Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Vorbild » Syn Trac » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
14.12.2017, 09:41 Uhr
Tatra 141



Hallo,
auf der Agritechnica war aus Österreich dieser SYN TRAC ausgestellt.

Reichlich Betrieb am Stand.
Anstelle des Streubehälters über der angeflanschten 3. Achse können z. Bsp. ein Motor für eine Schneefräse oder ein Kran montiert werden.







Blick auf die mittige Antriebshalbachse von hinten rechts



Andocksystem zwischen 2. und 3. Achse (rechts)


--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.

Dieser Post wurde am 14.12.2017 um 09:54 Uhr von Tatra 141 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
14.12.2017, 09:53 Uhr
Tatra 141



Das Andocken soll von der Bedienperson aus der Kabine heraus möglich sein



hintere angedockte Achse





Das Getriebe befindet sich neben, - auf dem Bild links hinter - dem Motor.
Das Drehmoment des auf der dritten Achse aufgesetzten Motor's wird von hinten direkt durchgeleitet und vom ( CAT- ) Antriebsmotor ergänzt.



nicht zu verwechseln mit dem Systra


--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
14.12.2017, 11:13 Uhr
Ch. Romann



Sehr interessant, danke für den Bericht Wolfram
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
17.12.2017, 23:18 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Wirklich interessant!

Gibt doch immer mal wieder was Neues.

Mit welchen Geräten konkurriert dieser Syn Trac so? Wird sich dieses Konzept mit anflanschbarer 3. Achse und Wechselaufbauten durchsetzen?

Gut, wir wissen den Preis nicht, aber das Konzept ist sicherlich schon mal sehr geil. Oder gibt's da irgendwelche Pferdefüsse?

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
18.12.2017, 13:38 Uhr
KH.Neugebauer



Moin Leute
Joo das war einer der interresantesden Maschinen auf der Agritechnica. Der trac soll als Geräte träger in der Landwirtschaft (Mähen und Mulcher, Sattelzugmaschine für Gülletanker oder Muldenkipper), Inder Kommunalwirtschaft für alle möglichen Mäh- /Reinigungsgeräte und natürlich Winterdienst. Zum Trac selber: Motor: Cat C9 ,R6 Zylinder,9l Hubraum 420 PSvon 1800-2200/min.1900Nmbei 1400/min,. Getriebe :stufenlos ( entwickelt von ehemaligen Steyr -Mitarbeiter). Fahrwerk: Tatra Achsen mit Einzelradaufhängung und Hydropneumatischer Federung,permaenter Allradantrieb mit Ouer -und Längssperren. Achslast 10 t.pro Achse Endgeschwindigkeit 80km/h. 3 Lenkmodi. Front-Allrad und Hundegang.

Aber das besondere an dem Trac ist! Das der vordere und hintere Anbau raum gleich sind. Der trac fährt an das Anbaugerät heran ,dann wird das Anbaugerät mit einer hydraulischen Kopplungsmechanimus eingezogen und mit dem Trac gekoppelt, dabei werden automatisch alle Verbindungen (mech,hydraulisch,elektirsch und ISO-Bus) in 1 Minute hergestellt. Hatte auf der Agritechnica ein Gespräch mit dem Chef der Firma und einem der Konstukteure.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
18.12.2017, 15:30 Uhr
CAT 385 D



Es gibt auch schon einige Videos zum Syntrac,

einmal vom Profi: https://www.youtube.com/watch?v=M9GWmTjQt60

und einmal von Top Agrar: https://www.youtube.com/watch?v=YHtIb-X37dQ

Es ist ein interesantes Konzept, das sicher Potential hat.
Eine Konkurenz bildet in meinen Augen der Unimog, der JCB Fastrac und die Vredo Geräteträger.
--
Gruß Christian

Meine Bilder dürfen nur nach Absprache weiterverwendet werden!!!!

Meine Bilder bei Flickr
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
18.12.2017, 21:38 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Ein recht ambitioniertes Projekt.
Ein Hersteller... ähm StartUp, der gleich mit einem 1o Tonnenschlepper in die 4oo PS Klasse einsteigen will, Respekt!

OK, so ganz StarUp ist es auch nicht, baut die Firma doch zumindest auf die Erfahrungen der Firma SYNEX TECH GmbH. Mit Metall-/Stahlbau-Konstruktionen dürften die sich schon auskennen. Bisher wird noch unter einen Dach entwickelt und geschraubt.

Ist es so, daß die Entwicklung auch vom Staat subventioniert (3.ooo.ooo € von denen bei Erfolg die Hälfte als zinsloses Darlehn zurück zuzahlen ist) wurde?
Zusätzlich sitzt die Firma Scharmüller Ges.m.b.H & CoKG (Anhängerkupplungen) zu 50% über VEGA Produktionsges.m.b.H. mit im Boot.

Mit dem Anhängerkupplungshersteller wird die Sache interessant. Vielleicht besteht zukünftig über diese Kooperation die Möglichkeit dieses neue Kupplungssystem auch auf andere Zugfahrzeuge zu übertragen.
Ansonsten hat man den Hof mit Geräten voll stehen, die nur mit dem SYN TRAC bewegt werden können. (Hendriks erwähnter Pferdefuß?)

In der Landwirtschaft stößt das Modell schon auf Kritik, da man dort der Meinung ist, die 4oo PS Zugleistung wegen der viel zu kleinen Reifen nicht in den Acker zu bekommen. SYN TRAC kontert dazu, daß man das Gerät weniger als Ackerschlepper ansieht. Anderseits könne man aber auch zusätzliche Achsen ankoppeln und das nicht nur hinten!

Als reinen Geräteträger in Konkurrenz zum Unimog als selbiges sieht man einmal den Vorteil des automatischen Ankoppelns. Dieses in mechanischer Form (Befestigung und Antrieb), sowohl auch elektrisch, als auch hydraulisch, was nicht von der Hand zu weisen ist.
Zusätzlich hat man gegenüber dem Unimog dann auch noch richtig viel Leistung (4oo PS) dahinter stehen. Und sollte das immer noch nicht reichen, besteht dann noch die Option eine zusätzliche Achse mit noch mehr Antriebsleistung anzukoppeln.

Zum Preis wurden schon 3oo.ooo - 33o.ooo,- € in den Raum geworfen.

Eines der größten Pferdefüße wird wohl das nicht vorhandene Vertriebs- und Servicenetz sein. Den Unimog bekomme ich weltweit in jeder größeren Sternschrauberbude repariert. Nichts ist teurer als eine Maschine die defekt auf dem Hof herum steht und kein Geld verdienen kann.

Ich bin mal gespannt, wie sich das Projekt weiter entwickelt.

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
18.12.2017, 22:38 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Thorsten,

die MOG-kundigen Werkstätten leben schon länger im Schatten des Sterns.
wenn man die übliche Rate von 1T€ pro PS (früher 1 DM/PS) her nimmt
wird das Ding zum Kampfpreis auf den Markt geworfen. Der ist aber halt
auch schon mit JCB und Fendt gut besetzt. Case, Cat und Hans Hirsch
schlafen da eh nicht..

Als ich jung war, meinen ersten erlernten Beruf gerade einmal 8 Jahre ausübte
und den nächsten anstrebte kamen statt der genormten Spezialmaschinen
die ersten Wollmilchsäue über uns, völlig überteuert und in den jeweiligen
Arbeitsgängen wenig wirtschaftlich..

JCB hat sich ne eigene Nische erschaffen, Fendt sich jede vom Unimog, JCB oder Case besetzte kassiert und ausgebaut..

Ein Vertriebsnetz muss man nicht, kann man sich aber selbst aufbauen, entweder man kauft sich eins oder man steckt zehn Jahre Grips und Kohle rein und profitiert dann sichtlich davon!

Passiert aktuell gerade in der Kunststoff-Spritztechnik, kann man aber mit genügend Spielgeld sicher gern überall adoptieren..

Es wird sich nun nicht mehr nur immer durchsetzen was technisch sinnvoll ist und den Laien den Sabber ins Gesicht treibt, was auf den Feldern und auf den Straßen erfolgreich ist entscheiden halt die Anleger..

So What..
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
26.12.2017, 09:24 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Weil ich selber gerade danach suchte, hier sind noch gar keine Links hinterlegt.

Herstellerseite: https://www.syn-trac.at

Facebook: https://www.facebook.com/SYNTRAC

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
27.12.2017, 09:25 Uhr
Tatra 141



Hallo Thorsten,

du hast ja die Videos sicherlich ohne großes Problem gefunden .

So ganz neu ist das Konzept mit dem TATRA-Fahrwerk und drei Achsen nicht. Bereits vor dem hierzulande eher bekannten "Fendt Trisix" (-Eintagsfliege), gab es in Tschechien den "Dvorak"; im Video bereits der dritte Prototyp:

https://www.youtube.com/watch?v=_Jef4cBLkPg&t=14s

Ab Minute 8:00 wird da auch ein Patent für das dreiachsige Fahrwerk aus 2001 gezeigt und besprochen.

Ich kann mir durchaus vorstellen, daß auch die jetzigen österreichischen Erfinder sich mal bei den Tschechen umgesehen haben und dann nicht nur größer und schwerer "nachgebaut" haben, sondern echt neue Ideen entwickelt und umgesetzt haben ...

Ich habe noch das Fendt-Video angehangen:

https://www.youtube.com/watch?v=qe3KE9BoTys

Das Ein- und Ausfedern der Halbachsen ab Minute 3:00 erinnert mich wieder an Tatra ...
--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.

Dieser Post wurde am 27.12.2017 um 09:38 Uhr von Tatra 141 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
29.12.2017, 12:07 Uhr
Ditzj



Zum Trisix noch: http://www.ads-cz.com/references.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
17.01.2018, 18:57 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Jetzt auf Ketten beim Schneeflocken-Schubsen:

https://www.youtube.com/watch?v=uMOZ5nd1a0Y

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
06.06.2018, 23:51 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Nun haben sie ein Bild vom Kraftstrang auf Facebook veröffentlicht:

https://www.facebook.com/SYNTRAC/photos/a.257845648039943.1073741828.223226118168563/391579017999938

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
16.06.2018, 04:56 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Nein, ich bekomme leider kein Geld dafür...
Neues Video über die Vorzüge, aber auch einen Haufen Nachteile aufgetaucht:

https://www.youtube.com/watch?v=CkEAbZchJRE&feature=share

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Vorbild ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung