Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Saurer » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
000 — Direktlink
22.12.2005, 22:48 Uhr
RonnyG



Ich habe am Montag unter

http://www.saurertruck.ch/images/fahrzeuge/Zuber_Transport.jpg

diese schöne Saurer Schwerlastzugmaschine gesehen. Hatte die Firma Zuber die einzige oder gab es noch mehrere Firmen die so eine Zugmaschine hatten?

Wo könnte man technische Daten von der Zugmaschine bekommen?

Vielen Dank

Gruß Ronny

Dieser Post wurde am 08.05.2008 um 21:50 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
23.12.2005, 11:51 Uhr
winu



ja di firma witschi aus langenthal hat auch noch eine gehabt siehe unter saurer im bauforum24.biz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
23.12.2005, 11:56 Uhr
Christian

Avatar von Christian

eine weitere 8x4 als diese beiden kenne ich persönlich nicht, aber die Firma Tschudy aus Chur verwendet noch Saurer Zugmaschinen im Schwertransport

www.tschudy.ch

Christian
--
Gruß aus dem Schwarzwald
Christian
-------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
23.12.2005, 20:09 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Hi

Wenn ich mich nicht vergucke ist dieser Typ das vorbild für die Roskopf 4a Saurer Schwerlast gewesen.
Der Turm wurde auch an der MB NG mittellang Schwerlast verbaut.

Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
27.12.2005, 09:23 Uhr
Der-Hesse



Servus zusammen,

soviel ich weiß, gab es drei dieser 4achs-Schwerlastzugmaschinen von Saurer:

1. Zuber, Aadorf ; nach dem Kunkurs von Zuber ist dieses Fahrzeug heute bei einem Unternehmen im französischen Teil der Schweiz unterwegs (noch orginal beschriftet!!)
Fahrzeugbreite 2,30m

2. Kerli+Oehler, Bern, verkauft an Witschi, Langental, stand dann bei einem Mercedes-Händler zum Verkauf, befindet sich heute top restauriert im Privatbestitz und taucht gelegentlich auf Saurer-Treffen auf.
Fahrzeugbreite 2,50m

3. Prangl, Österreich, verkauft zurück in die Schweiz an Hemmi in Lenzerheide, wurde dort mit einer Moser-Kippmulde versehen; nach der Übernahme von Hemmi durch die Fa. Bossi wurde das Fahrzeug in den Ostblock verkauft.
Fahrzeugbreite 2,50m

Alle Zugmaschinen hatte einen Wandler und ich meine, sie waren für für Gesamtzuggewichte bis 250to vorgesehen.

Die Fa. Tschudy hat/ hatte diverse Saurer Fahrzeuge, aber keine der 4achs Schwerlastzugmaschine. Noch im Einsatz befinden sich dort eine D330B 6x4 3-achs Zugmaschine (gab es nur ganz wenige, eigentlich nur für den Export), ein D330B F 6x4/4 (2achser Allrad mit gelenkter Vorlaufachse, gab es von Saurer nur 7 Stück), D290 2achser mit Pritsche und (alternativ) Heckkran, Berna 5VM 4x4 Kipper (Hauber). Bis vor wenigen Jahren gab es noch einen Saurer D330B 4achs Kipper, dieser ist jedoch verkauft (läuft ebenfalls noch in Orginal-Lackierung in der Schweiz).
Der Berna D330B N 4x4 dürfte das Vorbild für den Roskopf Schnauzen Sauerer Zugwagen gewesen sein, der Orange-4achs Schlepper hatte in dieser Farbe kein direktes Vorbild.
Der Schwerlasttum ist mir von keinem NG Mercedes bekannt, das Roskopf- Modell dürfte Fantasie sein.

Von einigen Fahrzeugen habe ich Fotos,
werde Bilder an Bube schicken.

Grüße aus dem verschneiten Hanau
Marcus
--
member of:
www.schwerlast-rhein-main.de
www.heavy-transport-world.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
27.12.2005, 12:23 Uhr
Oke Klingenberg

Avatar von Oke Klingenberg


Zitat:
Markus K postete
Hi

Wenn ich mich nicht vergucke ist dieser Typ das vorbild für die Roskopf 4a Saurer Schwerlast gewesen.
Der Turm wurde auch an der MB NG mittellang Schwerlast verbaut.

Mfg Markus K

hi

hier ma 2 fotos vom angesprochenen modell:





ist aber nur die gelbe..die zuber zugmaschine hab ich auch ma gehabt..kann die im moment blos nich finden...liegt sicherlich in irgendeiner kiste verstaut...

gruß oke
--
Hier gehts zu meinen Modellen:
http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=10214

-Wenn nicht anders angegeben liegt das Copyright der gezeigten Bilder bei mir-
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
27.12.2005, 12:54 Uhr
Christian

Avatar von Christian

@marcus

Vielen Dank für die Infos!

das eine 4 Achs Saurer bei Kehrli+Oeler lief wusst ich nicht, was hat die denn dort gezogen?

Von der würden mich Bilder sehr interessieren

Christian
--
Gruß aus dem Schwarzwald
Christian
-------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
27.12.2005, 15:41 Uhr
McOtti

Avatar von McOtti

Hallo

Von den genannten 4-achs Schwerlastzugmaschinengibt es im Bauforum ( http://forum.bauforum24.biz ) mindesten 2 Bilder.
Weitere (ca.20) Bilder gibt es von 4-achs Saurer LKW´s.
Insgesamt hat der Saurer Bericht 15!!! Seiten da könnt Ihr nachlesen wo welcher Truck hinging ... und wo er jetzt ist.

Bericht Saurer: http://forum.bauforum24.biz/index.php?showtopic=7592&hl=saurer

Gruß Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
27.12.2005, 20:45 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Hi Marcus

Der teil mit der NG bezog sich aufs Modell wie du richtig erkannt hast, war ne gute Resteverwertung.

Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
29.12.2005, 17:57 Uhr
Der-Hesse



Servus,

ja, das Modell sah schon gut aus - den gab es übrigens mit Scheiben und mit Trilexfelgen (mir sind drei Varianten bekannt: dunkelrotes Haus, Chassis schwarz / hellblaues Haus, Chassis schwarz, Kotflügel rot / dunkelblaues HAus, Chassis rot, Kotflügel schwarz mit Trilexfelgen; kennt jemand weitere Varianten??)

Grüße
Marcus
--
member of:
www.schwerlast-rhein-main.de
www.heavy-transport-world.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
29.12.2005, 18:02 Uhr
Der-Hesse



Nochmal ich,

zum Thema Saurer Schwerlastzugmaschinen habe ich mal den Scanner aus seinem Winterschlaf geweckt und zwei Bilder eingescannt:

Das erste zeigt die ex Prangl Zugmaschinen bei Ihrem späteren Besitzer, der Hemmi Transporte aus Lenzerheide. DAs Foto entstnad auf einem Saurer Treffen.
Das zweite Bild zeigt die ex Kehrli+Oeler bzw. ex Witschi Maschine mit Schilder des Mercedes Händlers, dem sie zu diesem Zeitpunkt gehört 8ebenfalls auf einem Saurer Treffen).
Das dritte Bild stammt vom diesjährigen Saurer-Treffen in Niederbipp und zeigt das gleiche Fahrzeug im aktuellen Design (meines Wissens in Privatbesitz).









Viele Grüße aus dem verschneiten Hanau
Marcus

www.schwerlast-rhein-main.de
www.heavy-transport-world.de
--
member of:
www.schwerlast-rhein-main.de
www.heavy-transport-world.de

Dieser Post wurde am 30.12.2005 um 11:24 Uhr von Burkhardt Berlin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
30.12.2005, 12:22 Uhr
Der-Hesse



also,die Reihenfolge der Fotos stimmt nicht ganz,
die "graue" Maschine ist die ex Witschi noch in Orginalfarben,
die grün-gelbe Farbgebung ist die aktuelle Ausführung in Privatbesitz.

Grüße
Marcus
--
member of:
www.schwerlast-rhein-main.de
www.heavy-transport-world.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
22.01.2006, 18:51 Uhr
Ulrich Kober



Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Wochen eine E-mail bekommen mit der Adresse einer
Internetseite aus Holland ,die Seite läuft unter www.twentetransport.nl
auf der Linkseite kommt eine weitere Seite unter www.lkw-bleichmann.ch
dieser hat eine schöne Seite über Saurer Lkws.Saurer allgemein
Es lohnt sich immer mal solche Seiten zu durchstöbern.

Viele Grüße aus dem wilden Süden

MFG Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
22.01.2006, 18:56 Uhr
Ulrich Kober



die Adresse muß lauten www.lkw.bleichmann.ch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
22.01.2006, 18:57 Uhr
Ulrich Kober



alle guten Dinge sind drei die Seite läuft unter lkw.bleichmann.ch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
23.03.2007, 16:14 Uhr
mgo



Hallo,
bin auf der Suche nach Daten/Fotos der ehem. Wanko, später Felbermayr Haubenmaschine Saurer D330.
Radstand und "Prischen"-Abmaße wären schon mal sehr toll!
Und auch Angaben zu den verwendeten Rädern/Reifen würden mich freuen!

Auf der oben genannten Seite gibt es zwar einen Haufen "Saurer", aber eben nicht die gesuchte.
Ja selbst nur sehr wenig 3-Achs-Hauber überhaupt - und sowieso eher nur typisch von vorn links/rechts. Da kann man leider den Radstand eher schlecht erahnen...

Und auch im Felbermayr-Buch sind leider nur 2 kleinere Ansichten, ohne jedwede Daten :-(

Viele Grüße
Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
07.06.2007, 10:54 Uhr
mgo



Noch mal Hallo,

ich bin inzwischen etwas weiter...
Aber evtl. kann mir ja diesmal jemand helfen.
Es muss auch gar kein Sauer-Kenner sein, da es sich vermutlich um ein markenübergreifendes Teil jandelt, um das es mir geht!

Am Heck der Wanko/Felbermayr-Saurer D330 findes sich links von der Kupplung ein Teil, welches mir Rätsel aufgibt:

http://www.fliederschloss.homepage.t-online.de/mgo/vlcsnap-kupplung_500.jpg

http://www.fliederschloss.homepage.t-online.de/mgo/saurer_wanko112-500.jpg

Irgendwie deuten - für mich - die erkennbaren Teile auf eine Art "Anhängerkupplungsadapter", welcher hier eben (außen am Fahrzeug) transportiert wird, damit man ihn gleich parat hat, wenn er mal gebraucht wird?

Ich würde mich sehr freuen, wenn hier jemand was genaueres sagen könnte und mir weiterhelfen würde!

Viele Grüße
Michael

PS: Da ich noch nicht richtig verstanden habe was das genau ist, habe ich noch Schwierigkeiten es in 1/87 umzusetzen. Daher fehlt es dort leider noch:

http://www.fliederschloss.homepage.t-online.de/mgo/saurer/IMG_7447_800.html

Dieser Post wurde am 07.06.2007 um 10:57 Uhr von mgo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
07.06.2007, 11:28 Uhr
Hebelzupfer

Avatar von Hebelzupfer

Hallo zusammen,


Zitat:
mgo postete
... Irgendwie deuten - für mich - die erkennbaren Teile auf eine Art "Anhängerkupplungsadapter", welcher hier eben (außen am Fahrzeug) transportiert wird, damit man ihn gleich parat hat, wenn er mal gebraucht wird?

Michael - genauso ist es. Wenn man einen "normalen" Anhänger mit der Standart-Zugöse an die Schwerlastkupplung dieser Maschine hängen wollte, so paßt das nicht da der Kupplungsbolzen der Schwerlastkupplung zu dick ist. Dann wird dieses Teil ( quasi als Verlängerung ) auf die Anhängerdeichsel gesteckt, rastet dort mit dem aufgebautem "dünnen" Bolzen ein, wird mit der Spannschraube gegen das gröbste "Wackeln" gesichert und dann wird der Anhänger mit der großen Öse des Adapters an die Maschine gekuppelt.


Gruß aus Bremen

Georg
--
Gruß aus Bremen

Georg

Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande ... Liegenbleiben ist beides !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
07.06.2007, 11:56 Uhr
mgo




Zitat:
Hebelzupfer postete
Hallo zusammen,


Zitat:
mgo postete
... Irgendwie deuten - für mich - die erkennbaren Teile auf eine Art "Anhängerkupplungsadapter", welcher hier eben (außen am Fahrzeug) transportiert wird, damit man ihn gleich parat hat, wenn er mal gebraucht wird?

Michael - genauso ist es. Wenn man einen "normalen" Anhänger mit der Standart-Zugöse an die Schwerlastkupplung dieser Maschine hängen wollte, so paßt das nicht da der Kupplungsbolzen der Schwerlastkupplung zu dick ist. Dann wird dieses Teil ( quasi als Verlängerung ) auf die Anhängerdeichsel gesteckt, rastet dort mit dem aufgebautem "dünnen" Bolzen ein, wird mit der Spannschraube gegen das gröbste "Wackeln" gesichert und dann wird der Anhänger mit der großen Öse des Adapters an die Maschine gekuppelt.


Gruß aus Bremen

Georg

Super :-)
Das ist sehr gut verständlich und ich kann nun die relevaten Teile versuchen darzustellen. Mal sehen, die Kurbel wird sicher etwas frickelig, muss aber demnach unbedingt dran ;-)

Georg, Besten besten Dank dafür

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
11.02.2008, 20:32 Uhr
TENO



Guten Abend,

Hier noch 6x6 Saurer Zugmaschinen im Original Einsatz und als kleine Abänderung!

Die 2 "WEISSEN" suchen noch einen Kunden.









Gruss


Gregor

Dieser Post wurde am 11.02.2008 um 22:55 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
11.02.2008, 22:55 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Was sind denn das für Aufbauten auf den beiden weißen Saurern?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
11.02.2008, 23:23 Uhr
Fredi Staubli



Hallo Sebastian (alle Andern auch)

Die beiden Weissen, haben Betonfertigelemente unterfahren hydr.angehoben und 90° gedreht und so ist man dann vom Instalationsplatz zum Vortrieb gefahren und wieder zurück gedreht, abgesetzt. Fertigteile waren etwa 5m lang 3m breit und 3m hoch,diese sind für Versorgungskanäle unter der Fahrbahn, bei rund 5km Tunnellänge sind sie doch einige male gefahren.
Uebrigens waren das ursprünglich jeweils zwei Fahrzeuge, Frontteil stammt von einem 4x4, Zwischenstück und Aufbau ARGE Uetli, Doppelachse wurde einem 6x4 oder möglicherweise 8x4 entnommen.

grüsse aus der nähe von Zürich, Fredi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
12.02.2008, 17:57 Uhr
mg




Zitat:
Fredi Staubli postete
Hallo Sebastian (alle Andern auch)

Die beiden Weissen, haben Betonfertigelemente unterfahren hydr.angehoben und 90° gedreht und so ist man dann vom Instalationsplatz zum Vortrieb gefahren und wieder zurück gedreht, abgesetzt. Fertigteile waren etwa 5m lang 3m breit und 3m hoch,diese sind für Versorgungskanäle unter der Fahrbahn, bei rund 5km Tunnellänge sind sie doch einige male gefahren.
Uebrigens waren das ursprünglich jeweils zwei Fahrzeuge, Frontteil stammt von einem 4x4, Zwischenstück und Aufbau ARGE Uetli, Doppelachse wurde einem 6x4 oder möglicherweise 8x4 entnommen.

grüsse aus der nähe von Zürich, Fredi

Hallo Fredi,
gibt's da irgendwelche Einsatzbilder?
Sind die in Zusammenarbeit mit einer TBM eingesetzt worden, wenn ja dienten die Saurer nur zum Anliefern oder auch zum Versetzen der Tübbinge?
--
Gruss Markus


Keep on rocking!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
12.02.2008, 18:22 Uhr
TENO



Hallo Markus,

die SAURER wurde nur für den Transport der Betonelemente ab dem Zwischendepot FILDERN eingesetzt!

Die SUPER Idee für den Bau dieser Fahrzeuge, wurde nur von dieser ARGE umgesetzt.

Siehe auch
www.uetlibergtunnel.ch

Gruss

Gregor
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
13.02.2008, 18:55 Uhr
TENO



Guten Abend,

habe zu den 2 weissen noch einige Ergänzungen zu dem Posting von Fredi.

Der Umbau der Fahrzeuge erfolgte bei der Firma KNECHT Fahrzeugbau in Schwaderloch für den Fahrzeugteil.

Der Heckaufbau wurde zusammen mit der Firma Schlatter Rheinsulz aufgebaut.
Die Firma Schlatter ist Spezialist für Tunnel und Stollen Geräte.

Die Fahrzeuge waren im Originalzustand 4x4.
Fahrzeug 1 war ein Prototyp.
Fahrzeug 2 Serien Modell = Scheinwerfer im der Stosstange.

Die Heckteile sind von einem Kipper 8x4.

Im Zustand HEUTE ist der Antrieb wieder 6x4.
Die 3Achse ist OHNE Antrieb.

Im weiteren wurden noch Partikelfilter aufgebaut.

Der Auftrag der ARGE erfolgte via SCHLATTER zu KNECHT.

Im muss sagen = eine SUPER SACHE. Hopp SCHWITZ!

Dies Daten habe ich freundlicherweise HEUTE von Herr Knecht erfahren.
BESTEN DANK!

Gruss

Gregor
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung