja so scheint es, heute steht in der republica.it ein Artikel, wo das Gewicht des 50 Meter Decks mit 500 tonnen angegeben ist

@Schmidti...

mit Deiner Vermutung scheinst du ganz richtig zu liegen, dazu schaue man sich die aktuellen Webcambilder Kamera 4 an

Gruß



Dieser Post wurde am 27.09.2019 um 15:14 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
340 — Direktlink
27.09.2019, 15:48 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Dummerweise hatte ich gerade diese Woche ein bisschen Zeit für Italien, aber der Brückenhub fand nicht statt!

Nun werden wir uns das also nächste Woche in der webcam anschauen müssen....egal, hier ein paar frische Eindrücke (noch stehen die TDK):














Dieser Post wurde am 27.09.2019 um 15:51 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
341 — Direktlink
27.09.2019, 15:55 Uhr
Schmidti




Zitat:
Graf Koks postete
...ja so scheint es, heute steht in der republica.it ein Artikel, wo das Gewicht des 50 Meter Decks mit 500 tonnen angegeben ist

@Schmidti...
mit Deiner Vermutung scheinst du ganz richtig zu liegen, dazu schaue man sich die aktuellen Webcambilder Kamera 4 an

Gruß

Hehe, sehe ich auch gerade.
Wenn ich das richtig einschaetze, sollte bei dem 'vor Kopf' Hub irgendwas zwischen 15m und 20m Ausladung ausreichen (geschaetzt). Da macht jede CC zwischen 373t und 345t am SSL 72m. Passt also bei 500t pro Deck :-D

Uebrigens, falls die Brueckendecks die mit den CCs gehoben werden, etwas ueber die Pfeiler hinausragen, kann danach die restlichen Decks relativ problemlos mit Litzenhebern hochziehen.

Gruss
Schmidt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
342 — Direktlink
27.09.2019, 15:55 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

So sieht es an der Ost-Rampe aus:






Dieser Post wurde am 27.09.2019 um 15:55 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
343 — Direktlink
27.09.2019, 16:01 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier standen einmal ein Wohnblock und ein Pfeiler - alles platt. Wenigstens war nichts unterkellert:



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
344 — Direktlink
27.09.2019, 16:09 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Die zwei Wohnblocks unmittelbar links und rechts der Baulücke sind nach wie vor bis auf weiteres geräumt (Eingänge verriegelt):






Als Abschluss ein Bild der Anwohner in der Via Walter Fillak, welches die Melancholie wohl treffend ausdrückt:


Dieser Post wurde am 27.09.2019 um 19:22 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
345 — Direktlink
30.09.2019, 11:27 Uhr
Schmidti



Es geht los! Brueckenelement wird soeben verfahren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
346 — Direktlink
30.09.2019, 16:10 Uhr
Hebelzupfer

Avatar von Hebelzupfer


Zitat:
Schmidti postete
Es geht los! Brueckenelement wird soeben verfahren.

... das Bauteile wurde im Laufe des Tages noch ein wenig hin- und her rangiert, mittlerweile ( 16.05 Uhr ) sind beide Raupen angeschlagen und in der hinteren Raupe scheint der Fahrer auch wieder an Bord zu sein ...

Es laufen immer mehr „Leute“ auf der Baustelle zusammen ... ob der Hiev jetzt erfolgt oder nur ein Lift-Test ... who knows ?

P.S.: Den besten Blick hat man wohl über Webcam 4.


17.00 Uhr : Jetzt haben sie den roten 5-Achser-Kran am „hinteren“ Raupenkrane an der Ballastpalette vom Superlift aufgebaut ... und nehmen dort Ballast runter.
--
Gruß aus dem Bremer Umland

Georg

Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande ... Liegenbleiben ist beides !

Bremen ist jetzt Rot-Grün-Rot und was die hier verkehrspolitisch vorhaben ... das führt zum Kollaps !

Dieser Post wurde am 30.09.2019 um 16:59 Uhr von Hebelzupfer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
347 — Direktlink
30.09.2019, 17:36 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Hebelzupfer postete Es laufen immer mehr „Leute“ auf der Baustelle zusammen ... ob der Hiev jetzt erfolgt oder nur ein Lift-Test ... who knows?

...Während ganz gemütlich der FM GRU an Pylon Nr. 4 einmal auseinander und wieder zusammengebaut wurde...

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
348 — Direktlink
30.09.2019, 17:54 Uhr
Hebelzupfer

Avatar von Hebelzupfer

... ja Stress scheinen die sich da keinen zu machen !

Das scheint da alles ganz gemütlich zu laufen ... habe das hier den ganzen Nachmittag nebenbei laufen .
--
Gruß aus dem Bremer Umland

Georg

Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande ... Liegenbleiben ist beides !

Bremen ist jetzt Rot-Grün-Rot und was die hier verkehrspolitisch vorhaben ... das führt zum Kollaps !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
349 — Direktlink
30.09.2019, 18:05 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Ich nehme an, dass die heute einen Probehub (Lift-Test) durchgeführt haben, um das tatsächliche Gewicht zu ermitteln. Offensichtlich ist das Teil wohl etwas leichter, deswegen wurde der Zusatzballast reduziert.
Und der TDK an Pfeiler 4 hat ein zusätzliches Turmstück bekommen, welches man beim Erstaufbau noch nicht montieren konnte, sonst hätten die Ausleger wohl kollidieren können. Das Teil stand die ganze Zeit neben dem Kran.
Die TDK´s an Pfeiler 5 und 6 hatten mehr Abstand zueinander wie die TDK´s von Pfeiler 4 und 5.
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] -14- [ 15 ] [ 16 ]     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung