Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » 1/87 » Gottwald AK200 in der Modellplanung » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000 — Direktlink
01.04.2021, 17:41 Uhr
Daniel Fischer



Nach langem Hin und Her und Ringen mit mir habe ich mich nun doch entschieden:

Es soll der AK200 werden !

Er ist so irgendwie etwas häßlich, aber so, dass er schon fast wieder schön ist.
Auf jeden Fall ein spannendes Gerät und unbedingt wert, im Modell verewigt zu werden. Auch wenn die Aktenlage sehr dürftig ist und auch Fotos nicht gerade üppig da sind, habe ich es dennoch gewagt, den Startschuß zu setzen.

Nach 20 Stunden am PC sieht er nun schon etwa so aus:







https://www.bildhost.com/images/2021/04/01/AK200_01042021_hire_P.jpg
https://www.bildhost.com/images/2021/04/01/AK200_01042021_li_P.jpg
https://www.bildhost.com/images/2021/04/01/AK200_01042021_re_P.jpg

Kritik, Ergänzungen, Fotos sind jederzeit willkommen.
Es gibt auch schon jede Menge Unklarheiten. Also, der Chat ist eröffnet!
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel

Dieser Post wurde am 01.04.2021 um 19:51 Uhr von Daniel Fischer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
17.04.2021, 14:06 Uhr
Daniel Fischer



Nach vielem Tüfteln und so mancher Stunde nach Feierabend kann man schon besser erkennen, wie er mal aussehen soll:





Ungeklärt ist bislang z.B. die Auspuffanlage des Unterwagens. Hat da jemand eine Idee oder Bilder sogar?
Auch beim Oberwagen gibts für mich ein Fragezeichen bei der Auspuffanlage:
Auf allen Fotos sieht man immer nur den Schalldämpfer und an beiden Enden ein gekrümmtes Rohr in den Innenraum. Wie ist das zu verstehen?

Auch die Gestaltung der Ballastplatten mit diversen Aussparungen sorgt noch für
einiges Kopfzerbrechen.

Ein weiteres großes Fragezeichen gibt es bei der Transportlänge.
Hat dazu jemand eine bemaßte Seitenansicht?
Die Textangaben scheinen nicht zu passen.
Demnach wäre ich mit meinem Modell etwa 2m zu lang !!


https://www.bildhost.com/images/2021/04/17/mitZei.jpg

Die Angabe von ca. 14,5m in diversen Veröffentlichungen kann niemals stimmen, doch wie lang war er nun wirklich?
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel

Dieser Post wurde am 17.04.2021 um 14:21 Uhr von Daniel Fischer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
18.04.2021, 13:15 Uhr
Matthias Will



Hi Daniel

Was für ein Projekt!!!!!
Freue mich auf Baufortschrittsbilder
--
Matthias Will

"Schweres, Langes und Breites und hohes kann so schön sein!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
18.04.2021, 16:03 Uhr
Christoph Kriegel



Super Projekt !

Vielleicht ist mit den 14,50 die Gesamtlänge gemeint, weil der A-Bock ja auch weiter über das Fahrerhaus schaut.


Wenn ich deine Zeichnung sehe ist das Fahrgestell 11,50m, wenn man bedenkt das hinten ein bisschen und vorne ordentlich was drüber schaut passen doch die 14,50m oder ?
--
Gruß

Christoph
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
18.04.2021, 16:48 Uhr
Oliver Thum

Avatar von Oliver Thum

Spitzenarbeit Daniel!
Kennst du diesen Film?

https://www.youtube.com/watch?v=YvfHnEziz2w&t=43s
--
© - Copyright liegt bei "Oliver Thum".

+++ Ein Gruß aus meiner Heimat "HIER" Tirol! +++

~~~~~~~~~~~ Oliver Thum ~~~~~~~~~~~

Dieser Post wurde am 18.04.2021 um 16:51 Uhr von Oliver Thum editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
18.04.2021, 17:05 Uhr
Daniel Fischer




Zitat:
Oliver Thum postete
Spitzenarbeit Daniel!
Kennst du diesen Film?

https://www.youtube.com/watch?v=YvfHnEziz2w&t=43s

Danke Oliver!

Der Film war mein Haupt-Detail-Lieferant. Ohne den hätte ich wohl garnicht erst angefangen.
Wie lange war der Kran bei Schmidbauer im Einsatz und wohin ist er danach gegangen?
Ist überhaupt über den Lebensläufe der "alten" AK200-Krane etwas bekannt?

Der IMO-Kran ist bis 1973 mit Einsatzfotos belegbar. Ich vermute aber, dass er wohl kurze Zeit später ausgemustert wurde (Schrott?)
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
18.04.2021, 17:10 Uhr
BUZ




Zitat:
Daniel Fischer postete

Zitat:
Oliver Thum postete
Spitzenarbeit Daniel!
Kennst du diesen Film?

https://www.youtube.com/watch?v=YvfHnEziz2w&t=43s

Danke Oliver!

Der Film war mein Haupt-Detail-Lieferant. Ohne den hätte ich wohl garnicht erst angefangen.
Wie lange war der Kran bei Schmidbauer im Einsatz und wohin ist er danach gegangen?
Ist überhaupt über den Lebensläufe der "alten" AK200-Krane etwas bekannt?

Der IMO-Kran ist bis 1973 mit Einsatzfotos belegbar. Ich vermute aber, dass er wohl kurze Zeit später ausgemustert wurde (Schrott?)

Der AK 200 aus der DDR wurde nach der Wende über Adrighem verkauft.
Da gab es mal Bilder, als der im Hafen zur Verschiffung eintraf.


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
18.04.2021, 17:25 Uhr
Daniel Fischer




Zitat:
Christoph Kriegel postete
Super Projekt !

Vielleicht ist mit den 14,50 die Gesamtlänge gemeint, weil der A-Bock ja auch weiter über das Fahrerhaus schaut.


Wenn ich deine Zeichnung sehe ist das Fahrgestell 11,50m, wenn man bedenkt das hinten ein bisschen und vorne ordentlich was drüber schaut passen doch die 14,50m oder ?

Hallo Christoph!

Das gerade ist ja das Problem: Wenn ich den A-Bock umlege, ragt er soweit über die Fahrerkabine drüber, dass sich eine Länge von 16,5m ergibt. Und dabei habe ich schon mit Bauchschmerzen den A-Bock um einen halben Meter gekürzt. Doch mehr kürzen ist auf keinen Fall mit den Fotos vereinbar. Ich tendiere eher wieder dazu, den halben Meter wieder zuzugeben, doch dann sind wir bei fast 17m !


Es gibt ein paar wenige Aufnahmen eines Kranes mit einem längeren A-Bock, doch alle weiteren Krane hatten einen etwa 1m kürzeren, so wie meiner hier (Vorbild IMO und Schmidbauer). Der Toense-Kran hatte noch ein paar andere Konstruktionsdetails.

Blöderweise weichen alle meine Unterlagen in genau diesen Punkten voneinander ab:
Einmal heißt es Wenderadius: ca.14,5m woanders steht dort 29m
Dann wieder heißt es: minimale Transportlänge 14,5m. Doch ich weiß nicht, wie man darauf kommt?

Gibt es möglicherweise einen Prospekt von dem Kran, der vielleicht etwas Licht ins Dunkel bringen könnte?

Ich habe auch schon im alten Schmidbauer-Handbuch nachgeschaut, aber bereits 1977 steht er schon nicht mehr drin.
Vielleicht weiß Oliver was?
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
18.04.2021, 17:29 Uhr
Daniel Fischer



So soll er dann mal fertig aussehen:



Allerdings fürchte ich, werde ich bei der Auslegerlänge etwas geizen müssen.
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel

Dieser Post wurde am 18.04.2021 um 17:31 Uhr von Daniel Fischer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
18.04.2021, 17:49 Uhr
BUZ



der Klumpen wurde wohl ans Hydrierwerk Zeitz verkauft:
http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=3431&pagenum=13#121562


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de

Dieser Post wurde am 18.04.2021 um 17:56 Uhr von BUZ editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
18.04.2021, 17:50 Uhr
Oliver Thum

Avatar von Oliver Thum

Hallo Daniel,
über den weiteren Verbleib nach Schmidbauer weis ich leider nichts. Ich weis nur das er anscheinend bis 1976 im Fuhrpark war.

Anbei etwas aus dem Jubiläumsbuch 40 Jahre Schmidbauer!




Edit: Bilder entfernt, Urheberrechte beachten!
...
--
© - Copyright liegt bei "Oliver Thum".

+++ Ein Gruß aus meiner Heimat "HIER" Tirol! +++

~~~~~~~~~~~ Oliver Thum ~~~~~~~~~~~

Dieser Post wurde am 18.04.2021 um 18:12 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
18.04.2021, 17:59 Uhr
Daniel Fischer




Zitat:
Oliver Thum postete
Hallo Daniel,
über den weiteren Verbleib nach Schmidbauer weis ich leider nichts. Ich weis nur das er anscheinend bis 1976 im Fuhrpark war.

Anbei etwas aus dem Jubiläumsbuch 40 Jahre Schmidbauer!


DANKE !! OLIVER

Die nächste Woche ist gerettet!
Und ich kann den A-Bock getrost wieder um 50cm verlängern.

Genau sowas habe ich jetzt gebraucht!
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel

Dieser Post wurde am 18.04.2021 um 18:01 Uhr von Daniel Fischer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
30.04.2021, 18:08 Uhr
Daniel Fischer



Nun ist ungefähr Halbzeit.
Das Grundgerät steht im Prinzip. Noch ein paar kleine Anpassungen und Ergänzungen und dann noch das Scalieren, da ich den Kran zunächst (wie sonst auch) in 1:1 gezeichnet habe, jedoch bereits mit den erforderlichen Wandstärken.

In den nächsten Wochen startet dann die Konstruktion des Auslegers. Puh!
Hier bin ich diesmal nicht ganz so überzeugt, den im 3D-Druck zu machen.
Hat jemand schon Erfahrung mit größeren Gittermasten in 3D-Druck?

Allerdings graut mir auch vor der Vorstellung, den ganzen Ausleger (wie früher) Strebe für Strebe zu kleben.

Naja. Hier erstmal die Bilder des aktuellen Stands:









Wenn ich so die farbigen Vorschaubilder sehe, bekomme ich richtig Lust, Modelle von den drei "gelben" Betreibern zu bauen: TOENSE, Schmidbauer und IMO Merseburg.
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel

Dieser Post wurde am 30.04.2021 um 18:11 Uhr von Daniel Fischer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
30.04.2021, 19:31 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Moin Daniel,

sieht jetzt schon super aus, bin gespannt auf das Modell.

VG Michael
--
#alle für alle #all for all
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
30.04.2021, 20:48 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Doppelt, sorry
--
#alle für alle #all for all

Dieser Post wurde am 30.04.2021 um 20:49 Uhr von Kufi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
15.05.2021, 16:47 Uhr
Daniel Fischer



Hallo in die Runde!

Hat jemand eine Idee, wie ich die vielen Griffstangen an der Fahrerkabine praktisch umsetzen kann? Das Problem ist, sie sitzen alle direkt am Rand der Fläche.
Bei etwas mehr Abstand könnte man ja ein Loch bohren und mit dünnem Draht die Griffe einsetzen. Doch so nah an der Kante, klappt allein schon das Bohren nicht.

Hat jemand eine Idee?

Freue mich auf viele Vorschläge von den erfahrenen Modellbau-Hasen :-)
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
16.05.2021, 19:30 Uhr
Peter Aschauer

Avatar von Peter Aschauer

Daniel dann hilft nur ein L formen aus Roco Antennendraht und ankleben

Gruß Peter
--
Eigene Modellspedition im Maßstab 1:87
Diverse Modelle in 1:50
Hauptaufgabengebiet
Schwertransporte, und alles andere was transportiert werden muss!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
17.05.2021, 21:41 Uhr
Ulrichkober



Hallo Daniel,

ich glaube das ist schon eine ganz schöne Fummele ich glaube nicht das es da etwas passendes gibt auch nichts was man theoretisch umändern könnte.

mfg Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
17.05.2021, 23:31 Uhr
T.Volkmer



Ich würde den Bohrer am Rand ansetzen und 45° nach innen bohren und dann einen Draht einsetzen. Gruß Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
19.05.2021, 18:20 Uhr
Dellastrada

Avatar von Dellastrada

Hallo Daniel,
ich bin richtig begeistert von Deinen Modellen. Seltene Vorbildauswahl und sehr aufwändig gezeichnet! Und beim 3D-Druck kommt es noch perfekt raus. Gratuliere! Danke fürs zeigen!
--
Grüsse aus der Schweiz
Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
19.05.2021, 21:44 Uhr
Pinoy




Zitat:
Oliver Thum postete
Hallo Daniel,
über den weiteren Verbleib nach Schmidbauer weis ich leider nichts. Ich weis nur das er anscheinend bis 1976 im Fuhrpark war.

Anbei etwas aus dem Jubiläumsbuch 40 Jahre Schmidbauer!

Edit: Bilder entfernt, Urheberrechte beachten!
...

Möglicherwiese war es das Schmidbauer Gerät welches 1982 nach Kuwait ging.
Ich zitiere aus der "Rems Zeitung" (Schwäbisch Gmünd) vom 14.9.1982:

Koloß von Gross kommt nach Kuwait
Bis zu 135 Tonnen kann dieser Kranwagen lupfen. Es ist das größte Gefährt, das die Hussenhofener Kranwagenfirma Gross jemals gebaut hat. Der Mast ist 102 Meter lang und das Zuggeschirr wird von einer 320 PS starken Maschine bewegt. Das Eigengewicht des Fahrzeugs beträgt 80 Tonnen. Der Koloß von
Gross wird in den nächsten Tagen in Stuttgart auf einen Lastkahn gesetzt und nach Rotterdam verschifft. Von dort geht die Schiffsreise weiter nach Kuwait, wo er von seinem arabischen Besitzer erwartet wird.

Darüber ist ein Schwarzweißfoto (welches ich aus Urheberrechten der Zeitung hier nicht poste) des Krans von der Beifahrerseite. Eindeutig zu erkennen das nach hinten abgeschrägte und insgesamt sehr bizarre Fahrerhaus - nach meinem Wissen ein Alleinstellungsmerkmal des AK200.

Gross, bzw. nach dem Konkurs IBAMA, hat sich noch eine Zeit lang mit "Refurbishment" über Wasser gehalten und u.a. Gottwald Telekräne für den Export nach Nahost überholt. Beim AK200 wurde u.a. die Elektrik modernisiert und mit neuer oranger Farbe und Gross Schriftzug war das Gerät auch nicht unbedingt schöner geworden. Die Seereise bzw. das Salzwasser bekam dem Metal nicht so gut und im Nachgang gab es eine juristische Auseinandersetzung über die korrodierte Elektrik. Soweit die (belegbaren) Fakten. Unsicher werde ich nach 40 Jahren wo das Gerät her kam. Ich meine mich erinnern zu können, dass der Kran in / bei Ingolstadt bei einem Kranverleih mit grünen Fahrzeugen stand. Ob der AK auch grün war weiß ich nicht mehr. Vielleicht kann jemand was mit grünen Kränen, Ingolstadt anfangen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
29.05.2021, 17:14 Uhr
Daniel Fischer



Am Donnerstag kamen die ersten Teile für das Fahrgestell vom Druck bei mir an. Die Kabine hat mir freundlicherweise Philipp probehalber auf seinem Drucker hergestellt. Diese kam heute bei mir an, so dass ich nun schon die ersten Bilder zeigen kann:



Allein das Fahrgestell hat ohne den Abstützungen etwa 80 Teile. Da habe ich erstmal genug zu tun.
Den Oberwagen gebe ich erst in den Druck, wenn beim Unterwagen alles soweit passt, so kann ich evtl. noch was ändern und nachordern.

Die ersten Teile habe ich aber schon lackiert und die Kabine probehalber aufgesetzt.



Wie vielleicht schon zu erkennen ist, habe ich bei diesem Modell erstmalig lenkbare Räder vorgesehen. Zwar sind die Räder dann voraussichtlich nicht mehr rollfähig, aber gerade für Dioramenszenen ist mir eine Lenkung wichtiger.

Falls jemand in der Runde den Farbton vom Toense-Gelb weiß, wäre das auch noch interessant, falls es doch zwei AK200 werden sollten. Habe erstaunlicherweise hier im Forum viele Fragen dazu aber keine Antwort gefunden.

In den nächsten Tagen zeichne ich nun erstmal weiter am Ausleger. Da gibt es noch viel zu tun.

Bis dahin...
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel

Dieser Post wurde am 29.05.2021 um 17:27 Uhr von Daniel Fischer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
29.05.2021, 21:26 Uhr
ronald

Avatar von ronald

Hallo Daniel,

Daumen hoch für deine Umsetzung des AK 200.
Ich staune immer wieder, was mit der 3D-Technik alles möglich ist.
Freue mich schon auf das fertige Modell.


Ja, die RAL-Nummer für das Toense -Gelb hätte ich auch gern gewusst.
Da bin ich mir bei meinen Modellen immer noch nicht sicher.
Vielleicht gibt es ja noch jemanden der es weiß.
--
Viele Grüße aus Leipzig
Ronald
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
30.05.2021, 08:17 Uhr
a.bath



Hallo Daniel,

beim Toense-Gelb nehme ich immer RAL 1018 Zinkgelb.

Gruß Andreas.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
30.05.2021, 08:49 Uhr
Ulrichkober



Hallo Daniel,

das sieht doch vielversprechend aus kann mich da Ronald nur anschließen immer wieder erstaunlich was man mit der 3 D Technik alles machen kann.
Echt super.

gruss Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ 1/87 ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung