Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Franz Bracht KG - TC 3600 "Quicklifter" und andere... » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ]
050 — Direktlink
12.08.2005, 21:57 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann

@all,

und hier ein Link mit Fotos von der Reparatur bei Köhler.

http://www.koehler-kran.de/deutsch/reparatur_beispiele/l_reparatur.htm
-> Gittermast
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
051 — Direktlink
16.08.2005, 16:16 Uhr
Hajo




Zitat:
Strahler postete
Als der Quicklifter dann mit großem Getöse zusammenbrach, knallte die Brücke zunächst auf der Kanalseite zu Boden, wobei sie den Oberwagen des gerade mal ein Jahr alten Sünklerkrans, der ja am Pendellager festhing, vom Unterwagen rasierte und einen kurz zuvor unter der Brücke geparkten VW-Bus der Länge nach halbierte.

Werner hat uns freundlicherweise 2 Bilder "danach" zur Verfügung gestellt. Das Copyright liegt bei ihm!





--
nur 2 Flaschen pro Haushalt. In manchen leben aber mehr
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
052 — Direktlink
16.08.2005, 16:50 Uhr
Strahler

Avatar von Strahler

Danke Hajo,
bitte schön, Sebastian.

Zur kurzen Erklärung: Bild eins und zwei wurden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen aufgenommen, auf Bild zwei ist der Stahlträger der Brücke über dem VW schon herausgetrennt.
Auf beiden Bildern, auf zwei besser, sieht man den OW des Sünkler-KWK auf der Seite liegen, den UW muß man sich noch etwas weiter re. vorstellen.

Und jetzt noch eine Rätselfrage: was hat es denn wohl mit dem Drahtseil auf sich, das man auf Bild eins re. erkennen kann???

Gruß aus Kiel
Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
053 — Direktlink
16.08.2005, 16:57 Uhr
Hinnerk Peine




Zitat:
Und jetzt noch eine Rätselfrage: was hat es denn wohl mit dem Drahtseil auf sich, das man auf Bild eins re. erkennen kann???

Ich schätze mal, dass das Seil vom KMK stammt.
--
Gruß aus Göttingen
Hinnerk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
054 — Direktlink
16.08.2005, 18:57 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Strahler postete
Danke Hajo,
bitte schön, Sebastian.

Danke.
Sieht schon ziemlich flach aus, der VW...


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
055 — Direktlink
16.08.2005, 19:06 Uhr
mirko

Avatar von mirko

die karre sieht aber irgendwie nicht wie ein bulli sondern wie ein lt aus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
056 — Direktlink
16.08.2005, 21:12 Uhr
Christoph Kriegel



Hallo,

Der VW der da Platt gemacht wurde war ein solcher ...



Der Bus war damals ganz neu, doch im vergleich zu den Schäden an den Kranen wohl das kleinere übel

Ich glaube die Typen bezeichnung ist T4 oder ??
--
Gruß

Christoph
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
057 — Direktlink
16.08.2005, 21:31 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
BreuerKrane postete
Ich glaube die Typen bezeichnung ist T4 oder ??

Jupp.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
058 — Direktlink
16.08.2005, 21:37 Uhr
mirko

Avatar von mirko

schuldigung war mein fehler natürlich war das ein t4, für nen lt war frontscheibe auch nicht steil genug
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
059 — Direktlink
17.08.2005, 16:11 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Strahler postete Und jetzt noch eine Rätselfrage: was hat es denn wohl mit dem Drahtseil auf sich, das man auf Bild eins re. erkennen kann???

Naja, das scheint doch das gleiche Seil zu sein, was man auch auf Bild 2 (mittig) sieht....oder? Es sieht wohl so aus, als gehört es zum Sünkler Tele, der da so schön zerlegt in der Landschaft rumliegt.

Oder gehört das Seil woanders hin??

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
060 — Direktlink
17.08.2005, 18:06 Uhr
Strahler

Avatar von Strahler

Moin,

Hinnerk hat sich versucht und Hendrik jetzt auch, dann will ich mal nicht so sein...
Beide habt Ihr natürlich richtig getippt, das Seil stammt vom Sünkler-KWK. Das allein wäre als Antwort dann aber doch zu einfach.
Denn wie jeder hier sehen kann, liegt der Oberwagen samt Teleskopauszügen aber am Boden; wieso also führt das Seil nach oben?

Na, hat noch jemand einen Tip?

Gruß
Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
061 — Direktlink
17.08.2005, 18:12 Uhr
Christian

Avatar von Christian

na ganz einfach der kran ist auf den rücken gefallen. das seil zeigte vorher nach unten, und der kran hat sich um 180 grad gedreht...

ist doch logisch

:-)

Christian
--
Gruß aus dem Schwarzwald
Christian
-------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
062 — Direktlink
17.08.2005, 18:22 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Strahler postete
Denn wie jeder hier sehen kann, liegt der Oberwagen samt Teleskopauszügen aber am Boden; wieso also führt das Seil nach oben?

Ich vermute, daß sie Hakenflasche während des Absturzes irgendwie im Obergurt der Brücke verheddert hat und zum Zeitpunkt der Fotos auch noch dort hing.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
063 — Direktlink
17.08.2005, 19:23 Uhr
Strahler

Avatar von Strahler

Jau Sebastian,

da liegst Du genau richtig.
Das Seil führte hinauf zur Hakenflasche, die noch an der Pendelstütze hängt...

Gruß
Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
064 — Direktlink
17.08.2005, 20:00 Uhr
Michael MZ (†)




Zitat:
Leo Gottwald postete
Tach zusammen

Der QL konnte nach der Verladung nicht mehr fahren. Der UW war um ca. 60° verdreht.
Der 2te Kipper ist nach der ersten Instandsetzung passiert. ( Kran war wieder in Bracht Lackierung und Beschriftung fertig gemacht worden) Leider weiß ich nicht mehr genau wo. Ich vermute auf dem Testgelände in Düsseldorf. wo ich ihn damals bestaunen durfte. Werde mal in den alten Sachen stöbern.
Nach dem Unfall gabe es jahrelang keine Infos auch die Fotos vom Unfall und das Video sind erst ca. 10 Jahre nachher aufgetaucht.

Gruß
Leo

Hallo Leo,

ich muß da nochmal Nachhacken, der Kran konnte in Kiel nach dem Unfall natürlich nicht mehr fahren. Allerdings das der Uw. um 60° verdreht war kann ich nicht bestätigen. Es ware zwar ne Menge drumherum von den Schweißbrennern abgetrennt und auch Achsen etc. aus dem Uw. herausgerissen oder zumindest übel verbogen, aber das Grundgerät hat für die schlimmen Unfallverhältnisse bei weitem nicht so übel ausgesehen wie vergleichbar der Sünkler KMK 6200. Wie ich schon einmal vorher erwähnte wurde der Kran-Uw. (übrigens war die Drehbühne bzw. was davon nicht abgetrennt wurde noch auf dem Uw. drauf!) in Krefeld glaube ich mich zu Erinnern von der Fa. Köhler notoperiert und genau so stand das Gerät auch lange bei Köhler in Heppenheim bis es an die "Haupt"-Reparatur ging.

Wie gesagt der "Basiskran" war mindestens "rollfähig" und konnte meines Kenntnisstandes sich wieder selbst bewegen, vielleicht weiß ja darüber noch jemand etwas detaillierter zu berichten. Alles was da aus dem Gerät verbogen, ggfls. herausgerissen und beschädigt war (z.B. Luftleitungen, Kessel etc.) wurde vorab repariert. Ich habe zur genüge immer wieder mal, ja fast regelmäßig nach dem Unfall auf und neben dem Gerät gestanden und konnte die vorab behobenen Reparaturen ganz gut erkennen, das der Uw. sichtlich verdreht war kann ich jedenfals so nicht bestätigen.

Zudem war bei den Aufräum, Restabbauarbeiten der Brücke und der Verladung des Quicklifters ein guter Freund vor Ort in Kiel der dieser Aktion beigewohnt und fotografiert hat. Ich suche im mom. schon verzweifelt die Fotos wo man die Verladung des Krans in Kiel gut erkennen kann und sieht das die "Basis" nicht -zumindest nicht sichtlich- verdreht war, 60° verdreht hört sich schon sehr nach Korkenzieher an und das sieht man sicher dann auch mit bloßem Auge.

Der Kran war übrigens nach all seinen "Mißgeschicken" natürlich immer in Brachtlackierung und Beschriftung, das Gerät gehörte ja immer Bracht, warum hätte das anders sein sollen. Welche Instandsetzung vor Kiel war so "gravierend" das man den Kran erst wieder in Brachtlackierung hätte fertigmachen müssen? Selbst bei Köhler nach dem echt schlimmen Kiel-Holtenauunfall stand bis zur endgültigen Reparatur noch immer Bracht KG darauf. Ob der Kran zu diesem Zeitpunkt noch der Fa. Bracht gehörte entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Welche Videos und Info's sind denn nach welchem Unfall erst 10 Jahre später aufgetaucht?
Der Holtenauunfall kam damals sehr detailliert in fast jedem Programm meiner Erinnerung direkt nach dem das passiert war und wurde in den darauffolgenden Jahren auch immer wieder mal bei verschiedenen Sendern ganz offiziell ausgestrahlt. Meintest du ggfls. das Missgeschick des "Wasserknicksers" vorher?;-)

So, bin mal gespannt was noch so alles "nachrecherchiert" weren kann....

LG jedenfals aus Mainz
Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
065 — Direktlink
17.08.2005, 20:30 Uhr
Strahler

Avatar von Strahler


Zitat:
Michael Heigert postete: Der Holtenauunfall kam damals sehr detailliert in fast jedem Programm meiner Erinnerung direkt nach dem das passiert war und wurde in den darauffolgenden Jahren auch immer wieder mal bei verschiedenen Sendern ganz offiziell ausgestrahlt.

Das ist korrekt, Michael,

bei dem Unfall in Kiel waren etliche Hobby-Videofilmer vorort, die durch den Verkauf ihrer Tapes an private Fernsehsender locker den Wert ihrer Kameras erzielt haben.
Die Sender wurden dann auch nicht müde, die "schönsten Szenen" immer wieder in Sonderberichten auszustrahlen. Und auch zur Ursachenermittlung wurden sicherlich viele Filme von Viedeofilmern herangezogen, die evtl. dann erst später in Umlauf gekommen sind. Große Geheimnisse um den Ablauf hat es jedenfalls nie gegeben, dazu gab es zu viele Augenzeugen...
Umso größer ist dann das Geheimnis der Ursache, denn die ist meines Wissens nicht veröffentlicht worden. Zumindest bei unserer Lokalzeitung hier vor Ort (Kieler Nachrichten), die zwar vom Unfall zu berichten wußte, war keiner der Redakteure, die ich ca. 3-4 Jahre später befragte, zu einer Antwort in der Lage.
Und die sind doch von Berufs wegen neugierig.

Gruß von der Förde
Werner
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
066 — Direktlink
18.08.2005, 13:51 Uhr
Leo Gottwald



Tach zusammen

es muss also noch einen Kipper gegeben haben. ( Mir sind bis jetzt immer 2 unfälle des QL im Hinterkopf. einer am Kanal s.o. und ein zweiter leider weis ich nicht mehr wo. Werde trotzdem nochmal in meinen Unterlagen nachschauen)
Denn die Fotos die mir vom Ausladevorgang gezeigt wurden zeigten, wie schon o.a. einen nicht mehr fahrtüchtigen QL.
Leider konnte ich diese Fotos nicht kaufen. Sie wurden auf einer Modellautobörse in den NL gezeigt.
Der QL wäre maximal auf 5 achsen gleichzeitig rollfähig gewesen. Die anderen Achsen hätten seitlich verdreht in der Luft gehangen.

Gruß
Leo
--
2 Worte die mir in meinem Leben schon viele Türen geöffnet haben. Ziehen und Drücken.

Nur ungern läßt der Bofrostmann den Postmann an die Rohkost dran!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
067 — Direktlink
22.08.2005, 21:37 Uhr
hans



Hallo, so weit ich weis ist Quickie auch einmal unfreiwillich auf seine ballast gelandet mit aufbauen im Groningen, Niederlande, das war nog nicht so schlim, aber unter den ballast war wasser, nicht so tief aber genug fuer ungefaehr 45 grad seitenneigung.

Ich habe ein bild von der verladung nach das Kieler unfall mit im vordergrund de AMK 600-93 (ubrigens von eine Renault gezogen mit schlepstange, getriebeschade???) und im hintergrund de Quicklifter.
Das chassis siet nicht verdreht aus, es siet aus das alle federungszylinder auf eine seite eingefahren, und auf andere seite ganz ausgefahren sind.

Ich versug mal das bild zu scannen.

Gruss, Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
068 — Direktlink
22.08.2005, 23:25 Uhr
Michael MZ (†)



Hallo Hans,

ich kann Dir da zustimmen, das kenne ich auch so wie Du schreibst. War das in Groningen?? Ich weiß es nicht mehr....

Auch die Verladung kenne ich genauso, mir fehlen (komischerweise) ein paar Bilder von der Verladung selbst. Auch das mit der Schleppstange stimmt, wenns klappt werfe ich mal ein Bild davon auf meine HP.

Auch das mit dem Chassis ist so in etwa gewesen, das hatte ich ja schonmal angemerkt das der Uw. nicht verdreht war, wenn, dann erstmal nicht gravierend bzw. mit blosem Auge sichtbar. Bilder von der Notreparatur belegen übrigens genau Deine beobachtungen bezüglich das die eine Seite ein und die andere Federung (s) (-zylinder) ausgefahren war.

Man darf bei diesem Kran nie Vergessen: Das Konzept war ziemliches Neuland. Wenn man ggfls. mit dem Kran anfangs konventionell versucht hat zu Arbeiten (fängt ja schon beim Auf/Zusammenbau oder gar Logistik an) so wie man das von anderen Geräten gewohnt war haben sich über diese Wege evtl. auch Fehler bei der "Bedienung" eingeschlichen. Der Kran war sicher weit besser und vor allem fortschrittlicher wie sein Ruf später. Die ersten "Krankheiten" wie die neue Mastschnellverbolzung/Einhängung hat man ja fast sofort wieder rückgängig gemacht, der Beiname "Quicklifter" ist geblieben. Zudem wurde das Gerät das meines Wissens ursprünglich als 600 Tonner projektiert und gebaut wurde immer zu höheren Hubleistungen getunt...

Wie schon gesagt, andere "gestandenere" Geräte haben/hatten auch ihre Kipper+Unfälle, beim Quicki ist das halt (natürlich von dem Supergau Kiel-Holtenau mal abgesehen) insofern mehr aufgefallen da ein besonderes Einzelstück und man oft und gerne gleich am Konzept rüttelt. Tja und wie man hier herauslesen kann wird/wurde jeder "Wackler" gleich als (um)-Kipper gehandelt, kein Wunder das man bei dem Beinamen gleich zum Kipplifter mutiert!;-)....

Und daß das ausgerechnet bei Bracht passiert ist zeugt eher vom fortschrittlichem Denken und dem Mut dieser Fa. mit dem TC 3600 ins kalte Wasser zu Springen, andere hätten erstmal woanders "Testen" lassen.....

LG aus Mainz
Michael

Dieser Post wurde am 22.08.2005 um 23:26 Uhr von Michael Heigert editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
069 — Direktlink
23.08.2005, 19:45 Uhr
BUZ




Zitat:
Michael Heigert postete

Und daß das ausgerechnet bei Bracht passiert ist zeugt eher vom fortschrittlichem Denken und dem Mut dieser Fa. mit dem TC 3600 ins kalte Wasser zu Springen, andere hätten erstmal woanders "Testen" lassen.....

LG aus Mainz
Michael

Andere haben den Kran doch woanders testen lassen....


nämlich bei Bracht!!
Und dann hat niemand mehr Interesse gehabt!


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
070 — Direktlink
25.08.2005, 12:45 Uhr
wesercrack



Hallo,
zum verbleib des TC 2500 von Fahrenholz: Der ist zur Untersuchung zu Demag gegangen und wurde danach durch die erste Raupe bei Fahrenholz ersetzt. Der Tc 2500 hatte neben anderen Beschädigungen durch das Wackeln Langlöcher in den Mastteilen. Er soll aber wieder repariert worden sein.

Gruß Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
071 — Direktlink
30.08.2005, 21:07 Uhr
Kristoffer



Hallo

Hmmm....jetzt weiss ich wo Tilli Walter in Italien wonht....gleich in der nähe von die Autobahn Rom-Napoli, wo ich am 20. september nach Amalfi fährt. Falls die Quicklifter zu hause ist, werde ich versuchen, Bilder zu machen....

Weiss jemand wie ich "darf ich den Kran fotografieren?" in Italienisch sagen? :-)

Gruss

Kristoffer
--
Grüße / Greetings

Kristoffer

Forlaget Jofa - Buch über LKW Krane in Dänemark

Liebherr Datasheets
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
072 — Direktlink
31.08.2005, 12:53 Uhr
Grisu



Hi,

suche das Datenblatt zum TC 3600.Wer kann mir weiterhelfen?

Gruss

Grisu
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
073 — Direktlink
08.09.2005, 18:28 Uhr
belaqqq



Hallo zusammen
Habe gestern im Bahnhofszeitungsladen, im " Rad + Kette " einen fetten Bericht über einen Nachbau des QL gefunden. Maßstab 1 : 14,2 , ja Vierzehnkommazwo (Zusammenbau nur auf der Wiese) viele Fotos.
Aber leider ist bei mir beim Preis von 12 EUR für eine Zeitschrift die Schmerzgrenze überschritten, aber vielleicht habt ihr ja mal zufällich viel Zeit am Bahnhof. Auf der HP gibts wenigstens mal die Titelseite. (http://www.rad-und-kette.de/ )
Viele Grüße Bernd
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
074 — Direktlink
09.09.2005, 10:41 Uhr
Gast:cool-svenny
Gäste


Also das Heft habe ich auch gesehen und auch angeguckt aber wegen des Hohen Preises auch net gekauft. War aber sehr interessanz zu lesen und auch die Bilder waren gut.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung