Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Vorbild » NRW Einsätze/Termine » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 64 ] [ 65 ] [ 66 ] -67- [ 68 ]
1650 — Direktlink
14.05.2019, 11:02 Uhr
LR 120




Zitat:
LR 120 postete
Gestern Nacht Anlieferung einer 117t-Coldbox sowie eines Wärmetauschers zum Sauerstoffwerk Friedrichshafen in Bielefeld, wo gerade eine Luftzerlegungsanlage gebaut wird:
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22441889_Ungetuem-70-Meter-Schwertransport-erreicht-Bielefeld.html

Am 13.05. soll die Coldbox aufgestellt werden.

Gruß,
Markus

Gestern wurde die Coldbox aufgestellt,
Bilder und Video hier:
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22455009_Spezialkraene-stellen-in-Bielefeld-70-Meter-hohe-Anlage-auf.html

Gruß,
Markus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1651 — Direktlink
13.06.2019, 23:28 Uhr
Jobo



Servus,



Krauthausen das ist ein kleiner Ort in NRW so zwischen Düren und Jülich.


Auf dem kleinen Bahnhof stand ein einzelner Güterwagen vom Typ Gbs 255.




Am Ende des Gleises, kurz vor dem mit neuen Anstrich versehenen Prellbocks


der übrigens aus Schienenstücken aus dem Jahre 1903 gebaut ist.



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1652 — Direktlink
13.06.2019, 23:29 Uhr
Jobo



Servus,

stand dann das eigentliche Objekt meiner Begierde.
Der Uaai 838 von der Fa. DAHER






Bei der Ladung handelte es sich um einen einphasigen Transformator der Fa. Siemens mit einem Stückgewicht von 263 Tonnen.






Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1653 — Direktlink
13.06.2019, 23:30 Uhr
Jobo



Servus,

Alsbald gesellten sich weitere Fahrzeuge der Fa. DAHER dazu.


Die beiden Actros 3365 hatten die "neuen Heuler" im Schlepptau.










Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1654 — Direktlink
13.06.2019, 23:32 Uhr
Jobo



Servus,





Der hier hört auf den Namen Erwin und der andere auf Stefan.
Ob das die Namen der Fahrer sind oder ob die Fahrzeuge so getauft wurden entzieht sich leider meiner Kenntnis.




Angetrieben werden die beiden Einheiten von je einer PPU mit 680 PS.






Weitere Bilder von dem Transport werden folgen.

Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1655 — Direktlink
14.06.2019, 23:00 Uhr
Jobo



Servus,

Weiter geht es mit Bildern aus Krauthausen.

Der zu transportierende Transformator gehört zu dem Projekt ALEGrO

Die Hydraulikheber für das anheben des Transformators stehen schon bereit.


Transportiert wird das Material in diesen Rüstwagen der Fa. DAHER
Dieser schon etwas ältere Daimler SK (ich hoffe das stimmt) ist mit einem Atlas Ladekran und einer Rotzler Seilwinde ausgestattet.


Das Verschieben des Waggons zum Umladefundament erfolgte mit dem Rüstwagen.




Auch ein Autokran tauchte zur Unterstützung auf.




Habe die Ehre
Hermann

Dieser Post wurde am 14.06.2019 um 23:07 Uhr von Jobo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1656 — Direktlink
14.06.2019, 23:08 Uhr
Jobo



Servus,



Die Fa. Klüttgens hat dafür einen LTM 1130-5.1 abgestellt.




Der Transformator wurde dann an einem Ende mit Hilfe der Hydraulikzylinder angehoben.


Der Kran mußte dabei die Tragschnäbel hochhalten.


Die Kugel ist schon kpl. aus der Kugelpfanne gehoben.





Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1657 — Direktlink
14.06.2019, 23:09 Uhr
Jobo



Servus,


Die eine Hälfte des Uaai 838 wurde dan mit Hilfe des "Heulers" weggezogen.
(Ich verwende mal hier einfach den Begriff "Heuler" weiter da er sich so eingebürgert hat, wobei das Teil ja gar nicht mehr heult )


Der Tragschnabel wird jetzt nur durch den Kran hochgehalten, da oben am Tragschnabel


nur einstelbare Anschlagpuffer sind. Unten ist der Tragschnabel mit dem Trafo verbolzt.


Die ganze Last wird nur durch zwei solcher Kugeln auf die Fahrgestelle übertragen.


Der "Heuler" wird mit seiner Kugelpfanne nun genau unter der Kugel positioniert.




Habe die Ehre
Hermann

Dieser Post wurde am 14.06.2019 um 23:11 Uhr von Jobo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1658 — Direktlink
14.06.2019, 23:11 Uhr
Jobo



Servus,



Der Trafo wird dann wieder soweit abgesenkt, bis die Kugel in der Pfanne liegt.
Es wird keine weitere Verbindung zwischen Tragschnabel und Fahrwerk hergestellt.








Der zweite Teil des Schienenfahrgestelles wird nun auch durch den "Heuler" weggezogen.





Habe die Ehre
Hermann

Dieser Post wurde am 14.06.2019 um 23:13 Uhr von Jobo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1659 — Direktlink
14.06.2019, 23:13 Uhr
Jobo



Servus,






Der Trafo ist aufgebockt und der Tragschnabel hängt in den Seilen


Geraume Zeit später stand der Transport dann so da und wartete auf die Abnahme durch den TÜV.





Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1660 — Direktlink
15.06.2019, 00:29 Uhr
Jobo



Servus,


Nach der Abnahme wurde etwas umrangiert.


Das Umladeequipment wurde wieder auf den Rüstwagen verladen.




Die beiden Zugmaschinen standen derweil arbeitslos in der Ecke.


Erfreulicherweise ging es dann bei Eintreffen der Polizei noch bei Tageslicht los.



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1661 — Direktlink
15.06.2019, 00:30 Uhr
Jobo



Servus,

Das blaue Spielmobil für große Jungs verläßt die Spielstraße


Die kritischte Stelle des ganzen Transportes war die Einmündung auf die Landstraße direkt vor dem Bahnübergang.










Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1662 — Direktlink
15.06.2019, 00:32 Uhr
Jobo



Servus,





Das Abbiegen und anschließende Überqueren der Gleise wäre geschafft.
Der weitere Weg, knapp 3 Km bis zum Umspannwerk bzw. zur Konverterstation sollte keine Probleme bereiten.




Das Ziel ist ereicht.





Abgesetzt wird der Transformator dann am nächsten Tag.
Nach meiner Info sollen in den nächsten Wochen nochmals drei Transformatoren angeliefert werden.

Das war eine schöne und schnelle Aktion durch das professionelle Team der Fa. DAHER.
Vielen Dank auch an das Team für die informativen Gespräche und für die Geduld falls man als Fotograf doch mal etwas im wege stand.



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1663 — Direktlink
15.06.2019, 08:31 Uhr
percheron

Avatar von percheron

Guten Morgen Hermann,

wieder eine sehr ausführliche und interessante Bilderreportage.
Einen großen Dank von mir dafür, auch an die Firma DAHER.
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1664 — Direktlink
15.06.2019, 12:22 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Hermann,

ich kann mich Achim nur anschließen. Wieder eine top Reportage von Dir.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1665 — Direktlink
21.07.2019, 23:43 Uhr
Jobo



Servus,

neulich in Bad Honnef,
am Fluß wird durch einen Kran der Fa. Baumann eine Rampe zum Lastendrager 27 der Fa. Van der Wees gebaut.

Ein Terex Explorer 5800 baut die Rampe.


Für die Jäger und Sammler, falls nicht schon erlegt.


Knapp 1,5 Km von der "Ersatzübergangsstelle" oder auch Natorampe genannt, verläßt ein rund 600 t schwerer Transport das Gelände der Fa. ABB.


Dank Polyfill-Füllung überstehen die Reifen solche Bordsteinkontakte meist schadlos.


Zwischen der Kamera und dem Querträger blieben auch nur ein paar Zentimeter Luft.



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1666 — Direktlink
21.07.2019, 23:44 Uhr
Jobo



Servus,


Die Werksausfahrt ist schon fast geschafft.


Der ca. 430 Tonnen schwere Transformator ist auf zwei 12 achsigen SPMT-Modulen, die parallel gekuppelt sind, verladen.
Die linken Achsen gehören der Fa. Baumann und die rechten Achsen stammen von der Fa. Wagenborg die auch den Transport gefahren hat.


Jetzt noch etwas gerade aus, dann einmal rechts abbiegen Richtung Fähre und schon ist er am Rhein.


Die Auffahrtrampe auf den Ponton ist mittlerweile auch schon vollendet.


Die Kreuzung wird durch die BF4 Fahrzeuge gesperrt.




Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1667 — Direktlink
21.07.2019, 23:45 Uhr
Jobo



Servus,


Der Transport kommt jetzt auch schon um die Kurve bei dem Restaurant "Blaue Sau" gefahren.


Das Abbiegen an der großzügigen Kreuzung geht schnell und problemlos vonstatten.










Habe die Ehre
Hermann

Dieser Post wurde am 21.07.2019 um 23:48 Uhr von Jobo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1668 — Direktlink
21.07.2019, 23:49 Uhr
Jobo



Servus,


Trotz aufgestellter Halteverbotsschilder stand noch ein Pkw in der Gasse.


Nach einer kurzen Beratung und dem abschrauben der Antenne kam man zu dem Entschluß, 'des passt scho' und fuhr vorsichtig weiter.


Es war zwar knapp, aber es passte.


Das abbiegen in die Zufahrt zur Natorampe ist etwas kniffelig, da die Straße recht eng und nach allen Seiten schief ist.






Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1669 — Direktlink
21.07.2019, 23:50 Uhr
Jobo



Servus,


Dank hochgestellter Antriebseinheiten (PPU) habe auch die Blumenkübel und die Tischgarnitur des kleinen Restaurants die Aktion schadlos überstanden.




Die vollbesetzte Fähre kam auch mal wieder von der gegenüberliegenden Rheinseite zurück.


Souverän wurde das Gefährt durch den Steuermann der Fa. Wagenborg geführt.


Und ab und zu braucht man den Durchblick.




Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1670 — Direktlink
21.07.2019, 23:51 Uhr
Jobo



Servus,



Auch das Auffahren auf den Ponton verlief rasch und problemlos.








Die Fa. Wagenborg kommt schon mit der nächsten Fracht.
Vier dieser Kühleinheiten werden auch noch verladen.





Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1671 — Direktlink
21.07.2019, 23:52 Uhr
Jobo



Servus,





Während im Hintergrund die "Moby Dick"


und das Fahrgastschiff "the A" vorbeischwimmt, verläßt der SPMT-Verband den Ponton.


Der Kran hält derweil den bereits abgeladenen ca. 18 Tonnen schweren Kühler.


Die ersten beiden Kühler sind verladen und die Rampe zum Ponton wird schon wieder abgebaut.




Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1672 — Direktlink
21.07.2019, 23:53 Uhr
Jobo



Servus,



Im Hintergrund der Drachenfels.


Damit Wagenborg seine Achsmodule schon für die Heimreise zerlegen und verladen kann, hat Baumann kurzerhand die beiden letzten Kühleinheiten auf den SPMT gepackt und fährt damit zum Rhein.











Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1673 — Direktlink
21.07.2019, 23:54 Uhr
Jobo



Servus,



Die Rampe ist abgebaut und der Lastdrager 27 hat wieder abgelegt und wird seine Fracht nach Rotterdam bringen.


Der Ballast des Kranes ist auch schon verladen.


Der Kran verläßt seinen Stellplatz direkt am Wasser und krabbelt die Zufahrt hoch.


Die Fahrzeuge der Fa. Baumann sind bereit zur Abfahrt.


Und auch die Fa. Wagenborg hat ihre Module schon verladen und ist bereit zur Abfahrt.



Das war’s mal wieder von einer schönen und professionell durchgeführten Aktion in Bad Honnef.
Der Bericht ist doch wieder länger ausgefallen als geplant, aber ich hoffe das euch die Bilderflut nicht erschlagen hat.

Mein besonderer Dank geht an die Mitarbeiter der Firmen Baumann und Wagenborg, sowie an die Fahrer der Begleitfahrzeuge für die netten und informativen Gespräche.





Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1674 — Direktlink
22.07.2019, 17:39 Uhr
kuechenfutzi

Avatar von kuechenfutzi

Hi Hermann,
mal wieder beide Daumen ganz hoch für Deine Zeit und das zeigen der schicken Bilder. Haste gut gemacht.
--
Bis dann

Harald

Gruss aus dem Saarland
-----
Meine genannnten Angaben und Termine sind alle ohne Gewähr!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 64 ] [ 65 ] [ 66 ] -67- [ 68 ]     [ Vorbild ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung