Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Vorbild » Eisele » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] -38- [ 39 ]
925 — Direktlink
14.01.2018, 14:41 Uhr
Stephan A












--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
926 — Direktlink
14.01.2018, 14:42 Uhr
Stephan A



-Ende-








--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
927 — Direktlink
14.01.2018, 15:13 Uhr
Stephan A



Eine sehr schöne Baustelle aus dem letzten Jahr.....

Teamarbeit Liebherr LTM 1350-6.1 und MK 140Plus


Die Thüringer Energie AG plante im September 2017, im Heizkraftwerk Bad Salzungen den Einbau eines 13.000 PS starken und ca. 130 Tonnen schweren Erdgasmotor, der mit drei Schwertransportern aus Finnland importiert wurde. Der Einsatz umfasste die Montage von Motor, Generator und umfangreichem Zubehör.

In der neu gebauten, ca. 24 m langen und ca. 19 m hohen Halle sind neben dem Motor und Generator-block auch die Abgasanlage mit Katalysatortechnik untergebracht. Ein 54m hoher, aus drei Teilen, bestehender Schornstein sollte auf der Rückseite der neuen Kraftwerkshalle, für einen effizienteren Abgastransport, montiert werden.

Alles in allem ein anspruchsvolles Projekt, für die Eisele AG, da die Arbeiten bei laufendem Betrieb der Anlage und unter äußerst beengten Platzverhältnissen gemeistert werden mussten. Zudem war aufgrund bestehende Anlagenteile der Einsatzradius massiv begrenzt. Die Wahl des zum Einsatz kommenden Teams fiel daher auf den Liebherr LTM 1350-6.1 und MK 140Plus, aus dem eigenen Fuhrpark.

Vorarbeit leistete der LTM 1350-6.1, der die gelieferten Teile auf dem Kraftwerksgelände zu einer aufgeschraubten Motor-Generator-Einheit, auf einen ca. 13m langen Grundrahmen, montierte und anschließend mittels SPMT´s in die neue Kraftwerkshalle eingebracht wurde. Nur so konnte das Kraftpaket, par exellance, als größter Motor dieser Bauart befördert werden.

Nachdem in der ersten Auftragswoche die Komponenten zusammengesetzt wurden, positionierte sich der LTM 1350-6.1 in der zweiten Woche rückwärts neben der neuen Kraftwerkshalle.Trotz der schwierigen Platzverhältnisse, konnte sich der MK 140Plus, aufgrund seiner kompakten Bauweise, direkt vor den Mobilkran stellen.

Logistisch gesehen, war die Baustelle eine große Herausforderung, da pro Tag nur ein Schwertransporter mit den 18m langen Segmenten, rückwärts, in die Baustelle einfahren konnte. Der LTM 1350.6.1 übernahm die Elemente vom Transporter. Zum Aufrichten und Nachführen konnte der MK 140Plus an den Enden mit anpacken.Ausgerüstet mit 30 Grad Auslegersteilstellung, war es ein Kinderspiel die 4,5 Tonnen bei einer Ausladung von 10.5m im Tandemhub aufzurichten.

Der LTM 1350-6.1 meisterte das Einheben mühelos, während ein Monteur, die Lasttraverse, im gesichterten Personenkorb des MK 140, vom Schornstein löste.Zum Abschluss fuhr der Einweiser am Funkgerät mit im Personenkorb, um einen besseren Überblick über die abgeschlossenen Arbeiten zu haben.

Mitarbeiter der Thüringer Energie AG nutzten die Gelegenheit, per Personenkorb, das neu errichtete Bauwerk aus neuem Blickwinkel bestaunen zu können und äußerten sich begeistert über Mobilität und Funktionalität des MK.

MK-Führer Stephan Achenbach, kann die Begeisterung nur teilen, denn der MK überzeugt auf jeder Baustelle mit seiner Performance. Kompakt gebaut, durchdachte Rüstvorgänge und enorme Tragkräfte in kompakter Bauweise.










--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"

Dieser Post wurde am 14.01.2018 um 15:14 Uhr von Stephan A editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
928 — Direktlink
14.01.2018, 15:15 Uhr
Stephan A



Teil 2










--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
929 — Direktlink
14.01.2018, 15:16 Uhr
Stephan A



Teil 3










--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
930 — Direktlink
14.01.2018, 15:18 Uhr
Stephan A



Teil 4










--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
931 — Direktlink
14.01.2018, 15:19 Uhr
Stephan A



Teil 5










--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
932 — Direktlink
14.01.2018, 15:21 Uhr
Stephan A



Teil 6 und Ende.











--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
933 — Direktlink
14.01.2018, 22:58 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Stephan,

danke für die ausführliche Reportage.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
934 — Direktlink
15.01.2018, 10:41 Uhr
Schmiddi

Avatar von Schmiddi

Schöne Bilder aus "mal anderer Perspektive"

Danke...
--
Gruß aus der Nähe Nienburg/Weser,
Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
935 — Direktlink
16.02.2018, 12:25 Uhr
pumuckl



ACHTUNG - Neuer Termin zur Hausboot-Bergung am Samstag den 17.02.2018, ab 08:00 Uhr!

Die Eisele AG wird am Samstag, den 17.02.2018, ab 08:00 Uhr die Feuerwehr bei der Bergung des im Main versunkenen Hausbootes von Richard Kling unterstützen.

Zum Einsatz kommt ein 500 t Großkran mit diverser Zusatzausrüstung um die erforderliche Ausladung zu realisieren. Das besondere Schauspiel wird sicherlich viele Zuschauer anlocken.

https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/rhein-main/toController/Topic/toAction/show/toId/141845/toTopic/hausboot-versinkt-spendenaktion-fuer-kapitaen.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
936 — Direktlink
16.02.2018, 12:40 Uhr
Oliver Thum

Avatar von Oliver Thum


Zitat:
Stephan A postete
Eine sehr schöne Baustelle aus dem letzten Jahr.....

Teamarbeit Liebherr LTM 1350-6.1 und MK 140Plus


Die Thüringer Energie AG plante im September 2017, im Heizkraftwerk Bad Salzungen den Einbau eines 13.000 PS starken und ca. 130 Tonnen schweren Erdgasmotor, der mit drei Schwertransportern aus Finnland importiert wurde. Der Einsatz umfasste die Montage von Motor, Generator und umfangreichem Zubehör.

In der neu gebauten, ca. 24 m langen und ca. 19 m hohen Halle sind neben dem Motor und Generator-block auch die Abgasanlage mit Katalysatortechnik untergebracht. Ein 54m hoher, aus drei Teilen, bestehender Schornstein sollte auf der Rückseite der neuen Kraftwerkshalle, für einen effizienteren Abgastransport, montiert werden.

Alles in allem ein anspruchsvolles Projekt, für die Eisele AG, da die Arbeiten bei laufendem Betrieb der Anlage und unter äußerst beengten Platzverhältnissen gemeistert werden mussten. Zudem war aufgrund bestehende Anlagenteile der Einsatzradius massiv begrenzt. Die Wahl des zum Einsatz kommenden Teams fiel daher auf den Liebherr LTM 1350-6.1 und MK 140Plus, aus dem eigenen Fuhrpark.

Vorarbeit leistete der LTM 1350-6.1, der die gelieferten Teile auf dem Kraftwerksgelände zu einer aufgeschraubten Motor-Generator-Einheit, auf einen ca. 13m langen Grundrahmen, montierte und anschließend mittels SPMT´s in die neue Kraftwerkshalle eingebracht wurde. Nur so konnte das Kraftpaket, par exellance, als größter Motor dieser Bauart befördert werden.

Nachdem in der ersten Auftragswoche die Komponenten zusammengesetzt wurden, positionierte sich der LTM 1350-6.1 in der zweiten Woche rückwärts neben der neuen Kraftwerkshalle.Trotz der schwierigen Platzverhältnisse, konnte sich der MK 140Plus, aufgrund seiner kompakten Bauweise, direkt vor den Mobilkran stellen.

Logistisch gesehen, war die Baustelle eine große Herausforderung, da pro Tag nur ein Schwertransporter mit den 18m langen Segmenten, rückwärts, in die Baustelle einfahren konnte. Der LTM 1350.6.1 übernahm die Elemente vom Transporter. Zum Aufrichten und Nachführen konnte der MK 140Plus an den Enden mit anpacken.Ausgerüstet mit 30 Grad Auslegersteilstellung, war es ein Kinderspiel die 4,5 Tonnen bei einer Ausladung von 10.5m im Tandemhub aufzurichten.

Der LTM 1350-6.1 meisterte das Einheben mühelos, während ein Monteur, die Lasttraverse, im gesichterten Personenkorb des MK 140, vom Schornstein löste.Zum Abschluss fuhr der Einweiser am Funkgerät mit im Personenkorb, um einen besseren Überblick über die abgeschlossenen Arbeiten zu haben.

Mitarbeiter der Thüringer Energie AG nutzten die Gelegenheit, per Personenkorb, das neu errichtete Bauwerk aus neuem Blickwinkel bestaunen zu können und äußerten sich begeistert über Mobilität und Funktionalität des MK.

MK-Führer Stephan Achenbach, kann die Begeisterung nur teilen, denn der MK überzeugt auf jeder Baustelle mit seiner Performance. Kompakt gebaut, durchdachte Rüstvorgänge und enorme Tragkräfte in kompakter Bauwe


Klasse Bericht und sehr schöne Fotos!


--
© - Copyright liegt bei "Oliver Thum".

+++ Ein Gruß aus meiner Heimat "HIER" Tirol! +++

~~~~~~~~~~~ Oliver Thum ~~~~~~~~~~~

Dieser Post wurde am 16.02.2018 um 12:42 Uhr von Oliver Thum editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
937 — Direktlink
18.03.2018, 15:38 Uhr
Stephan A



Hallo zusammen,

vielen Dank Euch allen für das Lob.

Der letzte Baukran an der Messe Frankfurt wurde nun auch abgebaut. Aktuell stehen wir da mit vier Faltkrane, einmal MK88, Einmal MK 110, einmal Spierings 6er und MK140 Plus...














--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
938 — Direktlink
20.03.2018, 10:51 Uhr
TranceMax



Klasse Bilder Stephan, das letzte wäre auch was für den Liebherr Kalender
--
Grüße aus Mittelhessen

Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
939 — Direktlink
20.03.2018, 16:32 Uhr
percheron

Avatar von percheron

Hallo Stephan,

danke für Deine immer sehr schönen und interessanten Bilder.
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
940 — Direktlink
28.03.2018, 18:17 Uhr
Stephan A



Hi Ihr zwei, besten Dank f?r das Lob. Hab jetzt aktuell zwei Wochen Urlaub, danach wieder Messe. Sollte einer Bock auf?n Kaffee haben, einfach vorbeikommen und unten klingeln, ich komm dann runter



Hier noch paar Bilder der Baustelle, Funkspruch...ich stell ne B?hne hinterm Kran ab, die soll dann hoch, kein Problem das Ding wiegt doch h?chstens 2to kannst ziemlich nach vorne gehen zum Absetzen. Hebst an und an und an und nix r?hrt sich, habt ihr das Teil auf dem Boden verankert
Ok doch nicht so weit weg, komm wieder zu mir





Und nun die Wetteraussichten




--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
941 — Direktlink
28.03.2018, 18:26 Uhr
Stephan A



wie Sie sehen Sehen sie nix.



Wettermäßig war alles vertreten auch Windböen bis 32 m/s







Beim Nachbarn geht's rund.


--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
942 — Direktlink
28.03.2018, 18:35 Uhr
Stephan A



Pfahlgründungsmaschine, Drehbohrgerät LB36 und dazugekommen ne Ramme, Gott was bin ich froh das ich Urlaub hab





Dann hieß es einmal Umsetzen, bitte so hinstellen das wir morgen 8 Reihen Deckenplatten legen können, wenn geht das alles von einen Stellplatz aus geht. Ok wenn es weiter nix ist






--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
943 — Direktlink
28.03.2018, 18:46 Uhr
Stephan A



Uuuuund die letzte Baustelle vor dem Urlaub mal raus in Freiheit Immer schön den Büffel durch Frankfurt zu lenken.

Paar Big Packs und Gehwegplatten auf´s Dach befördern mit 45 Grad Steilstellung. Gewichtsmäßig so um die 1,5to.













Bis demnächst dann mal wieder, hier in alter Frische.
--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"

Dieser Post wurde am 28.03.2018 um 18:48 Uhr von Stephan A editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
944 — Direktlink
28.03.2018, 22:49 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Stephan,

wieder tolle Reportage- und Arbeitsbilder. Danke.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
945 — Direktlink
10.05.2018, 15:15 Uhr
Stephan A




Zitat:
Wilfried E. postete
Hallo Stephan,

wieder tolle Reportage- und Arbeitsbilder. Danke.

besten Dank Wilfried

hier mal ein Umzug von einer Containeranlage in Wiesbaden.4










--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
946 — Direktlink
10.05.2018, 15:19 Uhr
Stephan A



Alles noch an seinem Platz







Top Baustelle




--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
947 — Direktlink
10.05.2018, 15:49 Uhr
Stephan A



Noch ein paar Bilder vom Neubau der Messehalle 12










--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
948 — Direktlink
10.05.2018, 15:50 Uhr
Stephan A



die letzten, sch?nen Feiertag gew?nscht.










--
Gruß
Stephan

Die vier wichtigsten Worte im Leben: "Einen SCHEISS muss ich!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
949 — Direktlink
09.06.2018, 13:26 Uhr
Jan1981



Hier ein Foto von der Demontage eines Liebherr TDKs durch Eisele an derselben Baustelle der Messe Frankfurt


Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] -38- [ 39 ]     [ Vorbild ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung