Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Auflieger/Anhänger/Trailer (historisch) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]
025 — Direktlink
11.07.2008, 05:23 Uhr
TENO



Guten Morgen Erwin,

Standort des THW 3-achser (1-bett-2) wahr im Kanton Zürich bis Mai-Juni 2008.

Nach meinem Wissen, stand er im Einsatz auf eine Baustelle der Westumfahrung
von Zürich.

Gruss

Gregor
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
13.07.2008, 12:19 Uhr
Jack Sparrow



Habe auch noch was antikes in meinem Fundus aufgetrieben. Diese Kombi wurde zum Werksinternen Verkehr bei Kockums in Malmö/Schweden gebraucht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
11.08.2008, 21:50 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel


Zitat:
Der Michel postete



Es ist zwar schon etwas her, das dieses gute Stück Alteisen hier aktuell war aber jetzt steht er auf ALGA´s HP zum Verkauf. Deshalb kann ich jetzt folgendes zum Auflieger sagen:

Scheuerle STG 4031 SAH, 04/1972, Zulässiges Gesamtgewicht 60.000KG bei 38.800KG Zuladung.

Noch etwas anderes. Wozu brauch man folgenden Auflieger ? Die Dinger stehen dort in Massen rum.

http://www.alga.de/db/detail.cfm?IntNummer=3&idsprache=D&fzg=3
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
11.08.2008, 22:16 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Der Michel postete
Noch etwas anderes. Wozu brauch man folgenden Auflieger ? Die Dinger stehen dort in Massen rum.

http://www.alga.de/db/detail.cfm?IntNummer=3&idsprache=D&fzg=3

Ich habe das dumpfe Gefühl, daß das ehemalige Militäranhänger sind, auf denen früher mal irgendein Sonderaufbau 'drauf war. (Und die natürlich inzwischen umlackiert. )
Allerdings habe ich die Schnelle nichts gefunden, was diese Theorie unterstützt.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
11.08.2008, 22:23 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

@ Sebastian Suchanek

Recht hast Du. Sie sind militärischen Ursprungs. Die anderen sind alle "unrestauriert". Die stehen dort dreifach gestapelt rum.
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
11.08.2008, 23:15 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Hi

Mein Buch "Rad und Kettenfahrzeuge der Bundeswehr" gibt folgende Antwort:

Das ist ein RakTrspFz ( Raketentransport Fahrzeug) zum Transport von Raketen des Artellerieraketensystem Sergeant (http://www.redstone.army.mil/history/systems/sergeant.html)

O-Text :

" Die in Sheltern verpackte Rakete wurde auf auf einem Flachbettauflieger von Fruehauf Typ XM 527 (E1) transportiert. Die Flügelstabilisierte SERGEANT- Rakete hatte eine länge von 10.500mm, einen Durchmesser von 785mm und ein Abschußgewicht von 4500kg ."

Bei der Bundeswehr wurden diese Auflieger von Magirus Deutz Jupiter 6x6 Zugmaschinen gezogen.
Auf den Abbildungen im Buch sind aber "europäische" Felgen und Reifen montiert und nicht diese Speichenräder wie beim ALGA Link.
Ebenso heisst der ALGA Typ XM 539, vielleicht war es eine Lieferung für ein anderes NATO Land das ebenfalls über dieses Waffensystem verfügte.

Interressant ist, das dieses System 1962-65 eingeführt wurde und ab 1976 von LANCE Raketen abgelöst wurde.

Hoffe das hilft etwas weiter, ich werde mal bissel googln...

Mfg Markus K

Dieser Post wurde am 11.08.2008 um 23:17 Uhr von Markus K editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
12.08.2008, 07:58 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Markus K postete
Mein Buch "Rad und Kettenfahrzeuge der Bundeswehr" gibt folgende Antwort:

Auf welcher Seite?
(Genau dieses Buch hatte ich gestern Abend auch in der Hand, habe aber nichts passendes darin gefunden.)


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
12.08.2008, 09:11 Uhr
Carsten Manner

Avatar von Carsten Manner

Moin,

hab schon mal geguckt, und komme Markus jetzt zuvor

Auf den Seiten 366/367 sind die Fahrzeuge des Sergeant-Systems zu sehen.

Gruß

Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
12.08.2008, 13:00 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Danke Carsten, das du so früh an deine Bücherwand geeilt bist .

Wie ich sehe bin nicht nur ich gut sortiert, wenn es um tolle Bücher geht

Mfg Markus K

Dieser Post wurde am 12.08.2008 um 13:00 Uhr von Markus K editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
12.08.2008, 18:13 Uhr
wka



Hallo zusammen,

Ich hoffe das meine Frage hier rein Passt

Dieser Semi ist von der Fa. Feldhusen ,und auf dem Typenschild steht das der von der Fa. Möslein Fahrzeugbau ist ,nur er sieht doch sehr nach ES-GE aus bzw. Faymonville ,baut Faymonville auch Auflieger für Möslein oder andersrum?

Vielleicht kann mir jemand helfen!!

Gruß
Marc

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
28.08.2008, 14:32 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Aus dem Jahr 1988 ein Scheuerle STVB 3034 ABFP.
Es wäre nett, wenn mir einer mal die Buchstaben der Typenbezeichnung erklären könnte.





Das gute Stück soll mal in Kassel gelaufen sein.
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
28.08.2008, 15:06 Uhr
Philo0311




Zitat:
Der Michel postete
Aus dem Jahr 1988 ein Scheuerle STVB 3034 ABFP.
Es wäre nett, wenn mir einer mal die Buchstaben der Typenbezeichnung erklären könnte.





Das gute Stück soll mal in Kassel gelaufen sein.

Nicht ganz richtig.

Ich glaube, dieses lief bis ins Jahre 02 bei einer Firma in Sontheim bei Heidenheim in der Nähe von Ulm, es ging damals inkl einer 26.XXX zu einer Baufirma nach Kassel!
--
Gruß aus Ulm

Philipp alias der Schuppi

Dieser Post wurde am 28.08.2008 um 15:07 Uhr von Philo0311 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037 — Direktlink
31.12.2008, 09:20 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Ein gut abgestandenes Stück Alteisen vom Händlerhof. Typ, Hersteller und Baujahr unbekannt. Was interessant ist, er steht vor der Werkstatt, als ob eine Wiederauferstehung bevorsteht. Andere, auch schwerlastige, Anhäger und Auflieger haben dieses Jahr ihre letzte Reise in den Lichtbogenofen angetreten. Zum Beispiel ein roter KAMAG Auflieger.


--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038 — Direktlink
06.03.2009, 11:21 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Ein Neunzehnhundertfünfundsiebziger H.-P. Hall/Köln Auflieger.
Da ich im WWW nichts über den Hersteller gefunden habe, gehe ich davon aus, daß es ihn nicht mehr gibt. Waren die auch für Schwertransporte von Bedeutung ? Oder haben die nur Standardware geliefert ?







EDIT: Rechtschreibung
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )

Dieser Post wurde am 06.03.2009 um 11:29 Uhr von Der Michel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039 — Direktlink
06.03.2009, 11:40 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Der Michel postete Oder haben die nur Standardware geliefert ?

Also, für 1975 ist dieser Trailer keinesfalls Standard. Es sieht so aus, als hätten alle 3 Achsen eine Drehschemellenkung (hast Du vielleicht noch ein besseres Bild von allen Achsen?)

Ist der Trailer auch noch teleskopierbar?

Für Schwertransport eignet der sich wohl weniger, aber vielleicht für Langmaterial.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
040 — Direktlink
06.03.2009, 12:01 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Ja, dieser Trailer ist teleskopierbar und alle 3 Achsen haben eine Drehschemellenkung.
Weitere Bilder habe ich leider nicht.

Hier gibt es ihn:

http://www.alga.de/db/detail.cfm?IntNummer=65200&idsprache=D&fzg=3



Zitat:
Für Schwertransport eignet der sich wohl weniger, aber vielleicht für Langmaterial.

Das ist mir schon klar. Meine Frage zielte mehr auf den Hersteller.
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )

Dieser Post wurde am 06.03.2009 um 12:01 Uhr von Der Michel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
041 — Direktlink
06.03.2009, 12:05 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Der Michel postete
Zitat:
Für Schwertransport eignet der sich wohl weniger, aber vielleicht für Langmaterial.

Das ist mir schon klar. Meine Frage zielte mehr auf den Hersteller.

Hm...hab noch nie was von Hall vorher gehört...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
042 — Direktlink
06.03.2009, 18:12 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan


Zitat:
Hendrik postete
Hm...hab noch nie was von Hall vorher gehört...

Oh ha, eine Bildungslücke...

Köln war über Jahrzehnte in der Nachkriegszeit eine Hochburg der Fahrzeugbauer, von denen heute nur noch FRIEDT und SPIELBERG existieren.

Einer dieser ehemaligen Wagenbauer war PETER BAUER, der zu Beginn des letzten Jahrhunderts auch eine große Familie hatte. Irgendwo hier liegen auch die Wurzeln von HALL, als es daran ging, die Nachkommen für die Zukunft zu versorgen. Infos zu BAUER finden sich zum Beispiel hier...:

http://website.webcenter.lycos.de/www.fomcc.de/fordsetzung/02_2/02_2_8.htm

Während bei BAUER in den 1970er und 80er Jahren hauptsächlich Bundesbehörden, Exportaufträge und das internationale Militär bedient wurden, war man bei HALL vor allem im Inlandsgeschäft stark. Hier baute man alles, was man zum Transport der unterschiedlichsten Güter brauchte, von Lebensmitteln über Flüssigkeiten bis hin zu Baumaterialien.

Die Betriebsgelände beider Firmen sind inzwischen komplett in die umgebende Wohnbebauung eingegliedert worden.


Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
043 — Direktlink
06.03.2009, 20:12 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Stephan postete

Zitat:
Hendrik postete
Hm...hab noch nie was von Hall vorher gehört...

Oh ha, eine Bildungslücke...

Jep.....danke für Dein Input.....Interessant.....aber das wissen wohl nur Kölner

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
044 — Direktlink
06.03.2009, 20:28 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan


Zitat:
Hendrik postete
Jep.....danke für Dein Input.....Interessant.....aber das wissen wohl nur Kölner

gruß hendrik

Noch schlimmer: Das ist Familiengeschichte...


Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
045 — Direktlink
08.04.2009, 22:28 Uhr
Speddy



Wer ist der Hersteller dieser Kesselbrücke?

http://www.lkw-infos.eu/images/themengalerien/schwertransport/bente/MAN-TGA-33530-XXL-Bente-220507-09.jpg

und hier in merklich besserem Zustand zu sehen Posting 239

https://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=8503&pagenum=10

mfg

Stefan Seifert

Dieser Post wurde am 08.04.2009 um 22:29 Uhr von Speddy editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
046 — Direktlink
08.04.2009, 23:36 Uhr
Josef Peters




Zitat:
Speddy postete
Wer ist der Hersteller dieser Kesselbrücke?

Also ich sehe vorn und hinten jeweils ein "Titan"-Schild.
--
Gruß aus Trier
Josef
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
047 — Direktlink
09.04.2009, 05:54 Uhr
Schwerlast-Siegerland



Hersteller dieser Kesselbrücke ist Titan.

Hatte ich aber auch schon per PM mitgeteilt.Es wurden aber glaube ich nicht altzuviele von dieser sorte gebaut.


gruß Patrick
--
Wir bewegen großes auf der Welt und sind doch unbedeutent...
http://www.facebook.com/pages/Schwerlast-Siegerland/119178244826369?ref=hl
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
048 — Direktlink
17.04.2009, 19:02 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Hier mal was ganz hübsches für Piet:



und



und



Gut 30 Jahre alt das Ganze, täglich noch im Einsatz,
gesehen GESTERN, mitten in Thüringen.

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
049 — Direktlink
25.04.2009, 22:29 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

In Belgien habe ich gestern dieses 6-achsige Anhänger/Nachläufergespann entdeckt......vielleicht kann uns einer von unseren holländisch-belgischen Hobbykollegen mehr darüber erzählen? Das Baujahr ist 1976:







Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung