Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baukrane » TDK Pekazett » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
050 — Direktlink
04.06.2017, 08:56 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Von Baumamuseum hier schon mal kurz vorgestellt.

Ein Pekazett TK 2510/2, in diesem Fall mit Baujahr 1986:










Dieser Post wurde am 04.06.2017 um 09:26 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
051 — Direktlink
04.06.2017, 21:18 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier ein Pekazett TK 3210, den ich bislang in meiner Liste als TK 3010/2 führte, aber dieser TK 3210 ist offensichtlich der Nachfolger.

Charakteristisches Erkennungsmerkmal schon von weitem der 4-eckige Katzausleger (zumindest bis zum Gelenk) und die doppelten Abspannstangen. Ab dem Gelenk ist der Ausleger dreieckig.
Offensichtlich wird der Katzausleger per Seilzug abgelassen/aufgezogen.


















Dieser Post wurde am 04.06.2017 um 21:19 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
052 — Direktlink
04.10.2017, 19:59 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier habe ich mal einen zusammengefalteten Fliegenklatschkran angetroffen, das ist wirklich ein gewaltiger Brummer. Wenn man daneben steht, merkt man das erstmal so richtig. Es handelt sich in diesem Fall um einen CK 3512 (ein 4-Tonner) von 1993. Ich würde gerne mal des Transportgewicht dieses Krans wissen, leider steht das nicht auf dem Typenschild.

Sebastian hatte hier auch schon mal einen solchen Typ Kran beim Abtransport gepostet: http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=4584&pagenum=1#199512

Was sehr interessant ist und was mir jetzt erst aufgefallen ist, ist dass im Transportzustand das Gegengewicht am Gegenausleger verschoben wird, und zwar aus der hintersten Position um ca. 2-3 m in eine Position genau über dem Drehkranz. Dort liegt es dann wohl stabiler auf und ist besser für einen Strassentransport geeignet. Weiss jemand, wie schwer diese charakteristische, keilförmige Gegengewichtsplatte bei diesen Fliegenklatschkranen ist?






Dieser Post wurde am 04.10.2017 um 21:16 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
053 — Direktlink
04.10.2017, 20:02 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Der Rest der Bilder, mit der verschobenen Gegengewichtsplatte:








Dieser Post wurde am 04.10.2017 um 20:05 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
054 — Direktlink
04.10.2017, 20:18 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Und gleich daneben noch einer, von 1990, und mit Fahrwerken:





Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
055 — Direktlink
01.11.2017, 12:42 Uhr
baumamuseum



Hallo Sven,

insbesondere die letzte Aufnahme ist sehr schön. Die hat fast schon Werbecharakter;-).
--
Viele Grüße

Baumamuseum

(Bitte beachten: Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen dem Urheberrecht!)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
056 — Direktlink
03.04.2018, 22:09 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Eher selten anzutreffen die hydraulischen Faltkrane von PEKAZETT.

Hier ein 2511 HSM:





Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
057 — Direktlink
03.04.2018, 22:55 Uhr
czimbuli



...und hier ein 2210 HSM. Auch entworfen von italienischen Dalbe. Und leider auch nur zusammengefaltet. Zwei Stunden bevor ich angekommen habe (es war ganz weit von Budapest), war es noch aufgestellt...








Dieser Post wurde am 03.04.2018 um 22:56 Uhr von czimbuli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
058 — Direktlink
01.07.2021, 13:54 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

hier ein paar Bilder vom Zusammenfalten eines älteren Selbstmontagekrans und zwar eines MAN-GHH Wolff 3610 SM mit Baujahr 1993 (Typenschild). Technisch handelt es sich natürlich um eine Pekazett aus Zweibrücken (heute KSD), jedoch gehörte die Firma ein paar Jahre zu Wolffkran (von 1993 bis 1996) und die wiederum zur MAN GHH Logistics GmbH.
Die Bilder wurden in Ende Juni 2021 in Düsseldorf-Vennhausen aufgenommen.


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt

Ein ganz klassischer Untendreher mit vollständiger Seilmontagetechnik, offenen aber schon verzinkten Winkelprofilen am Turm und einem Viergelenkgetriebe zur Turmaufrichtführung. Der Turm wird mit einem festmontiertem Flaschenzug zwischen Turmfuß und Oberwagen aufgerichtet.
Die Transportachsen werden vorne und hinten am H-abgestützen Unterwagen angeschlagen, so dass der Kran während des Aufrichtens noch vorsichtig rangiert werden kann, wenn nötig.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
059 — Direktlink
07.07.2021, 15:17 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Detailbilder MAN-GHH Wolff 3610 SM / Pekazett – Posting 2 von 2

Hallo,


Bildquelle: Bekannt
Hier ist das Ausleger-Turm-Paket schon recht weit abgelassen. Der schwarz-fettige Rohrstummel nimmt den Turmfußbolzen auf. Wozu die quer am Turmfuß angeordnete Handwinde dient, weiß ich nicht genau; meine Vermutung: Spannwinde für das Katzfahrwerk, wie es auch beim Potain oder Cadillon anzutreffen ist.


Bildquelle: Bekannt
Das drehschemelgelenkte Modulfahrwerk für vorne wird zwar hier mit dem Adapter am unteren Schwanenhals mit dem Kranunterwagen verbolzt, aber weitere Adapter für andere Krane sind oben auf dem Schwanenhals montiert – sie sind wohl hier nicht im Wege und man spart sich so die Umrüstung beim nächsten anderen Kran.


Bildquelle: Bekannt
Das hintere Modulfahrwerk wird mit einem kranspezifischen Adapter mit dem Unterwagen verbolzt.


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt
Der Abspannbock mit der Seilrolle für das Auslegerabspannseil wird kurz vor dem Erreichen der horizontalen Transportposition von Hand eingeklappt.

Vielen Dank an den Bildspender für die vielen Detailaufnahmen und Dank an die Montagemannschaft vom Kranvermieter Kampmann für die freundliche Zustimmung zu den Aufnahmen.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
060 — Direktlink
22.02.2022, 13:22 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

Pekazett ist für seine ungewöhnliche Konstruktion der Citykrane bekannt – Selbstmontage-Untendreher mit sehr großen Zentralballaststapeln auf dem Unterwagen und einem Gegenausleger mit Ballastblock auf Auslegerhöhe; despektierlich auch gern mal als „Fliegenklatsche“ bezeichnet. Diese Konstruktion firmierte lange unter der Nomenklatur CK. Die konventionellen Selbstmontage-Untendreherkrane liefen und laufen auch heute noch unter der Typenbezeichnung TK.

Es gab jedoch auch die sehr ungewöhnliche Baureihe der CTK-Krane mit den Typen CTK 3012 und CTK 3312.
Diese Krane boten zwei Aufbauvarianten: Einmal als konventionellen Untendreher mit Ballast auf dem Oberwagen (Variante TK) und dann als Citykran (Variante CK) mit verkürtem Oberwagenheck ohne Ballast, dafür aber mit vier großen Ballasttürmen auf dem Unterwagen, wie man es von den späteren Pekazett-Citykranen kennt. Allerdings fehlte diesen CTK-Krane der Gegenausleger auf Auslegerhöhe. In dieser CT-Aufbauvariante war der Heckradius sehr klein, jedoch um den Preis einer deutlich verringerten Traglast über die gesamte Ausladung und der Ausleger mußte ebenfalls verkürzt werden. In dieser CT-Rüstvariante ähnelten sie dem Pekazett CT 2006, der der kleinste Citykran im Pekazett-Programm war. Auch er besaß keinen Gegenausleger, sondern nur die bekannten vier Zentralballaststapel auf dem Unterwagen, in denen sich der kurze Oberwagen mit Turm und Auslegerrückverspannung drehte.

Hat jemand von Euch diese Krane schon mal in der Realität gesehen?

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
061 — Direktlink
23.02.2022, 10:40 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

jetzt habe ich in diesem Thread doch tatsächlich ein Exemplar der in meinem vorherigen Posting angesprochenen Kranbaureihe Pekazett CTK gefunden:


Zitat:
Hendrik postete am 21.11.2011 in diesem Thread
Hier mal ein CTK 3312:




[…]

Hier in Hendriks Bildern ist der Pekazett CTK 3312 jedoch im normalen TK-Modus aufgebaut. Am Unterwagen bzw. den Stützarmen kann ich auch nicht erkennen, daß dort Halterungen für die Zentralballaststapel für den CK-Modus verbaut sind. Die Konsolen am seitlichen Unterwagenrahmen könnte man als Halterungen für die typischen Ausschwenklagerarme für den Zentralballast deuten. Recht eindeutig erscheint mir die Trennfuge am Oberwagenrahmen vor dem Ballast, an dem man den Oberwagen einkürzen kann.
Bei den rückwärtigen Auslegerabspannung muß wohl ein ganz anderes Teil verbaut werden, denn ich erkenne am oberen Bild nicht, wie man diese verkürzen könnte.

Insgesamt erscheint mir eine Umrüstung vom TK-Modus zum CK-Modus doch recht aufwändig, so dass meine Frage aus dem Vorposting weiter besteht, ob jemand so einen Kran mal im Citykran-Modus gesehen hat oder sonstwie darüber berichten kann.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
062 — Direktlink
16.03.2022, 15:04 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

die Pekazett Citykran Untendreher sind schon recht besondere Krane. Bei Youtube gibt es eine Serie von längeren russischen Videofilmen über die Montage, Demontage und Reparatur an einem älteren Pekazett CK 4112 City, die einen schönen Eindruck über die Konstruktion des Krans geben (und die Plackerei beim Aufbau).

Film 1 – Positionieren mit einem 2-achsigen PPM-AT-Kran und Turmaufstellen

Film 2 – Selbstdemontage

Film 3 – Elektroreparatur am Schaltschrank

Film 4 – Selbstmontage

Film 5 – Versuch des Selbstzusammenfaltens des Auslegers

Film 6 – Abbau und Montage der Transportachsen mit Autokranhilfe

Film 7 – Ausleger auffalten

In diesem Film wird die Montage eines Pekazett CK 4112 city in Zeitraffer gezeigt (beschriftet ist der Kran jedoch als Wolff 4112 SCK, denn von 1993 bis 1996 gehörte Pekazett zu Wolff-Kran)

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 16.03.2022 um 15:05 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
063 — Direktlink
04.05.2022, 13:49 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Pekazett TK 4010 von BBL-Cranes in Kriftel – Posting 1 von 2

Hallo,

in Kriftel konnte ich Ende April 2022 einen Pekazett TK 4010 Untendreher vom Vermieter BBL Cranes fotografieren – leider mit wenig Detailbildern und nur durch den Bauzaun.


Der Kran arbeitete an einer Geschoßwohnungsbaustelle.






An den Stützarmen, die bei den meisten Pekazett / KSD-Kranen H-förmig am Unterwagen angebracht sind, kann man diese Krangröße von der nächst größeren (z.B. TK 4515) Unterscheiden: Bei den großen Kranen sind die Schwenkarme als rechteckiger, geschlossener Block ausgebildet und hier bei den kleinen Kranen als Dreieckskonstruktion aus Winkelblechen.
Der Kran ist hier mal nicht auf den sonst üblichen, sehr schweren Betonplatten abgestützt, sondern auf Kunstoffplatten. Die eigentlichen Stützteller am Kran sind- bereits relativ groß, so dass weniger Aufwand für die Lastverteilung getrieben werden muß.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
064 — Direktlink
04.05.2022, 13:50 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Pekazett TK 4010 von BBL-Cranes in Kriftel – Posting 2 von 2

Hallo,


Der Telekopierflaschenzug ist fest zwischen Grundturm und Innenturm eingeschert, so dass er nicht unabhängig vom Innenturm eingesetzt werden kann. Deshalb gibt es bei diesem Kran zwar die halb- und vollausteleskopierte Stellung, nicht jedoch eine voll eingefahrene Stellung, den dann könnte der Ausleger nicht mehr aufgezogen werden. Der Auslegeraufzug erfolgt hier ausnahmslos durch Turmteleskopieren mit Gegenhalten über das Nackenseil.





Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ Baukrane ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung