Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Technik » Was ist das? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 31 ] [ 32 ] [ 33 ] -34- [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] ... [ Letzte Seite ]
825 — Direktlink
09.10.2016, 20:16 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Meine erste Idee wäre vielleicht eine Führung von einer Zughaken-Aufnahme eines Bahnfahrzeuges. Befürchte aber, bin da eher noch an ganz kalter Stelle.

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
826 — Direktlink
09.10.2016, 20:24 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Anhängerdeichsel? Nur ist das alles irgendwie nicht wirklich kraftschlüssig....
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
827 — Direktlink
09.10.2016, 20:25 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
baroni postete Befürchte aber, bin da eher noch an ganz kalter Stelle.

Völlig richtig! - ganz kalt

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
828 — Direktlink
09.10.2016, 20:28 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
rollkopf postete Anhängerdeichsel?

Es wird so GANZ GANZ langsam warm....bei Anhängern gab es das tatsächlich auch, nur kleiner....aber eine Deichsel ist das nun wirklich nicht

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
829 — Direktlink
09.10.2016, 20:31 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf


Zitat:
Hendrik postete

Zitat:
rollkopf postete Anhängerdeichsel?

Es wird so GANZ GANZ langsam warm....bei Anhängern gab es das tatsächlich auch, nur kleiner....aber eine Deichsel ist das nun wirklich nicht

gruss hendrik

was zum "langmachen"?....
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
830 — Direktlink
09.10.2016, 20:43 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
rollkopf postete was zum "langmachen"?

Hat immer gleiche Länge!

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
831 — Direktlink
09.10.2016, 22:13 Uhr
cbr-driver



Hat's evtl was mit ner Lenkung zu tun?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
832 — Direktlink
09.10.2016, 22:21 Uhr
Philo0311



Hat das was mit einem schienengebundenen Fahrzeug zu tun ?
--
Gruß aus Ulm

Philipp alias der Schuppi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
833 — Direktlink
09.10.2016, 22:44 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
cbr-driver postete Hat's evtl was mit ner Lenkung zu tun?

Ja! ☺
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
834 — Direktlink
09.10.2016, 22:44 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Philo0311 postete Hat das was mit einem schienengebundenen Fahrzeug zu tun ?

Nein! ☺
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
835 — Direktlink
10.10.2016, 17:16 Uhr
cbr-driver



Is es von einem alten Dumper?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
836 — Direktlink
10.10.2016, 17:51 Uhr
Hebelzupfer



Moin Hendrik,

Ist das der Anlenkpunkt des "Achsdreieckes" eines alten, nachlaufgelenkten Achsaggregates ? Uraltes System - weiß nicht mehr wer´s gebaut hat - sowas hab ich bestimmt 30 Jahre nicht mehr gesehen ( aber ich hab´s schon mal gesehen ).
--
Gruß aus Bremen

Georg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
837 — Direktlink
10.10.2016, 20:34 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Hebelzupfer postete Ist das der Anlenkpunkt des "Achsdreieckes" eines alten, nachlaufgelenkten Achsaggregates ? Uraltes System - weiß nicht mehr wer´s gebaut hat - sowas hab ich bestimmt 30 Jahre nicht mehr gesehen ( aber ich hab´s schon mal gesehen ).

Das kann man so gelten lassen! (Ich staune wirklich, was hier immer so alles gelöst wird!)

Ich stelle nachher noch Fotos in die "historischen Trailer". Im Internet ist überhaupt nichts über diese eigentlich tolle und geniale Achsaufhängung zu finden. Es handelt sich um den kardanisch aufgehängten Waagebalken eines Spuraggregats. Der Waagebalken war lediglich in Gummielementen gelagert, und konnte sich frei in alle Richtungen bewegen und schwenken. Die Achsen waren an Dreieckslenkern geführt und schwenkten um fest definierte Drehpunkte, die nichts mit dem Waagebalken zu tun hatten. Der Waagebalken übernahm lediglich Ausgleichsfunktion bei Unebenenheiten.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
838 — Direktlink
11.10.2016, 21:38 Uhr
Hebelzupfer




Zitat:
Hendrik postete
...
Das kann man so gelten lassen! (Ich staune wirklich, was hier immer so alles gelöst wird!)
....

Nee - Hendrik - nicht wirklich gelöst !
Das Achs-Aggregat, das ich im Sinn/Erinnerung habe, funktionierte fast genauso und sah fast genauso aus .... war aber doch ganz anders !
Das hört und liest sich jetzt wahrscheinlich ein wenig dümmlich aber ich werde mal versuchen den Kollegen zu kontaktieren, der das Fahrzeug damals gefahren hat. Vielleicht kann der ja aus der Erinnerung heraus noch sagen wer damals der Hersteller des Aggregates/Aufliegers war. Das war damals ein neuer NG 2232 mit einem 2-Achs-Dreiseitenkippauflieger ( der war aber wesentlich älter als die Zugmaschine ). Besonderheiten waren das der erstens fast spurgenau der Sattelzugmaschine folgte und das die beiden Aufliegerachsen ca. 2,5 m Achsabstand hatten ( der sah so aus als ob die mittlere Achse fehlt )!
Ich hoffe das ich den Kollegen noch wiederfinde ( müßte jetzt auch schon um die 80 Lenze haben )!
--
Gruß aus Bremen

Georg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
839 — Direktlink
13.10.2016, 19:39 Uhr
baroni

Avatar von baroni


Zitat:
Hendrik postete

...

Ich stelle nachher noch Fotos in die "historischen Trailer". ...


Bin ich eigentlich der einzige der danach vergeblich sucht?
Ich wollte mir das mit den Lenkern mal genauer anschauen, vielleicht hat ja jemand einen Link dazu.

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
840 — Direktlink
13.10.2016, 20:38 Uhr
Hebelzupfer




Zitat:
baroni postete

... Bin ich eigentlich der einzige der danach vergeblich sucht?

Nein, Thorsten, bist du nicht !

Ich warte auch auf Hendriks Bilder. Ich habe auch Tante Guggel schon intensiv befragt - die bietet aber weder passende Bilder noch sonst irgendwelche Infos.
Den Kollegen von damals ausfindig zu machen ist auch nicht ganz einfach. Der letzte Kontakt ist auch schon bummelig 10 bis 15 Jahre her. Ist alles ein wenig verworren.
Notfalls mach ich mal eine Skizze ( zeichnen kann ich nicht ) des Aggregates - vielleicht fällt dann ja Jemandem was dazu ein ...
--
Gruß aus Bremen

Georg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
841 — Direktlink
13.10.2016, 20:50 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Moin
Irgendwie hört sich das nach Schmitz Spurlaufaggregat an.
Da war im HiK glaube etwas angeschnitten bei nem Firmenproträt.
Das war aber zuerst in den 50er bei Anhängern zu finden, funktioniert aber logischerweise auch bei Aufliegern.
Habe auch schon gegoogelt aber nix gefunden.
Gehen wir davon aus das Mitte der 70er ein neuer 2232 mit einem 10-12 Jahre alten Auflieger kombiniert wurde, könnte das so hinhauen.
Ausgesehen haben dürfte es wohl so:

http://www.powalski.com/admin/detail.php?image=10560
http://www.powalski.com/admin/detail.php?image=10553

http://www.powalski.com/nutzfahrzeuggeschichten/2010/Heuser.php

Bei den Heuser Anhängern war aber wohl keine Lenkung vorhanden.

Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
842 — Direktlink
13.10.2016, 21:59 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Ich musste ja bei der spannenden Geschichte spontan an WIKING's Nr 481 denken ..:

http://sammlerspielwaren.de/WebRoot/Store7/Shops/224e414b-3f71-4598-8e12-cb1746625e2a/54B8/CAAF/3F29/1147/4EF9/0A48/3521/81AD/w1083_5.jpg


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
843 — Direktlink
13.10.2016, 22:42 Uhr
Hebelzupfer



Moin Markus,
Moin Stephan,
Die Schmitz-Aggregate waren´s nicht, das Wiking-Model paßt auch nicht ...
Verflixt komplizierte Geschichte - aber nun will ich´s wissen !

Aus der Erinnerung nochmal zur weiteren Erklärung: Die Achsdreiecke waren beide über Fixpunkte mit dem Aufliegerrahmen verbunden. Die ( in Fahrtrichtung ) erste Achse wurde geschoben und die zweite Achse gezogen. Das Dreieck der ersten Achse war mindestens doppelt so lang wie das der zweiten Achse. Fixpunkt der ersten Achse war am Rahmen im Bereich über der zweiten Achse und der Fixpunkt der zweiten Achse war an der Verstrebung zwischen den beiden "Federlagern".
Insgesamt sah das richtig schön "verschachtelt" aus, funktionierte aber tadellos !

Ich such nochmal ein bisschen weiter nach passenden Bildern ( eins würd mir schon reichen ) ... oder sonst mach ich doch mal eine Skizze. (Das ist aber jetzt keine Drohung.)
--
Gruß aus Bremen

Georg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
844 — Direktlink
13.10.2016, 22:45 Uhr
Tatra 141



Hallo,

und dieser Wiking-Anhänger erinnert mich an diesen Tridem-Wannenkipper aus dem Jahr 2013, allerdings ein Prototyp












Damit sollte größtmögliche Geländegängigkeit erreicht werden ... doch der Preis; dazu gab es keine Auskunft
--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.

Dieser Post wurde am 13.10.2016 um 22:56 Uhr von Tatra 141 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
845 — Direktlink
14.10.2016, 00:06 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Hebelzupfer postete
Moin Markus,
Moin Stephan,
Die Schmitz-Aggregate waren´s nicht, das Wiking-Model paßt auch nicht ...Verflixt komplizierte Geschichte - aber nun will ich´s wissen ! Aus der Erinnerung nochmal zur weiteren Erklärung: Die Achsdreiecke waren beide über Fixpunkte mit dem Aufliegerrahmen verbunden. Die ( in Fahrtrichtung ) erste Achse wurde geschoben und die zweite Achse gezogen. Das Dreieck der ersten Achse war mindestens doppelt so lang wie das der zweiten Achse. Fixpunkt der ersten Achse war am Rahmen im Bereich über der zweiten Achse und der Fixpunkt der zweiten Achse war an der Verstrebung zwischen den beiden "Federlagern". Insgesamt sah das richtig schön "verschachtelt" aus, funktionierte aber tadellos

Was unser Georg hier beschreibt, ist zu 100% richtig und zu 90% Schmitz! Es gab aber auch Patente der Bergischen Achsen, allerdings vermute ich, dass Schmitz der legitime Erfinder des Ganzen ist (man kann das aber nicht belegen). Die Achsdreiecke MÜSSEN unterschiedlich sein, sonst stellt sich das Achsaggregat nicht mehr auf Geradeausfahrt ein, nachdem die Kurve durchfahren ist. In den 50-Jahren wurde die erste Achse zumeist noch gezogen durch ein langes Achsdreieck, in den 60-ern, exakt wie Georg es beschreibt, fast nur noch geschoben. Die 2. Achse wurde immer gezogen, durch ein recht kurzes Dreieck. Man wollte den Bauraum unter dem Trailer besser nutzen, bzw. nicht verbauen, deswegen ging man von der gezogenen 1. Achse auf die geschobene 1. Achse über.

Wiking ist noch nie wirklich durch Detailtreue aufgefallen, und der Wiking-Anhänger soll ganz klar das Spuraggregat darstellen. Allerdings mit 2 gezogenen Achsen, und mit 2 gleich langen Dreiecken, was es beides nie gegeben hat. Auch gab es von Wiking Containertrailer, die ein nachgebildetes Spuraggregat hatten, allerdings auch nur sehr schlecht.

Ich melde mich bald mit Bildern, im Moment leider wenig Zeit ☺

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
846 — Direktlink
15.10.2016, 17:47 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Moin
Rein zufälligerweise hatte ich heute die Möglichkeit, so ein Spurlaufaggregat zu inspizieren.













Weiss nur nicht, ob das Baujahr tatsächlich hinhaut, der ganze Zug wurde ja erheblich verfremdet .

Mfg Markus K

Dieser Post wurde am 15.10.2016 um 17:48 Uhr von Markus K editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
847 — Direktlink
15.10.2016, 17:56 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Oh wie schön!

Tu's hier hin, wir haben jetzt einen eigenen Thread: https://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=30604

Danke
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
848 — Direktlink
27.10.2016, 20:30 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Ein weiteres Rätsel....was für ein Fahrzeug sieht man hier?

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
849 — Direktlink
27.10.2016, 20:37 Uhr
BUZ



Ungefedert Achse.... vermutlich bei normaler Fahrt freihängend, weil das restliche Fahrwerk den Rahmen hochdrückt.
In Arbeitsstellung sind alle Achsen auf dem Boden...

Aber was... das weiss ich nicht
Vielleicht Moog/WeMo Brückenuntersichtgerät....

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 31 ] [ 32 ] [ 33 ] -34- [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Technik ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise