Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Kurioses » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 70 ] [ 71 ] [ 72 ] -73-
1800 — Direktlink
25.07.2017, 00:47 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Quasi mit einem gezielten Nadelstich Teile von Lübeck stromlos gemacht.
Einige tausende Haushalte, Einkaufzentren, Ampeln... alles Dunkel!

Terroranschlag? Auf jeden Fall irgendwie Zirkusreif.

http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Zirkus-Roncalli-rammt-Stange-in-Leitung-Stromausfall

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Wer in der Demokratie schläft wird in der Diktatur erwachen!
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1801 — Direktlink
27.07.2017, 22:18 Uhr
UTB



Das fände ich auch für Schwertransporte gut. Falls beim ersten mal nicht alle Fotos gut werden, hat man bei der zweiten Umrundung noch eine Chance:

http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Warum-UPS-Lieferwagen-nur-noch-rechts-abbiegen
--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1802 — Direktlink
02.08.2017, 20:37 Uhr
Jens P.



....und als Nächstes Nachtfahrt mit Polizeibegleitung?

http://www.antenne.de/programm/sendungen/guten-morgen-bayern/maehdrescher-begleitfahrzeug-in-einigen-landkreisen-pflicht-wir-helfen-ihnen-mit-unserer-online-plattform-fuer-freiwillige-begleitfahrzeug-fahrer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1803 — Direktlink
02.08.2017, 20:59 Uhr
Vogel

Avatar von Vogel

Besonders erfreut werden die

hilfsbereiten Antenne-Hörer sein wenn die nach dem nächsten,
direkt vorprogrammierten Unfall vom Schutzmann erfahren welche Rechte und halt auch Pflichten sie als Begleitfahrer so haben..

Auf gehts...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1804 — Direktlink
04.08.2017, 14:45 Uhr
U.Ehrlich




Zitat:
UTB postete
Das fände ich auch für Schwertransporte gut. Falls beim ersten mal nicht alle Fotos gut werden, hat man bei der zweiten Umrundung noch eine Chance:

http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Warum-UPS-Lieferwagen-nur-noch-rechts-abbiegen

Kann mir nicht vorstellen, dass das bei jeder Stadtmorphologie funktioniert. Ich denke dafür müssen die Straßen regelmäßig angelegt sein, wie zB in New York.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1805 — Direktlink
04.08.2017, 15:58 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Hallo Ulrich,
zum einem schreiben sie in dem Bericht ja:


Zitat:
Zitat aus dem Zeitungsartikel

... Die Fahrer sollen mit ihren großen braunen Paketwagen nach Möglichkeit im Straßenverkehr ausschließlich rechts abbiegen. Nur in Ausnahmefällen oder wenn es die Verkehrsführung nicht anders zulässt, dürfen sie ihre Fahrzeuge an einer Kreuzung nach links steuern. ...


und zum anderen betreiben die das nun schon über 1o Jahre, wie man anhand des Erscheinungsdatums dieses Artikels erfahren kann:

https://www.welt.de/print-welt/article153285/UPS-Autos-biegen-nur-noch-rechts-ab.html

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Wer in der Demokratie schläft wird in der Diktatur erwachen!
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1806 — Direktlink
07.08.2017, 21:42 Uhr
robertd



Boeing musste zur Zulassung neuer Triebwerke neulich mit einer 787-8 einen 18 Stunden langen Testflug über dem amerikanischen Festland absolvieren. Im Kreis fliegen war zu langweilig, daher hat man sich was einfallen lassen: http://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/flugzeuge/boeing-787-malt-787-silhouette-an-den-himmel/731358
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1807 — Direktlink
11.08.2017, 14:18 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Ich will keinen neuen Thread dafür beginnen, deswegen hier: Brückenzerstörung für die Wissenschaft in Hammelburg.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1808 — Direktlink
11.08.2017, 21:33 Uhr
UTB




Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Ich will keinen neuen Thread dafür beginnen, deswegen hier: Brückenzerstörung für die Wissenschaft in Hammelburg.


Tschüs,

Sebastian

"Im Dienste der Wissenschaft":
https://www.youtube.com/watch?v=Zb6gFDc2W-g


--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1809 — Direktlink
13.08.2017, 18:10 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Ich will keinen neuen Thread dafür beginnen, deswegen hier: Brückenzerstörung für die Wissenschaft in Hammelburg.

Danke für diesen Link und die Information, ich finde das sehr interessant.

(Abgesehen davon, dass die BR-Fuzzies wieder gnadenlos übertreiben: "Experten der TU München haben einen weltweit einmaligen Belastungstest an einer alten Brücke vorgenommen. Sie haben die Brücke zum Einsturz gebracht." Eingestürzt ist hier mal gar nichts; sie haben die Brücke zum Brechen gebracht.)

Hoffentlich erfährt man mal irgendwann etwas detaillierter von der Auswertung, wenn diese abgeschlossen ist. Auf den ersten Blick erscheint es ja so, als wäre diese alte, abrissreife Brücke erst bei 300 t Belastung gebrochen; obgleich natürlich schon vorher Risse auftraten.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1810 — Direktlink
13.08.2017, 19:24 Uhr
robertd



So etwas ähnliches wurde vor ungefähr 10 bis 15 Jahren in Wien auch einmal gemacht. Da wurde eine über die Autobahn A23 führende Brücke im Zuge eines Neubauprojekts abgerissen. Vor dem Abbruch wurde sie noch angehoben und - nach Errichtung der darunterliegenden Platte über die Autobahn - durch die TU Wien verschiedenen Messungen unterzogen. Informationen dazu habe ich nur spärlich gefunden, in diesem Artikel wird das nebenbei erwähnt.
Eine Besonderheit dabei war in diesem Fall, dass die Brücke bereits am Anfang ihrer Lebenszeit als Testobjekt diente. Sie wurde als werksinterne Verbindung der Fa. PORR errichtet und diente dabei auch der Erprobung der in Österreich zuvor noch nicht angewandten Segmentbauweise. Bei dieser Methode werden Betonfertigteile mit dem Hohlkastenquerschnitt der Brücke und einer Länge von mehreren Metern (Gewicht hier ca. 60 Tonnen pro Teil) in einer Feldfabrik hergestellt, anschließend mit speziellen Geräten an den Einbauort gebracht und dann mit Spanngliedern und Epoxydmörtel mit den benachbarten Teilen verspannt bzw. verklebt. Danach wurde - als bislang einzige Brücke in Österreich - noch die Hangbrücke Puchreit auf dem Kärntner Teil der Tauernautobahn mit dieser Methode errichtet. Bis vor einigen Jahren stand in der Nähe der Hangbrücke Puchreit auch noch eines der Betonsegmente als Schaustück neben der Autobahn. Dieses wurde inzwischen aber abgebrochen.

Gruß
Robert

Dieser Post wurde am 13.08.2017 um 19:25 Uhr von robertd editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1811 — Direktlink
13.08.2017, 21:33 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Hendrik postete
Hoffentlich erfährt man mal irgendwann etwas detaillierter von der Auswertung, wenn diese abgeschlossen ist.

Ich denke, die eine oder andere Diss wird dabei schon abfallen.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1812 — Direktlink
17.08.2017, 18:22 Uhr
baroni

Avatar von baroni

So-so, 2o Tonnen Schokolade geklaut.

http://www.op-marburg.de/Lokales/Ostkreis/Neustadt/Diebe-stehlen-Lkw-mit-20-Tonnen-Schokolade

Der geäußerte Verdacht erhärtet sich.

http://www.op-marburg.de/Lokales/Kommunalwahl-2016/Ostkreis/Leerer-Sattelauflieger-in-Kirchhain-gefunden

Ich hoffe doch, es wird geteilt!

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Wer in der Demokratie schläft wird in der Diktatur erwachen!
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1813 — Direktlink
20.08.2017, 17:15 Uhr
BUZ



https://www.youtube.com/watch?v=1IPH0vUZ2nM#action=share


Profis.... einmal mit Profis arbeiten....
Ich hab den Domprobst eben eine Mail geschrieben, das nur Spezialisten aus dem HBF den Dom wieder rumdrehen können.

Wer von Euch würde da Mithelfen? Natürlich kostenlos... gibt nur eine warme Mahlzeit zum Mittag!


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1814 — Direktlink
Heute, 08:35 Uhr
Mad Max




Zitat:
BUZ postete
https://www.youtube.com/watch?v=1IPH0vUZ2nM#action=share


Profis.... einmal mit Profis arbeiten....
Ich hab den Domprobst eben eine Mail geschrieben, das nur Spezialisten aus dem HBF den Dom wieder rumdrehen können.

Wer von Euch würde da Mithelfen? Natürlich kostenlos... gibt nur eine warme Mahlzeit zum Mittag!


Gruß
BUZ

ich bin dabei - wenn´s terminlich passt.
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 70 ] [ 71 ] [ 72 ] -73-     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise