Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Derrick-Krane » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] -11- [ 12 ]
250 — Direktlink
28.04.2018, 11:36 Uhr
kodo63



Na da bin ich gespannt auf deinen nächsten Reisebericht! Wird wohl eine noch anstrengendere Kraxelei wenn ich mir die Gegend so ansehe.
Das wäre doch auch mal eine Super Idee für ein Diorama, so ein Marmorsteinbruch. Mit Originalmarmor, fetten Baumaschinen und Derrikkranen!
--
Gruß aus Hamburg
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
251 — Direktlink
28.04.2018, 23:00 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
kodo63 postete Das wäre doch auch mal eine Super Idee für ein Diorama, so ein Marmorsteinbruch. Mit Originalmarmor, fetten Baumaschinen und Derrikkranen!

Das wäre in der Tat super. Und dann noch gleich mit angeschlossenem Steinmetz-Betrieb...denn dort kann man auch tolle Sachen entdecken und vielleicht in ein Modell umsetzen!

Die Steinmetze werben für ihre Betriebe und stellen direkt ein paar Sachen aus. Zum Beispiel diesen Grill, für den, der das nötige Kleingeld hat (muss ja nicht immer Weber sein). naja, in Italien läuft das wohl unter Pizzaofen




Ein anderer Steinmetz hatte eine historische Lorenbahn auf seinem Grundstück direkt an der Strasse aufgebaut:








Hier nochmal ein kleinerer Derrick auf dem Hof eines Steinmetzbetriebs. Kurioserweise hat sogar dieser kleine Derrick eine Zusatzabspannung des Auslegers. Diese verhindert, dass der Ausleger aufgrund seines Eigengewichts bei grosser Ausladung und angehängter Last nach unten einknickt. Normalerweise braucht man das erst bei sehr langen Auslegern, umso erstaunlicher, dass dieser Kleine das schon hat:


Dieser Post wurde am 29.04.2018 um 17:29 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
252 — Direktlink
29.04.2018, 17:37 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Und zum Abschluss der Derrick-Serie noch ein Steinbruch aus dem Tessin (Südschweiz).

An diesen Derrick war leider kein Rankommen möglich; nirgendwo ein Aufstieg (zumindest nicht in akzeptabler Reichweite):











Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
253 — Direktlink
29.04.2018, 22:30 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Hendrik,

interessante Fortsetzung. Danke.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
254 — Direktlink
09.05.2018, 21:51 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Unser User Manni hat Bilder von einem Offshore-Derrick ausgegraben.

Er schreibt dazu:

"Die Bilder stammen aus einem alten Firmenprospekt meines ehemaligen Arbeitgebers und sind ca. 1965 aufgenommen worden. Die Bilder zeigen den Stiff Leg Derrick auf der Bohrinsel „Transocean No. 1“. Es ist ein American Hoist und Derrick Stiff Leg SL 100, mit einem 100 Ft. (30,4 m) Ausleger und 10 Ft. Runner Jib. Tragfähigkeit 100.000 lbs (45,3 Mp) bei 6- facher Einscherung. Auch hier war diese Last über die gesamte Ausladung gleich. Limitierender Faktor war wohl die Getriebe-Motor Einheit. Der Runner mit 1“ Seil hatte 15 Mp Tragfähigkeit. Der Kranausleger konnte von 78° bis 15° geneigt werden. Die Bedienung erfolgte über eine „ Belly Box“ (tragbare Kabelfernbedienung). Nur entsprach dieser Alu Kasten nicht den Vorstellung europäischer Ex-Schutz Vorschriften. Die entsprechende „Belly Box“ war nach erfolgtem normgerechten Umbau so schwer, dass sie nur noch mit dem 2. Bordkran – einem Manitowoc Raupenkran umgesetzt werden konnte. Unter den üblichen Wetterbedingungen in der Nordsee war die Arbeit der Kranfahrer im Freien einfach nicht zumutbar und man baute eine Kabine auf dem Jack House No. 5. Dort hatte man ausreichende Sicht auf die Supply Boote und auch auf Arbeiten Innenbords. Der Stiff Leg wurde entgegen aller guten Ratschläge der Bauwerft - HDW – Hamburg - aufgebaut. Man war halt der Meinung die Nordsee mit ihrer geringen Tiefe wäre vergleichbar mit der gemütlichen Badewanne Golf von Mexico, wo unsere Muttergesellschaft „ Transworld Drilling“ über die notwendige Erfahrung verfügte. Leider irrte man gewaltig. Der Kran war zwar nach amerikanischer Manier mit sehr viel eingebauter Reserve gebaut, aber einfach sehr langsam. Dies nicht nur wegen der 6- fachen Einscherung. Es kam zu einigen unangenehmen Zwischenfällen, wo schwere Lasten mehrfach heftig auf das Deck der Supply Boote aufschlugen. Die Decksplanken sind in gefährlich fliegende Splitter zerbröselt worden. Die Nordsee war halt kein Mühlenteich mit 30 cm Wellen! Der Runner Jib ist wohl ebenfalls mehrfach abgeknickt, wenn das Boot plötzlich in ein Wellental fiel und die Last schlagartig im Haken hing. Seegangs-Folgeeinrichtungen die dies verhinderten kamen erst sehr viel später auf den Markt. Diese Arbeitsweise wurde entgegen jeder Vernunft über Jahre beibehalten, bis es einfach wohl wirklich untragbar wurde. Der Stiff Leg und der Manitowoc Raupenkran wurden dann gegen die damals hoch modernen Diesel–hydraulischen Liebherr Offshore Krane vom Typ BOS 50/700 bzw. MBU 15/24. Auf dem letzten Bild kann man noch die Außenbordstütze des Krans sehen, dort wo einer der Ersatzanker steht.
Die Zeiten mit diesem Kran habe ich (Gott sei Dank) nicht mehr erlebt. Bin erst 1978 Offshore gegangen. Die ganzen Geschichten um den Kran kenne ich nur noch aus Erzählungen der Kollegen."











Dieser Post wurde am 09.05.2018 um 21:55 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
255 — Direktlink
10.05.2018, 13:02 Uhr
kodo63



Danke für die Bider und "Geschichten"...
--
Gruß aus Hamburg
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
256 — Direktlink
10.05.2018, 21:43 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo Manni,

ganz herzlichen Dank für diese Bilder und besonders Deinen Erfahrungsbericht (aus zweiter Hand). Ich finde so etwas immer wieder interessant und in offiziellen Schriften wird so was natürlich nicht erwähnt.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
257 — Direktlink
19.05.2018, 22:57 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

durch Zufall habe ich im Bauforum24 Bilder zum Einsatz von zwei großen Streben-Derrickkranen beim Bau der Ruhruniversität Bochum 1968 gefunden.

Nach ein bischen Suchen im Netz habe ich dann auch einen Film zum Bau der RUB im Strabag-Filmarchiv (auch bei Youtube zu sehen) gefunden.

Dort wird an verschiedenen Stelle über diese beiden Streben-Derricks berichtet:

Montage des insgesamt 120t schweren Derrick auf dem 48m hohen Betonkern mit einem 4achsigen Gottwald-Gittermastkran von Toense bei 7:02 min.


Quelle: Screenshot aus dem Film „Baustellen werden zu Fabriken - Uni Bochum (STRABAG AG Köln, 1968) - Bau der Ruhruniversität Bochum in Fertigteil- bzw. Mischbauweise“; Strabag-Filmarchiv 1968
Der Ausleger des Derrickkrans muß sogar im Tandemhub montiert werden.


Quelle: Screenshot aus dem Film „Baustellen werden zu Fabriken - Uni Bochum (STRABAG AG Köln, 1968) - Bau der Ruhruniversität Bochum in Fertigteil- bzw. Mischbauweise“; Strabag-Filmarchiv; 1968
Fertig montierter Derrick auf dem ersten Gebäudekern.



Quelle: Screenshot aus dem Film „Baustellen werden zu Fabriken - Uni Bochum (STRABAG AG Köln, 1968) - Bau der Ruhruniversität Bochum in Fertigteil- bzw. Mischbauweise“; Strabag-Filmarchiv 1968
Der komplette Strebenderrickkran wird auf einer Hilfsbrücke vom ersten zum zweiten Gebäudekern umgesetzt, um dort die Montage der normalen Geschosse in Fertigbauweise fortzusetzen. Das ganze Verfahren wird auch mit dem zweiten Großderrick am zweiten Doppelgebäude durchgeführt, aber zeitversetzt.


Quelle: Internetseite der Ruhr-Universität Bochum „Über uns – Wie es war“
Darüber hinaus ist wohl auch beim Bau des dortigen Audimax 1973 ein großer Strebenderrick auf Gitterportal zum Einsatz gekommen.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 19.05.2018 um 23:00 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
258 — Direktlink
20.05.2018, 22:04 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Alter....das ist ja eine Baustelle!

Den Film muss ich mir mal irgendwann richtig konzentriert reinziehen...da gibt es viel zu entdecken.

Toller Funde, danke!

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
259 — Direktlink
20.05.2018, 22:41 Uhr
BUZ



Toense mit AK 130



Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
260 — Direktlink
25.05.2018, 20:15 Uhr
BKT



Ich war vom 16.05.2018 , für eine Woche in New York und habe diesen Derrick Kran, in der Nähe des Madison Square Garden entdeckt.
Montiert war dieser auf einem Portal.
Leider konnte man( bis auf den Schriftzug "American") nirgends Info's zum Hersteller entdecken.










--
Gruß
Daniel


Menschenkenntnis ist das einzige Fach, in dem man ständig unterrichtet wird.

Dieser Post wurde am 25.05.2018 um 22:56 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
261 — Direktlink
25.05.2018, 21:58 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo Daniel,

sehr interessantes Gerät und sehr interessanter und ungewöhlicher Einsatz(ort)!

Also der Herstellername "American" steht für die American Hoist & Derrick Corp., die 1998 von Terex übernommen wurde.

Die Firma F&M Mafco betreibt z.B. solche American Stiffleg Derricks. Ob der von Dir gezeigte Derrick allerdings auch von Mafco betrieben wird, weiß ich nicht, aber die Farbe könnte passen.

Korrektur: Es ist F&M Mafco´s American S-30 Stiffleg Derrick - siehe deren Facebook-Eintrag. Und das soll gebaut werden.

Gruß Christoph

P.S.: Daniel, kannst Du bitte Dein Derrick-Posting teilen; 10 Bilder auf einmal gibt wieder Ärger.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 25.05.2018 um 22:35 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
262 — Direktlink
25.05.2018, 22:46 Uhr
BKT



Hallo Christoph,
hab's verpennt mit den 5 Bildern
Danke für die Info bezüglich des Herstellers.










--
Gruß
Daniel


Menschenkenntnis ist das einzige Fach, in dem man ständig unterrichtet wird.

Dieser Post wurde am 25.05.2018 um 22:56 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
263 — Direktlink
25.05.2018, 22:49 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Klasse Bilder; und der Derrick ist wieder mal per Dieselmotor angetrieben - typisch Ami eben.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
264 — Direktlink
25.05.2018, 23:30 Uhr
BKT



Hallo Hendrik,

vielen dank.
Mich hätte es sehr interessiert, wie das Gebäude in der aktuellen Situation, in der Draufsicht ausgesehen hat und warum man sich dort speziell für einen Derrick Kran und nicht wie 50m weiter für einen Wipper entschieden hat.
Wenig umschlag , kürzere Rüstzeit etc. ?
--
Gruß
Daniel


Menschenkenntnis ist das einzige Fach, in dem man ständig unterrichtet wird.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
265 — Direktlink
26.05.2018, 00:29 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Kann man hier weiter beobachten, die Baustelle ...:

http://forum.skyscraperpage.com/showthread.php?p=8169644


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
266 — Direktlink
26.05.2018, 08:01 Uhr
BKT



Hallo Stephan,

besten dank für den Link.
--
Gruß
Daniel


Menschenkenntnis ist das einzige Fach, in dem man ständig unterrichtet wird.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
267 — Direktlink
29.05.2018, 08:53 Uhr
Schmidti



Bin soeben noch auf einen sehr guten alten Film zur Bigge Talsperre gestossen in dem ab Minute 12 Brückenbau mit Derrick gezeigt wird. Technik von anno dazumal, nicht nur bei den Hebezeugen sondern insbesondere beim Tunnelbau. Total irre.
Gruss, Schmidti

Dieser Post wurde am 29.05.2018 um 08:53 Uhr von Schmidti editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
268 — Direktlink
29.05.2018, 19:29 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Schmidti postete
Bin soeben noch auf einen sehr guten alten Film zur Bigge Talsperre gestossen in dem ab Minute 12 Brückenbau mit Derrick gezeigt wird. Technik von anno dazumal, nicht nur bei den Hebezeugen sondern insbesondere beim Tunnelbau. Total irre.
Gruss, Schmidti

Auch wieder hammergeil. Das sieht man, wie die "gute alte Zeit" auch brutal hart war. Aber sie war eben auch gut.

Zu dem Derrickkran: Auch Wahnsinn, wie oft der ja zerlegt, umgesetzt, und wieder aufgebaut werden musste. Von Pfeiler zu Pfeiler!

Auch toll der Eisenbahnkran ab Minute 17:30. Kann den jemand bestimmen?

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
269 — Direktlink
30.05.2018, 08:02 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
Hendrik postete
Zu dem Derrickkran: Auch Wahnsinn, wie oft der ja zerlegt, umgesetzt, und wieder aufgebaut werden musste. Von Pfeiler zu Pfeiler!
gruss hendrik

Wurde der Stahlüberbau nicht verschoben und der Derrikkran blieb stehen? Oder täuscht mich das?
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 30.05.2018 um 08:02 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
270 — Direktlink
30.05.2018, 17:44 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann


Zitat:
schlurchi postete
Wurde der Stahlüberbau nicht verschoben und der Derrikkran blieb stehen? Oder täuscht mich das?

Diesen Eindruck (Vorschub) habe ich allerdings auch.
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.

Dieser Post wurde am 30.05.2018 um 17:45 Uhr von Ralf Neumann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
271 — Direktlink
31.05.2018, 21:34 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Ja, das sieht tatsächlich so aus....alter Schwede, das ist ja noch abenteuerlicher!

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
272 — Direktlink
14.06.2018, 10:20 Uhr
kodo63



Ich weiß nicht mehr woher der Link stammt, vielleicht sogar hier aus dem Forum. Ich hab den interessanten Film eben beim Aufräumen gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=XtWEaOhhe-U

Bei 13:20 sieht man einen großen Derrick beim Brückenbau im Sauerland.
--
Gruß aus Hamburg
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
273 — Direktlink
14.06.2018, 21:03 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
kodo63 postete
Ich weiß nicht mehr woher der Link stammt, vielleicht sogar hier aus dem Forum. Ich hab den interessanten Film eben beim Aufräumen gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=XtWEaOhhe-U

Bei 13:20 sieht man einen großen Derrick beim Brückenbau im Sauerland.

Der Link stammt aus genau diesem Thread, ein paar Postings weiter oben (#267).


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
274 — Direktlink
17.06.2018, 08:35 Uhr
kodo63



Ich habs befürchtet... sorry! Ich dachte echt der wär schon viel länger in meinen Lesezeichen...
--
Gruß aus Hamburg
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] -11- [ 12 ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung