Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Technik » Was ist das? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 36 ] [ 37 ] [ 38 ] -39- [ 40 ] [ 41 ]
950 — Direktlink
27.10.2017, 12:32 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Danke, sowas wird es dann sein! Danke auch für das Bild, Michael, das passt ja optimal!

Es ist nur etwas verwunderlich, dass der Brecher gelenkig auf dem Nachläufer abgelegt wird, und nicht starr, denn der Nachläufer selbst ist ja wieder voll luftgefedert und kann somit alle Bodenunebenheiten ausgleichen. Das Gelenk ist gar nicht notwendig - aber es ist sicherlich die einfachste und schnellste Art der Kupplung.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
951 — Direktlink
01.11.2017, 22:38 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Auch auf die Gefahr hin, dass ich rumnerve....ich kann halt nicht anders Ich will doch nur spielen

Was könnte das denn hier sein:

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
952 — Direktlink
13.12.2017, 23:18 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Hi Hendrik

Ich kann auf deine unbeantwortete Frage leider nur mit einer Gegenfrage antworten...

Was ist das :




Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
953 — Direktlink
13.12.2017, 23:33 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Markus K postete
Ich kann auf deine unbeantwortete Frage leider nur mit einer Gegenfrage antworten...

Was ist das :

Hmm - eine gelenkte und angetriebene Achse, befestigt an einem relativ massiv aussehenden Rahmen. Wegen der Nähe von Rad zu Differential wahrscheinlich eher schmale Spurweite. Die Radaufhängung ist bemerkenswert - ich kann keine Querlenker erkennen, der Gummibalg zwischen Differential und Achsstummel spricht aber gegen eine Starrachse. So eine Art McPherson-Federbein? Das Dämpfer/Feder(?)-Element hat einen Hydraulikanschluss, kann also evtl. blockiert werden.
Obwohl auf dem Foto ziemlich bald hinter der Achse das Fahrzeug anscheinend "zu Ende ist" bzw. "anfängt", ist keine Stoßstange zu erkennen, nur ein eher schmächtiger Rohrbügel (evtl. ein Kotflügelhalter). Gleichzeitig sind dort noch massiv verschraubte weitere Stahlteile zu erkennen.
Daher würde ich 'mal auf irgendwas aus der Land- und Forstwirtschaft tippen.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 14.12.2017 um 05:37 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
954 — Direktlink
13.12.2017, 23:38 Uhr
Konsti K.

Avatar von Konsti K.

Servus,

Tatra Achsen und landwirtschaftliche Bereifung? Ist das vielleicht der Prototyp des österreichischen Multitalents namens Syn Trac?

Gruß
Konsti
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
955 — Direktlink
13.12.2017, 23:51 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Tatra Racing Truck? Militär?

Tatra ist es wohl auf jeden Fall. Zusätzlich mit hydraulischer Federung, was definitiv nicht "von der Stange" ist.

Oh ja, ich habe mein Rätsel vergessen. Das löse ich dann morgen auf :-)

Gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
956 — Direktlink
14.12.2017, 08:15 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Hi
Konsti K hats gelöst.
Achsen von Tatra am Syn Trac.
Interessante Lösung dieses Gefährt.
www.syn-trac.at

Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
957 — Direktlink
14.12.2017, 09:58 Uhr
Tatra 141




Zitat:
Markus K postete
Hi
Konsti K hats gelöst.
Achsen von Tatra am Syn Trac.
Interessante Lösung dieses Gefährt.
www.syn-trac.at

Mfg Markus K

Paar Bilder gibt es hier:

https://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?thread[threadid]=32014&pagenum=lastpage&s=82df28331987d88ea625925784bd1ff6#bottom
--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
958 — Direktlink
17.12.2017, 23:11 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Interressantes Gerät!

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
959 — Direktlink
26.12.2017, 16:48 Uhr
baroni

Avatar von baroni


Zitat:
Hendrik postete
Auch auf die Gefahr hin, dass ich rumnerve....ich kann halt nicht anders Ich will doch nur spielen

Was könnte das denn hier sein:


Irgendwie will sich keiner so recht heran trauen, oder?
Ich sehe ein luftgefederte einzelbereifte Vorlaufachse gefolgt von einer angetriebenen doppeltbereiften Achse. Rechts oben, kann das ein hydraulischer Drehwerksmotor sein?
Kann man eigentlich an der Gelenken der Kardanwellen einen Hersteller erkennen? Also nicht nur den Hersteller der Gelenkwellen, sondern auch den Lkw-Hersteller, der diesen Typ verbaut?

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
960 — Direktlink
26.12.2017, 17:39 Uhr
Philo0311




Zitat:
baroni postete

Zitat:
Hendrik postete
Auch auf die Gefahr hin, dass ich rumnerve....ich kann halt nicht anders Ich will doch nur spielen

Was könnte das denn hier sein:


Irgendwie will sich keiner so recht heran trauen, oder?
Ich sehe ein luftgefederte einzelbereifte Vorlaufachse gefolgt von einer angetriebenen doppeltbereiften Achse. Rechts oben, kann das ein hydraulischer Drehwerksmotor sein?
Kann man eigentlich an der Gelenken der Kardanwellen einen Hersteller erkennen? Also nicht nur den Hersteller der Gelenkwellen, sondern auch den Lkw-Hersteller, der diesen Typ verbaut?

Gruß,
Thorsten
(baroni)

Sowas gabs mal bei Henschel aber da bin ich wohl weit weg.

Gibt's vielleicht nen Tipp? Nutzfahrzeug oder selbstfahrende Arbeitmaschine?
--
Gruß aus Ulm

Philipp alias der Schuppi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
961 — Direktlink
27.12.2017, 10:35 Uhr
Zahnrad



Hallo

Seit Jahren lese ich hier im Forum mit und erlaube mir nun aktiv zu werden.


Zitat:
baroni postete

Zitat:
Hendrik postete
Was könnte das denn hier sein:


Irgendwie will sich keiner so recht heran trauen, oder?
Ich sehe ein luftgefederte einzelbereifte Vorlaufachse gefolgt von einer angetriebenen doppeltbereiften Achse. Rechts oben, kann das ein hydraulischer Drehwerksmotor sein?
Kann man eigentlich an der Gelenken der Kardanwellen einen Hersteller erkennen? Also nicht nur den Hersteller der Gelenkwellen, sondern auch den Lkw-Hersteller, der diesen Typ verbaut?

Ich bin der Meinung, die Kardanwelle von Scania her zu kennen. 80er Jahre. 82, 112 oder 142 Reihe.

Bei "Ding" rechts oben handelt es sich um eine Fettpumpe zu einer Zentralchassis-Schmierung. Da bin ich mir sicher. Die Anlagen wurden in den 80er in der Schweiz eingebaut. Habe selbst einige montiert. Ich glaube ursprünglich stammen sie aus den Niederlande.

Grüsse aus der Schweiz

Zahnrad

Edit: Zitat repariert

Dieser Post wurde am 27.12.2017 um 10:39 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
962 — Direktlink
27.12.2017, 17:39 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Zahnrad postete Seit Jahren lese ich hier im Forum mit und erlaube mir nun aktiv zu werden.

Wow, da sind ja so viele richtige Stichpunkte dabei - Kompliment! - es ist doch immer wieder erstaunlich, was hier so alles im Laufe der Zeit erkannt und gelöst wird! Aber auch natürlich alle anderen hatten Recht, und ausserdem ist das hier ja auch wirklich sehr speziell.

Scania, Schweiz, 2-er Serie, Zentralschmieranlage, alles perfekt.

Es ist in diesem Fall ein 92-er Müllchassis mit einer kleinen lift- und lenkbaren Vorlaufachse. Die Zentralschmieranlage wird vertrieben von der Firma Luginbühl aus Möriken und stammt tastächlich ursprünglich aus Holland. Ich werde weitere Bilder in den Scania-Historisch Thread einstellen.






Dieser Post wurde am 27.12.2017 um 17:43 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
963 — Direktlink
29.12.2017, 23:08 Uhr
schmitti

Avatar von schmitti

Hallo zusammen,

kleines Rätsel um was handelt es sich auf dem Bild?
Viel Spaß beim lösen.

schmitti


Dieser Post wurde am 29.12.2017 um 23:10 Uhr von schmitti editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
964 — Direktlink
26.02.2018, 19:23 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier habe ich ein kurioses Gerät gefunden, was ich nicht einordnen kann. Vielleicht hat ja jemand 'ne Idee, dann können wir das in einen eventuell entsprechenden vorhandenen Thread verschieben.

Laut Typenschild ist es ein Holmer BKSF, was auf einen Rübenvollernter schliessen lässt; allerdings hat er wohl irgendwas von einem Liebherr 921 draufgeschnallt (und wenn es nur das Kontergewicht ist). Rätselexperten an die Front:












Dieser Post wurde am 26.02.2018 um 19:24 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
965 — Direktlink
26.02.2018, 20:30 Uhr
Markus



könnte in der Grabenräumung Verwendung finden...

https://www.youtube.com/watch?v=Jj0MM4fnmJc

Dieser Post wurde am 26.02.2018 um 20:33 Uhr von Markus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
966 — Direktlink
26.02.2018, 20:32 Uhr
Transocean



Hallo Hendrik,
das ist ein Pe Ga Tec Grabenräumbagger / -fräse zum räumen von Gräben.Der Antrieb ist durch einen quer eingebauten luftgekühlten Deutz V- Diesel voll hydrostatisch. Der Aufbau mit dem Schaeff Bagger hat 2 Drehkränze, der Bagger wird dann direkt über den zu räumenden Graben geschwenkt. Das Trägergerät bleibt somit weit genug vom weichen Grabenrand entfernt. Das Teil ist wohl ein Unikat geblieben. Es ist wohl aus mehreren Komponenten zusammengebaut worden. Das Kontergewicht am unteren Drehkranz ( über der Hinterachse) stammt wohl von einem Liebherr Bagger 921. Das Chassis stammt von einem Holmer Rübenroder.Die Fa. Pe Ga Tec kommt aus der Schweiz und hat sich auf den Bau von landwirtschaftlichen Sonderfahrzeugen spezialisiert. Im Netz findet man nicht viel über die Firma. "Die Homepage befindet sich seit 2o11 im Aufbau" Es gibt ein YouTube Video das den Bagger im Einsatz zeigt. " pegatec Grabenbagger räumt auf"
Gruß aus Osnabrück
Manni
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
967 — Direktlink
26.02.2018, 22:12 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Grabenräumung / Grabenräumbagger/-fräse?
Seit Ihr Euch da wirklich sicher? Mir scheint das bei genauerer Betrachtung um eine Stiefeltrocknungsanlage zu handeln!

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
968 — Direktlink
26.02.2018, 23:00 Uhr
schmitti

Avatar von schmitti


Zitat:
schmitti postete
Hallo zusammen,

kleines Rätsel um was handelt es sich auf dem Bild?
Viel Spaß beim lösen.

schmitti




Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
969 — Direktlink
27.02.2018, 11:42 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Markus postete könnte in der Grabenräumung Verwendung finden... https://www.youtube.com/watch?v=Jj0MM4fnmJc


Zitat:
Transocean postete das ist ein Pe Ga Tec Grabenräumbagger / -fräse zum räumen von Gräben. Der Antrieb ist durch einen quer eingebauten luftgekühlten Deutz V- Diesel voll hydrostatisch. Der Aufbau mit dem Schaeff Bagger hat 2 Drehkränze, der Bagger wird dann direkt über den zu räumenden Graben geschwenkt. Das Trägergerät bleibt somit weit genug vom weichen Grabenrand entfernt. Das Teil ist wohl ein Unikat geblieben. Es ist wohl aus mehreren Komponenten zusammengebaut worden. Das Kontergewicht am unteren Drehkranz ( über der Hinterachse) stammt wohl von einem Liebherr Bagger 921. Das Chassis stammt von einem Holmer Rübenroder.Die Fa. Pe Ga Tec kommt aus der Schweiz und hat sich auf den Bau von landwirtschaftlichen Sonderfahrzeugen spezialisiert. Im Netz findet man nicht viel über die Firma. "Die Homepage befindet sich seit 2o11 im Aufbau" Es gibt ein YouTube Video das den Bagger im Einsatz zeigt. " pegatec Grabenbagger räumt auf"

Hallo Markus und Manni,

ich staune, was hier alles so zu Tage kommt und welches Fachwissen hier vorherrscht. Insbesondere die Erklärungen von Manni sind 100% korrekt, Chapeau, und das bei einem Einzelstück! Unten kommen noch weitere Bilder von dem Ding. Dieses Ding steht seit Monaten (wenn nicht Jahren) in Lustenau/Österreich bei einem NFZ-Händler, direkt an der Schweizer Grenze.

Hydrostatischer Fahrantrieb und Allradlenkung. Die Hinterachse ist starr am Rahmen (mit Radnaben-Ölmotoren), die Vorderachse ist pendelnd gelagert:






Quer über der Vorderachse eingebaut ein luftgekühlter DEUTZ V10:






Und noch ein Blick auf die Baggerkabine:


Dieser Post wurde am 27.02.2018 um 11:44 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
970 — Direktlink
27.02.2018, 13:49 Uhr
Diiischer



Hy Schmitti!!Bei dem Gerät handelt es wohl um eine Winde zum Austausch von Hubseilen bei Großkranen!Also abtrommeln und wieder auftrommeln unter Zug!!Ein Kabelrollwagen von den Kabelknülchen tut's aber mitunter auch!!Grüße!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
971 — Direktlink
27.02.2018, 19:21 Uhr
sachse



wer kennt das
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
972 — Direktlink
27.02.2018, 19:53 Uhr
ichbins25




Zitat:
sachse postete
wer kennt das

Hydraulikschlauch mit Schnellkupplung
--
Geht nicht gibts nicht,schwieriges erledigen wir sofort und Unmögliches gleich.

Schöne Grüsse vom Rhein
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
973 — Direktlink
27.02.2018, 20:04 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Hendrik postete
Hydrostatischer Fahrantrieb

Also für Langstrecken-Umsetzungen eher nicht geeignet...


Zitat:
Hendrik postete


Hast Du eine Idee, wofür das Stahlseil ist?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
974 — Direktlink
27.02.2018, 20:07 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
sachse postete
wer kennt das

Wie "ichbins25" schon geschrieben hat: Hydraulikleitungen mit Schnellkupplungen.
Wegen der farblich markierten Leitungen und den Kugelgelenken an den Kupplungen würde ich auf ein hydraulisches Handwerkzeug tippen wie z.B. eine Rettungsschere von der Feuerwehr.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 36 ] [ 37 ] [ 38 ] -39- [ 40 ] [ 41 ]     [ Technik ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung