Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Wilhag/MFL » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
025 — Direktlink
07.10.2012, 00:28 Uhr
kraandoc




Zitat:
BUZ postete
aus dem Thread "3 und 4-Achsige FAUN Kranfahrgestelle" hier hin kopiert:



Zitat:
Stefan Jung postete
Hallo,

ich glaube das passt hier ganz gut rein:
"Bilderquelle ist bekannt"





Gruß

Stefan

Stefan,

ich habe eben erstmal auf den KW-1 der Berufsfeuerwehr Stuttgart getippt, es passen alle Details zum Foto auf Seite 185 oben im Wilhag/MFL Buch, doch leider stimmt etwas mit den Auslegerkragen nicht...!
Die waren in Stuttgart gerade, und oben auf dem Bild sind sie schräg!
Stuttgart hatte einen AK 2018 mit verkürztem (18 m, 2 Tele) Ausleger auf FAUN KF 30.41/48 von Anfang 1972.
Auf Deinem Bild sind aber drei Tele zu sehen, das lässt dann eventuell auf einen Umbau schließen, bei dem die Auslegerkragen verändert wurden..., vielleicht doch ex Stuttgart?
Wo sind die Bilder aufgenommen worden?

btw:
schräge Kragen sind bei Wilhag/MFL nur bei den kleineren Abschlepp- und Bergekranen verbaut worden, z. B. AK 1212; und dann nur am Anlenkstück!

Ich bleibe bei KW-1 ex BF Stuttgart

Gruß
BUZ

Die 3 innere Teleskopteile sind nicht Original und stammen von ein Coles Teleskopkran, wahrscheinlich hatte der ursprungliche Ausleger ein Unfall.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
20.01.2013, 07:20 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann

Feuerwehr-Kran












--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
20.01.2013, 07:21 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann

Noch ein Oldie.


--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
26.07.2013, 10:08 Uhr
Gast:opium
Gäste


Hi,
vielleicht ist das was für euch. Es stand bei eine Mercedes Händler in Süd Deutschland. Das Fahrzeug hat jetzt ein Kumpel von mir gekauft. Es steht jetzt in Voerde (Niederrhein)
grüße


Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
10.04.2015, 21:36 Uhr
Dingemann



Die folgenden Bilder hatte ich 2007 schon mal im Bauforum24 gepostet:





Die Aufnahmen dürften aus dem Jahr des Postings sein und sind auf einem Lagerplatz des Tagebaus Hambach entstanden.

Der Wilhag-OW ist m.E. auf einem FAUN-UW aufgebaut. Typenbezeichnung und Baujahr sind mir in beiden Fällen unbekannt.

Dieser Post wurde am 10.04.2015 um 21:47 Uhr von Dingemann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
12.04.2016, 19:34 Uhr
Tatra 141



Hallo,
herzliche Urlaubsgrüße von meinen Kindern .
Ein Ex-BW WILHAG Typ TW 1031 VL auf Faun Fahrgestell; scheinbar immer noch aktiv.















sogar an die Buchhaltung wurde Gedacht .


--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.

Dieser Post wurde am 12.04.2016 um 19:38 Uhr von Tatra 141 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
12.04.2016, 21:25 Uhr
Heinz Peters




Zitat:
Ralf Neumann postete
Noch ein Oldie.


Hallo Ralf,

das ist ein interessantes Fahrzeug!
Die Form der Vorderachse läßt mich auf ein amerikanisches 6x6 Armeefahrzeug schließen (Diamond o.ä), das mit einem Magirus FHs und Magirus Motor ausgerüstet wurde. Die hohe Position des Fahrerhauses mit Motor entspricht auch nicht der Magirus-Bauweise.
Auch der Kranaufbau ist, glaube ich, nicht deutschen Ursprungs.

Es kam nach dem 2. Weltkrieg ja häufig vor, daß zurückgelassene Armeefahrzeuge der Allierten in europäischen Ländern mit landeseigenen Aufbauten und Diesel-Motoren umgerüstet und zivil weiter genutzt wurden. Schließlich fuhren die Amerikaner im 2. WK ja auschließlich Benzinmotoren, sogar in den Kampfpanzern.

Gruß
Heinz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
21.04.2016, 23:44 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier nun also das Fundstück des Jahres, aus dem Rätselthread, danke an Adlerauge BUZ. Ein MFL AK 2025 auf Waggonfabrik Rastatt von 1971!

Steht schön im Rhein-Main-Gebiet, und das seit 1980! Er ist über Hellmich an den jetzigen Besitzer verkauft worden (O-Ton: "Da war der Hellmich noch ein ganz junger Kerl!!"; es soll einer der allerersten Krane überhaupt gewesen sein, die Hellmich verkauft hat), und dieser Kran arbeitet bis heute. Eine Strassenzulassung hat er allerdings schon lange nicht mehr; er arbeitet nur noch als Hofkran.




















Dieser Post wurde am 21.04.2016 um 23:49 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
22.04.2016, 00:04 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Im Oberwagen ein R6 Deutz, im Unterwagen ein V8 Deutz




Die Antriebsachsen sind geteilt, d.h. Tragachse und Antriebswelle sind getrennt.
Es dürfte sich hier um (eventuell abgewandelte) Achsen der Mercedes Rundhauber handeln; das müsste ich selbst noch mal ergugeln






Auch die vordere lenkbare Antriebsachse ist getrennt (Tragachse und Antriebswelle getrennt).
Die zweite Vorderachse ist eine ganz normale gekröpfte LKW-Lenkachse....das ist sehr kurios:






Dieser Post wurde am 22.04.2016 um 00:06 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
10.07.2016, 08:48 Uhr
BUZ



Netzfund:
Wilhag/MFL in Indien...
http://www.spicyadz.in/vehicles/other-vehicles/man-diesel-crane_i31145

kennt jemand den Typ oder Historie? Sieht nach einem ehem. Militärfahrzeug aus


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
10.07.2016, 18:07 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
BUZ postete Netzfund:
Wilhag/MFL in Indien...
http://www.spicyadz.in/vehicles/other-vehicles/man-diesel-crane_i31145
kennt jemand den Typ oder Historie? Sieht nach einem ehem. Militärfahrzeug aus

Der scheint aus UK zu kommen:

http://www.favcars.com/man-f8-26-320-6x6-army-crane-uk-spec-1972-80-wallpapers-38705.htm

http://www.favcars.com/man-f8-26-320-6x6-army-crane-uk-spec-1972-80-photos-77023.htm


gruss hendrik

Edit: Links gekürzt

Dieser Post wurde am 10.07.2016 um 19:47 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
03.01.2017, 14:29 Uhr
Hannes-Hu



Da hätte ich auch noch was.

leider habe ich kein Typenschild finden können


--
Viele Grüße aus Bad Windsheim

Der Abbruch-Hannes

Schaut auch auf meiner Homepage vorbei! abbruch-hannes.jimdosite.com/
Das Copyright aller hier von mir gezeigten Bilder liegt bei mir!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037 — Direktlink
28.12.2020, 16:07 Uhr
BUZ



kann jemand bitte den Wilhag-Kran identifizieren?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/faun-l-912-vsa-abschlepper-kran/1534682176-276-2017

In Jumpertz Wilhag/MFL-Buch ist der Kran nicht zu finden

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038 — Direktlink
28.12.2020, 16:40 Uhr
RainerW



Zumindest auf den ersten Blick sehe ich keinen Unterschied zum TW 931, den hatte ich beim Bund auf einem Deutz - Jupiter. Der findet sich aber in dem Buch. Vergleiche bitte selber einmal Seite 86 ff.
Bei NEU hatten wir mehrere Wilhag - MFL, Gitter und Tele.

Gruß
Rainer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039 — Direktlink
28.12.2020, 17:03 Uhr
BUZ




Zitat:
RainerW postete
Zumindest auf den ersten Blick sehe ich keinen Unterschied zum TW 931, den hatte ich beim Bund auf einem Deutz - Jupiter. Der findet sich aber in dem Buch. Vergleiche bitte selber einmal Seite 86 ff.
Bei NEU hatten wir mehrere Wilhag - MFL, Gitter und Tele.

Gruß
Rainer

Da passt iregndwie nichts zusammen:
-TW 913
-Bordwände/Pritsche mit Winden
-Fahrgestell

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
040 — Direktlink
28.12.2020, 17:10 Uhr
hans



BUZ schau auf Seite 50 & 51.
Wilhag AS 931

Gr.
Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
041 — Direktlink
28.12.2020, 17:37 Uhr
RainerW



Stimmt. Man sieht auf zweiten Blick, das er einen zweiten manuell zu verbolzenden Ausschub hat. Aber ich hatte ja geschrieben - 931 - nicht - 913 -. Und das Gerümpel rundherum ist ja auf das Chassis bezogen, hat mit dem Aufbau nichts zu tun.

Übrigens siehst Du auf Seite 157 einen unsere beiden AK 1212. Leider ist unser AK 1818 nicht abgebildet.

Gruß
Rainer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
042 — Direktlink
28.12.2020, 17:53 Uhr
BUZ




Zitat:
hans postete
BUZ schau auf Seite 50 & 51.
Wilhag AS 931

Gr.
Hans

das Fahrgestell passt doch nicht zum AS 931 (UA 832), der wurde auf Kaelble KDV 680 aufgebaut.

Der Typ L 912 VSA von FAUN wurde 1957 als Sattelzugmaschine 35x gebaut. Eventuell wurde hier ein Umbau vorgenommen: die ITAG-Doppelwinde lässt darauf schliessen.

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
043 — Direktlink
28.12.2020, 21:00 Uhr
Heinz Peters




Zitat:
BUZ postete
kann jemand bitte den Wilhag-Kran identifizieren?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/faun-l-912-vsa-abschlepper-kran/1534682176-276-2017
In Jumpertz Wilhag/MFL-Buch ist der Kran nicht zu finden
Gruß
BUZ

Hallo!
Basis dieses Fahrzeuges ist die Panzersattelzugmaschine des SLT 50-1-Vorläufers der BW, Typ L 912 VSA mit 250 PS. Die Kabine ist ist um die hintere Fensterlänge verkürzt worden. In der ursprünglich längeren Kabine befand sich hinter dem Motor noch eine Sitzbank, welche die Besatzung eines Panzers während des Transportes aufnehmen konnte. Die 2x 25 t Seilwinde auf der zivilen Pritsche stammt von der ursprünglichen Sattelzugmaschine. Der Kranaufbau ist der des Magirus Jupiters. (siehe auch: Tankograd Militärfahrzeug Spezial Nr. 5003 "Die Panzertransporter der Bw 1956 bis heute")

Gruß
Heinz

Dieser Post wurde am 28.12.2020 um 21:08 Uhr von Heinz Peters editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
044 — Direktlink
28.12.2020, 21:29 Uhr
Heinz Peters




Zitat:
Hendrik postete
Im Oberwagen ein R6 Deutz, im Unterwagen ein V8 Deutz


Die Antriebsachsen sind geteilt, d.h. Tragachse und Antriebswelle sind getrennt.
Es dürfte sich hier um (eventuell abgewandelte) Achsen der Mercedes Rundhauber handeln; das müsste ich selbst noch mal ergugeln


Auch die vordere lenkbare Antriebsachse ist getrennt (Tragachse und Antriebswelle getrennt).
Die zweite Vorderachse ist eine ganz normale gekröpfte LKW-Lenkachse....das ist sehr kurios:



Hallo!
Bei den Antriebsachsen handelt es sich um die sg. Mercedes Ritzelachse, bei der die Tragachse und die Antriebsachse voneinander getrennt sind. An den Achsenden, vor dem Antriebseingang in die Radtrommel, befindet sich ein Untersetzungsgetriebe. Dies reduziert die Materialbelastung des vorgelagerten Antriebsstranges und der Getriebe und Differentiale. Bei angetriebenen Vorderachsen sitzt zwischen dem Untersetzungsgetriebe und der Radtrommel noch das Lenkgelenk. Dadurch wird die Lenkachse insgesamt länger. Bei den Militärfahrzeugen Mercedes LG 315 und MAN L630 L2A u. AE, die mit diesen Achsen ausgrüstet waren, waren zum Ausgleich dieses Längenunterschiedes die Vorderräder gegenüber den Hinterräder umgedreht. Damit liefen alle Räder in der gleichen Spur.
Die Ritzelachse ist eine Mercedes-Entwicklung aus dem 2. WK und hatte sich dort ausgezeichnet bewährt. Deshalb wurde sie bei der Ausschreibung zur Beschaffung der Fahrzeuge den Firmen MAN und Mercedes vorgeschrieben. (siehe auch: Tabkograd Militärfahrzeug Spezial Nr. 5019 "Mercedes Benz LG 315")

Gruß
Heinz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung