Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Wer kennt diese Krane? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 134 ] [ 135 ] [ 136 ] -137- [ 138 ] [ 139 ] [ 140 ] ... [ Letzte Seite ]
3400 — Direktlink
02.02.2016, 12:14 Uhr
BUZ



Ich denke ein Gottwald AMK 75-42, davon gab es einige in den DDR-Kombinaten


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3401 — Direktlink
02.02.2016, 21:16 Uhr
kraandoc




Zitat:
jogra postete

Zitat:
Dingemann postete


Lokomo A353NR 50Ton

An die farbe zu sehen kommt er von Smits aus Ridderkerk NL
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3402 — Direktlink
02.02.2016, 21:18 Uhr
kraandoc




Zitat:
Dingemann postete
An gleicher Stelle befand sich noch dieses Exemplar:



Vermute mal Hersteller Coles.

COLES Hydra Truck 25/28 T
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3403 — Direktlink
02.02.2016, 21:38 Uhr
kraandoc




Zitat:
Dingemann postete
Der hier stand im September 2013 in Oostende (B). Baujahr dürfte Ende der 60er Jahre sein. Der Beschriftung nach ein P&H, aber welcher Typ?



Laut Jahrbuch Schwertransporte 2010 gab es diesen Kran auch von Pettibone (Chicago) und Austin Western (Aurora, USA). Wer weiß mehr?

Diese P&H aus der USA wurde in 4 Varianten geliefert: R 125, R 150, R 180 und R 200. Ab oktober 1974 ist diese Kranreihe geliefert von Harnischfeger GmbH in Dortmund. Vor 1974 war ein zusammenarbeit mit O&K die das Modell als R 210 gebaut hat.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3404 — Direktlink
04.02.2016, 21:10 Uhr
Dingemann




Zitat:
Diese P&H aus der USA wurde in 4 Varianten geliefert: R 125, R 150, R 180 und R 200. Ab oktober 1974 ist diese Kranreihe geliefert von Harnischfeger GmbH in Dortmund. Vor 1974 war ein zusammenarbeit mit O&K die das Modell als R 210 gebaut hat.

Ich liebe diese Seite ... bedankt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3405 — Direktlink
07.02.2016, 16:40 Uhr
mike962




Zitat:
mike962 postete
USA 1955 USAF Stuztpunkt

is das uberhaupt ein Kran ? hinten ein B-36 Bomber

[/url]

habes es gefunden

Pettibone Mulliken
https://www.flickr.com/photos/62532775@N03/7742943240
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3406 — Direktlink
22.02.2016, 19:55 Uhr
Marc van Endert




Zitat:
kraandoc postete
Vor 1974 war ein zusammenarbeit mit O&K die das Modell als R 210 gebaut hat.

Hallo zusammen,

im Moment restauriere ich einen O&K R210 und bin auf der Suche nach Informationen zur Historie dieses Kranmodells. Vielleicht kann mir hier im Forum jemand mit seinem Wissen weiterhelfen.

Auch wenn er optisch dem R200 von P&H ähnelt, ist der R210 ganz gewiß kein aus den USA importierter und hier mit O&K-Logo vertriebener P&H-Kran, wie man oft hört. Am R210 ist nichts in den USA hergestellt oder konstruiert worden; kein Maß ist zöllig; die Technik stammt von Deutz, ZF, Graubremse, Hella, Bosch, Rothe Erde und Rexroth (damals noch Hydro Gigant) und der ganze Kran ist (bis auf das Design) eine komplett deutsche Konstruktion. Von P&H Deutschland kann der Kran aber auch nicht produziert und dann mit O&K-Logo vertrieben worden sein: Alle Hydrauliksteuerblöcke, das Pumpengetriebe und das Schwenkgetriebe sind O&K-Teile!

Ich habe die Vermutung, dass O&K damals zwar ein Lizenzabkommen mit P&H getroffen hatte, dann aber feststellte, dass sich die US-Konstruktion in Deutschland weder verkaufen noch zulassen ließ - und man dann den ganzen Kran (mehr oder weniger heimlich und in starker Anlehnung an das optische Erschinungsbild des Originals) komplett neu konstruiert hat.

Weiß jemand von Euch darüber mehr?

Viele Grüße

Marc
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3407 — Direktlink
22.02.2016, 20:43 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Marc van Endert postete

Zitat:
kraandoc postete
Vor 1974 war ein zusammenarbeit mit O&K die das Modell als R 210 gebaut hat.

Hallo zusammen,

im Moment restauriere ich einen O&K R210 und bin auf der Suche nach Informationen zur Historie dieses Kranmodells. Vielleicht kann mir hier im Forum jemand mit seinem Wissen weiterhelfen.

Auch wenn er optisch dem R200 von P&H ähnelt, ist der R210 ganz gewiß kein aus den USA importierter und hier mit O&K-Logo vertriebener P&H-Kran, wie man oft hört. Am R210 ist nichts in den USA hergestellt oder konstruiert worden; kein Maß ist zöllig; die Technik stammt von Deutz, ZF, Graubremse, Hella, Bosch, Rothe Erde und Rexroth (damals noch Hydro Gigant) und der ganze Kran ist (bis auf das Design) eine komplett deutsche Konstruktion. Von P&H Deutschland kann der Kran aber auch nicht produziert und dann mit O&K-Logo vertrieben worden sein: Alle Hydrauliksteuerblöcke, das Pumpengetriebe und das Schwenkgetriebe sind O&K-Teile!

Ich habe die Vermutung, dass O&K damals zwar ein Lizenzabkommen mit P&H getroffen hatte, dann aber feststellte, dass sich die US-Konstruktion in Deutschland weder verkaufen noch zulassen ließ - und man dann den ganzen Kran (mehr oder weniger heimlich und in starker Anlehnung an das optische Erschinungsbild des Originals) komplett neu konstruiert hat.

Wo wurde der R 210 eigentlich gebaut? Ich nehme an im Dortmunder O&K Baggerwerk? Ich vermute irgendwie, die räumliche Nähe zur P&H Dortmunder Union tat ein Übriges. Aber ich kenne keine Details. Hier bräuchte man jetzt O&K Zeitzeugen.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3408 — Direktlink
23.02.2016, 13:24 Uhr
Peter Bimek

Avatar von Peter Bimek

Hallo,

hier ein paar Bilder vom Prospekt.

Fa. Kewitz aus Uelzen hatte auch einen (und ein TH40). Vielleicht kann Uhlenköper da recherchieren.











Peter
--
Peter
mit Gruß aus dem Bergischen Land

am schönsten sind Bilder aus der Zeit als die Seile noch geknotet wurden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3409 — Direktlink
27.02.2016, 20:28 Uhr
Peter Bimek

Avatar von Peter Bimek

Hallo,

https://digit.wdr.de/entries/37433?index=58&q=eyJ7Yn0iOiJrcmFuIn0%3D&qt=search

https://digit.wdr.de/entries/69864?index=69&q=eyJ7Yn0iOiJrcmFuIn0=&qt=search

https://digit.wdr.de/entries/39903?index=147&q=eyJ7Yn0iOiJrcmFuIn0%3D&qt=search

https://digit.wdr.de/entries/6524?index=254&q=eyJ7Yn0iOiJrcmFuIn0%3D&qt=search

Wenn es hier nicht hin gehört, bitte verschieben.
--
Peter
mit Gruß aus dem Bergischen Land

am schönsten sind Bilder aus der Zeit als die Seile noch geknotet wurden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3410 — Direktlink
27.02.2016, 21:14 Uhr
BUZ



Peter....


alter Falter.... das erste Video ist aus Mainz-Mombach: Hakle, Nestlé, Öl Schmidt, Agip/Valentin, Schiersteiner Brücke und das Kraftwerk mit Gasometer der KMW

Die Bauunternehmung ist Ferdinand Tausenpfund aus MZ-Kastel, auch schon zwanzig Jahre Geschichte. Dort war mein Onkel Maschinenmeister!

Ich bin begeistert!

EDIT:
es müsste sich um den Neubau von Coca Cola in der Industriestrasse handeln.
Ausserdem sieht man im Hintergrund kurz die Nestlé-Brücke, dort ist heute die ARAL-Tankstelle

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de

Dieser Post wurde am 27.02.2016 um 22:14 Uhr von BUZ editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3411 — Direktlink
28.02.2016, 09:43 Uhr
UTB



Mann Peter!!!!!!
Was hast du denn da gefunden? Das ist ja wirklich eine Fundgrube. Bilder und digitalisierte Videos aus alten Zeiten. Schon beim ersten stöbern (Suchwort "Lastwagen") habe ich das hier gefunden:

Fa. Wilden beim Transport und abladen
https://digit.wdr.de/entries/66135?index=86&q=eyJ7Yn0iOiJsYXN0d2FnZW4ifQ%3D%3D&qt=search

BUZ schrieb: ich bin begeistert!
ICH AUCH!
Danke für die Links.
--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3412 — Direktlink
28.02.2016, 09:45 Uhr
UTB



Und gebt mal die Suchbegriffe "Autokran" und "Schwertransport" ein........
--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!

Dieser Post wurde am 28.02.2016 um 10:06 Uhr von UTB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3413 — Direktlink
28.02.2016, 11:40 Uhr
Michael MZ




Zitat:
UTB postete
Und gebt mal die Suchbegriffe "Autokran" und "Schwertransport" ein........

Moin Gemeinde,

das hab ich heute Nacht noch mit BUZ via WhatsApp auch schon angeregt, geschrieben, wollte ihm das erst nicht schreiben, der sollte ja schließlich friedlich und ruhig durchschlafen ... Ja der Hit das ganze, toller Fund, Funde!

MoGugge wie schnell dieses tolle Material dann wieder bei FB etc. verjuckelt und verheizt wird... und von wem! ...
--
www.MHTmodels.de
www.schwerlast-rhein-main.de

Dieser Post wurde am 28.02.2016 um 11:42 Uhr von Michael MZ editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3414 — Direktlink
28.02.2016, 12:03 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Wirklich endgeile Funde mal wieder. Hoch lebe die Digitalisierung und das WWW!

Aber gleich der allererste Film stellt mich schon wieder vor ungeahnte Herausforderungen: Krupp Gitter mit hydraulischem Wippwerk? Was ist das bitteschön für ein Kran?? Danke im Voraus!!!


Zitat:
Peter Bimek postete
https://digit.wdr.de/entries/37433?index=58&q=eyJ7Yn0iOiJrcmFuIn0%3D&qt=search


Dieser Post wurde am 28.02.2016 um 12:06 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3415 — Direktlink
28.02.2016, 12:35 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf


Zitat:
Hendrik postete
Wirklich endgeile Funde mal wieder. Hoch lebe die Digitalisierung und das WWW!

Aber gleich der allererste Film stellt mich schon wieder vor ungeahnte Herausforderungen: Krupp Gitter mit hydraulischem Wippwerk? Was ist das bitteschön für ein Kran?? Danke im Voraus!!!


Zitat:
Peter Bimek postete
https://digit.wdr.de/entries/37433?index=58&q=eyJ7Yn0iOiJrcmFuIn0%3D&qt=search


Hallo Hendrik,

ich zückte sofort das Weinbach´sche Krupp-Ardelt-Buch (Seite 57). Der 3G mit Gittermast könnte gut passen, wäre da nicht die kantige Hütte.
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3416 — Direktlink
28.02.2016, 12:45 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
rollkopf postete ich zückte sofort das Weinbach´sche Krupp-Ardelt-Buch (Seite 57).

Das habbich halt nicht....das ist mein Problem.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3417 — Direktlink
28.02.2016, 15:59 Uhr
Michael MZ



Der Fund vom Fund usw., ...oder hatten wir den schonmal?

Was ist das für ein Uw.? Auf der HP steht u.a. was von Büssing das ist aber sicherlich der hier:

http://www.schiwek-krane.de/grafiken/site_pics/1352303193kranarbeiten06.jpg

Wenn man die Achsen etc. so ansieht, hmmm, ich hab auch vor lauterlauter nur oberflächlich drübergelunzt, mir raucht gerade der Kopp bei den ganzen interessanten Funden. Was ist das wohl, hatten wir den schonmal? Ow. P&H mit auch keinem Standartmast..., das ganze Fzg. hat ganz sicherlich eine spannende Geschichte!


http://www.schiwek-krane.de/grafiken/site_pics/1352303133kranarbeiten02.jpg

http://www.schiwek-krane.de/grafiken/site_pics/1352303156kranarbeiten04.jpg
--
www.MHTmodels.de
www.schwerlast-rhein-main.de

Dieser Post wurde am 28.02.2016 um 16:40 Uhr von Michael MZ editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3418 — Direktlink
28.02.2016, 17:32 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Der BÜSSING hat einen mechanischen BILSTEIN-Drehkran aufgebaut. Der dürfte noch aus dem Krieg übrig geblieben sein.

Das andere Ding ist ein weiteres Beipiel für die typischen Eigenbauten in den 1950er und 60er Jahren auf der Basis amerikanischer Militärfahrzeuge. Der P&H scheint noch jünger zu sein, als die "gewachsene" LKW Kabine ...


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3419 — Direktlink
28.02.2016, 18:32 Uhr
halve-haan




Zitat:
Hendrik postete
Wirklich endgeile Funde mal wieder. Hoch lebe die Digitalisierung und das WWW!

Aber gleich der allererste Film stellt mich schon wieder vor ungeahnte Herausforderungen: Krupp Gitter mit hydraulischem Wippwerk? Was ist das bitteschön für ein Kran?? Danke im Voraus!!!


Hallo Hendrik,

wie bereits beim Typ 6G gab es später auch bei den Typen 12 G bzw. 14 G/GG und 16 G/GG (alle mit größerer eckiger Fahr-/Krankabine solche Gittermast-Oberwagen und diese teilweise auch mit hydraulischem Wippwerk. Vielleicht schreibe ich da mal was drüber.... habe aber im Moment die Bilder auf einem anderen Rechner.
Demnächst kommt aber was über den größten KRUPP-ARDELT Gittermastkran vom Typ 70 G für maximal 60 t Traglast. Der Jahrbuchbeitrag ist schon fertig. Ich weiß aber nicht, ob der bereits in die 2017er Ausgabe Einzug finden wird...
Da sind auf jeden Fall sehr schöne Bilder der wenigen gebauten Exemplare drin und dies bis fast 100 Meter Mastlänge! Anbei ein kleiner Appetithappen in Fahrstellung.



Beste Grüße

Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3420 — Direktlink
28.02.2016, 21:15 Uhr
mike962



Gilt das als Kran ?

[/url]

Dieser Post wurde am 28.02.2016 um 21:16 Uhr von mike962 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3421 — Direktlink
10.03.2016, 18:33 Uhr
Tatra 141



Hallo,
mal wieder etwas für die Buchhaltung; der Kran dürfte bekannt sein, doch sein Eigentümer



ein kleiner Hinweis: ich war gestern auf kleiner Tour.
--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.

Dieser Post wurde am 10.03.2016 um 18:34 Uhr von Tatra 141 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3422 — Direktlink
10.03.2016, 21:05 Uhr
kraandoc




Zitat:
Hendrik postete

Zitat:
Marc van Endert postete

Zitat:
kraandoc postete
Vor 1974 war ein zusammenarbeit mit O&K die das Modell als R 210 gebaut hat.

Hallo zusammen,

im Moment restauriere ich einen O&K R210 und bin auf der Suche nach Informationen zur Historie dieses Kranmodells. Vielleicht kann mir hier im Forum jemand mit seinem Wissen weiterhelfen.

Auch wenn er optisch dem R200 von P&H ähnelt, ist der R210 ganz gewiß kein aus den USA importierter und hier mit O&K-Logo vertriebener P&H-Kran, wie man oft hört. Am R210 ist nichts in den USA hergestellt oder konstruiert worden; kein Maß ist zöllig; die Technik stammt von Deutz, ZF, Graubremse, Hella, Bosch, Rothe Erde und Rexroth (damals noch Hydro Gigant) und der ganze Kran ist (bis auf das Design) eine komplett deutsche Konstruktion. Von P&H Deutschland kann der Kran aber auch nicht produziert und dann mit O&K-Logo vertrieben worden sein: Alle Hydrauliksteuerblöcke, das Pumpengetriebe und das Schwenkgetriebe sind O&K-Teile!

Ich habe die Vermutung, dass O&K damals zwar ein Lizenzabkommen mit P&H getroffen hatte, dann aber feststellte, dass sich die US-Konstruktion in Deutschland weder verkaufen noch zulassen ließ - und man dann den ganzen Kran (mehr oder weniger heimlich und in starker Anlehnung an das optische Erschinungsbild des Originals) komplett neu konstruiert hat.

Wo wurde der R 210 eigentlich gebaut? Ich nehme an im Dortmunder O&K Baggerwerk? Ich vermute irgendwie, die räumliche Nähe zur P&H Dortmunder Union tat ein Übriges. Aber ich kenne keine Details. Hier bräuchte man jetzt O&K Zeitzeugen.

gruß hendrik

Die O&K Teleskopkrane wurden im Werk Lubeck hergestellt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3423 — Direktlink
10.03.2016, 21:38 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Dieses Forum ist ja so geil....


Zitat:
kraandoc postete Die O&K Teleskopkrane wurden im Werk Lübeck hergestellt.

Alle? Also auch AH 23, TH 18-40?

Danke, gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
3424 — Direktlink
13.03.2016, 19:28 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Ein neuer Rätselkran:

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 134 ] [ 135 ] [ 136 ] -137- [ 138 ] [ 139 ] [ 140 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung