Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Der Brückeneinsturz von Genua (Italien) 14.08.2018 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] -6- [ 7 ]
125 — Direktlink
08.02.2019, 09:57 Uhr
MJ

Avatar von MJ


Zitat:
Speddy postete

Zitat:
schlurchi postete
Hallo Stefan, hier wird die Technik beschrieben https://www.foto-webcam.eu/content/produktbeschreibung.php und ja, das Gehäuse hat eine Heizung, aber auch einen Temperatursensor, der die Temperatur am Standort angibt. Und das ist wohl die, die links oben neben der Uhrzeit angezeigt wird

Webcam leider auf unbestimmte Zeit auser Betrieb.

mfg

Stefan Seifert

Na logo,die Cam wird bis zur Eröffnung-Zitat: Bis 2020 fahren Autos und Lkw schon über die neue Brücke außer Betrieb sein.
Jetzt die Kälte,dann die Hitze-sowas setzt den Cams schon ordentlich zu.

Und dann kann man ja sagen keiner hat's gesehen.

Werde trotzdem in nächster Zeit in der Nähe sein,lt. Routenplaner bei Eingabe Strecke über Feldweg 3 Tage..no problem
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
126 — Direktlink
08.02.2019, 16:10 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Am Freitag Vormittag wird in Anwesenheit des italienischen Premiers Giuseppe Conte (54) der erste Teil der Brückenruine demontiert. Sieben Stunden werden vier gigantische Litzenheber, sogenannte Strand Jacks, brauchen, um das 36 Meter lange, 18 Meter breite und 900 Tonnen schwere Strassenstück aus 48 Metern Höhe herunterlassen.

https://amp.blick.ch/news/ausland/neuer-skandal-in-genua-i-brach-die-morandi-bruecke-wegen-gefaelschtem-gutachten-id15158227.html

https://www.srf.ch/news/panorama/morandi-viadukt-in-genoa-jetzt-beginnt-abriss-der-ungluecks-bruecke

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
127 — Direktlink
08.02.2019, 18:36 Uhr
Graf Koks



Medial findet das Geschehen doch beachtliche Bedeutung, es gibt sogar einen Livestream, da kann man die kaputte Webcam doch glatt mal vergessen...

https://www.youtube.com/watch?v=N-rRr1qlDbs

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
128 — Direktlink
10.02.2019, 12:21 Uhr
MJ

Avatar von MJ

1.demontiertes Brückenstück hat den Boden erreicht.
https://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/morandi-bruecke-tausend-tonnen-schweres-fahrbahn-stueck-langsam-zur-erde-hinabgelassen;art17,3100302
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
129 — Direktlink
10.02.2019, 17:41 Uhr
Graf Koks




Zitat:
MJ postete
1.demontiertes Brückenstück hat den Boden erreicht.
https://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/morandi-bruecke-tausend-tonnen-schweres-fahrbahn-stueck-langsam-zur-erde-hinabgelassen;art17,3100302

Fagioli hat ein Gewicht von 916 tonnen gemessen und wenn man dann bedenkt, wieviel maroder Beton da noch in der Luft hängt, kann einem doch ganz anders werden.
Interessant werden die beiden großen Pylone, ich vermute die werden auch gesprengt, ansonsten kann ich mir es nicht vorstellen, das man schon im Juni mit dem Abbruch durch sein will, insofern die mühselig auseinander geschnitten werden müssten.
Neulich war in den italienischen Medien ein Bericht zu lesen über die östliche Zubringerbrücke zum Polcevera Viaduct, die ist in einem noch grausigeren Zustand, da würde ich nicht mal mehr zu Fuß drüber gehen.
Leider finde ich den Link nicht wieder, dafür aber den folgenden über die Untersuchung der Trümmerteile Ende 2018 in einem schweizer Forschungsinstitut, die Bilder sprechen für sich...

https://genova.repubblica.it/cronaca/2019/02/08/foto/ponte_morandi_i_consulenti_svizzeri_processo_di_degrado_in_atto_da_molto_tempo-218656225/1/#1

Gruß

Dieser Post wurde am 10.02.2019 um 17:42 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
130 — Direktlink
11.02.2019, 18:02 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Die Cam funktioniert wieder https://www.foto-webcam.eu/webcam/genova/
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
131 — Direktlink
13.02.2019, 18:04 Uhr
Speddy




Zitat:
schlurchi postete
Die Cam funktioniert wieder https://www.foto-webcam.eu/webcam/genova/

Und die nächste Störung! Mal sehen wie lange es diesmal dauert. Schlechte Technik, unfähigkeit, Vandalismus woran könnte es liegen?

Update: 18:30 Uhr alles wieder online. Denke mal hin und wieder muss man bei dieser Cam mit Ausfällen rechnen.

Mfg

Stefan Seifert

Dieser Post wurde am 13.02.2019 um 18:44 Uhr von Speddy editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
132 — Direktlink
20.02.2019, 15:30 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Aktuell funktioniert die Cam mal wieder nicht Auf dem letzten Bild ist aber zu sehen, dass das nächste Brückenteil mittels Litzenheber abgelassen wird - ob das dann Zufall ist, dass gerade jetzt die Cam wieder offline ist??
In den letzten Tagen konnte man beobachten, dass die Truppe, die an den Brückenteilen mit den V-Stützen zu Gange ist, auch am Wochenende und Nachts gearbeitet hat. Die Truppe, die unter dem anderen Brückenteil an den Hilfsstützen arbeitet, hat es nicht so eilig. Da wurde weder Nachts noch am Wochenende gearbeitet. Das erste Fundament für eine Hilfsstütze wurde gestern betoniert, das andere ist in Arbeit

Edit 16.40 Uhr. Die Cam funktioniert wieder. Sind wohl immer nur kurzzeitige Aussetzter
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 20.02.2019 um 16:41 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
133 — Direktlink
20.02.2019, 19:23 Uhr
Graf Koks




Zitat:
schlurchi postete
Aktuell funktioniert die Cam mal wieder nicht Auf dem letzten Bild ist aber zu sehen, dass das nächste Brückenteil mittels Litzenheber abgelassen wird - ob das dann Zufall ist, dass gerade jetzt die Cam wieder offline ist??
In den letzten Tagen konnte man beobachten, dass die Truppe, die an den Brückenteilen mit den V-Stützen zu Gange ist, auch am Wochenende und Nachts gearbeitet hat. Die Truppe, die unter dem anderen Brückenteil an den Hilfsstützen arbeitet, hat es nicht so eilig. Da wurde weder Nachts noch am Wochenende gearbeitet. Das erste Fundament für eine Hilfsstütze wurde gestern betoniert, das andere ist in Arbeit

Edit 16.40 Uhr. Die Cam funktioniert wieder. Sind wohl immer nur kurzzeitige Aussetzter

...normal knipst die Kamera alle 10 Minuten ein Bild, mittlerweile springt die Zeit bis zum nächsten Bild mal 20 Minuten, mal 40 Minuten und mit unter so wie heute noch länger, da sollte der Betreiber dran arbeiten, die Anzahl Klicks auf diese Seite wird sicher hoch sein.

Wie heute in diversen Medien zu lesen war, hat eine Komission heute beschlossen den Pylon 8, also der erste der frei gestanden hat, am ersten Märzwochenende kontrolliert zu sprengen, je nach dem wie gut die Aktion klappt, sollen alle weiteren V-Pylone Nr. 9, 10, 11, 12 nach dem aushängen der Brückenplatten auch gesprengt werden, in dem Bereich sieht man bereits Abbrucharbeiten an Gebäuden neben der Brücke.

Der große Pylon mit der abgehängten Brückenplatte über den Wohnhäusern soll wohl später ebenfalls gesprengt werden, wird aber erst abgesichert, weil die ehemaligen Anwohner der Häuser Zeit bekommen sollen ihre Wohnungen leer zu räumen und höchstwahrscheinlich eine Asbestsanierung der Häuser vor dem Abbruch gemacht werden muß.

Ferner möchte die Staatsanwaltschaft nach dem absichern des Pylons erstmal weitere Beweise für den schlechten Zustand der Brücke sammeln.

Wenn die Webcam mal wieder rumzickt kann man auch bei den örtlichen Medienfuzzis reinschauen, die haben immer recht aktuelle Bildstrecken und Videos im Angebot, so auch heute zum absenken der zweiten Brückenplatte...

https://www.genova24.it/

https://genova.repubblica.it/

Gruß

Dieser Post wurde am 20.02.2019 um 19:26 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
134 — Direktlink
20.02.2019, 22:25 Uhr
Speddy



Bezüglich der angedachten Sprengungen gibt es hier bereits Widerstand.

Übersetzung ins Englische

https://translate.google.de/translate?hl=de&tab=wT&sl=it&tl=en&u=https%3A%2F%2Ftelenord.it%2Fponte-morandi-esposto-in-procura-contro-luso-di-esplosivi%2F

Falls der Link nicht funktioniert hier das itlienische Original

https://telenord.it/ponte-morandi-esposto-in-procura-contro-luso-di-esplosivi/

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
135 — Direktlink
26.02.2019, 09:25 Uhr
frank_der_zahnarzt




Zitat:
Speddy postete
Bezüglich der angedachten Sprengungen gibt es hier bereits Widerstand.

...

Hier in deutsch:
Der Ausschuss "Liberi Cittadini di Certosa" hat über seinen Präsidenten, den Rechtsanwalt Ezio Bonanni, bei der Staatsanwaltschaft Genua eine Beschwerde über das potenzielle Risiko von Asbest und das Vorhandensein von schädlichem Staub im Zusammenhang mit dem Einsturz der Morandi-Brücke eingereicht und eine "Risikobewertung und strenge Verfahren für die Abbrucharbeiten der übrigen Abschnitte und der darunter liegenden Häuser zur Vermeidung anderer Luftdispersionen und damit zur Verschärfung einer bereits dramatischen Situation, auch aufgrund der Verwendung des Minerals in den Hafen- und Industriegebieten der Stadt, gefordert.

"Die Explosion von Beton - erklärt Bonanni - setzt kristalline Kieselsäure und zahlreiche giftige Substanzen frei, die im Laufe der Jahre aufgenommen wurden und die aufgrund der Menge an Staub und Bauschutt besonders hoch sind. Wir erwarten, dass der Staatsanwalt der Republik Genua die Verwendung von Sprengladungen für die Bekämpfung verbietet, um zunächst das Vorhandensein von Asbest und anderen giftigen Stoffen und den Aerodispersionsindex der Fasern zu überprüfen, und insbesondere Proben aus Abfällen und verschiedenen Materialien entnimmt, auch wenn sie noch nicht abgerissen wurden.

Der Ausschuss hat um ein Treffen mit dem Rechtsanwalt Cozzi gebeten, "damit er das Risiko von Asbest als Anklagehypothese unter Bezugnahme auf die Gesetzgebung zu den Öko-Realitäten betrachtet und auf jeden Fall die notwendigen Kontrollen einleitet und insbesondere gefährliches Verhalten für die Gemeinschaft verbietet. Der Ausschuss hat sich auch bereit erklärt, Zivilpartei im Strafverfahren gegen die für den Einsturz der Morandi-Brücke Verantwortlichen zu werden.

Die Antwort auf das Verfahren "Sobald ich es sehe, werden wir überlegen, was wir tun sollen". So der Generalstaatsanwalt von Genua Francesco Cozzi nach der Einreichung einer Beschwerde durch den Ausschuss "Freie Bürger von Certosa" über das potenzielle Risiko von Asbest und das Vorhandensein von schädlichem Staub im Zusammenhang mit dem Einsturz der Morandi-Brücke. "Es ist jedoch nicht unsere Aufgabe - betonte Cozzi -, die Abbruchverfahren zu bewerten, außer im Hinblick auf die Beweissicherung. Alle anderen Bewertungen liegen bei der Kommissionsstruktur".

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Außerdem noch dieser Insta-Post: https://www.instagram.com/p/BuUIYN5o0UB/
--
VG Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
136 — Direktlink
26.02.2019, 09:29 Uhr
frank_der_zahnarzt



@admins: könnte man das Thema nicht allmählich unter "Baustellen" listen?
--
VG Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
137 — Direktlink
28.02.2019, 20:40 Uhr
Speddy



Hier haben die italiener überraschend umfangreiche Unterlagen zum Neubau der Morandi Brücke veröffentlicht.

http://www.commissario.ricostruzione.genova.it/contenuto/studi-ambientali

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
138 — Direktlink
05.03.2019, 18:01 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Das 3. Teil ist unten, gute Fotos: https://genova.repubblica.it/cronaca/2019/03/04/news/ponte_morandi_terza_trave_a_terra_in_anticipo_di_12_ore-220674702/#gallery-slider=220679622
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
139 — Direktlink
06.03.2019, 08:44 Uhr
pinguin

Avatar von pinguin

... und wenn ich mir das Bild auf Foto-webcam.de anschaue, wird an der ersten Stütze intensiv die Sprengung vorbereitet. Auch auf der anderen Seite tut sich einiges....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
140 — Direktlink
07.03.2019, 08:16 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
pinguin postete
... und wenn ich mir das Bild auf Foto-webcam.de anschaue, wird an der ersten Stütze intensiv die Sprengung vorbereitet. Auch auf der anderen Seite tut sich einiges....

Sieht wohl so aus. Nur was mich etwas verwundert ist die Tatsache, daß die Abgelassenen Brückenteile immer noch am Boden liegen - was man auf den Bildern in dem Link Post 138 sieht. Wollen die die Pfeiler da drauf fallen lassen? Ist doch danach etwas aufwändiger beim "Aufräumen".

Hat denn jemand eine Ahnung oder mal irgendwo gelesen, warum Fagioli als Hauptauftragnehmer für die Hubarbeiten dort Mobilkrane von Autovictor 35000 einsetzt? https://de-de.facebook.com/Autovictor.35000/
Hat Fagioli denn keine Mobilkrane? Auf deren Homepage habe ich dazu nichts gefunden, nur einen Raupenkran und diverses Hubequipment wie Litzenheber etc.
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 07.03.2019 um 08:18 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
141 — Direktlink
07.03.2019, 10:46 Uhr
Graf Koks




Zitat:
schlurchi postete

Zitat:
pinguin postete
... und wenn ich mir das Bild auf Foto-webcam.de anschaue, wird an der ersten Stütze intensiv die Sprengung vorbereitet. Auch auf der anderen Seite tut sich einiges....

Sieht wohl so aus. Nur was mich etwas verwundert ist die Tatsache, daß die Abgelassenen Brückenteile immer noch am Boden liegen - was man auf den Bildern in dem Link Post 138 sieht. Wollen die die Pfeiler da drauf fallen lassen? Ist doch danach etwas aufwändiger beim "Aufräumen".

Hat denn jemand eine Ahnung oder mal irgendwo gelesen, warum Fagioli als Hauptauftragnehmer für die Hubarbeiten dort Mobilkrane von Autovictor 35000 einsetzt? https://de-de.facebook.com/Autovictor.35000/
Hat Fagioli denn keine Mobilkrane? Auf deren Homepage habe ich dazu nichts gefunden, nur einen Raupenkran und diverses Hubequipment wie Litzenheber etc.

...Fagioli hat meines wissens keine klassische Mietkranflotte, die beschränken sich nur auf einige eigene Großkrane und lassen ansonsten von externen Krandienstleistern zuarbeiten.

Auf dieser Baustelle war ja zuerst Vernazza im rennen, die haben sich aber aufgrund zu hoher Risiken durch Vertragsstrafen im Fall von Verzögerungen aus diesem Projekt zurück gezogen.

Am Samstag den 09. März zwischen 10 Uhr und 15 Uhr soll die erste Sprengung durchgeführt werden, dazu hat man unterhalb des Brückenteils ordentlich freigeräumt, was so auf der Webcam nicht zu sehen ist und an den angrenzenden Gebäuden die Fenster mit Holzplatten geschützt. Vermutlich wird das Brückenteil nicht genau vertikal fallen, sondern etwas nach rechts auf der abgeräumten Fläche zu liegen kommen (von der Webcam aus gesehen!). Das endgültig letzte Wort ob gesprengt werden soll wird aber erst heute gesprochen, wenn die Auswertungen bezüglich eventueller Asbestbelastung durch die Sprengung vorliegen.

Laut Medien liegen die Brückenplatten da noch rum, weil die Staatsanwaltschaft da noch die Finger drauf hat.

Seit einigen Tagen ist neben dem Liebherr LTM 1400 ein weiterer großer Mobilkran daneben im Einsatz, das scheint ein 500 tonner zu sein, vielleicht kann das ja hier jemand besser erkennen was für ein Typ das ist...

Gruß

Dieser Post wurde am 07.03.2019 um 10:49 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
142 — Direktlink
07.03.2019, 11:26 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

@ Graf Koks, wenn der Zweite Mobilkran auch von Autovictor ist, könnte es deren LTM 1750-9.1 sein. Laut deren Homepage haben die einen LTM 1400-7.1 und einen LTM 1750-9.1. Einen 500er habe die wohl nicht.
Ich habe den aber auch noch nicht so von der Seite gesehen, dass man die Beschriftung auf dem Ausleger zumindest erahnen kann

Edit: Habe jetzt gesehen, dass die Beschriftung auf dem 2. Kran gleich aussieht wie die auf dem LTM 1400-7.1. Es ist der LTM 1750-9.1 von Autovictor
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 07.03.2019 um 14:57 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
143 — Direktlink
07.03.2019, 14:58 Uhr
Schmidti



Ist ganz definitiv kein LTM 1500, dafuer sind die Wippzylinder falsch. Mein Tipp ist LTM 1750. Vom Ausleger koennte es auch ein AC 500 oder AC 700 sein, aber ich denke dazu passt die Wippe nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
144 — Direktlink
07.03.2019, 18:37 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Schmidti postete
Ist ganz definitiv kein LTM 1500, dafuer sind die Wippzylinder falsch. Mein Tipp ist LTM 1750. Vom Ausleger koennte es auch ein AC 500 oder AC 700 sein, aber ich denke dazu passt die Wippe nicht.

...es ist der 1750er von Autovictor, habe eben ein aktuelles Bild gesehen worauf man klar die Sternabstützung und Beschriftung erkennen kann.

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
145 — Direktlink
08.03.2019, 20:31 Uhr
Graf Koks



Man hat beschlossen die Sprengung vom Brückenabschnitt Nr. 8 um eine Woche auf den 16. März zu verschieben. Es sind Spuren von Asbest gefunden worden, die weitere Sicherungsmaßnahmen erforderlich machen um die Risiken so gering wie möglich zu halten.

Weitere Varianten für den herkömmlichen Rückbau liegen immer noch auf dem Tisch, allerdings ist ein Rückbau der beiden großen Pylone definitiv nicht ohne Sprengung zu bewältigen, weil die Risiken für die Bauarbeiter unkalkulierbar sind aufgrund von Spannungen in den Gewerken, die sich nicht so ohne weiteres lösen lassen wegen einer sehr komplizierten Statik (So habe ich das aus dem Text rausgelesen, ohne Gewähr auf Richtigkeit). Folglich müssten die Brückengewerke 10 und 11 stehen bleiben und einer Grundsanierung unterzogen werden wird dazu letztendlich noch berichtet.

Die Asbest-Werte liegen unterhalb der gesetzlichen Vorgaben, trotzdem so ein Theater wegen ein paar Leuten, die da auf die Barrikaden gehen, das könnte auch bei uns in Deutschland sein!

Gruß

Dieser Post wurde am 08.03.2019 um 20:35 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
146 — Direktlink
14.03.2019, 17:55 Uhr
Graf Koks



Heute war in den örtlichen Medien von Genua zu lesen, das die Sprengung des Viadukts Nr. 8 abgesagt ist. Die Demontage soll ab nächste Woche mit zwei Großkranen vorgenommen werden, also wird es für uns Kranfreunde spannend was da für Geräte auftauchen werden D

Heute Nacht wird die vierte Brückenplatte geschnitten und am morgigen Freitag abgesenkt.

Für die großen Viadukte Nr. 10 und 11 ist die Sprengung weiterhin vorgesehen, da es keine andere Möglichkeit gibt diese sicher zu demontieren. Im Schutt des eingestürtzten Viadukts Nr. 9 hat man zudem (angeblich) keine Asbestanteile gefunden, was doch etwas seltsam erscheint...

Gruß

Dieser Post wurde am 14.03.2019 um 17:57 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
147 — Direktlink
14.03.2019, 21:20 Uhr
Speddy




Zitat:
Graf Koks postete
Für die großen Viadukte Nr. 10 und 11 ist die Sprengung weiterhin vorgesehen, da es keine andere Möglichkeit gibt diese sicher zu demontieren. Im Schutt des eingestürtzten Viadukts Nr. 9 hat man zudem (angeblich) keine Asbestanteile gefunden, was doch etwas seltsam erscheint...

Gruß

Diesbezüglich habe ich gerade folgendes gefunden.

https://www.genova24.it/2019/03/ponte-morandi-dubbi-sulla-demolizione-della-parte-est-lipotesi-taglio-e-smontaggio-non-e-piu-un-tabu-214281/

Besonders interessant weil hier unteranderrem auch auf das Ausscheiden von Vernazza Gru eingegagen wird. Welches wohl nicht nur finanzielle Gründe hatte.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
148 — Direktlink
16.03.2019, 20:11 Uhr
Speddy



Laut diesem Bericht kommen ab Montag insgesammt 5 Krane per Schiff aus den Niederlanden an. Darunter 2 600t Raupenkrane.

https://translate.google.de/translate?hl=de&tab=wT&sl=it&tl=de&u=https%3A%2F%2Ftelenord.it%2Fponte-morandi-lamianto-complica-i-piani-in-porto-arrivano-le-maxi-gru%2F

Kann einer unserer holländischen Freunde hierzu etwas sagen wer da eventuell kommt? Mamoet, Sarens?

Desweiteren ist die Rede noch einer Verzögerung von bis zu 8 Monaten, da auch auf der Ostseite wohl mechanisch abgerissen werden muss.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
149 — Direktlink
16.03.2019, 23:02 Uhr
ichbins25



Einer der Kräne wird wohl aus Deutschland kommen : www.hadel.net/autos/html/d_kra_terex_ac500-2_megalift_2019.html
--
Geht nicht gibts nicht,schwieriges erledigen wir sofort und Unmögliches gleich.

Schöne Grüsse vom Rhein
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] -6- [ 7 ]     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung