Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Der Brückeneinsturz von Genua (Italien) 14.08.2018 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] -8- [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] ... [ Letzte Seite ]
175 — Direktlink
22.04.2019, 13:08 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik







Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
176 — Direktlink
22.04.2019, 13:11 Uhr
Matula

Avatar von Matula

Moin,

besten Dank für diese eindrucksvollen Bilder einer (zum Glück) nicht alltäglichen
Baustelle.

Sehr interessant, gerne mehr davon!
--
Gruß aus dem Norden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
177 — Direktlink
22.04.2019, 13:30 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Der Liebherr LTM 1400-7.1 von AUTOVICTOR:











Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
178 — Direktlink
22.04.2019, 13:38 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi


Zitat:
Hendrik postete
Na gut, da hier soviel Desinteresse besteht (wie immer), will ich mal wieder meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen und die Welt so richtig schön langweilen...

https://www.bing.com/videos/search?q=homer+simpson+langweilig&&view=detail&mid=9BDB85A4CDE36A4339E99BDB85A4CDE36A4339E9&rvsmid=F20F395F5DAB1951C01BF20F395F5DAB1951C01B&FORM=VDQVAP

Im ernst, tolle Bilder, vielen Dank für die Mühe.
Gruß Michael


--
Gruß Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
179 — Direktlink
22.04.2019, 13:55 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier nun die beiden Hauptpersonen, die TEREX Demag CC 2800-1 mit gemixtem Zusatzgegengewicht auf jeweils 2 quergekoppelten SPMT:












Dieser Post wurde am 22.04.2019 um 13:58 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
180 — Direktlink
22.04.2019, 14:00 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Und weiter:









Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
181 — Direktlink
22.04.2019, 14:18 Uhr
frank_der_zahnarzt



Wahnsinnsbilder! Besten Dank dafür.
Richtig spannend wird sicherlich noch der Abriss über den Wohnhäusern.
--
VG Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
182 — Direktlink
22.04.2019, 19:25 Uhr
Jobo



Servus Hendrik,

beeindruckende Bilder, Danke fürs zeigen.

Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
183 — Direktlink
22.04.2019, 20:21 Uhr
Graf Koks



Auch von mir großen Dank für die Bilder, das sind doch mal Eindrücke, die man so über die Medien leider nicht bekommt.
Manches finde ich sehr kurios mit dieser Baustelle, da wird z.B. seit Tagen die Freigabe der Via Filliak für den 23.04.2019 angekündigt, obwohl noch nicht alle 6 Stahltürme am Viadukt 11 fertig sind, bis die den letzten beiden Türmen die Litzenheber aufgesetzt haben, wird es doch noch mindestens eine Woche dauern, der 500 tonner Demag muß ja dazu auch noch umgesetzt werden.
Ich kann mir das nur so erklären, das die jetzige Sicherung vorübergehend ausreichend ist...!

In den Medien gibt es zudem immer wieder Stimmen, die die großen "Pilas" unter Denkmalschutz stellen wollen und diese lieber restauriert sehen wollen. Schaut man sich aber auch hier die geschnittenen Brückenteile an, dann sieht man kaum Armierung im Beton, die Genuesen können meiner Meinung nach froh sein, diese Brücke bald los zu sein!

Gruß

Dieser Post wurde am 22.04.2019 um 20:22 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
184 — Direktlink
22.04.2019, 22:34 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier noch ein paar Impressionen von den Fahrbahnresten:









Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
185 — Direktlink
22.04.2019, 22:38 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Hendrik,

danke wieder für die tollen Bilder und das Du mal wieder auf Feiertagstour warst, um uns hier so gut zu unterhalten. DANKE !
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
186 — Direktlink
22.04.2019, 22:39 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Ob dieser Pylon gesprengt werden soll? ich weiss nicht, was diese Matten zu bedeuten haben. Das jeweilige Umsetzen der Raupenkrane von Pylon zu Pylon und das Zersägen der Fahrbahnen nimmt ja nun auch nicht gerade wenig Arbeit (und Zeit) in Anspruch:






Dieser Post wurde am 22.04.2019 um 22:54 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
187 — Direktlink
23.04.2019, 12:57 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier noch zum Abschluss ein paar Bilder auf die 2 grossen Ost-Pylone:












Dieser Post wurde am 23.04.2019 um 12:58 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
188 — Direktlink
23.04.2019, 13:00 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Und nochmal aus anderer Perspektive:











Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
189 — Direktlink
23.04.2019, 13:02 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Ein Herankommen an die Stahltürme war leider nicht möglich; dieses Gebiet ist tatsächlich sehr gut abgesperrt und bewacht.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
190 — Direktlink
23.04.2019, 13:54 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Hallo Hendrik, danke für die vielen Detailreichen Bilder. Du hattest am Wochenende ja echt Glück mit dem Wetter, wenn ich aktuell in die Webcam schaue .
Zu dem Pfeiler Nr. 8, der mit den braunen Matten, der wurde zum Sprengen vorbereitet, dann haben die aber festgestellt, dass sich in dem Beton Asbest befindet und durch den Staub der beim Sprengen entsteht, dieses überall verteilt wird. Die Sprengung war mit allen der V-förmigen Pfeiler vorgesehen, wurde aber wegen dem Asbest nicht genehmigt. Deswegen wird jetzt die Demontage der Pfeiler durch die beiden Raupenkrane durchgeführt, was natürlich länger dauert und teurer ist. Allerdings wohl nicht mit dem Pfeiler 8, der sei wohl zu instabil dazu, bedingt durch die Erschütterungen des Brückeneinsturzes. Wie der dann abgebrochen werden soll, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Ich vermute mal, dass in den Bohrlöchern unter den Matten auch nach wie vor der Sprengstoff drin steckt, hätten sie diesen heraus geholt wären auch die Matten wieder weg.
Was mit den Pfeilern 10 + 11 (die A-Förmigen mit der Abspannung) geschehen soll, ist noch offen. Geplant war, nach dem Sichern der Pfeiler durch die Stahlkonstruktionen, die Häuser darunter zu räumen um diese dann Abzubrechen. Dann sollten die beiden Pfeiler ebenfalls gesprengt werden. Da ist aber wohl auch Asbest drin, also ... ???
Das alles konnte man über die Zeit aus den verlinkten Zeitungsartikeln herauslesen, siehe https://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=2117830&page=23 und auf den Seiten davor
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 23.04.2019 um 13:55 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
191 — Direktlink
23.04.2019, 14:25 Uhr
Graf Koks



Die rote Zone unter Pfeiler 10/11 sind heute Morgen frei gegeben worden.
Wie schon von mir vermutet, reicht die jetzige Sicherung wohl aus um die gleichmäßige Gewichtsverteilung auf die Pfeiler wieder herzustellen und somit die Einsturzgefahr gebannt ist, auch erstmal ohne die beiden westlichen Stahltürme.
Jetzt hat wieder ein Mittelmeertief dort die Regie übernommen, Gewitter, Sturm und Dauerregen sind angekündigt bzw. angekommen, da sollen wir zum Ende der Woche ja auch ein bischen was ab bekommen, wird auch Zeit das es bei uns auch mal wieder regnet

Gruß

Dieser Post wurde am 23.04.2019 um 14:26 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
192 — Direktlink
23.04.2019, 15:01 Uhr
Speddy



@ Schlurchi

Das sich zeit Wochen ungenutztes Dynamit in den Bohrungen von Pfeiler 8 befindet wage ich ernsthaft zu bezweifeln, wenn ich mich recht erinnere muss es wenn es aus Parma (SIAG) angefordert wird umgehend eingebaut und binnen 24 Std. benutzt werden. Und Nass oder Feucht darf das doch eigentlich auch nicht werden? Diese Ummantelung der Bohrlöcher soll ja eigentlich nur einerseits die Explosionskraft lenken und anderrerseitz vor zuviel Staub und umherfliegender Trümmer Schützen. Aber schützt die auch vor Feuchtigkeit, Wasser, Temperaturschwankungen und der gleichen?

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
193 — Direktlink
23.04.2019, 17:38 Uhr
kodo63



Tolle Fotos und Infos. Danke!
--
Gruß aus Hamburg
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
194 — Direktlink
23.04.2019, 19:46 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Danke auch an Graf Koks, Schlurchi, Speddy und alle anderen für stets aktuelle Informationen aus den Medien. So sind wir alle "on the same page".

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
195 — Direktlink
23.04.2019, 21:33 Uhr
BUZ




Zitat:
Graf Koks postete
Schaut man sich aber auch hier die geschnittenen Brückenteile an, dann sieht man kaum Armierung im Beton....

Alter Falter, den Beton kannste direkt zu Recyclingmaterial verarbeiten.... der Schrotthändler geht diesmal leer aus
Unglaublich, das die Brücke überhaupt so lange gehalten hat!

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
196 — Direktlink
23.04.2019, 21:56 Uhr
Speddy




Zitat:
Hendrik postete






Zumindestens auf diesen Bildern müsste mann Armierungssisen sehen, denn das ist ja die Bruchkannte auf der Ostseite. Liegt es vielleicht daran das es eigentlich Fertigteilmodule waren die hier verbaut wurden. Auch wenn sie an Ort und Stelle betoniert wurden. Dann müsste mann aber wengistens bei denn Längsschnitten etwas in Richtung Armierung sehen.

Hat die Staatsanwaltschaft eigentlich imernoch die Hand auf den Segmenten, oder liegt es daran das man, aufgrund des Asbests, nicht weiß wohin mit denn Schuttmegen. Das man die Träger noch nicht zerkleinert hat? Liegt doch so nur alles im weg und versperrt nur Platz.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
197 — Direktlink
23.04.2019, 22:46 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Speddy postete

Zitat:
Hendrik postete


Zumindestens auf diesen Bildern müsste mann Armierungssisen sehen, denn das ist ja die Bruchkannte auf der Ostseite.

Mein Verständnis von der Brücke ist, dass dieses keine echte Bruchkante ist, sondern ein Auflager für den Einhängeträger, der ja abgestürzt ist.


Zitat:
Hat die Staatsanwaltschaft eigentlich imernoch die Hand auf den Segmenten, oder liegt es daran das man, aufgrund des Asbests, nicht weiß wohin mit denn Schuttmegen.

Ich denke, das Entscheidende war die materialwissenschaftliche Untersuchung der Spannseile und ihrer Armierung in der Schweiz. Die Berichte darüber sind ja fertig (mit eindeutigem Ergebnis). Ob die Staatsanwaltschaft derzeit noch etwas anderes in Beschlag hat, weiss ich nicht.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
198 — Direktlink
23.04.2019, 23:37 Uhr
Victor

Avatar von Victor


Zitat:
Hendrik postete
Mein Verständnis von der Brücke ist, dass dieses keine echte Bruchkante ist, sondern ein Auflager für den Einhängeträger, der ja abgestürzt ist.

So verstehe ich das auch.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
199 — Direktlink
24.04.2019, 00:28 Uhr
Schmidti




Zitat:
Victor postete

Zitat:
Hendrik postete
Mein Verständnis von der Brücke ist, dass dieses keine echte Bruchkante ist, sondern ein Auflager für den Einhängeträger, der ja abgestürzt ist.

So verstehe ich das auch.

Korrekt, korrekt.

Hier sieht man aber die abgesägte Endkappe des Auflagers und siehe da, da ist schon etwas Eisen drin. Nach viel sieht es aber nicht aus.


Zitat:
Hendrik postete


Hier in den gesägten Querjochen müsste man eigentlich auch Armierung sehen. In dem Maßstab sehe ich aber nix.


Zitat:
Hendrik postete

Und ganz klar: Einen ganz riesen Dank an Hendrik für die tolle Dokumentation. Muss ich die Tage nochmal genau studieren, wenn ich etwas mehr Zeit habe.

Schmidti
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] -8- [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung