Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Der Brückeneinsturz von Genua (Italien) 14.08.2018 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] ... [ Letzte Seite ]
100 — Direktlink
15.12.2018, 19:38 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Nach dem Equipment ist wohl zu schließen, es wird Beton abgeknabbert, Teile mit Litzenhebern zu Boden gelassen und dort mit SPMT zur Seite gefahren - oder so ähnlich
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
101 — Direktlink
16.12.2018, 13:00 Uhr
Graf Koks




Zitat:
schlurchi postete
Habe diese Animation zum Abbruch und Wiederaufbau gefunden https://www.youtube.com/watch?v=PszZCfK0qhk
Bedeutet aber den Abbruch von den Wohnhäusern unter der Brücke und dauert m.E. mindestens 3-4 Jahre bis die neue Brücke steht, realistisch betrachtet 5-6 Jahre

Danke für den Link Thomas, genau den Film meinte ich und ich finde dieses Konzept schon sehr durchdacht, ist wohl nicht die billigste Lösung, aber mit dieser Technik behindert man die vorhandene Infrastruktur am wenigsten.
Auf jedenfall wird diese Baustelle augenscheinlich ein Fest für Kran und -Baumaschinenfreunde werden, ebenso der gesamte Bauablauf.
Dieses Ereignis wird medial sicher auch nicht zu kurz kommen und man darf auf eine Webcam hoffen...und monatliche Lifebildupdates vom Hendrik

Hier...

https://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=2117830

...kann man sich auch noch schlau machen, zudem sind dort mehrere vorab gemachte Entwürfe zu sehen. Ist zwar typisch viel gequatsche in dem Thema, aber ich denke da wird zukünftig auch manches an Bildern erscheinen.

http://fagioli.com/storage/uploads/download_file/w33/9335ab96dd7897888f1c29b6a3e3df70.pdf

...die werden das schon hin bekommen

Gruß

Dieser Post wurde am 16.12.2018 um 13:32 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
102 — Direktlink
16.12.2018, 20:26 Uhr
Schmidti




Zitat:
schlurchi postete
Nach dem Equipment ist wohl zu schließen, es wird Beton abgeknabbert, Teile mit Litzenhebern zu Boden gelassen und dort mit SPMT zur Seite gefahren - oder so ähnlich

Nach den Kerlen mit den Helmen zu schliessen hat man einfach irgendwelches schweres Equipment das gerade auf dem Hof lag angekarrt, damit es fuer die Presse gut aussieht. Wenn man z.B. mit Kraenen arbeiten will, stuetzt man die ordentlich ab und legt Ballast auf.


Zitat:
Graf Koks postete

Zitat:
schlurchi postete
Habe diese Animation zum Abbruch und Wiederaufbau gefunden https://www.youtube.com/watch?v=PszZCfK0qhk
Bedeutet aber den Abbruch von den Wohnhäusern unter der Brücke und dauert m.E. mindestens 3-4 Jahre bis die neue Brücke steht, realistisch betrachtet 5-6 Jahre

Danke für den Link Thomas, genau den Film meinte ich und ich finde dieses Konzept schon sehr durchdacht, ist wohl nicht die billigste Lösung, aber mit dieser Technik behindert man die vorhandene Infrastruktur am wenigsten.

Also mir erscheint dieses Video gar nicht durchdacht. So, wie es dargestellt ist, funktioniert der Rückbau definitiv nicht. Zumindest in den Details ist das Humbug. Aber vielleicht ist ja einfach nur das Video sehr vereinfachend dargestellt.

Mein Hauptkritikpunkt liegt darin, dass man sich bereits jetzt darauf festlegen müsste, eine Brücke zu bauen, die der alten sehr ähnlich ist. Außerdem verwurschtelt es die Planungen für Rück- und Neubau. Um sich JETZT auf dieses Rückbaukonzept festzulegen, müsste die neue Brücke schon komplett durchgeplant sein. Das halte ich für viel zu früh, insbesondere für ein so kompliziertes Projekt. Das würde ja auch Bodenuntersuchungen für die Fundamente etc. mit einschließen. Und es müsste auch eine gemeinsame Ausschreibung für Rück- und Neubau geben. Sieht mir viel zu kompliziert aus.

Wenn man erst rückbaut, hat man viel mehr Zeit eine wesentlich simplere Brücke zu planen und auszuschreiben. Mal abwarten. Hendrik hält uns ja zum Glück regelmäßig auf dem Laufenden!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
103 — Direktlink
19.12.2018, 17:03 Uhr
Seilbagger



https://www.n-tv.de/panorama/Bruecken-Auftrag-geht-an-Star-Architekten-article20780521.html
--
MfG
Tom
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
104 — Direktlink
19.12.2018, 17:33 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
Seilbagger postete
https://www.n-tv.de/panorama/Bruecken-Auftrag-geht-an-Star-Architekten-article20780521.html

Zitat aus dem Artikel:"Genuas Bürgermeister Marco Bucci sagte, die neue Brücke solle "zu Weihnachten 2019" fertig sein."

Wenn das stimmt, fress ich nen Besen Meine Prognose: Weihnachten 2022. Mal abwarten wer recht hat
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
105 — Direktlink
19.12.2018, 18:34 Uhr
MJ

Avatar von MJ

Sollte man im Auge behalten:
https://www.foto-webcam.eu/webcam/genova/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
106 — Direktlink
19.12.2018, 19:30 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier ist nochmal ein animiertes Video vom Zusammenbruch, das ist wirklich recht apokalyptisch. Der Zusammenbruch dauert "hier" zwar nicht 30 Sekunden wie in dem Film in Post 095, ist aber trotzdem sehenswert. Desweiteren wurden die bislang bekannten realen Filmaufnahmen etwas aufgehübscht/coloriert:

https://www.youtube.com/watch?v=KS0uhrUY5lM

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
107 — Direktlink
19.12.2018, 19:42 Uhr
sachse



mal ne Zwischenmeldung
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/genua-neubau-der-katastrophenbrücke/ar-BBRarQI?ocid=spartandhp
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
108 — Direktlink
19.12.2018, 19:58 Uhr
H.J. Gloede




Zitat:
sachse postete
mal ne Zwischenmeldung
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/genua-neubau-der-katastrophenbrücke/ar-BBRarQI?ocid=spartandhp

....habe ich mir angesehen..
der Architekt ist 81 .... die Brücke soll 1ooo Jahre halten....die äußerst schmalen Pfeiler mit den filigranen oberen Enden, die die Fahrbahnen halten (sollen).... das Ganze soll bis Ende 2o19 fertig gebaut sein...und das Ganze findet in ITALIEN statt....
ICH werde in den nächsten 5 Jahren keine Tour in diese Gegend planen, weil ich vermute, dass entweder dort NOCH KEINE Brücke steht, oder SCHON WIEDER KEINE Brücke steht....
Gruß - Joachim
--
Wenn nicht anders angegeben, liegt das Copyright der gezeigten Fotos bei mir

Dieser Post wurde am 19.12.2018 um 19:59 Uhr von H.J. Gloede editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
109 — Direktlink
20.12.2018, 08:41 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Joachim, ich teile voll und ganz Deine Meinung. Theoretisch wäre es sicher möglich, dass die Brücke 1000 Jahre hält - ABER nur, wenn man sie auch entsprechend überwacht, pflegt und repariert. Was die Italiener bei der alten Brücke ja offensichtlich nicht ausreichend gemacht haben. Wenn von Anfang an ein Wartungstrupp ständig an der Brücke arbeitet, wäre es evtl. möglich. Z.B. an der Golden Gate Bridge wird ja auch ständig der Anstrich ausgebessert, Verstärkungsbleche angebracht und gebrochene Niete ersetzt. Die hat seit Baubeginn damit zumindest schon mal 85 Jahre überlebt. Ohne eine solche Pflege würde die wahrscheinlich auch nicht mehr stehen.
Den Bau den neuen Brücke will ich mal mit dem Bau der neuen Schiersteiner Brücke vergleichen, die haben in etwa die gleiche Länge. Dort wurde mit dem Bau der neuen Brücke 2014 begonnen und Ende 2017 in Betrieb genommen. Oder mit der Hochmoselbrücke, dort wurden in 7 Jahren 1,7 km Brücke gebaut, ganz grob herunter gerechnet auf die 1,2 km lange Brücke in Genua wäre die Bauzeit aber immer noch bei rund 4 Jahren.
Also ich glaube den Ankündigungen der Politiker nicht. 1 Jahr Bauzeit für 1,2 km Brücke, wäre sicher neuer Weltrekord. Wenn´s klappt glaube ich 2019 auch wieder an den Weihnachtsmann
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
110 — Direktlink
21.12.2018, 14:03 Uhr
Speddy




Zitat:
schlurchi postete
https://www.youtube.com/watch?v=PszZCfK0qhk

Wenn ich mir diese Animation ansehe gehe ich mal davon aus, dass die neue Brücke auf der Ostseite nur bis einschlieslich zum letzten Brückenpfeiler vor der Auffahrt Richtung Mailand geht. Dieser Rondell soll also wahrscheinlich stehen bleiben. Ich hab mir das ganze jetzt mal mit Google Streetview etwas näher angesehen, auch das Umfeld sprich umliegende und unterführende Straßen, ich bin zwar kein Straßenbauer aber bin trotzdem der Meinung das man dieses Rondel auch abreißen sollte und neubauen bzw neukonstruieren sollte. Wenn man sich auf dieser Seite mal näher umsieht bemerkt man halt doch das Alter und teils mangelde Wartung.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
111 — Direktlink
22.12.2018, 15:19 Uhr
LR 120



https://www.youtube.com/watch?v=D4BTc2MCTtk

Genua: Das Leben nach dem Brückeneinsturz | ARTE Re: Doku

Gruß,
Markus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
112 — Direktlink
28.12.2018, 12:27 Uhr
Schmidti



Nochmal eine Animation zum geplanten Rückbau, aber auch nicht super erhellend:
http://www.spiegel.de/video/eingestuerzte-bruecke-in-genua-so-funktioniert-der-abriss-video-99023801.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
113 — Direktlink
28.12.2018, 14:44 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
Schmidti postete
Nochmal eine Animation zum geplanten Rückbau, aber auch nicht super erhellend:
http://www.spiegel.de/video/eingestuerzte-bruecke-in-genua-so-funktioniert-der-abriss-video-99023801.html

Das was da gezeigt wird ist aber der einfachere Teil Leider endet das Video, als der interessantere Teil dran wäre
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
114 — Direktlink
31.12.2018, 19:29 Uhr
CAT 385 D



es gibt mitlerweile von der Zuständigen Stabsstelle für den Neubau auch eine eigene Webseite: http://www.commissario.ricostruzione.genova.it/ leider ist die Seite nur auf italienisch verfügbar.
Es gibt auch einen YouTube Kanal, auf dem die ersten Schritte des Rückbaus beschrieben werden: Klick mich
Die zwischen den Brückenpfeilern eingehängten Träger werden mittels Litzenhebern entfernt, anschließend wird die Bebauung unter den großen Pfeilern abbgebrochen. Wie genau die Pfeiler (sowohl die beiden verbliebenen großen als auch die V-förmigen kleineren) abgebrochen werden wird denke ich in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.

Die ersten Vorbereitungen werden auch schon getroffen: Video

Ausführende Unternehmen für dei Rückbauarbeiten sind:
Fagioli : Hebetechnik, SPMT
Fratelli Omini : Abbrucharbeiten
Vernazza Autogru : Kranarbeiten, Hebebühnen
IPE Progetti : Ingenieurbüro, Bauleitung
IREOS : Entsorgung

Vergabe mit allen Details und den anderen Bietern (u.a. Mammoet) auch hier: Dekret 18

Die Unternehmen für den Neubau wurden ebenfalls bekantgegeben:
Salini-Imppregilo : Baukonzern
Fincantieri : Werft, Stahlbau
Italferr : Ingenieurbüro der Italienischen Staatsbahnen, Planung

Vergabedetails gibts hier: Dekret 19

Es wird nächstes Jahr auf jeden Fall interessant werden wie es an der Brücke weitergeht und was so alles an Equipment aufgefahren werden wird.
--
Gruß Christian

Meine Bilder dürfen nur nach Absprache weiterverwendet werden!!!!

Meine Bilder bei Flickr

Dieser Post wurde am 31.12.2018 um 19:34 Uhr von CAT 385 D editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
115 — Direktlink
09.01.2019, 17:31 Uhr
Graf Koks




Zitat:
CAT 385 D postete
es gibt mitlerweile von der Zuständigen Stabsstelle für den Neubau auch eine eigene Webseite: http://www.commissario.ricostruzione.genova.it/ leider ist die Seite nur auf italienisch verfügbar.
Es gibt auch einen YouTube Kanal, auf dem die ersten Schritte des Rückbaus beschrieben werden: Klick mich
Die zwischen den Brückenpfeilern eingehängten Träger werden mittels Litzenhebern entfernt, anschließend wird die Bebauung unter den großen Pfeilern abbgebrochen. Wie genau die Pfeiler (sowohl die beiden verbliebenen großen als auch die V-förmigen kleineren) abgebrochen werden wird denke ich in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.

Die ersten Vorbereitungen werden auch schon getroffen: Video

Ausführende Unternehmen für dei Rückbauarbeiten sind:
Fagioli : Hebetechnik, SPMT
Fratelli Omini : Abbrucharbeiten
Vernazza Autogru : Kranarbeiten, Hebebühnen
IPE Progetti : Ingenieurbüro, Bauleitung
IREOS : Entsorgung

Vergabe mit allen Details und den anderen Bietern (u.a. Mammoet) auch hier: Dekret 18

Die Unternehmen für den Neubau wurden ebenfalls bekantgegeben:
Salini-Imppregilo : Baukonzern
Fincantieri : Werft, Stahlbau
Italferr : Ingenieurbüro der Italienischen Staatsbahnen, Planung

Vergabedetails gibts hier: Dekret 19

Es wird nächstes Jahr auf jeden Fall interessant werden wie es an der Brücke weitergeht und was so alles an Equipment aufgefahren werden wird.

...und es scheint pünktlich zu beginn des neuen Jahres loszugehen, man sieht auf den Webcambildern von Anfang Januar unterhalb der Brückenplatte arbeiten zur Bodensondierung und im weiteren Verlauf bis aktuell diverse Anlieferungen von irgendwelchem Equipment, rechts vom Pfeiler zwischen den Abbruchhäusern, da wird man in Kürze wohl mehr von zu sehen bekommen.

https://www.foto-webcam.eu/webcam/genova/2019/01/09/1330

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
116 — Direktlink
15.01.2019, 16:47 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Wenn ich bei der Webcam reinschaue werde ich wegen den Temperaturen dort etwas neidisch Aktuell 20° Nur irgendwelche Arbeiten kann ich nicht erkennen
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 15.01.2019 um 16:48 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
117 — Direktlink
15.01.2019, 19:57 Uhr
Speddy



hallo Thomas

Ich hab auch erst gedacht das sich die Gradangabe auf die aktuelle Temperatur in Genua bezieht, hab dann aber gesehen das es links einen Link "Temperaturdaten" gibt und aus den dortigen Daten schliese ich dass die Kammera eine Art Gehäuseheizumg hat. Wenn man nämlich auf "Was ist eine Foto-Webcam" geht sieht man das dort eine Canon EOS 1200D verbaut ist.

und zum Thema "wird dort überhaubt gearbeitet?" schau dir mal den Bereich rechts neben dem Pylon an zwischen den beiden Häusern kann man zumindest etwas erkennen das nach gitterteilen aussieht, und wenn du dir den oben verlinkten Youtubekanal ansiehst wirst du ein Video von gestern finden wo man Turmsegmente zusammenschraubt.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
118 — Direktlink
16.01.2019, 07:40 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Hallo Stefan, hier wird die Technik beschrieben https://www.foto-webcam.eu/content/produktbeschreibung.php und ja, das Gehäuse hat eine Heizung, aber auch einen Temperatursensor, der die Temperatur am Standort angibt. Und das ist wohl die, die links oben neben der Uhrzeit angezeigt wird
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
119 — Direktlink
20.01.2019, 16:16 Uhr
Graf Koks



Fagioli steht bereits auf der Westseite der Brücke unmittelbar am Tunnelportal mit diversen Equipment, es ist im Übersetzer von "Verladetests im Vorlauf zum Abbruch" die Rede, was die Sache aber wohl nicht ganz trifft, sieht mir eher nach Belastungstests aus???
In einem Zeitungsartikel steht, zuerst wird der Pylon über den Wohnhäusern mit sechs massiven Hilfsstützen gesichert, dann können die Bewohner ihre restlichen Sachen aus den Wohnungen holen und es wird eine Asbestsanierung der Abbruchhäuser nötig werden.
Der Pylon soll incl. der an ihm noch hängenden Brückenplatte insgesamt 15.000 tonnen wiegen.

http://www.lavocedigenova.it/2019/01/12/leggi-notizia/argomenti/cronaca-5/articolo/ponte-morandi-proseguono-i-lavori-di-demolizione.html

Gruß

Dieser Post wurde am 20.01.2019 um 16:31 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
120 — Direktlink
20.01.2019, 16:52 Uhr
Speddy




Zitat:
Graf Koks postete
Fagioli steht bereits auf der Westseite der Brücke unmittelbar am Tunnelportal mit diversen Equipment, es ist im Übersetzer von "Verladetests im Vorlauf zum Abbruch" die Rede, was die Sache aber wohl nicht ganz trifft, sieht mir eher nach Belastungstests aus???
In einem Zeitungsartikel steht, zuerst wird der Pylon über den Wohnhäusern mit sechs massiven Hilfsstützen gesichert, dann können die Bewohner ihre restlichen Sachen aus den Wohnungen holen und es wird eine Asbestsanierung der Abbruchhäuser nötig werden.
Der Pylon soll incl. der an ihm noch hängenden Brückenplatte insgesamt 15.000 tonnen wiegen.

http://www.lavocedigenova.it/2019/01/12/leggi-notizia/argomenti/cronaca-5/articolo/ponte-morandi-proseguono-i-lavori-di-demolizione.html

Gruß

Die von dir angesprochennen Bestastungstests waren bereits letzte Woche. Aktuell ist man auf der Westseite mit dem Abfräsen des Asphalts und entfernung der Mittel- und Seitenleitplanken beschäftigt. Dem Vernehmen nach ist Vernazza Gru aufgrund drohender zu hoher Konventionalstrafen im Verzugsfall ausgestiegen. Angeblich bis zu 10% des Auftragsvolumens.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
121 — Direktlink
26.01.2019, 10:57 Uhr
Graf Koks



Zum derzeitigen Geschehen was auf der Webcam zu sehen ist gibt kann man sich auch im folgenden Link schlau machen.
Es wird auch Samstags gearbeitet, aber das die neue Brücke zu Weihnachten 2019 stehen soll, das glaube ich erst wenn ich es sehe...

https://www.genova24.it/fotogallery/demolizione-di-ponte-morandi-maxi-gru-e-strand-jack-sono-arrivate-in-cantiere/

https://genova.repubblica.it/cronaca/2019/01/25/foto/genova_ponte_morandi_pronta_la_gru_per_dare_il_via_alla_demolizione-217443002/1/#1

Gruß

Dieser Post wurde am 26.01.2019 um 11:02 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
122 — Direktlink
05.02.2019, 21:17 Uhr
Speddy




Zitat:
schlurchi postete
Hallo Stefan, hier wird die Technik beschrieben https://www.foto-webcam.eu/content/produktbeschreibung.php und ja, das Gehäuse hat eine Heizung, aber auch einen Temperatursensor, der die Temperatur am Standort angibt. Und das ist wohl die, die links oben neben der Uhrzeit angezeigt wird

Webcam leider auf unbestimmte Zeit auser Betrieb.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
123 — Direktlink
06.02.2019, 16:44 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Speddy postete

Zitat:
schlurchi postete
Hallo Stefan, hier wird die Technik beschrieben https://www.foto-webcam.eu/content/produktbeschreibung.php und ja, das Gehäuse hat eine Heizung, aber auch einen Temperatursensor, der die Temperatur am Standort angibt. Und das ist wohl die, die links oben neben der Uhrzeit angezeigt wird

Webcam leider auf unbestimmte Zeit auser Betrieb.

mfg

Stefan Seifert

Ja schon komisch, jetzt wo es richtig los geht funzt die Webcam nicht, aber es gibt ja noch die örtlichen Medien, wo man halbwegs aktuelle Bilder sehen kann...

https://www.genova24.it/

https://genova.repubblica.it/

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
124 — Direktlink
08.02.2019, 08:09 Uhr
MJ

Avatar von MJ

Hängt sie höher....
https://www.krone.at/1859236

oder schmeißt sie runter

Dieser Post wurde am 08.02.2019 um 08:10 Uhr von MJ editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung