Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Mehrwertsteuersenkung » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
30.06.2020, 01:33 Uhr
Roland



Hallo,

die ersten Discounter (Norma, Aldi) haben schon vor dem 01.07.20 die gesenkte Mehrwertsteuer an die Verbraucher abgegeben. Weiß jemand, ob in "unserer" Branche dem Modellbau das auch so gemacht wird?

Gruß

Roland
--
Qualität aus Franken: Herpa, MAN, adidas, NZG, Conrad, Schaeffler, Preiser, Puma, Faun.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
03.07.2020, 00:22 Uhr
janh

Avatar von janh

Das wird jeder so handhaben,wie er es für richtig hält.
Alleine das Ändern der Preise und das Einpflegen des niedrigeren Mehrwertsteuersatzes verursacht aber auf Händlerseite schon erhebliche Kosten.Ich habe gerade 4 Stunden damit verbracht,meine Seite entsprechend zu bearbeiten.Und ich habe nur eine klitzekleine Miniklitsche im Vergleich zu anderen.Am 31. Dezember mache ich dann das gleiche wieder rückwärts.Dann sind es 8 Stunden,die mir niemand bezahlt.Und das ganze nur,um ein paar Zahlen zu ändern.
Demgegenüber steht eine theoretische Ersparnis auf Kundenseite von insgesamt etwa 500 Euro bis zum Jahresende,wenn ich den Umsatz vom letzten Jahr voraussetze.Den werde ich aber sicher dieses Jahr nicht schaffen.Modellbau ist Luxus und bevor ich kein Geld für Miete oder Essen habe,verzichte ich eher auf ein paar Modelle.
Bereits jetzt sind Millionen Leute in Kurzarbeit oder schon arbeitslos.Und die große Pleitewelle hat noch gar nicht eingesetzt,weil Firmen erstmal ihr komplettes Eigenkapital aufbrauchen,bevor sie den Laden entgültig zumachen.
Es nützt auch nix,wenn wir in Deutschland halbwegs mit einem blauen Auge davon kommen.Anderswo sieht die Lage noch viel schlechter aus.Und das sind die Länder,die uns zum Exportweltmeister gemacht haben.Da fallen also Kunden und Absatzmärkte weg.
Direkt nach dem Lockdown waren die eingehenden Neubestellungen bei mir für fast 4 Wochen nahe Null,weil niemand wusste wie es denn weitergeht.Geld vom Staat gibt es für Solo Selbständige wie mich allenfalls in Form von Hartz IV.Betriebskosten habe ich ja kaum,weil ich von zuhause aus arbeite.Und für die Erstattung von 150 Euro einen ellenlangen Antrag ausfüllen und Bilanzen hizufügen,die ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht fertig hatte,macht auch wenig Sinn.
Internationale Handelswege sind teilweise immer noch gestört.Ich kann z.B. in die USA nur per Premium Service versenden.Es fliegen eben keine Passagiermaschinen über den Atlantik,die Pakete mitnehmen könnten.Premium kostet fast das doppelte des normalen Service,was die Sache im Moment uninteressant macht.

Lange Rede,kurzer Sinn: Ich brauche das Geld aus der Senkung der Mehrwertsteuer leider für mich selbst und kann daher die 2,52% nicht weitergeben.Sollte sich die Lage wieder halbwegs normalisieren,mache ich gerne ein paar Sonderaktionen mit Rabatten!
Ausserdem werde ich eine bereits geplante Preiserhöhung für nächstes Jahr verschieben,die letzte war Anfang 2017.

Das soll jetzt kein Mitleidsklagen sein.Ich weiss,dass es vielen anderen noch viel schlechter ergeht.Seid froh,wenn Ihr gesund seid und Arbeit habt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung