Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Technik » Elektrofahrzeuge » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
16.09.2021, 20:15 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Das Thema der Zukunft.

Den Anfang macht ein Iveco , der aus Ulm kommt.

VG Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
14.10.2021, 22:43 Uhr
AFaB



Hallo allerseits,

Friderici und Galliker aus der Schweiz testen 100% elektrisch:

https://youtu.be/TFWY5IZ-X8I

Das dazugehörige Datenblatt:
https://www.friderici.com/friderici-wp//wp-content/uploads/2021/10/friderici-special-dossier-de-presse-camion-electrique.pdf

Gruß aus OWL

Quelle:
Friderici Special SA / Facebook

AFaB

Dieser Post wurde am 14.10.2021 um 22:52 Uhr von AFaB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
10.05.2022, 09:47 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

neulich in Leipzig habe ich mir mal einen der VDL citea SLF-E 120 Elektrobusse der Leipziger Verkehrsgesellschaft beim Laden an der Endhaltestelle Connewitzer Kreuz etwas genauer angeschaut:











Der Stromabnehmer auf dem Dach für das Nachladen an der Endhaltestelle sieht wie ein System von Schunk aus. In diesem Video aus Münster sieht man den Stromabnehmer in Bewegung.

Was als Probebetrieb vor einem Jahr began, schien mir bei meinem Besuch in Leipzig Mitte April 2022 ganz gut zu laufen.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Auto&Bus-Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
11.05.2022, 18:54 Uhr
Ulrichkober



Hallo zusammen,
ich möchte hier mal einen Punkt in den Raum stellen und fragen ob ihr auch das schonmal gehört habt oder was ihr meint.
Es dreht sich hierbei um die Batterien,Herstellung Haltbarkeit.
Ich habe eine PV Anlage mir vor 9 Jahren mit einem Speicher System angeschafft es waren Blei Akku Batterien,wie es so will haben die Batterien brav
nach Ablauf der Garantie ihren Geist aufgegeben.Ein neues Speichersystem kostet mit Einbau über 4500.- Euro.
Die Frage nun wie sieht es aus mit der Haltbarkeit bei den Batterien von den Elektroautos????. Mir hat ein Kollege in der Firma erzählt die Stadt Nürtingen hätte sich 2 Elektro Sprinter angeschafft und eins oder beide Fahrzeuge müssten nach 3 Jahren wegen defekten Batterien ersetzt werden.
Wenn sowas der Fall wäre oder vielleicht ist es nur die Ausnahme sind ältere
Elektrofahrzeuge nicht verkäuflich,weil die Batterien angeblich mehrere tausend Euro kostet-
Was meint Ihr.

mfg Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
12.05.2022, 09:23 Uhr
frechdax67



Hallo Ullrich,

da sprichst Du ein sehr heikles Thema an, welches leider nur all zu gerne unter den Tisch gekehrt wird. Stand Heute halten Akkus im Fahrzeug ca. 1000 Ladezyklen, wobei bis jetzt nicht näher geklärt ist wie sich Teilladungen auf die Lebensdauer auswirken. Wenn Du die Artikel in efahrer chip liest, da wird bei den neuesten Akkus von bis zu 3000 Ladzyklen gesprochen. Doch die Brille finde ich sehr "rosa" gefärbt. Gehe eher davon aus, dass ein Akku nach etwa weiterhin 1000 Ladezyklen oder etwa 10 Jahren defekt sein wird. Mit der Konsequenz, dass Du dann Edelschrott Dein eigen nennst. Die Preise für Akkus fallen, jedoch Kosten diese immer noch zwischen 10.000 bis über 40.000 Euro.
Ich kenne niemanden, der so viel Geld in ein "normales" Auto investiert und auch nicht in Elektrofahrzeug.
Die ach so schlimmen Verbrenner können da noch viele Jahre weiter gefahren werden.
Wobei, es ist ja nicht der Verbrennungsmotor schlecht, sondern der verwendete Kraftstoff.
Doch E-Fuels spielen in der EU und Deutschland keine Rolle und haben keine Lobby.

Gruß

Thilo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
12.05.2022, 19:55 Uhr
Ulrichkober



Hallo Thilo,

danke für die Info,man müsste mal definieren was ein Ladezyklus ist bei meinen
PV Batterien allerdings Blei Akku haben sie von 2500 gesprochen und das waren
nicht einmal 5 Jahre danach war das Thema Strom speichern weg.
Schade eigentlich aber was willst du da machen um das Geld kann man einiges an Strom kaufen.Das groteske ist nur das man so auf die E Mobilität abfährt.
Hätten unsere Autobauer das Geld was sie wegen der Dieselmauschelei an Strafen und Entschädigung bezahlt haben in die Entwicklung eines sauberen Diesel hineingesteckt so wäre diese Thema sicher nicht so heis gekockt geworden.Mein KFZ Mann hat mal gesagt dieser konzern um fiat und Ko hätte einen Dieselmotor entwickelt der Euro 7 Norm erfüllt.

mfg Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
14.05.2022, 07:02 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Mit den Batterien ist es halt wie mit den Verbrennungsmotoren. Man steckt nicht wirklich drinnen, wie Hart der Vorbesitzer diese heran genommen hatte... wenn man das Protokoll nicht auslesen kann.
Eine Batterie, die ständig von Null auf Hundert Prozent geladen und dazu noch so schnell wie möglich... aber über keinerlei aktiver Kühlung oder Heizung verfügt - wird mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell den Geist aufgeben.
Ich denke das sollte jedem klar sein.

Wenn man heute Motor und oder Getriebe im Falle des Falles nur durch ein Neuteil vom Hersteller tauschen könnte, wären Defekte nach dem Gebrauchtkauf auch immer ein finanzieller Totalschaden.
Aber zum Glück gibt es ja Austauschmotoren, Ersatzteile oder spezialisierte Werkstätten, die so was reparieren können.
Das ist bei Akkus noch nicht der Fall... zumindest hier noch nicht. In den Staaten gibt es schon erste Betriebe, die sich auf die Reparatur von Akkus spezialisiert haben. Das wird auch hier kommen, ganz sicher!

Die Sache mit dem Verbrennungsmotor im Pkw ist gegessen!
Das Ding wird mit keinem vertretbaren technischen Aufwand sauberer werden, das sollte jedem klar sein.
Aber, was viele noch gar nicht auf dem Zettel stehen haben, ist dessen grottenhafte Effizienz.
Wer weiß denn schon, daß nach über 1oo Jahren Entwicklungszeit noch immer über 2/3 des getankten Treibstoffes absolut ungenutzt quasi lärmend und stinkend zum Auspuff hinaus geblasen werden.
Der Mensch hat sich daran gewöhnt, das der Verbrenner im Pkw maximal 1/3 des teuer bezahlten Kraftstoffs in Bewegungsenergie umsetzen vermag.
Warum sollte man einen solch schlechten Motor jetzt auch noch mit Kraftstoffen füttern, die in der Herstellung um ein vielfaches mehr Energie benötigen?
Wäre das nicht 'Perlen vor die Säue werfen!'?

Aus den selben Gründen wurden einst die Dampfmaschinen abgelöst und die Menschheit hat das überlebt.

Gruß
Thorsten
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
14.05.2022, 20:02 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Guten Abend zusammen,

das wäre auch eine Möglichkeit, das Problem mit der verbrauchten Batterie zu umgehen.

VG Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
15.05.2022, 00:02 Uhr
Schmidti




Zitat:
baroni postete
Aber, was viele noch gar nicht auf dem Zettel stehen haben, ist dessen grottenhafte Effizienz.
Der Mensch hat sich daran gewöhnt, das der Verbrenner im Pkw maximal 1/3 des teuer bezahlten Kraftstoffs in Bewegungsenergie umsetzen vermag.

Und wo kommt der Strom her den du tankst?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
16.05.2022, 09:36 Uhr
frechdax67



Hallo Thorsten,

ob dass mit dem Verbrenner gegessen ist, wird sich noch zeigen. Im Moment wird durch die Politik die E-Mobilität gepuscht und durch nichts anderes.
Auch die Dampfmaschine wurde viel zu früh aufgegeben, da liegt der Wirkungsgrad auch deutlich höher, wie jemals vermutet wurde. Schau Dir mal die letzten Entwicklungen an, dann wirst Du staunen.
Doch wir sind bei Verbrenner. Die fahren schon seit geraumer Zeit mit einem Wirkungsgrad zwischen 45 bis über 50 %. Die Elektromotoren mit bis zu 97 %. Doch komisch ist und es wird auch nicht gern darüber gesprochen über die Leitungsverluste vom Kraftwerk bis in den Akku. Ach und dann schau Dir mal unsere ach so potenten E-Renner an. Wie lange können die ihre unglaublichen Leistungen abgeben. Gar nicht so lange denn dann ist der Akku zuerst zu kalt, dann zu warm. Dann bleiben von den ehemals über 600 PS noch nicht mal die hälfte als Dauerleistung übrig und das bei einem Gewicht von irgendwo um die 2500 kg und mehr. Was für ein Leistungsgewicht.
Tja der Verbrenner ist so tot, dass Mazda neue Reihensechszylinder als Benziner mit 3 Liter und als Diesel mit 3,3 Liter Hubraum angekündigt hat. Laut Eigenauskunft von Mazda sein Euro 7 kein Problem, wobei die Norm schon ganz schön happig wird. Ich verteufle die E-mobilität nicht. Sie macht Sinn, nur nicht überall. Wir sollten und müssen für alle Konzepte offen sein. Das fordern Techniker seit geraumer Zeit. Wir könnten dem Ziel der CO2 Reduktion schon viel näher sein, würde nicht der Staat und allem voran das Bundesumweltamt alles was Alternativen darstellt unterbinden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
16.05.2022, 09:55 Uhr
JensHG



Ich finde viel verwerflicher die Aussage wir haben schon so viele Überzeugt.

Wer wurde da überzeugt?

Ja genau Firmenfahrzeuge. Weil sie pro Versteuerten KM weniger zahlen und die generelle Versteuerung auf 0 geht... Da wurden die nur überzeugt durch ich muss weniger bezahlen.

Das hat nicht´s mit Überzeugung zu tun.

Aber alle tun so als hätten wir schon den riesen Erfolg das sooo viele E-Autos wollen....

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
16.05.2022, 10:27 Uhr
WeimerAn



Ich sehe in der ganzen Thematik noch einen ganz anderen Zusammenhang; nämlich den Globalen.
Schaut man sich die Statistiken über die Metropolregionen dieser Erde an, kann man erstaunliches feststellen.
• Die drei größten Metropolregionen dieser Erde haben gemeinsam so viele Einwohner, wie Deuschland!
• Die größte Stadt Deutschlands, Berlin mit 3.6 Mio Einwohnern, liegt in diesem Ranking auf Platz 91! Berlin ist gewissermaßen ein Dorf.
- Selbst wenn wir kleines Deutschland es schaffen, Klimaneutral zu werden; was hat die Welt davon?
- Selbst wenn wir es schaffen, ein ganzheitliches & technologisch hochwertiges Antriebskonzept zu entwickeln, wie und in welchem Zeitraum soll das über die ganze Welt verteilt werden?
Ich bin überzeugt, dass der Mobilitätsanspruch der ganzen Menscheit das eigentliche Problem ist.
Und das zeigt, dass das Umdenken bei dem Einzelnen beginnen muss.
- Solange ich weiß, was "die Anderen" tun müssen, habe ich es selbst noch nicht begriffen.
- Ich bin gefordert, zu Fuss oder mit dem Fahrrad zum Einkaufen zu gehen/fahren (nur um ein Beispiel zu nennen. Die Liste lässt sich beliebig erweitern)
- ...
Damit beginnt eine reele Energiewende.

Dieser Post wurde am 16.05.2022 um 10:30 Uhr von WeimerAn editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
16.05.2022, 20:05 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi


Zitat:
Selbst wenn wir kleines Deutschland es schaffen, Klimaneutral zu werden; was hat die Welt davon?
- Solange ich weiß, was "die Anderen" tun müssen, habe ich es selbst noch nicht begriffen.

Schau mal WeimerAn, du hast dir quasi selber die Antwort gegeben.
Und die Welt sieht in Deutschland einen Vorreiter.

VG Michael

Dieser Post wurde am 16.05.2022 um 20:11 Uhr von Kufi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Technik ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung