Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Mercedes-Benz SK Schwerlastzugmaschinen » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ]
050 — Direktlink
29.12.2020, 18:52 Uhr
wildsau111



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
051 — Direktlink
29.12.2020, 18:56 Uhr
wildsau111




Zitat:
wildsau111 postete

Provisorische Ballastbrücke mit 2 Legosteinen.

So da Sebastian heute mal bei mir war und mir gezeigt hat wie man Bilder einstellt ( DANKE dafür ), werde ich demnächst mal die Bilderstrecke vom Motor aus-/einbau einstellen. Zur Belohnung gabs auch ne Probefahrt.

Gruß Torsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
052 — Direktlink
29.12.2020, 19:18 Uhr
wildsau111







Bilder von der Ankunft per Spedition.

Gruß Torsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
053 — Direktlink
01.01.2021, 16:48 Uhr
wildsau111



So nach dem abladen und waschen ( war vom Transport voll mit Salz und Schmutz ) ging es dann mal an die Schadensdiagnose.

Gerissene Motorglocke und fehlende Schraube:



Das war soweit beim Kauf bekannt, doch dann kam die Überraschung:
Das Wandlergehäuse war auch noch gerissen:




Ja die Schrauben waren alle lose und Wandler und Motor waren nur noch mit einer !!! Schraube verbunden,der Rest war abgerissen. War heil froh, das sie mit dem Tieflader kam und ich nicht versucht habe sie von Gütersloh auf eigener Achse zu mir zu fahren.
Allerdings roch es nach viel Geld was die Repararur anging. Also hab ich mal angefangen mir Preise ein zu holen und dann war erst einmal warten und sparen angesagt.

Fortsetzung folgt !!!

Gruß Torsten

Dieser Post wurde am 01.01.2021 um 16:49 Uhr von wildsau111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
054 — Direktlink
01.01.2021, 17:04 Uhr
wildsau111



So bis das Geld und damit die Teile für die Reparatur zusammen waren, wurden zwischenzeitlich schonmal die ganzen Luftverschraubungen ( scheiß Plastiksteckverschraubungen ) gegen die guten alten Schneidringverschraubungen getauscht.


Gruß Torsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
055 — Direktlink
01.01.2021, 17:16 Uhr
wildsau111



Anfang September 2018 ging es dann an den Ausbau von Motor und Wandler. Es sah nach einer Never endig Story aus, gefühlt 100 tausend Schrauben und kein Platz.
Und da es mein Vorbesitzer gut meinte mit der Konservierung, alles schön dick mit Wax überzogen, gab das mit Kühlwasser und Diesel ein wunderbare Pampe, die man fast nicht mehr von den Finger bekam. Grrrrrrrrrrrrrrrrrr. Aber ich wollte es ja so, selber Schuld.








Fortsetzung folgt.

Gruß Torsten

Dieser Post wurde am 01.01.2021 um 17:20 Uhr von wildsau111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
056 — Direktlink
01.01.2021, 19:01 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Torsten,

danke für die tolle Dokumentation.

Ich bin schon auf die Fortsetzungen gespannt.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
057 — Direktlink
01.01.2021, 19:35 Uhr
wildsau111



So schönes Wetter und etwas Zeit, also Attacke und raus mit den 530 Pferden !!!!

Teil1:





Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
058 — Direktlink
01.01.2021, 19:38 Uhr
wildsau111



Teil2:



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
059 — Direktlink
01.01.2021, 19:47 Uhr
wildsau111



Teil 3:

Beim rausheben, rieselte es munter abgebrochene Teile:





Und das Ausmaß des Schadens wurde sichtbar:



Das waren die letzten 2 Schraubenlöcher am Wandlergehäuse die noch da waren und eine Schraube hatte davon auch schon gefehlt.



Gruß Torsten

Dieser Post wurde am 01.01.2021 um 19:49 Uhr von wildsau111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
060 — Direktlink
20.01.2021, 21:17 Uhr
wildsau111



So muss mal weiter machen. Kurz vor Weihnachten, hatte ich schon mein Geschenk. Der Wandler mit neuem Gehäuse war von ZF wieder zurück und ne neue Kupplung gabs auch gleich dazu. Nur wer den Ausrückmechanismus konstruiert hat, mit dem würde ich mich gerne mal unterhalten .................. .



https://abload.de/img/img_1452xlkxp.jpg


Dieser Post wurde am 21.01.2021 um 11:47 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
061 — Direktlink
20.01.2021, 22:48 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo,

danke wieder für die weiteren detaillierten Fotos.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
062 — Direktlink
21.01.2021, 07:42 Uhr
Ch. Romann



Hallo Torsten,

von mir auch einen neuerlichen Dank für's Teilen der Bilder/Restauration.
Da hast Du dir ja ganz schön was ins Haus geholt !
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
063 — Direktlink
21.01.2021, 19:22 Uhr
wildsau111



So nach dem der Wandler mit sehr viel gefluche endlich drinnen war, gings dann im neuen Jahr an den Motor.

Teil 1



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
064 — Direktlink
21.01.2021, 19:28 Uhr
wildsau111



Teil 2

Motorglocken neu/alt





"Leeres" V mit Platz für die Einspritzpumpe

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
065 — Direktlink
21.01.2021, 19:33 Uhr
wildsau111



Teil3

Einspritzpumpe



Die berühmt berüchtigte Stelle, wo gerne das Öl ins V läuft.





Fortsetzung vom Einbau folgt.

Gruß Torsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
066 — Direktlink
21.01.2021, 22:49 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Torsten,

wieder ein top durch Fotos dokumentiertes Update. Danke.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
067 — Direktlink
22.01.2021, 08:56 Uhr
Ulrichkober



Hallo Torsten,

total spannende Geschichte und herzlichen Dank für den Bericht und die Bilder
scheint ja doch eine größere Geschichte zu werden, und ist doch mehr kaputt als man gedacht hätte.
So auf den ersten Blick sieht es ja nach einem gepflegten Fahrzeug aus.

viel Glück noch gruss Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
068 — Direktlink
22.01.2021, 10:17 Uhr
wildsau111



Hi Ulrich

zum geplanten kam eigentlich nur das Wandlergehäuse dazu. Aber wenn man den Motor schon draußen hat, macht man die bekannten Kinderkrankheiten, wie den O-Ring von der Einspritzpumpe, Kupplung, usw. gleich mit, bevor man dann nochmal anfängt. Das Fzg war komplett restauriert, nur hatten die beim zusammenbauen vergessen, dass man Schrauben auch festziehen muss................................. .

Gruß Torsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
069 — Direktlink
22.01.2021, 20:55 Uhr
Tobse

Avatar von Tobse

Ich weiß nicht, wieviele Jahre ich schon drauf warte und vorallem gesucht habe, dass ich mal Fotos vom Schwerlastturm auf der Rückseite zu sehen bekomme und schwups, da sind sie. Vielen Dank fürs Teilen. Da freut sich das Modellbauerherz.
--
Jetzt können wir haben, was wir wollen. Aber wollten wir nicht eigentlich viel mehr?

Dieser Post wurde am 22.01.2021 um 20:56 Uhr von Tobse editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
070 — Direktlink
23.01.2021, 08:06 Uhr
wildsau111



Hi Tobse

auf den Bildern fehlen nur noch die Verkleidungsbleche.

Gruß Torsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
071 — Direktlink
24.01.2021, 17:39 Uhr
wildsau111



So dann kommen wir mal zum Schlußakt, dem Einbau. Natürlich bei schönstem Wetter.

Teil 1:









Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
072 — Direktlink
24.01.2021, 17:50 Uhr
wildsau111



Teil 2:









So das war es vom Einbau.

Motor sprang sofort an und lief alles bestens. Nur Getriebe / Wandleröl auffüllen wurde nochmal zur Geduldsprobe..................................... .

Noch ein schönes Restwochenende.

Gruß Torsten

Demnächst folgen nochmal Bilder vom Heckumbau für die 2 AHK´s.


Und ich kann es jedem hier nochmal anbieten, wer Detailfotos, Maße, o.ä. braucht für den Modelbau oder sonstiges, bitte einfach melden. Ebenso anschauen jederzeit, auch am WE nach Absprache möglich.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
073 — Direktlink
24.01.2021, 22:38 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Torsten,

danke wieder für das Einbau-Update. Tolle Reportage.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
074 — Direktlink
26.01.2021, 08:46 Uhr
Gast:craneboy
Gäste



Zitat:
wildsau111 postete
So dann kommen wir mal zum Schlußakt, dem Einbau. Natürlich bei schönstem Wetter.

Teil 1:




Das Bild erinnert mich an eine Montage bei IVECO in Ulm.
In der Montagelinie der LKW-Fahrgestelle war der Arbeitsplatz, wo die Motoren mit angeflanschten Getriebe ins Fahrwerk eingesetzt werden mussten. Es waren so viele Aggregate am Motor angebaut, das der zur Verfügung stehende Raum im Fahrgestell komplett ausgenutzt wurde. Nur, um den Motor in diese Einbaulage zu bekommen, musste er definiert schräg gestellt werden. Anders konnte er gar nicht montiert werden.
Für diesen Montageschritt haben wir zwei Krane montiert, die dann im Tandembetrieb gearbeitet haben.
Kran1 an der Front des Motors mit 1 Kettenzug.
Kran2 am Getriebe mit 2 Kettenzügen und einer speziellen Traverse.
Mit dieser Konstellation konnten die Motoren zuverlässig "eingetaucht" werden.
Motor an der Front absenken; mit den beiden Kettenzügen von Kran2 zu Seite neigen und dann eintauchen.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung