Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Heuler (Scheuerle LS 250 von 1972) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ]
025 — Direktlink
01.11.2009, 21:34 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Josef Peters postete

Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Meine Begegnung war Anno 2001 in Kelkheim.
Wie gesagt, Heuler schon in Blau mit 5+2+5 Achsen (hinten schiebend) und vorne 12 Achslinien mit weißer SK 3553.

Das war dann auch der Uaai839-Tragschnabel, in meinem Fall war's noch der alte RWE-Tragschnabel (Kibri).
Nach meinem bisherigen Wissensstand waren die Heuler ab 2000 rot mit DB-Cargo Beschriftung (Bilder auch von 2002 und 2003) und erst ab 2004 in blau. Bist du dir da sicher, dass das in 2001 war?

Upps, vertippt. Es war am 20.09.2004...


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
01.11.2009, 21:44 Uhr
Josef Peters




Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Upps, vertippt. Es war am 20.09.2004...

Gott sei Dank, dann ist meine Welt wieder in Ordnung.;-)
--
Gruß aus Trier
Josef
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
01.11.2009, 21:45 Uhr
GigaAsi

Avatar von GigaAsi

Video von einem Transport mit "Heulern"

Teil 1. http://www.youtube.com/watch?v=tcPMFs5uT5s

Teil 2. http://www.youtube.com/watch?v=n20_2NVo5Vw

Teil 3. http://www.youtube.com/watch?v=2bV9TpvBTxI
--
Nur Witwer haben Engel als Frauen.

Schönen Gruß aus Bochum,

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
02.11.2009, 10:22 Uhr
Lubro



Das heißt die Heuler waren im Vorbild auch nur mit 5+2+5 mit dem Uaai839 unterwegs. Aber für welchen Zwecke konnten dann 8+2+8 Achsen verwendet werden? Ich dachte der/die Uaai839 waren die Größten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
02.11.2009, 11:14 Uhr
Josef Peters



Im Wenzel-Buch gibt es ein Bild, auf dem ist neben dem Trafotransport mit zwei 10 achs. Heulern ein Heuler zum Transport von Stahlbohlen abgebildet ist. Dieser "Blechtransporter" hat 6+2+6=14 Achsen. Vielleicht war die Planung mal zu riesigen (Trafo)Transporten, was aber durch die Realität dann doch erledigt wurde. Vielleicht war es aber auch nur Theorie, das mit den 18 Achsen.
Wie ich schon oben erwähnte, gibt es eine schöne, von mir hier im Forum am 17.05.2006 eingestellte Aufnahme mit 7+2+5=14 Achsen. Ich weiß aber nicht, wie ich die verlinken kann.
--
Gruß aus Trier
Josef

Dieser Post wurde am 02.11.2009 um 11:25 Uhr von Josef Peters editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
02.11.2009, 11:54 Uhr
McOtti

Avatar von McOtti


Zitat:
Lubro postete
Das heißt die Heuler waren im Vorbild auch nur mit 5+2+5 mit dem Uaai839 unterwegs. Aber für welchen Zwecke konnten dann 8+2+8 Achsen verwendet werden? Ich dachte der/die Uaai839 waren die Größten.

Hallo

.... vielleicht ist der Grund die Achslast auf der Straße? Diese ist ja bei 5/2/5 höher als bei 8/2/8
HCS wollte die letzten Trafos in Markersbach auch mit Heulern fahren aber wegen der zu hohen Achslast gekamen die dadurch keine Genehmigung. Deswegen wurden leichtere Module und 3Zugmaschinen (+2 Reserve) eingesetzt.
http://www.schwertransportwelt.de/HCS/

Gruß Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
04.11.2009, 09:57 Uhr
Thomas M



Kleine Ergänzung noch, im aktuellen Jahrbuch Schwertransporte ist ein Bericht über den Heuler.
--
LG aus dem Taunus

Thomas M

https://picasaweb.google.com/109449821545681829931
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
14.11.2009, 19:03 Uhr
Josef Peters



Zur Zeit stehen in Trier-Ruwer der Heuler 10 achs und ein Intercombi 9 achs um am Dienstag einen Trafo nach Osburg zu fahren. Schwerlastzugmaschinen sind aber noch keine da. Bilder sind im Tread "NCS-HCS", hab ich gerade gesehen.
--
Gruß aus Trier
Josef

Dieser Post wurde am 14.11.2009 um 19:14 Uhr von Josef Peters editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
11.05.2011, 18:37 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Am Sonntag stand er in Freising/München an der A92:





















Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
11.05.2011, 18:42 Uhr
Carsten Manner

Avatar von Carsten Manner

Hi Hendrik,

klasse Bilder!!!


Gruß
Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
13.08.2011, 12:34 Uhr
CBS



Hallo an alle!

Hier gibt es Bilder von einem Trafotransport mit dem Heuler aus dem Jahr 1988:
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,5506458

Gruß

Christian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
13.08.2011, 13:04 Uhr
Victor

Avatar von Victor


Zitat:
CBS postete
aus dem Jahr 1988:

1978
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037 — Direktlink
13.08.2011, 13:07 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
CBS postete
Hier gibt es Bilder von einem Trafotransport mit dem Heuler aus dem Jahr 1988:
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,5506458

1978. Aber danke für den Link - schöne Bilder als längst vergangenen Zeiten...


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038 — Direktlink
13.08.2011, 14:22 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Gibts eigentlich..

Angaben was die Heuler jährlich bzw. insgesamt an Kilometern
zurücklegen.. ?!

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039 — Direktlink
14.08.2011, 22:48 Uhr
CBS



Eine Aufstellung der LS250 Fahrwerke von 1982:
2 5achser
3 3achser
4 2achser
4 3achser Innenfahrwerke mit ankuppelbarer Lenkung
2 2achser Innenfahrwerke mit ankuppelbarer Lenkung
4 Antriebe

Quelle ETR 10/1982

Gruß

Christian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
040 — Direktlink
14.08.2011, 23:41 Uhr
Marlowe



Frage am Rande: hat denn die Traktion mit nur zwei angetriebenen Achsen ausgereicht? Bzw... mir stellt sich halt die Frage, warum man derartige Geräte entwickelt, die nur auf zwei Achsen angetrieben sind.
--
dreaming in digital - living in realtime - thinking in binary - talking in ip - WELCOME TO OUR WORLD
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
041 — Direktlink
15.08.2011, 11:54 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Marlowe postete
Bzw... mir stellt sich halt die Frage, warum man derartige Geräte entwickelt, die nur auf zwei Achsen angetrieben sind.

Weil's damals noch keine Hydraulik-Fahrmotoren gab, die klein genug gewesen wären, um sie in die kleinen Räder anbauen zu können. (Und ausschließlich Räder in der Größe der Antriebsräder wären wohl zu groß gewesen.)


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
042 — Direktlink
15.08.2011, 12:18 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
Marlowe postete
Bzw... mir stellt sich halt die Frage, warum man derartige Geräte entwickelt, die nur auf zwei Achsen angetrieben sind.

Weil's damals noch keine Hydraulik-Fahrmotoren gab, die klein genug gewesen wären, um sie in die kleinen Räder anbauen zu können. (Und ausschließlich Räder in der Größe der Antriebsräder wären wohl zu groß gewesen.)

Es war damals bereits eine Sensation, daß der Roller überhaupt einen eigenen Antrieb hatte. Das man dann - im Extremfall - noch ein paar Zugmaschinen dazu nehmen muß, ist zu verschmerzen.

Der Heuler fährt auch nie Gelände - nur Straße. Natürlich gibt es auch dabei schwierige Situationen wie nasse Steigungen. Mit dem hydraulischen Achsausgleich sind allerdings die Achslasten einstellbar....und ich möcht nicht wissen, auf wieviel Achslast der Heuler bei durchdrehenden Rädern eingestellt wurde, bis er wieder Traktion hatte.

Und last but not least: Weitere Antriebsachsen hätten dann auch zwingend eine Lenkbarkeit gefordert. Und das wäre konstruktiv sehr aufwändig geworden.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
043 — Direktlink
03.01.2013, 19:59 Uhr
obi



Hallo,
diese Bilder sind von September 2008 in der Nähe von Höxter.
Der Heuler ist dreimal stehengeblieben, das Tagesziel hat er nicht erreicht, 2km vor dem Umspannungwerk hat er dann ganz ausgeheult.
Ging dann nächsten Morgen repariert weiter, mit dem Alter darf das schon mal passieren finde ich.
Aber es gibt ja jungen Ersatz, dann können die alten Heuler ja in Rente gehen.

Gruß obi










Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
044 — Direktlink
03.01.2013, 20:30 Uhr
obi



Äh ja, hier jetzt auch die Fotos zum Text gerade!

Der obi










Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
045 — Direktlink
03.01.2013, 20:35 Uhr
tomh



hi,

da es ja jetzt neue Heuler bei HCS gibt, würde mich interessieren, was mit den Heulern passiert?

kommen die ins Museum (z.B. Bahnmuseum, Scheuerle Museum oder Sinsheim/Speyer?)
oder werden Sie verschrottet?

Thx
--
Ciao

Tom

Wo ein TATRA da ein Weg - zumindest danach......
Bergegurt und Sch�kel - wir kennen keinen Ekel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
046 — Direktlink
03.01.2013, 21:20 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K


Zitat:
obi postete
Hallo,
diese Bilder sind von September 2008 in der Nähe von Höxter.
Der Heuler ist dreimal stehengeblieben, das Tagesziel hat er nicht erreicht, 2km vor dem Umspannungwerk hat er dann ganz ausgeheult.
Ging dann nächsten Morgen repariert weiter, mit dem Alter darf das schon mal passieren finde ich.
Aber es gibt ja jungen Ersatz, dann können die alten Heuler ja in Rente gehen.

Gruß obi

Hi Obi

Hier 3 Filme von diesem Transport:

http://www.myvideo.de/watch/5167078/Ein_gigantischer_Schwertransport_Ottbergen_Voerden

http://www.myvideo.de/watch/5190652/Ein_gigantischer_Schwertransport_Ottbergen_Voerden

http://www.myvideo.de/watch/5190704/Ein_gigantischer_Schwertransport_Ottbergen_Voerden

War damals ne coole Aktion, leider hats die Festplatte mit den Bildern zerissen....

Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
047 — Direktlink
07.09.2015, 09:22 Uhr
CBS



Hallo an alle Freunde der Heuler!

Man findet immer wieder die Behauptung,dass die Motoren der Heuler eine Achtzylinder-Version der Motoren des Leopard 1 gewesen seien.Es gibt aber eine Motorenreihe von MTU namens X V331,welche zur Zeit des Heulers aktuell war.Solche Motoren wurden in Rangierloks und in Zugmaschinen von Faun eingebaut:
https://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=3846&highlight=pieper%20faun

Vielleicht hat jemand belastbare Infos dazu?

Gruß und Danke im Voraus

Christian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
048 — Direktlink
15.09.2015, 18:48 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
CBS postete Man findet immer wieder die Behauptung,dass die Motoren der Heuler eine Achtzylinder-Version der Motoren des Leopard 1 gewesen seien. Es gibt aber eine Motorenreihe von MTU namens X V331, welche zur Zeit des Heulers aktuell war.

Völlig richtig; der Heuler-Motor hat nichts mit dem Leo I Motor gemeinsam. Der Heuler hatte den 8V331 mit ca. 26L Hubraum; der Leo hatte einen 10V mit ca. 37L; das passt eh schon mal alles gar nicht vom Dreisatz her.

Der 8V331 vom Heuler war glaube ich auch in ganz, ganz wenigen Gottwald-Großkranen der 70-er Jahre drin, das muß ich nochmal raussuchen.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
049 — Direktlink
15.09.2015, 18:59 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann


Zitat:
Hendrik postete
Der 8V331 vom Heuler war glaube ich auch in ganz, ganz wenigen Gottwald-Großkranen der 70-er Jahre drin, das muß ich nochmal raussuchen.

gruß hendrik

Dazu würden mir spontan AK 250 und AK 300-98 (AK 400) einfallen, wenn ich die MTU-Reklame aus dieser Zeit so vor meinem geistigen Auge sehe !
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung