Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baukrane » TDK BPR/Cadillon » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ]
075 — Direktlink
16.02.2018, 22:38 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

hier noch ein paar weitere Bilder des Cadillon Chrono 40A von der Baustelle in Frankfurt-Höchst.


Ein Blick von unten in den Turm. Das dicke Seil mit der Öse ist eines der Turmaufrichtseile, welches am Mittelturmfuß befestigt ist und durch Austeleskopieren das ganze Turmpaket senkrecht stellt.




Der Oberwagen von den großen Cadillon Chrono-Kranen sieht immer sehr aufgeräumt aus. Es befinden sich dort ja nur das Drehwerk mit Getriebe (seitlich am Rahmen), der Schaltschrank (auch seitlich am Rahmen) und das 2-Trommel-Windwerk, welches über ein Winkelgetriebe mit dem Motor verbunden ist.
Die auf den Bildern vordere, breite Winde (im Oberwagen rechts liegend) trommelt das Hubseil auf, die andere Winde ist für das Montageseil zuständig. In diesem Fall ist das Montageseil nur das Teleskopierseil zwischen Grund- und Mittelturm.


Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Bildern der Untendreher in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
076 — Direktlink
16.02.2018, 22:39 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

vor langer Zeit hatten wir ja hier im Forum den Teleskopiervorgang beim Cadillon 3-Turm-System entschlüsselt (siehe Posting Nr. 28 vom 23.09.2010) Es stand aber noch die Frage im Raum, wo der herunterhängende Ausleger sich verhakt, damit er als Stütze für den inneren Turm dienen kann. Ich denke, diese Frage läßt sich jetzt mit den folgenden Bildern des Cadillon Chrono 40A von der Baustelle in Frankfurt-Höchst deutlich weiter beantworten:




Blick auf die Turmvorderseite in der Übersicht bis ganz nach oben und Details des oberen Endes des Grundturms. Nur zwischen Grundturm und Mittelturm läuft der (einizige) Teleskopierflaschenzug. Nahe der oberen Vorderkante des Grundturms befindet sich eine Welle mit 2 Haken. Über einen manuellen Seilzug mit kleinem Hebelchen an der Turmseite kann diese Welle gedreht werden. Wenn die beiden Haken mit der Welle nach vorne geklappt wird, kann sich daran eine Querverstrebung des Auslegers verhaken und darauf abstützen.
Dadurch, dass diese Haken normalerweise weggeklappt sind, wird auch verhindert, dass sich beim Teleskopieren der Ausleger versehendlich einhakt. Ob das Zurückklappen mit Federkraft oder mit einem verdecken Gewicht erfolgt, kann ich leider nicht sagen. Es muß aber so eine Funktion vorhanden sein, denn ich habe nur das außen entlanglaufende Zugseil zum Einhaken /Aktivieren gesehen.

Die weiteren Ansichten des Turms:

Linke Seite des Turms


Rechte Seite des Turms mit eingeklapptem Ballastiergalgen.


Rückseite des Turms

Man sieht an dem Übergangsbereich von Grundturm zum Mittelturm, dass der Mittelturm nur für eine Biegebelastung nach vorne mit Rollen abgestützt ist, denn beim Teleskopieren hängt ja der Ausleger vorne dran und biegt den Turm nach vorne. Dazu sind oben vorne zwei kleine Walzen an der oberen Vorderkannte des Grundturms angeordnet, die auf den Vorderseiten der vorderen Gurtrohre abrollen. Für die Abstützung am hinteren Ende des Mittelturms sind an dessen hinterer Fußseite je zwei Rollenpaare an einen Waagebalken angeordnet.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Bildern der Untendreher in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 16.02.2018 um 22:42 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
077 — Direktlink
01.05.2018, 15:51 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier nochmal der BPR GT 116 aus Posting 072. Er ist jetzt umgesetzt und steht auf einer neuen Baustelle am Genfer See.

Dieses Land hier bietet immer wieder die besten Perspektiven:





Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
078 — Direktlink
31.08.2018, 14:03 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Cadillon Chrono 22 – Posting 1 von 2

Hallo,

zwischen Frankfurt-Höchst und Frankfurt-Nied habe ich Ende Juni 2018 diesen Cadillon Chrono 22 (Bj. 1989) von Baumaschinen Dietrich an einer kleinen Baulücken-Baustelle entdeckt - diesmal im aufgebautem Zustand – vgl. Bilder im Transportzustand in Posting Nr. 56 in diesem Thread.



Übersicht über den Kran und die Baustellensituation. Obwohl der Kran der zweitkleinste Kran im Cadillon-Chrono-Programm war, ist er mit 17m Hakenhöhe auch hier ausreichend hoch, um das Nachbarhaus zu überschwenken.


Ansicht Ausleger. Im Prospekt ist diese Zwischenstütze zwar nicht eingezeichnet, aber auch andere Chrono 22 aus dieser Zeit haben diese – siehe Wilfrieds Posting in diesem Thread. Die Hebelverhältnisse zum Einfalten des Auslegers werden dadurch deutlich günstiger.



Eine Besonderheit gegenüber vielen heutigen Krankonstruktionen ist das unten am Grundturm angeordnete Katzfahrwerk in Verbindung mit einem Telekopturm (in Verbindung mit einem Faltturm hat z.B. der Terex-Comedil CBR 40H-4 – siehe auch entsprechendes Posting). Damit diese Art von Katzfahrwerk funktioniert, wird der eine Strang von der Katztrommel direkt zum Ausleger hoch geführt und der zweite Strang wird zunächst zum oberen Kragen des Grundturms hochgeführt, dann zum Boden des Innenturms umgelenkt und dann im Inneren des Innenturms zum Auslegerfuß wieder hochgeführt. Zusätzlich wird an der Grundturmrückseite eine Seilschlinge gebildet, an deren Unterseite eine ballastierte Rolle für die Seilspannung sorgt. Weil man wohl dieser Ballastspannung nicht ganz traut, wird diese Umlenkrolle noch mit der Kette auf der gespannten Position fixiert.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Bildern der Untendreher in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 31.08.2018 um 14:06 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
079 — Direktlink
11.11.2018, 20:12 Uhr
Graf Koks



Was sah mein Holzauge in der Ferne, einen großen Cadillon, also nichts wie hin
Bei näheren hinschauen entpuppt er sich als cadillon Chrono 40 A in tadellosen Zustand, der Kran ist ganz offensichtlich vor nicht zu langer Zeit aufgearbeitet worden, schön das es sowas auch noch gibt.

Hier die Bilder...













Gruß

Dieser Post wurde am 11.11.2018 um 20:14 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
080 — Direktlink
07.01.2019, 16:07 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo Sven,

ich behaupte, der Ausleger ist exakt in der Turmebene, allerdings nur für den horizontalen Fall. Die Auslegerdrehachse liegt so schräg im Raum, dass der Ausleger sowohl im Transportzustand, als auch im horizontalen Betriebszustand mit seinem Untergurtprofil exakt horizontal liegt und gleichzeitig die Mittenebenen von Turm und Ausleger deckungsgleich liegen.
Für den Fall der 30° (?) Steilstellung wird das wahrscheinlich nicht mehr gelten, denn ich habe bei diesen Kranen kein zweites Auslegergelenk gesehen. Also wird für die Steilstellung ein kleiner Fehler auftreten und in Kauf genommen.
Auf die Schnelle kann ich Dir aber keine Herleitung anbieten, wie die Achse liegen muß, damit die genannten Bedingungen eingehalten werden.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
081 — Direktlink
28.01.2019, 11:17 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

was es nicht alles in den Tiefen unseres Forums gibt:

Hendrik hat vor langer Zeit mal den ganz kleinen Cadillon Chronoflash 13 erwischt – kleinster Kran der Cadillon Chronoflash-Baureihe und konzeptionell abweichend mit Falt-Gitterturm und langem Hydraulikzylinder zum Aufrichten gestaltet (und am großen Schild nur Chrono ohne flash):


Zitat:
Hendrik postete am 21.8.2006 im „Untendreher allgemein“-Thread
Neben dem schönen Edilmac steht auch noch ein ganz kleines Kränchen. Es hat einen dreieckigen Turm, und kann immerhin eine ganze Tonne heben! ;-)












Von User „Boogie_blaster“ gibt es im Bauforum24 ein Bild des zusammengelegten Krans, dort aber auch noch mit der Bezeichnung „Cadillon Chrono 13“. Ich vermute, dieser Kran war der erste Typ in der späteren Chronflash-Baureihe, bevor diese den Namen bekommen hat. Eine Bestätigung habe ich allerdings nicht.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 28.01.2019 um 11:20 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
082 — Direktlink
28.01.2019, 19:24 Uhr
BaggerRalf

Avatar von BaggerRalf

So einen hatte ich auch mal erwischt,
müsste ca. 1991 gewesen sein

Gruß
Ralf


--
aktuell - 80er Baustelle 1:87
------------------------------
siehe auch - Hochhausbau 1:87
siehe auch - Meine Modelle 1:87
siehe auch - Umbauten & Superungen 1:50
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
083 — Direktlink
03.04.2019, 15:14 Uhr
Elbl



Hallo,

ich besitze einen Chronoflash 25 auf LKW da der LKW Baujahr 76 ist, ist er Nichtmehr der beste und um erneut tüv zu bekommen müsste ich einiges an Geld in die Hand nehmen. Der Cadillon Chronoflash 25 ist allerdings noch Top. Vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich was besser ist das Geld in die Hand nehmen oder wegschmeißen.

Danke

Dieser Post wurde am 03.04.2019 um 15:15 Uhr von Elbl editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
084 — Direktlink
07.04.2019, 12:39 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Elbl postete ich besitze einen Chronoflash 25 auf LKW da der LKW Baujahr 76 ist, ist er Nichtmehr der beste und um erneut tüv zu bekommen müsste ich einiges an Geld in die Hand nehmen. Der Cadillon Chronoflash 25 ist allerdings noch Top. Vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich was besser ist das Geld in die Hand nehmen oder wegschmeißen.

Eine wirtschaftliche Beratung können wir hier sicher nicht durchführen, aber stell doch mal ein paar Bilder ein. Was für ein LKW ist das denn?

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
085 — Direktlink
07.04.2019, 18:24 Uhr
Elbl



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
086 — Direktlink
07.04.2019, 18:27 Uhr
Elbl





LKW ist ein Faun
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
087 — Direktlink
07.04.2019, 23:22 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Wow super...schönes historisches Schätzchen.

Besten Dank für die Bilder!

Aber was Du damit machen sollst...keine Ahnung...schwer zu sagen. Vielleicht melden sich hier ja noch ein paar FAUN Experten mit Tipps.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
088 — Direktlink
07.04.2019, 23:26 Uhr
Elbl



Top Kran alles super noch nie etwas kaputt gewesen aber der LKW macht mit den hydraulischen stützen Probleme da müsste man die hydraulik neu machen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
089 — Direktlink
03.05.2019, 10:25 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo Elbl,

ein schönes historischen Kranschätzchen hast Du da; vielen Dank, dass Du die Bilder hier zeigst.

Eine echte Beratung, wie Du mit diesem Kran wirtschaftlich verfahren solltest, kann ich Dir leider auch nicht geben, aber so einfach den Unterwagen tauschen, wird wohl nicht gehen. Der Faun-Unterwagen ist eben ein richtiges Autokranchassis ohne Zwischenrahmen. Wenn Du den ersetzen willst, müßtest Du wieder ein geeignetes Autokranchassis finden und auch wieder die Unterwagenkabine umbauen, damit der Turm ohne Probleme so flach abgelegt werden kann. Das wird bestimmt sehr teuer oder Du mußt Glück haben und etwas genau passendes finden.

Solange nur die Abstützhydraulik Probleme bereitet, würde ich eine Reparatur dort günstiger einschätzen, aber da frage mal lieber eine LKW-Werkstatt.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 03.05.2019 um 11:27 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
090 — Direktlink
03.05.2019, 10:56 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Elbl postete
Top Kran alles super noch nie etwas kaputt gewesen aber der LKW macht mit den hydraulischen stützen Probleme da müsste man die hydraulik neu machen

"Wegschmeißen" ist die denkbar schlechteste Option, Du wirst nur ganz schwer einen anderen passenden Unterwagen für den Chronoflash finden.
Ferndiagnosen sind immer schwierig bis unmöglich, grundsätzlich ist bei diesen alten Fahrzeugen die Hydraulik und Technik allgemein kein Hexenwerk, die Hydraulikzylinder und Steuerventile kann man in der Regel aufarbeiten, oftmals sind es nur Dichtungsprobleme und die Hydraulikschläuche erneuern ist handwerklich das geringste Problem.
Wenn die Substanz von dem FAUN gut ist und keine strukturellen Schäden vorliegen, wie z.B. Risse im Rahmen, ausgelutschter Drehkranz und der Fahrantrieb ok ist und der Motor keine "Ölpumpe" ist, dann kann man besser einige tausend Euro in die Hand nehmen, den TüV glücklich machen und weiterfahren b.z.w. weiter arbeiten.
Oftmals kann es sinnvoller sein an dem festzuhalten was man hat, als womöglich eine Katze im Sack zu kaufen.
Schaue Dir mal Preise an von gebrauchten Mobilkranen und überlege Dir dann gut was zu tun ist!!!.
Mehr Geld verdienen kannst Du eigentlich nicht und bei der momentan boomenden Baubranche dürfte es an Aufträgen für so einen kleinen, wendigen Mobilbaukran, den auch nicht jeder hat, sicher nicht mangeln.
Ich wüsste jemanden der handwerklich mit Nutzfahrzeugen richtig gut drauf ist, mit dem solltest Du dich mal in Verbindung setzen, der kann Dir mit Sicherheit genau sagen, was mit deinem Faun am besten zu tun ist...

https://www.tuugo.de/Companies/klaus-neusel-abschleppdienst-maschinenreparatur/0130004922525#!

Gruß

Dieser Post wurde am 03.05.2019 um 11:06 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
091 — Direktlink
03.05.2019, 11:22 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Cadillon Chronoflash 20 – Posting 1 von 2

Hallo,

Ende April 2019 war ich bei sehr regnerischem Wetter zufällig in der Lincoln-Siedlung in Darmstadt, wo ich diesem sehr gut gepflegten und neu lackierten Cadillon Chronoflash 20 mit Baujahr 1995 von Baumaschinen Dietrich gesehen habe. Diesen zweitkleinsten Krantyp der Cadillon Chronoflash-Baureihe trifft man inzwischen nicht mehr so oft, weshalb ich trotz schlechtem Fotowetter den Kran gleich mal abgelichtet habe. Zum Glück, denn die Webcam zeigt, dass er inzwischen verschwunden ist.





Turm und Ausleger von hinten.


Am Auslegerfuß befindet sich so eine Gabelkonstruktion, in die Laufkatze und Unterflasche zum Abklappen eingefahren werden. Diese klappen dann in diese Aussparung am Turmkopf. Da bei diesen Cadillon Chronoflash Krankonzepten das Hubseil bei der Auslegerfaltung mitgenutzt wird, muß die Lufkatze und die Unterflasche beim Montagevorgang fest gegen den Ausleger verspannt sein.


Ansicht des Auslegers von unten.

Eigentlich muß man sagen, dass der Cadillon Chronoflash 20 der kleinste „neue“ Cadillon Falter ist, denn der noch kleinere Cadillon Chronoflash 13 ist deutlich anders konstruiert – vgl. Posting Nr. 88 vom 28.1.2019.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Bildern der Untendreher in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
092 — Direktlink
03.05.2019, 11:23 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Cadillon Chronoflash 20 – Posting 2 von 2

Hallo,

noch ein paar Detailbilder zum Cadillon Chronoflash 20 von Baumaschinen Dietrich, den ich in der Lincoln-Siedlung in Darmstadt Ende April 2019 angetroffen habe:


Das Hubwerk befindet sich, wie bei dieser Kranbauweise üblich, im unteren Bereich des Turmfußes. Wozu die zweite, kleine Trommel links neben der Haupthubtrommel gedacht ist, weiß ich leider nicht.


Außerhalb des Turmfußes befindet sich der Hubwerksmotor mit dem Getriebe. In diesem Fall ist die ganze Einheit drehbar am Turm gelagert und stützt sich über die Drehmomentenstütze und eine Meßdose (silbriges rundes Gehäuse mit schwarzem Kabel) ab.


Der kleine Kran hat zwar schon eine schöne Steckdose am Unterwagen für den bequemen und sauberen Stromanschluß, aber bei den Cadillon Turmkranen hat man gerne aus Kostengründen auf eine elektrische Drehdurchführung verzichtet und dann vertüdelt sich halt auch mal das Stromkabel zwischen Unter- und Oberwagen. Da die Aussparung am Oberwagen für das Drehwerk bei diesem Kran aus Sicherheitsgründen an der Oberseite abgedeckt ist – so wie das bei den modernen Kran auch immer ist – kann man leider leicht übersehen, daß man den Kran mal wieder zurückdrehen sollte.



Der Kran wird mit diesem Satz ungefederter Transportachsen mit dem zugehörigen Adapter gefahren.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Bildern der Untendreher in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
093 — Direktlink
12.06.2019, 12:37 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Cadillon Chronoflash 40 in Transportstellung – Baumaschinen Dietrich – Posting 1 von 4

Hallo,

Ende April 2019 war ich bei sehr regnerischem Wetter zufällig in der Lincoln-Siedlung in Darmstadt, wo ich diesen sehr gut gepflegten und neu lackierten Cadillon Chronoflash 40 mit Baujahr 1989 von Baumaschinen Dietrich gesehen habe. Diesen größten Krantyp der Chronoflash-Baureihe trifft man sehr selten (in Darmstadt und Umgebung allerdings etwas öfter), weshalb ich trotz schlechtem Fotowetter den Kran gleich mal abgelichtet habe. Auch in der Transportstellung habe ich ihn bisher noch nie gesehen. Die Kranzugmaschine ist übrigens eine MAN TGS mit Palfingerkran – siehe Posting im entsprechenden Thread.

Dieser Cadillon Chronoflash ist insofern eine Besonderheit, dass er der größte Kran der Baureihe ist aber gleichzeitig viele Funktionsprinzipien des kleinsten Krans, des Chronoflash 13 (siehe auch Posting Nr. 88), übernimmt. Die anderen Krane der Chronoflash-Baureihe sind ehr nach dem heutigen Bauprinzip mit Vollwand-Klappturm mit Zylinder zwischen diesen Elementen gestaltet.
Hier beim Chronoflash 40 ist der Turmaufrichtzylinder zwischen Oberwagen und Turmfuß angeordnet, der darüber hinaus noch als Zugzylinder wirkt. Das führt zu sehr ungünstigen Winkel- und Kraftverhältnissen, die einen unverhältnismäßig großen Zylinder nötig machen. Beim kleinen Chronoflash 13 ist diese Bauweise unproblematisch, weil eben alle Dimensionen viiiiel kleiner sind.

Zunächst einmal ein paar Übersichtsaufnahmen:




Seitenansicht der linken Seite (aus Arbeitssicht des Krans)


Ansicht des Hecks im Transportzustand und gleichzeitig der Turmknickbereich. Ebenfalls kann man auf den Auslegerknick schauen, an dem das vordere bzw. 2. Auslegerstück nach unten untergeklappt ist.


Ansicht der Vorderseite im Transportzustand und gleichzeitig Blick auf den Turmkopf, Auslegeranlenkung und der hydraulischen Hilfsarame für das Turmaufrichten.

Die Grundidee des Turmfaltens bei diesem Cadillon-Untendreher ist dieselbe, die auch schon Boilot mit Seilmechanik verwendet. Allerdings tritt hier bei diesem Kran auch dasselbe Problem auf, wie bei den großen Boilot-Kranen: Beim liegenden Turm reichen die Kräfte des Turmaufrichtzylinders nicht aus, den Turm aufzurichten, weil die Winkeverhältnisse und die Längen der Kraftangriffe zu ungünstig sind. Deshalb verwendet Cadillon ebenfalls eine Idee, die schon Boilot eingeführt hat: mit zwei Hydraulikzylindern und einer Klapptraverse am Oberwagenheck wird das obere Turmteil soweit angehoben, dass die Winkelverhältniss für die beiden Hauptzylinder günstiger werden und die Aufgabe des Turmaufrichtens alleine übernehmen können.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 12.06.2019 um 12:37 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
094 — Direktlink
12.06.2019, 12:38 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Cadillon Chronoflash 40 in Transportstellung – Baumaschinen Dietrich – Posting 2 von 4

Hallo,

weiter geht es mit ein paar Detailbildern vom Cadillon Chronoflash 40 von Baumaschinen-Dietrich, den ich in der Lincoln-Siedlung in Darmstadt fotografieren konnte:



Die hintere doppelbereifte Transportachse



Vorne wird eine sehr einfach drehschemelgelenkte Schmalspurachse verwendet

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
095 — Direktlink
12.06.2019, 12:40 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Cadillon Chronoflash 40 in Transportstellung – Baumaschinen Dietrich – Posting 3 von 4

Hallo,

noch ein paar weitere Detailbilder zum Cadillon Chronoflash 40 von Baumaschinen-Dietrich:


Mit diesen beidseitigen hydraulisch bewegten Hebeln am Oberwagenheck wird das Turm und Auslegerpaket soweit angehoben, dass die Kraft des eigentlichen Aufrichtzylinders ausreicht, den Kran komplett zu entfalten. Das obere Turmteil rollt dabei auf kleinen Röllchen auf der Querstange dieser Hubeinrichtung. Wozu die zusätzlichen Seilrollen an diesen Hebeln dienen, weiß ich nicht. Ich vermute, sie stellen eine Ballastiereinrichtung dar, die aber heute in der Regel nicht mehr verwendet wird, da die meisten Kranmonteure den LKW-Ladekran dafür verwenden.
Der zwischen Turmkopf und Abspannbock bzw. Auslegeranlenkstück angeordnete Speicherflaschenzug dient der Auslegerentfaltung. Die genaue Funktionsweise habe ich hier noch nicht verstanden, aber es dürfte ähnlich, wie bei den anderen Cadillon-Chronflash-Kranen laufen – siehe Beschreibung hier.



Blick auf den Bereich des Turmkopfes und der Auslegeranlenkung. Alle vier Elemente – zwei Turmteile und zwei Auslegerteile – werden in einer Ebene übereinander gefaltet. Da das vordere Auslegerteil unter das Anlenkstück geklappt wird, können natürlich auch nur maximal zwei Auslegerelemente mitgeführt werden. Das dritte Auslegerelement muß zum Transport abgebaut werden.


Der Turm- und Auslegerstapel im Bereich von Turm- und Auslegerknick. Die Auslegerzwischenstütze mit Abspannseil hängt herunter

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
096 — Direktlink
12.06.2019, 12:41 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Cadillon Chronoflash 40 in Transportstellung – Baumaschinen Dietrich – Posting 4 von 4

Hallo,

bei diesem Cadillon Chronoflash 40 muß das vordere Auslegerteil zum Transport abgelegt werden, denn es läßt sich bei dieser Form der Auslegerfaltung nicht am Kran unterbringen. Üblicherweise muß dieser Teil wohl auch noch deutlich weiter zerlegt werden, aber in diesem Fall, wo der Kran nur auf einen Standplatz in der Nähe ungesetzt wurde, hat man es wohl einfach erst mal an Ort und Stelle zusammengebaut liegen gelassen und holt es dann, wenn der Kran fast aufgestellt ist.









Die Auslegerfaltung des Krans erfolgt durch einfaches untereinanderklappen der Auslegerteile. Damit liegen die Teile vollständig übereinander und aus der Auslegeranlenkung und der Transporthöhe ergibt sich, dass nur 2 Lagen Ausleger am Kran verbleiben können.

Wie und wann dieses Auslegerstück im Auffaltprozess angebaut wird, kann ich allerdings nicht sagen. Im ersten Bild des Threads im Bauforum24 sieht es so aus, als ob Turm und Ausleger in getrennten Bewegungen aufgerichtet werden und nicht so, wie bei den üblichen Faltturm-Baukranen. Außerdem deutet die Kopfrolle darauf hin, dass das Stück, wie bei den ganz alten Baukrane, auf dem Boden beigerollt werden muß.

Mein Fazit zu diesem Krankonzept: Cadillon hat bei diesem Kran viele interessante Funktionen verbaut, die auch später in den kleineren Kranen der Chronoflash-Baureihe erfolgreich zur Anwendung kamen, aber für diese Größenklasse, wie beim Chronoflash 40, einfach nicht mehr geeignet sind, weil der Kran schlicht zu groß ist. Wenn man den Kommentaren zum Bedienverhalten des Krans glauben darf, ist er aber für den Anwender angenehm zu steuern und erfüllt damit gut seine Anforderungen.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 12.06.2019 um 12:42 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
097 — Direktlink
13.06.2019, 09:02 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo Sven,

vielen Dank für Dein Lob.
Zum Thema Montage: Ich denke, den größten Nachteil an diesem Krantyp hatte Cadillon selber, weil er in meinen Augen ineffizient konstruiert ist. Die Montage selber auf der Baustelle ist nur dann schwierig, wenn das 3. Auslegerelement benötigt wird und dieses separat an den teilaufgerichteten Kran angebaut werden muß. Ansonsten dürfte der sich ebenso einfach entfalten, wie andere Faltturmkrane.

Wie ich schon oben in den Postings angedeutet habe, führe ich diese Konstruktion darauf zurück, dass man die Grundideen vom Chronoflash 13 einfach übernommen und hochskaliert hat. Und das funktioniert wegen der ganz anderen Größendimensionen zu Problemen. Das Turmpaket ist viel schwerer, die Geometrie zwischen Oberwagen, Turmanlenkstück und Aufrichtzylinder ist viel ungünstiger und somit reichen selbst die beiden riesigen Doppel-Aufrichtzylinder nicht aus. Es bedarf dieser hydraulischen Zusatzaufrichthilfe am Heck!

Alles in allem dürfte diese suboptimale Konstruktion Cadillon dazu gebracht haben, schnell zu den moderneren Baumustern der Chronoflash-Baureihe überzugehen - und ich finde, diese Typen sind dann auch ganz gut gelungen.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
098 — Direktlink
25.06.2019, 09:13 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo Wolfi,

die Prospekte habe ich damals - ich glaube Mitte der 1990iger Jahre - von Cadillon Deutschland bzw. Cadillon Baumaschinen GmbH aus Weiterstadt, bekommen. Leider sind die Prospekte nicht datiert.
Damals gab es ja noch die Firma Cadillon als eigenständiges Unternehmen oder zumindest als Vertriebsorganisation. Heute ist an dieser Adresse in Weiterstadt die Firma Baumaschinen Dietrich, die eine große Vermietflotte aus Cadillon-Geräten hat.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
099 — Direktlink
25.06.2019, 11:35 Uhr
Jobo



Servus,

vor geraumer Zeit habe ich diesen B.P.R. GA28 Baujahr 1981 Turmdrehkran gesehen.










Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ]     [ Baukrane ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung