Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Der Brückeneinsturz von Genua (Italien) 14.08.2018 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 15 ] [ 16 ] [ 17 ] -18- [ 19 ]
425 — Direktlink
17.01.2020, 16:09 Uhr
percheron

Avatar von percheron

Nein. Eine Idee dazu habe ich nicht.
Ich habe mich aber schon seit einiger Zeit gefragt, warum man nicht bereits da-
mit beginnt, die fehlenden Teile dort einzubauen.
Denn, wenn sie auch nur einigermaßen im Terminplan bleiben wollen, sollten
sie doch an allen Stellen arbeiten, an denen dies möglich ist. Zumal die beiden
Raupen die meiste Zeit nur untätig herumstehen.
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
426 — Direktlink
17.01.2020, 16:24 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
percheron postete
Ich habe mich aber schon seit einiger Zeit gefragt, warum man nicht bereits da-
mit beginnt, die fehlenden Teile dort einzubauen.

Material wäre genug vor Ort, genügend Krane auch. Was fehlt ist wahrscheinlich das nötige Fachpersonal.
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
427 — Direktlink
18.01.2020, 11:18 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Nachdem dieses Video über die Simulation zum Hub der Stahlbauteile veröffentlicht wurde
https://www.facebook.com/PerGenova.SCpA/videos/514173062557219/
habe ich mal herausgeschrieben, in welcher Reihenfolge und wie die noch fehlenden Brückendecks gehoben werden sollen:
15 – 16 mit Kran
13 – 14 mit Kran
8 – 9 mit Strand Jacks (Litzenheber)
SA – 1 mit Kran auf Hilfsstützen (--> Hub in Einzelteilen, siehe Seite 12 Post 295)
12 – 13 mit Kran
9 – 10 mit Strand Jacks
10 – 11 mit Strand Jacks
16 – 17 mit Kran
1 – 2 mit Kran
11 – 12 mit Strand Jacks
2 – 3 mit Strand Jacks
18 – SB mit Kran auf Hilfsstützen
17 – 18 mit Kran
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
428 — Direktlink
18.01.2020, 14:51 Uhr
Jens P.



Eine 5. Raupe wird aufgebaut.

https://www.foto-webcam.eu/webcam/genova/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
429 — Direktlink
22.01.2020, 11:27 Uhr
craneboy



Grade wird wieder ein Segment eingehoben
Siehe cam5 + cam6
https://www.pergenova.com/it/news-e-media/webcam/il-cantiere-in-diretta.html
--
LG Andreas
-----------
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert,
geht immer noch geschwinder als der, der ziellos umherirrt.
(Gotthold Ephraim Lessing)

Dieser Post wurde am 22.01.2020 um 11:29 Uhr von craneboy editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
430 — Direktlink
29.01.2020, 15:01 Uhr
mcgregg



Hallo zusammen!

Seit dem Einsturz des Polcevera-Viadukts habe ich mich immer wieder sporadisch mit Informationen über die alte Brücke und den Neubau versorgt. Im Oktober 2019 habe ich dann die Webcam auf foto-webcam.eu entdeckt und bin seitdem bei den Bauarbeiten quasi live dabei. Irgendwann begann ich mich für die Krane zu interessieren und bin dadurch hier gelandet. Klasse, was hier an Informationen und Fotos zusammengetragen wurde.

Derzeit ist auf der Baustelle mächtig was los. Folgendes ist mir aufgefallen:

1. Die Fügel der eingehängten Brückensegmente Pfeiler 3-8 und 14-16 werden komplettiert.

2. An Pfeiler 13, wo am 31.12.2019 der Brand war, ist wieder die Verschalung angebracht, es scheint also weiter zu gehen.

3. Die Schleifenrampe (heißt die so?) von der Brücke auf die A7 Fahrtrichtung nord wird saniert.

Des weiteren muss ich den Italienern Respekt zollen. Als es damals hieß, die neue Brücke steht in 8 Monaten, dachte ich: Wenn sie ein Jahr für den Abriss brauchen sind sie sehr gut. Sind sie. Und das Tempo, das beim Neubau vorgelegt wird, finde ich trotz der Verzögerungen sehr beachtlich.

Da ich täglich vor Wuppertal auf der A46 (Brückenneubau über den Südring) im Stau stehe, habe ich genügend Zeit mir über Brückenbau Gedanken zu machen. ;-) Dort hat man von Ostern bis Fronleichnam 2018 zehn Wochen lang gar nichts gemacht. Wenn alles gut geht ist man im Sommer 2021 fertig.

Gruß
mcgregg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
431 — Direktlink
31.01.2020, 16:50 Uhr
percheron

Avatar von percheron

Hallo zusammen,

gestern lief um 20:15 Uhr die Doku "Tötliche Brücken" auf WELT:

https://www.welt.de/mediathek/dokumentation/technik-und-wissen/sendung197829817/Toedliche-Bruecken.html

Ist auch über diese Brücke mit Ursachenforschung. Sehr interessant!
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
432 — Direktlink
31.01.2020, 22:50 Uhr
Ulrichkober



Hallo zusammen,

habe ich auch zufällig eingeschaltet und gesehen interessanter Film,, der eine
Möglichkeit zeigt über die Ursachen des Brückeneinsturzes.Tolle Dokumentation.

gruss Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
433 — Direktlink
04.02.2020, 14:14 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Am Freitag 7.2 soll das erste, 100m lange und 1200to schwere Brückendeck 8-9 gehoben werden. Online übersetztes Zitat: "Zuerst wird der Hakenbalken einige Meter angehoben und einige Stunden unter Spannung belassen, um die Dichtheit des Hebesystems zu prüfen. Anschließend erfolgt das eigentliche Heben, das zwischen diesen beiden Phasen andauert 8 und 10 Stunden."
Zuvor muss aber noch der 100to schwere "Quader" auf den Pfeiler gehoben werden und darauf das Litzenhebersystem.
Ebenfalls am 7. soll das Deck 13-14 gehoben werden
Quelle https://www.primocanale.it/notizie/ponte-trave-da-100-metri-in-tensione-per-2-ore-poi-il-sollevamento-entro-il-fine-settimana-in-quota-150-metri-215716.html
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
434 — Direktlink
04.02.2020, 15:01 Uhr
frank_der_zahnarzt



Kamera sechs ist aktuell (2020.02.04;15:00) gut ausgerichtet: https://www.pergenova.com/it/news-e-media/webcam/il-cantiere-in-diretta.html
--
VG Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
435 — Direktlink
04.02.2020, 16:12 Uhr
Speddy



Auserdem hat die CC 6800 im Westen nen wesentlich längeren Ausleger bekommen. Warscheinlich um das Deck zwischen Tunnel Ein-/Ausfahrt und Pfeiler 1 zu montieren.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
436 — Direktlink
04.02.2020, 17:24 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
Speddy postete
Warscheinlich um das Deck zwischen Tunnel Ein-/Ausfahrt und Pfeiler 1 zu montieren.

mfg

Stefan Seifert

Das vermute ich auch, würde aber bedeuten dass sich die ursprüngliche Planung geändert hat, die hat so ausgesehen

Wenn ich die Auslegerstücke richtig gezählt habe, ist der Ausleger des CC 6800 jetzt 114m lang
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 14.02.2020 um 21:35 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
437 — Direktlink
04.02.2020, 17:43 Uhr
mcgregg



Ah, super. Danke für die Infos. Pfeiler 1, 2 und 13 sind fertig, fehlen nur noch 12 und 17. Kann aber auch nicht mehr lange dauern. Freitag wird's interessant. :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
438 — Direktlink
05.02.2020, 11:03 Uhr
Graf Koks



http://www.commissario.ricostruzione.genova.it/contenuto/photo-gallery

...55 neue Bilder vom 04. Februar 2020, diesesmal rücken die Krane auch etwas mehr in den Vordergrund.
Was man auf den Webcams nicht so gut erkennen kann, wird derzeit das Bett des Polceveraflusses im Bereich der Baustelle für die weiteren Montagearbeiten mit einem künstlichen Damm aufgefüllt.
Bin mal gespannt ob sie bis übers Wochenende zwei weitere Decks hoch bekommen, der Wetterbericht hat für den heutigen Mittwoch und morgigen Donnerstag starken Sturm angekündigt, das könnte wieder zu Verzögerungen führen.
Der geplante Bauverlauf auf der Levante Seite sieht zumindest so aus...

https://www.genova24.it/2020/02/nuovo-ponte-via-fillak-chiusa-venerdi-e-per-due-notti-per-il-varo-dellimpalcato-230475/

Gruß

Dieser Post wurde am 05.02.2020 um 11:04 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
439 — Direktlink
05.02.2020, 11:57 Uhr
Graf Koks




Zitat:
mcgregg postete
Hallo zusammen!

Seit dem Einsturz des Polcevera-Viadukts habe ich mich immer wieder sporadisch mit Informationen über die alte Brücke und den Neubau versorgt. Im Oktober 2019 habe ich dann die Webcam auf foto-webcam.eu entdeckt und bin seitdem bei den Bauarbeiten quasi live dabei. Irgendwann begann ich mich für die Krane zu interessieren und bin dadurch hier gelandet. Klasse, was hier an Informationen und Fotos zusammengetragen wurde.

Derzeit ist auf der Baustelle mächtig was los. Folgendes ist mir aufgefallen:

1. Die Fügel der eingehängten Brückensegmente Pfeiler 3-8 und 14-16 werden komplettiert.

2. An Pfeiler 13, wo am 31.12.2019 der Brand war, ist wieder die Verschalung angebracht, es scheint also weiter zu gehen.

3. Die Schleifenrampe (heißt die so?) von der Brücke auf die A7 Fahrtrichtung nord wird saniert.

Des weiteren muss ich den Italienern Respekt zollen. Als es damals hieß, die neue Brücke steht in 8 Monaten, dachte ich: Wenn sie ein Jahr für den Abriss brauchen sind sie sehr gut. Sind sie. Und das Tempo, das beim Neubau vorgelegt wird, finde ich trotz der Verzögerungen sehr beachtlich.

Da ich täglich vor Wuppertal auf der A46 (Brückenneubau über den Südring) im Stau stehe, habe ich genügend Zeit mir über Brückenbau Gedanken zu machen. ;-) Dort hat man von Ostern bis Fronleichnam 2018 zehn Wochen lang gar nichts gemacht. Wenn alles gut geht ist man im Sommer 2021 fertig.

Gruß
mcgregg

...diese Baustelle ist nur wegen der absoluten Dringlichkeit durch die enorm hohe Verkehrsbelastung des Stadtgebietes und dem Hafen von Genua so schnell.
Die Politik hat dazu vorab jede Menge Dekrete und Ausnahmeregelungen zur Planung und Bau dieser Brücke beschlossen.
Das die Italiener mit, z.B. Fincantieri und Fagioli viele hochkarätige Unternehmen im Land haben, sieht man hier und an anderen Bauprojekten ganz deutlich.
Der italienische Staat ist halt seit Jahrzehnten im politischen Chaos und wirtschaftlichen Turbulenzen, was zu einer katastrophal abgewirtschafteten Verkehrsinfrastruktur geführt hat. Die Privatisierung des Autobahnnetzes vor 25 Jahren sollte das schlimmste verhindern, das genaue Gegenteil davon ist eingetreten.
In Deutschland ist es nicht viel anders, wir haben auch ganz viele hochkarätige Unternehmen im Land zur Umsetzung von Infrastrukturprojekten, das nützt nur auch hier nichts, wenn man im politischen Berlin den Durchblick nicht hat und im Bürokratie und Gesetzeswahnsinn erstickt. Zudem können hier relativ kleine Minderheiten von unzufriedenen Bürgern Bauprojekte jahrelang zum erliegen bringen, siehe dazu aktuell die Themen Windenergie, Stromtrassen und vieles anderes mehr, damit muß Schluß sein, ebenso mit jahrzehntelangen Verfahrenswegen sonst bleibt dieses Land langfristig nicht zukunftsfähig.
Beispiel gefällig, hier in der Nähe führt die Autobahn A33 Osnabrück-Bielefeld lang. Seit den ersten Planungen vergingen nun bis zu Fertigstellung vom AK Bielefeld bis zur OU Belm bei Osnabrück fast 60!!! Jahre und für den letzten Abschnitt zur A1 bei Wallenhorst werden nochmal über 10 Jahre vergehen, wobei die Stadt Osnabrück enorme Verkehrsprobleme hat und viele zehntausend Menschen unter dem wahnsinnigen Verkehr leiden müssen. Die A30 Richtung A1 im Bereich Osnabrück ist seit langer Zeit schon durch die fehlende A33 Nord und überregional veränderten Verkehrsströmen komplett überlastet. Schon kleinste Störungen im Verkehrsfluß verursachen mittlerweile das absolute Chaos.
Solche Beispiele für vernachlässigte Verkehrsinfrastruktur auf Straße, Bahn und Wasserwegen gibt es viele, zuviele in Deutschland.
An Genua in Italien kann man sehen wohin sowas im Extremfall führen kann, glücklicherweise bewahren uns hier strenge Sicherheitsvorschriften vor Brückenruinen wie dort, die oft nur noch wenig mehr als ihr eigenes Gewicht tragen können.

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
440 — Direktlink
07.02.2020, 18:36 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
schlurchi postete
Am Freitag 7.2 soll das erste, 100m lange und 1200to schwere Brückendeck 8-9 gehoben werden. Online übersetztes Zitat: "Zuerst wird der Hakenbalken einige Meter angehoben und einige Stunden unter Spannung belassen, um die Dichtheit des Hebesystems zu prüfen. Anschließend erfolgt das eigentliche Heben, das zwischen diesen beiden Phasen andauert 8 und 10 Stunden."
Zuvor muss aber noch der 100to schwere "Quader" auf den Pfeiler gehoben werden und darauf das Litzenhebersystem.
Ebenfalls am 7. soll das Deck 13-14 gehoben werden
Quelle https://www.primocanale.it/notizie/ponte-trave-da-100-metri-in-tensione-per-2-ore-poi-il-sollevamento-entro-il-fine-settimana-in-quota-150-metri-215716.html

Das war zur Hälfte wohl ein Satz mit X. Das Deck 13-14 war rechtzeitig zum Mittagessen auf den Pfeilern, am Pfeiler 9 stehen die Litzenheber aber immer noch am Boden und das Deck steht nach wie vor an seinem Montageplatz.
Mal abwarten was sich übers Wochenende so tut
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
441 — Direktlink
08.02.2020, 00:20 Uhr
Jens P.




Zitat:
schlurchi postete

Zitat:
schlurchi postete
Am Freitag 7.2 soll das erste, 100m lange und 1200to schwere Brückendeck 8-9 gehoben werden. Online übersetztes Zitat: "Zuerst wird der Hakenbalken einige Meter angehoben und einige Stunden unter Spannung belassen, um die Dichtheit des Hebesystems zu prüfen. Anschließend erfolgt das eigentliche Heben, das zwischen diesen beiden Phasen andauert 8 und 10 Stunden."
Zuvor muss aber noch der 100to schwere "Quader" auf den Pfeiler gehoben werden und darauf das Litzenhebersystem.
Ebenfalls am 7. soll das Deck 13-14 gehoben werden
Quelle https://www.primocanale.it/notizie/ponte-trave-da-100-metri-in-tensione-per-2-ore-poi-il-sollevamento-entro-il-fine-settimana-in-quota-150-metri-215716.html

Das war zur Hälfte wohl ein Satz mit X. Das Deck 13-14 war rechtzeitig zum Mittagessen auf den Pfeilern, am Pfeiler 9 stehen die Litzenheber aber immer noch am Boden und das Deck steht nach wie vor an seinem Montageplatz.
Mal abwarten was sich übers Wochenende so tut

Vielleicht warten die Italiener den Sturm ab.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
442 — Direktlink
09.02.2020, 10:16 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Jens P. postete

Zitat:
schlurchi postete

Zitat:
schlurchi postete
Am Freitag 7.2 soll das erste, 100m lange und 1200to schwere Brückendeck 8-9 gehoben werden. Online übersetztes Zitat: "Zuerst wird der Hakenbalken einige Meter angehoben und einige Stunden unter Spannung belassen, um die Dichtheit des Hebesystems zu prüfen. Anschließend erfolgt das eigentliche Heben, das zwischen diesen beiden Phasen andauert 8 und 10 Stunden."
Zuvor muss aber noch der 100to schwere "Quader" auf den Pfeiler gehoben werden und darauf das Litzenhebersystem.
Ebenfalls am 7. soll das Deck 13-14 gehoben werden
Quelle https://www.primocanale.it/notizie/ponte-trave-da-100-metri-in-tensione-per-2-ore-poi-il-sollevamento-entro-il-fine-settimana-in-quota-150-metri-215716.html

Das war zur Hälfte wohl ein Satz mit X. Das Deck 13-14 war rechtzeitig zum Mittagessen auf den Pfeilern, am Pfeiler 9 stehen die Litzenheber aber immer noch am Boden und das Deck steht nach wie vor an seinem Montageplatz.
Mal abwarten was sich übers Wochenende so tut

Vielleicht warten die Italiener den Sturm ab.

...das erste 100 Meter Deck soll nun laut Medien am kommenden Dienstag gehoben werden. Vor dem Sturm bleibt die Region südlich der Alpen diesesmal verschont, dafür haben wir dieses mal das Vergnügen.

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
443 — Direktlink
10.02.2020, 21:08 Uhr
Jens P.




Zitat:
Graf Koks postete
...das erste 100 Meter Deck soll nun laut Medien am kommenden Dienstag gehoben werden. Vor dem Sturm bleibt die Region südlich der Alpen diesesmal verschont, dafür haben wir dieses mal das Vergnügen.

Gruß

In Position ist die Sektion bereits.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
444 — Direktlink
10.02.2020, 21:15 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

... und müsste bereits an den Litzenhebern hängen, zum Test über Nacht
http://www.commissario.ricostruzione.genova.it/node/1429


Edit 11.02. 7:50 Uhr: Das Teil hängt an den Litzenhebern, die SPMT sind heraus gefahren
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 11.02.2020 um 07:49 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
445 — Direktlink
12.02.2020, 20:07 Uhr
mcgregg



Seit 18:30 geht's aufwärts. Ich schätze morgen früh ist das Brückenteil zwischen Pfeiler 8 und 9 an Ort und Stelle. Für die nächsten 1000 Jahre. ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
446 — Direktlink
12.02.2020, 20:26 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
mcgregg postete
Für die nächsten 1000 Jahre. ;-)

Spätestens in 50 Jahren ist das Teil durchgerostet, wenn sich am Unterhalt der Brücken in Italien nichts ändert

Auf der anderen Seite wird das Deck 16-17 für den Hub vorbereitet. Der soll ja auch noch diese Woche stattfinden. Aber diesmal wohl ganz ohne Flügel, nicht einmal mit nur 2.
War da nicht mal was mit der Ankündigung, dass zukünftig alle Segmente komplett mit allen Flügeln gehoben werden sollten. Die Aussage war glaube ich von einem Politiker
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
447 — Direktlink
13.02.2020, 08:01 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Nachdem letzte Nacht wohl alle Litzenheber zwischen dem Mittelmeer und der Nordsee mit einem Hydraulica-Virus befallen waren, der das Arbeiten verhindert hat, bewegt sich nun wieder was
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 14.02.2020 um 21:34 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
448 — Direktlink
13.02.2020, 10:04 Uhr
TW74




Zitat:
schlurchi postete

Auf der anderen Seite wird das Deck 16-17 für den Hub vorbereitet. Der soll ja auch noch diese Woche stattfinden. Aber diesmal wohl ganz ohne Flügel, nicht einmal mit nur 2.
War da nicht mal was mit der Ankündigung, dass zukünftig alle Segmente komplett mit allen Flügeln gehoben werden sollten. Die Aussage war glaube ich von einem Politiker

An das Deck 16-17 kommt doch noch die Anschlußrampe von Norden angehängt. Hier ist mehr Stahl im Hauptträger verbaut, wie man auf den Webcams sehen kann. Sogar die SPMT heben nicht mittig unter dem Träger. Der Schwerpunkt liegt also näher zum Pfeiler 17 und damit mehr Gewicht am Hebepunkt des CC6800.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
449 — Direktlink
13.02.2020, 10:13 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Bei allen Decks mit einem "Auflagesegment" für den Pfeiler war der Schwerpunkt außermittig und die SPMT deswegen nicht in der Mitte. Aber TW74, Du hast recht, da kommt noch die Zufahrtsrampe dran
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 15 ] [ 16 ] [ 17 ] -18- [ 19 ]     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung