Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Wilder Westen auf Deutschlands Straßen » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]
025 — Direktlink
31.08.2007, 11:12 Uhr
Jens P.




Zitat:
Stephan postete
Immer mal wieder stauen muß ich, wenn beispielsweise in einem, nach einem Unfall, teilweise gesperrten Autobahnkreuz irgendwelche Leute mit ihrem Auto direkt am Bergungsort auftauchen, und mitunter sogar recht ungehalten eine frei Durchfahrt einfordern...! Darauf angesprochen, ob sie denn die Absperrung nicht bemerkt hätten, kommt eigentlich immer die selbe Antwort: "Ich muß hier lang, weilich immer hier lang fahre..." Leider, leider fürt solche Kopfleere noch nicht zum sofortigen Führerscheinverlust.

Zu Thömenzeiten standen wir mit dem LTM 1800 auf der A7 bei Neumünster, um eine Fußgängerbrücke zu setzen. Die Autobahn war voll gesperrt und es entstand ein ellenlanger Stau in beide Richtungen. Die Aktion war 2 Wochen vorher mit Schildern an der Autobahn und durch Radiodurchsagen angekündigt. Es kamen doch tatsächlich welche bis zum Kran vorgefahren, um zu gucken, ob sie doch durchfahren können. Einer war so dreist und fragte, ob wir nicht mal eben die linken Stützen einfahren könnten, sonst verpasse er seinen Flug in Hamburg!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
31.08.2007, 12:01 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Hajo postete Entweder es gibt Regeln, welche für alle gelten und entsprechend sanktioniert werden oder man kann es gleich lassen.

Selbstverständlich gelten die Regeln für alle - darüber gibt es ja auch keine Diskussion.

Die Regeln selbst sind nur häufig recht fragwürdig, wenn ich z.B., wie in oben genanntem Beispiel, verschiedene Straßen miteinander vergleiche.

Und das besonders Ärgerliche ist dann die Arroganz der Kommunen - wenn sich nämlich die Anlieger aus gutem Grund geschlossen eine Tempo-30-Beschränkung wünschen, und dieses mit dem fadenscheinigsten Geplapper abgelehnt wird.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
31.08.2007, 12:10 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Stephan postete Und auf der Autobahn gibt es für gesperrte Spuren nur eine vernünftige Lösung: Fahren bis an die Engstelle heran, dann erst die Spur per "Reissverschluß" wechseln. Aber da sind ja auch wieder die Spezialisten, die schon viele hundert Meter vorher unbedingt rüber müßen...

Und besonders sind da auch die Spezialisten Brummi-Fahrer, die schon viele hundert Meter vorher die anderen Spuren schön dichtmachen, damit man überhaupt ja nicht an die Engstelle herankann! Sehr ärgerlich, denn so klappt's mit dem Reißverschluß ganz sicherlich nie.

Ich weiß nicht, warum die Menschen mit dem Reißverschluß solche Probleme haben....darüber grübel ich seit 20 Jahren nach! Bei Engstellen setzt bei allen das Gehirn aus: Bei den Autofahrern, die auf Teufel komm raus jeden Meter erkämpfen, bei den Autofahrern, die völlig pansich abbremsen und viel zu früh die Spur wechseln, und bei den Brummifahrern, die 1 km vorher meinen alles dichtmachen zu müssen.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
31.08.2007, 12:20 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
freak postete Was ich in England beochten konnte: Kreisverkehre mit 2 bzw 3, teilweise sogar 4 Spuren - und es läuft - keine Staus oder Unfälle - in Deutschland undekbar!!

100% deiner Meinung: Die konsequenten Kreisverkehre in England sind ein Traum!

Ich habe in England schon Großstädte zu verkehrsarmen Zeiten durchquert, ohne ein einziges Mal anhalten zu müssen. Wenn ich bei uns in Darmstadt nachts um 12 Uhr durch die Stadt fahre, halte ich alle 300 m aufgrund völlig schwachsinniger Ampelschaltungen und der Spritverbrauch geht gegen unendlich. Tagsüber ein ungleich höherer Alptraum.

Die deutschen lieben ihre Ampelkreuzungen - und sogar auf Landstraßen! Das ist ein ganz gefährlicher Quatsch. Und jetzt fängt Deutschland langsam mit Kreiseln an, aber die sind alle viel zu winzig.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
31.08.2007, 13:07 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Tag

Bin hier gerade in Lemgo Kreis LIP bei meinen Bruder zu Besuch und wir musste feststellen das man hier überhaupt nicht mit den Kreiseln um kann.
Die halten hier echt vor einen leeren Kreisverkehr an. Unfassbar!!!
Zu Hause bei mir in Scheessel läuft unser Kreisel an der B75 wie geschmiert. Der lebt durch seine ganz eigene Dynamik.

Der Michel
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
31.08.2007, 14:08 Uhr
mirko

Avatar von mirko

das ist doch noch gar nichts in lübeck gibts fast nur 2 spurige kreisel und auch viele 2 spurige straßen, das problem ist nur das die lübecker egal wie voll es ist immer nur 1 spur benutzen, die folge ist das sich der verkehr in der ganzen stadt staut. es ist immer sehr angenehm wenn ich zuhause in osnabrück bin da hält man zwar an jeder ampel aber man kommt subjektiv besser voran und das obwohl es keinen einzigen kreisvekehr gibt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
31.08.2007, 21:18 Uhr
SCHNÜLLE LEMGO



Also bitte, nix gegen Lemgoer . Ich denke ich kann Kreisel fahren. Soll natürlich auch Leute geben, die das absolut nicht begreifen. War ein LKW vor dir? Wenn ja, welche Spedition? Oder ein Auto?
Dieser Post wurde am 31.08.2007 um 21:21 Uhr von SCHNÜLLE LEMGO editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
31.08.2007, 21:59 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
mirko postete das ist doch noch gar nichts in lübeck gibts fast nur 2 spurige kreisel und auch viele 2 spurige straßen, das problem ist nur das die lübecker egal wie voll es ist immer nur 1 spur benutzen, die folge ist das sich der verkehr in der ganzen stadt staut.

Das kenne ich sogar, und diese Problem existiert, soweit ich mich zurückerinnern kann! (ich war in meiner Kindheit oft in Lübeck, 70-er u. 80-er Jahre). Es gab in Lübeck grundsätzlich Stau, der manchesmal noch bis über diese Klappbrücke reichte (Herrenbrücke? Weiß den namen nicht mehr genau.)

Lübeck war verkehrstechnisch immer absolutes Chaos, das stimmt.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
31.08.2007, 22:04 Uhr
mirko

Avatar von mirko

ja genau herrenbrücke hieß die, aber die gibt ja nicht mehr, dafür gibts ja jetzt den tunnel und da gibt mit sicherheit keinen stau mhr fährt ja sowieso fast niemand durch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
01.09.2007, 14:45 Uhr
Jens P.



Ich finde, das passt hier auch gut rein:

Ich war mal auf der Raststätte Münsterland Richtung Ruhrpott und sollte dort ein Fax von 64 Seiten empfangen. Die Kassierin gab mir die Faxnummer, ich gab sie an die Dispo weiter und nach 5min ging ich wieder hin, um das Fax abzuholen. Sie hat die Seiten gezählt, es waren tatsächlich 64 Seiten und dann sagte sie mir den Preis: 96,00€.......in Worten : SECHSUNDNEUNZIG EURO! Das sind umgerechnet fast 200,00 DM. Ich wußte nicht, was ich sagen sollte, fragte aber trotzdem nach der Begründung für diesen Preis. Sie Kassierin sagte, das eine Seite 1,50€ koste und das würde beim empfangenden Fax grade mal die Fixkosten decken. Weil ich es bin, rundet sie "großzügig" auf 90,00€ ab. In verließ dann die Raststätte ohne das Fax ohne zu bezahlen. Sie faragte, was sie denn nun mit dem Fax machen solle. ich wäre verpflichtet, es zu bezahlen. Ich sagte, das ich die Ware nicht erhalten habe und unter diesen Konditionen habe ich keinen Kaufvertrag gemacht. "Was soll ich jetzt mit dem Fax machen?" Tapezieren sie Ihre Wohnung damit!"

Die Autobahnpolizei war dann so nett, dieses Fax zu empfangen und ich habe 2,00€ in die Kaffeekasse gepackt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
01.09.2007, 15:11 Uhr
Hajo




Zitat:
Jens P. postete
Kassierin sagte, das eine Seite 1,50€ koste und das würde beim empfangenden Fax grade mal die Fixkosten decken.

vermutlich drucken die auf Seidenpapier und das Fax wird über Satellitentelefon empfangen

Solche Abzocke erlebt man aber auch in manchen Hotels. In Berlin wollte ich mal eine (!) Seite Exceltabelle ausdrucken. Die Seite asudrucken kostete "nur" 1 €, aber die PC-Benutzung 5 pro angefangene Viertelstunde.
--
mir doch egal!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
02.09.2007, 18:37 Uhr
hal-briggs




Zitat:
Jens P. postete

Die Autobahnpolizei war dann so nett, dieses Fax zu empfangen und ich habe 2,00€ in die Kaffeekasse gepackt.

Das macht aber auch nicht jede Dienststelle....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037 — Direktlink
07.09.2007, 18:40 Uhr
Jens P.



Ich bin gestern mal wieder mit dem 2achs Tiefbett und einer 9,7to Seekiste von Schweden nach Hamburg unterwegs gewesen, keine Überbreit, nur 17,20m Länge.
In Höhe Hensted-Ulzburg kamen von hinten 3 Schwertransporte. Ich fuhr 89km/m (wollte Feierabend machen), also genauso schnell wie fast alle anderen LKW. Die Schwertransporte fuhren etwa 1km/h schneller wie und der vordere setze zum Überholen an, merte, das er nicht schnell genug war und scherte wieder ein. Von Sicherheitsabstand konnte man nicht reden. Dann überholte mich das BF3 dieser bekannte, nur mit Neufahrzeugen fahrenden Windkraftspedition aus der Nähe von Paderborn und bremste mich mit dem Überholverbotszeichen auf 60km/h runter, dann zogen die 3 Flügelfahrzeuge an mir vorbei. Im Nachhineinen bereue ich es, gebremst zu haben und dann hätte ich an der Raststätte Holmmor mal geguckt, was für ein Fremdkörper denn da so funkt, aber orange passt nicht an mein Auto. Man trifft sich immer 2mal.
Wenn ich mit Überlänge/ Überbreite fahre, dann mit 80km/h, damit andere LKW zügig überholen können und mache keinen Amoklauf auf der Autobahn. Ich habe persönlich nicht viel von den Mitarbeitern dieser Spedition gehalten, weil sie Arrogant rüberkommen und dem gegenüber die Fahrkünste gleich Null sind. Ich habe es selber ein paar mal gesehen. Aber diese Aktion gestern war echt der Hit.

An die Admins: Tut mir leid, das ich negative Reklame für dieses Unternehmen mache, aber ich mußte das loswerden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038 — Direktlink
07.09.2007, 18:53 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Hallo Jens..

wie ich Dich kenne hast Du Dir doch bestimmt das Kennzeichen
des BF 3 eingeprägt.. Dies zusammen mit der schönen 60er Zacke auf der Tachoscheibe beim entsprechenden Schutzmann vorgelegt und schon
haben wir einen Wilden weniger auf der Bahn!
Nötigung im Zusammenhang mit dem regelwidrigen Nutzen der WVZ,
sollte für einen längeren Jahresurlaub reichen!

Mancher mag jetzt vielleicht meinen das man so nicht mit "Kollegen" umgehen sollte - wer sich aber derart daneben benimmt ist in meinen Augen kein Kollege - sondern Gefährlich für Alle!

Überlegs Dir mal..

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039 — Direktlink
07.09.2007, 19:13 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

@ Herrn Jens P.

Für solche Fälle empfehle ich ein vordere und hintere aufzeichnende Verkehrsraumüberwachungskamera. Verplompt, geeicht und direkt in Verbindung mit den Ordnugshütern.

Schön wäre es gebe es das.

Der Michel
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
040 — Direktlink
07.09.2007, 19:28 Uhr
Jens P.



Hallo Andreas!
Das Kennzeichen habe ich, das Schaublatt auch, aber wenn ich jeden anzeige, der Mist macht und mich gefährdet, müßte ich einen eigenen Streifenpolizist auf der Beifahrerseite haben. Ich stehe über den Dingen, bin aber sehr direkt und bei einem passendem Moment gibt es mal wieder einen netten Spruch von mir.

@ Michel:
Leider sind meistens bei solchen Situationen keine Ordnungshüter in der Nähe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
041 — Direktlink
07.09.2007, 19:53 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Da hast Du recht,

aber in dem Fall benutzt jemand schon einem Kollegen gegenüber Methoden die
dem Übeltäter nicht so fremd zu sein scheinen.. wie benimmt sich dieser Idiot (mit der Berechtigung in den Verkehr einzugreifen!) erst gegenüber Anderen, bei weitem nicht so Erfahrenen Verkehrsteilnehmern..

Bei den meisten Erfahrungen dieser Art ärgere ich mich auch ein Stück und "freu" mich dann auf's nächste Wiedersehn, es gab und gibt aber auch Fälle
bei denen ich mit Name und Adresse beim Grünrock anrufe und dafür sorge das der Unfug unterbunden wird, egal ob solche tollen Machtbeweise, offensichlicher Genehmigungsmangel oder ein zu kleines Auto unter zu großer Last..
So steht dem Gescholtenen stets frei - bei reiner Weste - zu reagieren..

Der Letzte dem ich derart Gutes tat stand allerdings auf Anweisung des zuständigen Regierungspräsidiums 4 Tage in der Prärie bis alle erforderlichen Papiere stimmten..

Mal ehrlich - wenn schon sogenannte Fachleute zu solchen Mitteln greifen, da muss man sich nicht wundern in der Öffentlichkeit als DER große Depp angesehn zu werden - Verallgemeinern tuts spätestens die bunte Presse!

Dem Begleiter gehört der Schein abgeknöpft, wenns die Jungs sooooooooo eilig hatten hätten die locker über Funk freundlich nach gefahrloser Passage fragen können..

Kopfschüttelnd,

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
042 — Direktlink
07.09.2007, 22:42 Uhr
kranfuzi




Zitat:
Hendrik postete
Die deutschen lieben ihre Ampelkreuzungen - und sogar auf Landstraßen! Das ist ein ganz gefährlicher Quatsch. Und jetzt fängt Deutschland langsam mit Kreiseln an, aber die sind alle viel zu winzig.
gruß hendrik

Ich kam vorgestern wieder aus Südfrankreich. Die Kreisel sind ein Traum. Aber wehe, es steht ein deutscher Tourist davor. Dann sind die Vorteile eines Kreisels alle dahin.
--
Grüße

Rainer

TransTec Freiburg, die badische Kraft

Dieser Post wurde am 07.09.2007 um 22:44 Uhr von kranfuzi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
043 — Direktlink
08.09.2007, 16:56 Uhr
Jens P.




Zitat:
Vogel postete

aber in dem Fall benutzt jemand schon einem Kollegen gegenüber Methoden.....
Bei den meisten Erfahrungen dieser Art ärgere ich mich auch ein Stück und "freu" mich dann auf's nächste Wiedersehn.........

Da freue ich mich auf drauf. ich bin nicht nachtragend, aber vergessen kann ich auch nicht.


Zitat:
Der Letzte dem ich derart Gutes tat stand allerdings auf Anweisung des zuständigen Regierungspräsidiums 4 Tage in der Prärie bis alle erforderlichen Papiere stimmten.

Genau auf diesen Tag warte ich!


Zitat:
Dem Begleiter gehört der Schein abgeknöpft, wenns die Jungs sooooooooo eilig hatten hätten die locker über Funk freundlich nach gefahrloser Passage fragen können.

Qualität hat seinen Preis, bei dieser Spedition merkt man es richtig. Das sind die "******" des Schwerlastgewerbes. Es kann nicht angehen, das 3 37,5m Rotorblätter mit nur einem BF3 begleitet werden.

//edit: bitte keine Firmennamen bei solch gravierenden, wenn auch zutreffenden Sachverhalten. Danke, Hajo

Dieser Post wurde am 09.09.2007 um 05:16 Uhr von Hajo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
044 — Direktlink
08.09.2007, 18:03 Uhr
hal-briggs




Zitat:
Jens P. postete
Qualität hat seinen Preis, bei dieser Spedition merkt man es richtig. Das sind die "******" des Schwerlastgewerbes. Es kann nicht angehen, das 3 37,5m Rotorblätter mit nur einem BF3 begleitet werden.

Hallo,

da würde mich doch mal interessieren wieviele Fahrzeuge bei 3 Rotorblättern oder auch andere Elemente des WKA Gewerbes notwenig sind?

Dieser Post wurde am 09.09.2007 um 14:41 Uhr von Hajo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
045 — Direktlink
08.09.2007, 18:11 Uhr
Jens P.



Je nach Länge des einzelnen Fahrzeuges ist pro 2 Transporte ein BF3 notwendig. Bei längeren Fahrzeugen braucht jedes Fahrzeug ein BF3. Sonst ist die Kolonne zu lang. Hätten die "Profis" am Donnerstagabend Sicherheitsabstand gehalten, dann wäre der Konvoi knapp 250m lang.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
046 — Direktlink
08.09.2007, 20:31 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Auweia

Das hört sich nicht gut an. Danke für die Info.
Auch wenn es nicht hier hingehört. Gibt es das öfter in der BRD? Nach deren Lohn mag ich garnicht erst fragen. Wird wohl zu spekulativ die Antwort.

Der Michel
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
047 — Direktlink
08.09.2007, 20:39 Uhr
Hebelzupfer

Avatar von Hebelzupfer

Hallo zusammen,


Zitat:
Der Michel postete
... Gibt es das öfter in der BRD?

Ja !! Wird aber teilweise bei anderen Lehrgängen ( Kranschein / Ausbildungsberechtigung für Ladekranfahrer und sogar BF 3 - Schein ) ebenso gehändelt !!


Gruß aus Bremen

Georg
--
Gruß aus Bremen

Georg

Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande ... Liegenbleiben ist beides !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
048 — Direktlink
09.09.2007, 02:09 Uhr
hal-briggs




Zitat:
Jens P. postete
Je nach Länge des einzelnen Fahrzeuges ist pro 2 Transporte ein BF3 notwendig. Bei längeren Fahrzeugen braucht jedes Fahrzeug ein BF3. Sonst ist die Kolonne zu lang. Hätten die "Profis" am Donnerstagabend Sicherheitsabstand gehalten, dann wäre der Konvoi knapp 250m lang.

Danke für die Auskunft. Ich vermute mal das dann am Donnerstag 3 BF3 nötig gewesen wären.?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
049 — Direktlink
09.09.2007, 23:57 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Jens P. postete
Je nach Länge des einzelnen Fahrzeuges ist pro 2 Transporte ein BF3 notwendig. Bei längeren Fahrzeugen braucht jedes Fahrzeug ein BF3. Sonst ist die Kolonne zu lang. Hätten die "Profis" am Donnerstagabend Sicherheitsabstand gehalten, dann wäre der Konvoi knapp 250m lang.

Dazu fällt mir just die "Wanderbaustelle" von Y-Tours ein, die mir am Wochenende auf der Autobahn begegnet ist. (<OnT>Eine Pi-Einheit mit u.a. mehreren Tiefladern, gezogen von 3ax-KAT-MAN, beladen mit Laderaupe, Walze etc.</OnT> )
Das waren ca. 10 Fahrzeuge, die mindestens den Sicherheitsabstand untereinander eingehalten haben, wenn nicht noch größere Abstände und trotzdem war die einzige "Begleitung" ein 3ax-KAT am Ende mit Hinweisschild "Achtung, Konvoi" o.s.ä.

Will sagen: Da hat's auch keine drei BF3 und so ein Bundeswehr-Konvoi ist auf der Autobahn mindestens ebenso verkehrsbehindernd wie drei WKA-Flügeltransporter. (Und innerorts vermutlich noch gefährlicher, wenn die Fahrer die ihre Rechte ausreizen.)


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 10.09.2007 um 09:57 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung