Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Der Brückeneinsturz von Genua (Italien) 14.08.2018 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] -11-
250 — Direktlink
29.05.2019, 19:48 Uhr
Speddy




Zitat:
schlurchi postete
Der rote Gittermastkran hat seine Arbeit aufgenommen un das erste Teil herunter gehoben,
ein Foto: http://www.primocanale.it/notizie/morandi-al-via-la-demolizione-del-ponte-sopra-corso-perrone-207606.html

Und Heute ging das letzte Teil zu Boden. Mal sehen was er als nächstes zerlegen wird, damit man nicht all zu weit umsetzten muß tippe ich mal entweder auf den Pfeiler 3 oder 1 u. 2. Die beiden CCs sind zu Pfeiler 7 weiter gerückt. Hier wäre es nun schön, wenn jemand der entsprechenden Webcam von Primocanale mal die Linse putzen würde damit man wieder vernünftig sieht.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
251 — Direktlink
29.05.2019, 21:59 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

@ Stafan, laut diesem Plan http://www.commissario.ricostruzione.genova.it/sites/default/files/upload/Fasi%20Lato%20Ponente.pdf sollte als nächstes Pfeiler 6 demontiert werden. Warum fährt dann der eine CC zwischen Pfeiler 7 und 8 durch?
Die Pfeiler 2-1 sollten laut dem Plan eigentlich mit einem Abbruchbagger zerlegt werden
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
252 — Direktlink
30.05.2019, 19:32 Uhr
Speddy



Aktuell ist man auf der Ostseite kurz davor das letzte Zwischenstück auf dem Boden abzulegen. Auf der Westseite wird so wie es scheint der TC-2800 abgebaut.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
253 — Direktlink
31.05.2019, 09:10 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Speddy postete
Aktuell ist man auf der Ostseite kurz davor das letzte Zwischenstück auf dem Boden abzulegen. Auf der Westseite wird so wie es scheint der TC-2800 abgebaut.

mfg

Stefan Seifert

Moin,

na..., wer sagt denn, das es dort nicht stramm voran geht, dazu im folgenden Link eine kleine Fotogalerie...

https://www.genova24.it/2019/05/ponte-morandi-si-smonta-anche-a-est-calata-la-trave-11-tra-le-due-pile-strallate-218143/

...schon ein Wahnsinn welchen Aufwand man dort mit diesem Abbruch betreibt, das hätte man mit ein paar mehr Stangen Dynamit auch einfacher haben können.
Vermutlich geht nun alles ganz fix, in vier Wochen ist der Drops gelutscht.

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
254 — Direktlink
31.05.2019, 14:10 Uhr
Jens P.



Der rote Raupenkran wird wieder zerlegt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
255 — Direktlink
03.06.2019, 16:59 Uhr
Graf Koks



Auf der Webcam ist es noch nicht zu sehen, aber heute Nachmittag ist mit dem Abbruch der Häuser unterhalb der Brücke durch Omini begonnen worden...

https://www.genova24.it/2019/06/ponte-morandi-giu-primi-pezzi-del-civico-10-di-via-porro-il-quartiere-degli-sfollati-inizia-a-scomparire-218303/

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
256 — Direktlink
04.06.2019, 14:05 Uhr
Speddy



Aktuell ist Autovictor dabei seinen ltm 1400-7.1 abzurüsten, auserdem will man so wie es aussieht die Stützträger unter Pfeiler 11 bereits abbauen. Auf der Westseite hat man von Pfeiler 7 das erste Teilbrückensegment auf SPMTs abgelegt.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
257 — Direktlink
05.06.2019, 19:53 Uhr
Speddy



Schon wieder ich

So soll die Sprengung gesichert bzw. durchgeführt werden.

Abrissplanung für die Häuser.

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
258 — Direktlink
06.06.2019, 02:10 Uhr
MAN40440



https://youtu.be/mcrD-b6m_bc
Falls noch bekannt. Ansonsten bitte löschen. Danke.
--
Grüße aus Köln-LongErich

Markus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
259 — Direktlink
11.06.2019, 11:25 Uhr
Daniel954SME



Vorbereitung auf die Sprengung:

https://www.facebook.com/recyclingpei.it/photos/pcb.1342881892527374/1342879012527662/?type=3&theater
--
MfG Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
260 — Direktlink
11.06.2019, 14:42 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
Daniel954SME postete
Vorbereitung auf die Sprengung:

https://www.facebook.com/recyclingpei.it/photos/pcb.1342881892527374/1342879012527662/?type=3&theater

Wenn die auf Pfeiler 10 genug Wasserbecken platzieren, brauchen sie keinen Sprengstoff mehr
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 11.06.2019 um 14:42 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
261 — Direktlink
14.06.2019, 20:19 Uhr
Jens P.



Die Hubgerüste werden grade demontiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
262 — Direktlink
18.06.2019, 16:12 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Die Sprengung von Pfeiler 10 und 11 erfolgt wohl erst am 27. oder 28. Juni. Alle warten auf die Ankunft eines "supertechnologischen Detonators" (un detonatore supertecnologico) aus Spanien
Quelle https://genova.repubblica.it/cronaca/2019/06/18/news/ponte_morandi_bucci_esplosioni_il_27_o_il_28_giugno_-229052890/
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
263 — Direktlink
20.06.2019, 19:59 Uhr
Graf Koks




Zitat:
schlurchi postete
Die Sprengung von Pfeiler 10 und 11 erfolgt wohl erst am 27. oder 28. Juni. Alle warten auf die Ankunft eines "supertechnologischen Detonators" (un detonatore supertecnologico) aus Spanien
Quelle https://genova.repubblica.it/cronaca/2019/06/18/news/ponte_morandi_bucci_esplosioni_il_27_o_il_28_giugno_-229052890/

...supertechnologico..., superpolitologiko, superitaliano kommt mindestens noch dazu. Wenn man die letzten Monate so überblickt, dann fragt man sich, ob dieses ganze komplizierte Prozedere wirklich notwendig ist (war).

Alle Beteiligten Akteure dort in Politik und Behörden sind übervorsichtig und haben anscheinend enorme Angst Fehler zu machen und mir erscheint es so, das gerade deshalb manche falsche Entscheidung mehr getroffen wird.

Betrachtet man alleine den enormen technischen und logistischen Aufwand der bis jetzt dort betrieben wurde und die dadurch auch nicht unerheblichen Umweltbelastungen, wäre eine komplette Sprengung der Brückenreste sicher der bessere und schnellere Weg gewesen und auch unter dem Strich eine geringere Belastung gewesen für die unmittelbare Bevölkerung, die monatelangen Lärm und Dreck ertragen muß. Eine große Staubwolke, die sich innerhalb weniger Stunden wieder verflüchtigt wäre auch deswegen sicher der weniger belastende Weg gewesen.

Es mag ja sein, das man zu wenig Ahnung hat von der ganzen Materie hat, es wundert mich zumindest gewaltig, das man die Pfeiler 11 und 12 erst aufwendig unterbaut hat um den Bewohnern Sicherheit zu geben ihre letzten Sachen aus den Häusern zu holen und auch um die Bauarbeiter zu schützen und nun ist Pylon 11 seit einer Woche völlig freistehend und es wird weiterhin fleißig drunter gewerkelt. Durch das entfernen des Zwischenstücks zwischen Nr. 11 und 12 ist zwar das Gleichgewicht von Pylon 11 wiederhergestellt worden, jedoch kann man jetzt auch denken, das die Standfestigkeit des Pylons größer ist als erwartet und somit Kritikern indirekt Recht gegeben werden kann, das eine Sanierung des Pylon 11 durchaus machbar gewesen wäre, so wie es bei Pylon 12 in den 1990er Jahren gemacht wurde und ein kompletter Neubau nicht unbedingt notwendig gewesen wäre.
Interessant ist auch die Tatsache, das man sich entgegen früherer Planungen dazu entschlossen hat, die Wohnhäuser unterhalb des Pylons 11 vor der Sprengung nicht gänzlich abzureißen. Anscheinend nutzt man diese nun als Puffer um die Aufschlagenergie zu mindern, das wird aber sicher auch ganz nett Staub aufwirbeln!.

Was auch noch auffällig ist, die Spannbetonseile von Pylon 11 hat man auf der Innenseite jeweils mit einer unterschiedlichen Farbe angemalt um diese Trümmer nach der Sprengung besser zuordnen zu können, wegen weiterer Untersuchungen und Rückschlüsse zum Brückeneinsturz.

Dann kann man nur hoffen, das am 28. Juni ein paar ordentliche Kameras aufgestellt werden für die Actionbilder, was die Medien dort bislang an oftmals lieblos geknipsten und zusammengestellten Fotos so anbieten, geschweige denn die Webcams ist ja nicht gerade berauschend

https://www.genova24.it/2019/06/d-day-non-solo-evacuazioni-per-lesplosione-del-morandi-cosa-succedera-a-strade-autostrade-e-ferrovie-219103/

https://www.genova24.it/2019/06/ponte-morandi-dentro-il-cantiere-prima-della-demolizione-delle-case-e-delle-pile-10-e-11-219070/#post-photogallery

https://www.genova24.it/2019/06/demolizione-morandi-stralli-colorati-per-ritrovarli-nelle-macerie-cadute-a-terra-219111/

Gruß

Dieser Post wurde am 20.06.2019 um 20:06 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
264 — Direktlink
20.06.2019, 21:52 Uhr
Speddy



Hallo Graf Koks

Ich denke mal die Frage die, wenn auch nur teilweeisen, Rettung der Brücke erübrigt sich mittlerweile. Da hier mittlerweile zuviele Fakten geschaffen wurden die dagegen sprechen.

Auf die Sprengung bin ich ebenfalls gespannt.

Heute wollte man die ersten "Antistaub Gewebebahnen" aufhängen. Hatt man auch getan, haben aber allem anschein nicht lage dem genuesser Wind standgehalten wenn man der Webcam glauben darf

Zum Thema Webcams ist zu vernehmen das Salini wohl insgesammt 7 stück installieren will um die Bauarbeiten für die bevölkerung so Transparent wie möglich zu machen. 3 sind mittlerweile in Betrieb 1 steht wohl irgendwo bei IKEA und zeigt eine Weitwinkelaufnahme, 1 Schwenkbar vom westportal bis Ansaldo energia und 1 Die den Bereich von Ansaldo Richtung osten Fix abdeckt.zu finden unter Pergenova.com > Live Cameras. Fehlen also noch 4 weitere die wahrscheinlich im osten aufgestellt werden, denke ich mal. Bei den Webcams von primocnale ist ja eine immer noch ziehmlich verstaubt, und eine anscheinend gar nicht aktiv. 1 aus Richtung NNW und einmal aus NE laut Karte, Beide hatte ich letzte Woche Primocanale per mail mitgeteilt aber bis jetzt keine Rückmeldung noch Reaktion. scheinen wohl kein all zu großes Interesse an der Übetrag zu haben.

mfg

Stefan Seifert

Dieser Post wurde am 20.06.2019 um 21:56 Uhr von Speddy editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
265 — Direktlink
24.06.2019, 08:08 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Die Webcam 2 wurde neu ausgerichtet und zeigt nun die Pfeiler 10 + 11. Nun ist auch der Fortschritt bei den Abbrucharbeiten der Häuser zu erkennen
https://www.pergenova.com/it/news-e-media/webcam/il-cantiere-in-diretta.html
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
266 — Direktlink
25.06.2019, 12:00 Uhr
Graf Koks




Zitat:
schlurchi postete
Die Webcam 2 wurde neu ausgerichtet und zeigt nun die Pfeiler 10 + 11. Nun ist auch der Fortschritt bei den Abbrucharbeiten der Häuser zu erkennen
https://www.pergenova.com/it/news-e-media/webcam/il-cantiere-in-diretta.html

...nun kommen die Webcams in Schwung, mittlerweile ist Webcam Nr. 4 eingerichtet und zeigt recht gut den Bau eines neuen Pfeilers.

Derweil ist eine weitere Brücke des Architekten Morandi in Genua in den Focus gerückt, dazu heute ein großer Artikel mit Bildern und Video.
Erschreckende Bilder die dort zu sehen sind, die Brücke ist in völlig desolaten Zustand, da ist über viele Jahre nichts dran gemacht worden.
Bei uns würde so ein desolates Bauwerk sofort für den Verkehr gesperrt...

https://www.genova24.it/2019/06/viadotto-bisagno-piloni-ammalorati-e-calcestruzzo-che-si-sbriciola-tra-ispezioni-notturne-e-la-paura-di-chi-abita-a-pochi-metri-219271/

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
267 — Direktlink
Heute, 09:40 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Am Freitag um 9 Uhr soll gesprengt werden
https://genova.repubblica.it/cronaca/2019/06/25/news/ponte_morandi_si_anticipa_l_addio_al_viadotto_afa_e_amianto_osservati_speciali-229574164/

Und im April 2020 sollen die ersten Autos über die neue Brücke fahren - wenn die den Termin einhalten, glaube ich auch wieder an der Weihnachtsmann
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 26.06.2019 um 09:42 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
268 — Direktlink
Heute, 09:57 Uhr
Speddy



Was ist eigentlich mit dem Pfeiler 8? Sollte der nicht auch gesprengt werden?

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
269 — Direktlink
Heute, 11:39 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
Speddy postete
Was ist eigentlich mit dem Pfeiler 8? Sollte der nicht auch gesprengt werden?
mfg

Stefan Seifert

Ja der sollte ursprünglich gesprengt werden, wurde bis dato aber nicht genehmigt - wegen dem Asbest Mal abwarten was sich tut, nachdem die anderen Pfeiler gesprengt wurden. Allerdings wurde gestern ja fast zu Füßen des Pfeilers 8 das Fundament für den neuen Pfeiler 9 betoniert. Ich glaube nicht, dass die da noch das Risiko eingehen wollen, dass da dann ggf. Schutt drauf fällt. Das Haus bzw. die Halle steht ja auch recht nah daneben. Wenn Sie den Pfeiler weg vom neuen Fundament kippen lassen, steht das nächste Haus knapp daneben.
Das mit dem Sprengen kam ja auf, weil die "Gelehrten" sich der ausreichenden Stabilität des Pfeilers nach dem Unglück nicht sicher waren.
Ich denke, dass der Pfeiler doch noch ausreichend stabil ist, um wie die anderen per Kran demontiert zu werden. Schließlich hat er der Demontage des Zwischenteils mittels Litzenheber ja auch standgehalten. Ggf. noch ein paar zusätzliche schräge Stützen an dem Pfeiler anbringen, um ein Kippen zu verhindern. Ich bin kein Statiker und kann es nicht beurteilen, aber nach der Demontage der anderen Pfeiler mittels Kran müsste inzwischen auch ausreichend Erfahrung vorliegen, um das beurteilen zu können. Warten wir´s ab
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
270 — Direktlink
Heute, 12:24 Uhr
frank_der_zahnarzt



'ne Frage: warum sind die schrägen Abspannungen des letzten Pfeilers (11?) vor der Spindel (webcam ganz rechts https://www.foto-webcam.eu/webcam/genova/) mit Säcken beschwert? Ich gehe davon aus, dass der Pfeiler nach links in die Lücke kippen sollen. Wieso das "Gegengewicht"?
--
VG Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
271 — Direktlink
Heute, 13:12 Uhr
CAT 385 D



Dort dürften sich die Sprenngladungen zum kappen der Abspannungen befinden weshalb ich davon ausgehe das es sich dabei nicht um Gegengewichte sondern um einen Splitterschutz handelt um den Trümmerflug zur ja weiterhin in Betrieb befindlichen Straße zu begrenzen. Dazu dürften die BigBags mit Sand gefüllt sein.
Ähnliche Schutzmaßnahmen werden oft beim Sprengen von Blindgängern getroffen (Überschütten mit Sand) um die Explosionsenergie zu dämpfen und Bombenschplitter einzufangen. Im militärischen Bereich werden aus mit Sand oder Erdreich gefüllten Gitterkörben ja sogar die Feldlager errichtet (HESCO Bag) da das Erdreich eine recht gute Stoppwirkung gegen Splitter und Gechosse bietet und durch das hohe Gewicht auch VBIED stoppt. Das gleiche Prinzip macht man sich jetzt hier in einer weniger dauerhaften Version zu Nutze um den Trümmerflug der Sprengung zu begrenzen.
--
Gruß Christian

Meine Bilder dürfen nur nach Absprache weiterverwendet werden!!!!

Meine Bilder bei Flickr
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] -11-     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung