Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Vorbild » Krane in Polen » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000 — Direktlink
04.09.2007, 19:57 Uhr
crane_ringo



Einen Kurztrip in Polen konnte ich nutzen um einigen polnischen Kranunternehmen einen Besuch abzustatten. Durch einheimische Begleitung hatten wir keine Probleme auf die Höfe zu kommen und mit den Unternehmern Erfahrungen austauschen. Es waren sehr interessante und angenehme Tage mit sehr gastfreundlichen Leuten.


















































Dieser Post wurde am 23.07.2010 um 15:24 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
04.09.2007, 22:45 Uhr
TENO



Schau mal an!

Da steht doch noch ein Auflieger von FRIDERICI mit VD Kennzeichen!!!

Gruss

Gregor
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
05.09.2007, 07:04 Uhr
Holsti1



Moin,
die Gittermastteile und die Wippe sehen nach LG 1550 aus. Welchen Kran hat die Firma denn in Betrieb? Sieht nach ex WF Franke, Feldhusen aus.
Gruss vom NOK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
05.09.2007, 07:34 Uhr
Michael MZ



Guten Morgen,

ja, ist ein LG 1550, laut Bild auf deren Webseite (http://www.kran.com.pl/)
ist das ein neuerer. Wenn das Fotochen mal keine Montage ist! Oder eben dann doch umlackiert...Der neue Hanys sieht z.B. ähnlich aus, allerdings alle die noch in der Farbgebung (Liebherr) in frage kämen haben schraffierte Stoßstangen/Kotflügel etc. Doch ggfls. ein neuer? Bin mal gespannt.....

LG aus Mainz
Michael
--
www.MHTmodels.de
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
05.09.2007, 10:59 Uhr
Hebelzupfer (†)



Hallo zusammen,

Interessante Fotos ! Vieles sieht leider so aus wie man es sich von hier aus in Polen oft vorstellt !
Insbesondere der Pflegezustand der älteren Maschinen und was auf denen so alles lose rumliegt .... Ich denke mal eine deutsche Verkehrskontrolle würde bei diesen Geräten etwas länger dauern und die dann ausgeschriebene Quittung hätte ganz neue Dimensionen !


Gruß aus Bremen

Georg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
05.09.2007, 11:27 Uhr
Kristoffer



Sie haben auch den ex Born LTM1500 und einen LTM1400 - Bilder sind in die Kranliste zu sehen.

Gruss

Kristoffer
--
Grüße / Greetings

Kristoffer

Forlaget Jofa - Buch über LKW Krane in Dänemark

Liebherr Datasheets
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
05.09.2007, 16:12 Uhr
christian s

Avatar von christian s


Zitat:
Hebelzupfer postete
Insbesondere der Pflegezustand der älteren Maschinen und was auf denen so alles lose rumliegt ....

höchstwahrscheinlich (und es ist auch so) werden viele ausgemusterte geräte vom westen in den osten verkauft..
die laufen dann noch sehr viele jahre -
die bilder sagen mehr als tausend worte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
05.09.2007, 17:00 Uhr
crane_ringo



Sicher gibt es in Polen mehr im Einsatz befindliche ältere Krane. Allerdings muß man hier deutlich sagen das wir in Deutschland total verwöhnt sind und auf Baustellen einfach keinen 10 Jahre alten Kran erwarten. Wenn der dann doch erscheint gibt das schon mal dümme Sprüche vom Bauknack. Das ist aber nicht so weil die Kranbetreiber das so wollen. Vielmehr liegt es an unseren Steuergesetzen und den absolut übertriebenen Vorschriften. Ich gehe fest davon aus das die älteren Krane nicht mehr finanziert oder geleast sind. Somit verdienen sie einfach ordentlich Geld. Und dieses Geld wird nicht vom Staat "gepfändet" wie es bei uns der Fall ist. Die polnischen Unternehmen investieren nach und nach. Das sieht man deutlich an den Fuhrparks der Speditionen. Und auch die Zeit der Polski Fiat ist abgelaufen ! Verglichen mit Hochglanzunternehmen aus Deutschland und einem geleastem und herstellergestütztem Fuhrpark ist mir die polnische Variante eindeutig lieber !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
05.09.2007, 17:12 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Hi Ringo,

ich erwarte durchaus nicht das mir jeder Kranbetreiber hier einen funkelnagelneuen Kran hinstellt, wenn den das ältere Teil gut gepflegt und technisch einwandfrei ist kann ich auch damit leben!
Schlimm wirds nur wenn - wie schon erlebt - der Kran-Opa hier in Deutschland mit durchrauschender Winde (+Last!) auf sich aufmerksam macht..
Noch schlimmer wenn der (altgediente!) Betreiber in Gelb dann noch den entstandenen Sachschaden nicht regulieren will und meint Kunden aus der Branche für dumm verkaufen zu können.. Zum Glück kam dabei niemand zu Schaden an Leib und Leben!

Bei meinen Arbeiten in der Tschechei hab ich nie erlebt da mir jemand Schrott vermietet hat, eher im Gegenteil! Und nach einigen Einsätzen kommt auch da so etwas wie eine Zusammenarbeit zustande.. ;o) Das Alte Zeugs wird wie auch in Deutschland eher als Hofhund und Notnagel eingesetzt..

Andreas

Dieser Post wurde am 05.09.2007 um 17:12 Uhr von Vogel editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
05.09.2007, 18:35 Uhr
Hebelzupfer (†)



Hallo zusammen,

@ Ringo und Andreas

Einige hier im Forum wissen bei welchen Firmen ich "am Hebel gezupft habe" und wissen auch das dort nicht nur neueste Technik im Einsatz war und ist.
Ich habe mit alten Geräten absolut keine Probleme solang die Technik in Ordnung gehalten wird ! Im Gegenteil halte ich unter bestimmten Voraussetzungen die ältere Technik für durchaus überlegen ! Was los ist wenn man unter beengten Verhältnissen mal mit Last am Haken teleskopieren muß wissen fast alle ( Andreas weiß das besonders gut ! ) - da verflucht der Fahrer sehr schnell z. B. die moderne Telematik oder wie auch immer der Hersteller das gerade nennt und wünscht sich die alten Mastsysteme zurück.
Aber die von Ringo abgelichteten älteren Krane sehen mir doch sehr pflegebedürftig aus - da sollte mal wieder aufgeräumt werden und hier und da einige Richtarbeiten würden denen auch gut zu Gesicht stehen.

Ansonsten gebe ich euch beiden Recht !


Gruß aus Bremen

Georg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
05.09.2007, 19:07 Uhr
koch87

Avatar von koch87

Hallo,

also ich finde, dass die gezeigte Krantechnik doch in einem vorbildlichen Zustand ist!
Ich habe schon kranke Fahrzeuge gesehen, auch in Polen, aber das ist einige Jahre her und es war dem Firmeninhaber bewußt. Ich sollte davon auch keine Bilder machen.
Aber auf den oben gezeigten Bildern scheint doch alles okay zu sein!
Gut, etwas Farbe und etwas Wasser, aber das ist doch zweitrangig.
Die losen Teile auf den Fahrzeugen werden sicherlich für die Ausfahrt noch vernünftig verstaut, die Bilder stammen ja vom Firmengelände.

Grüße
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
05.09.2007, 20:08 Uhr
Jens.H.



Hallo

Es sind tatsächlich Teile von einen LG 1550. Kran-Warylo hat vor einigen Monaten einen Neuen LG 1550 in Dienst gestellt. Ein zweiter Kran war bestellt und wurde leider stoniert. Der Kran ist jetzt bei KR Wind im Einsatz.

mfG Jens

www.huma-krane.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
05.09.2007, 20:17 Uhr
crane_ringo



Die polnischen Jungs sind Profis wie wir auch und wissen genau was Sie tun. In Polen wird nicht unbedingt viel Wert auf frische Farbe gelegt. Das sieht man auch im Straßenbild oder an den Häusern. Aber dadurch wird nicht die funktionalität beeinflußt. Habe schon einiges mit sogenannten "modernen Kranen" erlebt. Das geht bis zum reinrutschendem Ausleger obwohl die LMB "verbolzt" anzeigt. Und da gebe ich Vogel eindeutig Recht. Auf den technischen Zustand kommt es an und das fahrerische Können aber auch das Verhalten des Betreibers ist sehr wichtig. Leider ist das in Deutschland oftmals nicht so wichtig. Der Preis zählt........Geiz ist geil und so. Nach den polnischen Unternehmern wird viel mit Vorkasse, Barzahlung und langfristigen Verträgen gearbeitet. Und die Jungs reden untereinander und arbeiten zusammen. In diesen Punkten können wir uns auf alle Fälle was abgucken !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
05.09.2007, 20:34 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Oooooch,

das miteinander reden funktioniert auch hier ganz gut,
manchem Kunden würde sicher heiß und kalt wenn er tatsächlich wüsste wie seine Austricksereien untereinander kommuniziert werden und wie vor Allem auch darauf gemeinsam reagiert wird.. ;o)

Was die Zahlungsmoral angeht gibts da auch hier deutliche regionale Unterschiede, in den Ländern jenseits der alten Grenze ist man da deutlich sensibler unterwegs, da läuft ohne Bürgel und Vorkasse kaum was für Neukunden oder Spätzahler, in den "satten" Bundesländern wird dagegen noch oft auf eine saubere Schriftform verzichtet - mit den bekannten Folgen!

Und was die Qualität angeht - ich arbeite nur mit "fremden" Firmen wenn mir diese von einen guten Kollegen empfohlen wurden..

Andreas

@Georg: Danke für die Blümchen!
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
06.09.2007, 11:43 Uhr
Niko Müller



Um noch ein wenig Öl in das Feuer der Diskussion zu schütten:
Stellt Euch mal eine Woche an die A2 und beobachtet mal die Ladung, die polnische LKWs transportieren. Kranfahrgestelle, Teleskope, usw. usw. deutsche Kranqualität aus Polen! Komplette Caterpillar Fahrzeuge - made in Polen.
Als Berliner habe ich den Vorteil von wenigen Kilometern bis zur Grenze, aber das Beste ist selber hinfahren und ansehen.
Und schaut mal genau hin - die alten Seelenverkäufer an LKWs aus Polen sind nur noch selten zu sehen - sieht man auf den Bildern und deutschen Parkplätzen. Die Kollegen fahren modernste LKW. Und wer mal in einem polnischen Gewerbegebiet war - auch die Speditionshöfe sehen ordentlich aus. Die sind umgeben von Niederlassungen deutscher Firmen, VW, Hornbach und man könnte immer weiter aufzählen.
Niko Müller
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
06.09.2007, 12:22 Uhr
christian s

Avatar von christian s


Zitat:
Niko Müller postete
Die Kollegen fahren modernste LKW. Und wer mal in einem polnischen Gewerbegebiet war - auch die Speditionshöfe sehen ordentlich aus.

die alte EU (somit auch du als nettosteuerzahler dieses vereins) finanziert genau die hälfte eines neufahrzeuges in der neuen "ostblock"-EU.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
06.09.2007, 15:23 Uhr
crane_ringo



@ Niko

.......guter Ansatz !
Inzwischen lassen mindestens 3 große Kranhersteller in Polen fertigen. Auch Nooteboom hat dort eine Fertigungsstätte und MAN hat vor kurzem die Produktion der schweren Reihe dort gestartet.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
06.09.2007, 17:03 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel


Zitat:
Niko Müller postete

... Die Kollegen fahren modernste LKW. ...
Niko Müller

Das alleine ist aber keineswegs ein Garant für einen ordentlichen LKW. Ich habe schon diverse Fahrzeuge unterschiedlichster Marke und Nationalität (incl. BRD) gesehen, die zwar ein aktuelles Produkt des Herrstelles waren aber in einen SAUMÄSSIGEN technischen Zustand. !!! fehlende Bremsklötze !!! , tiefe Risse und fehlendes Profil bei der Bereifung. ausgebrochene Verschleissringe an den Sattelkupplungen und stark gerissene Bremsscheiben sind jetzt erstmal die schlimmsten Geschichten, die mir spontan einfallen. 1.000.000 KM sind heute schnell mal zusammengefahren. Und bei fehlender Wartung sieht dann auch ein moderner LKW echt scheisse aus. Vielleicht nicht von oben ,aber von unten betrachtet.

Ich weise jetzt mal speziell darauf hin das ich keinen direkt angreife. Am wenigsten Die Polen. Den das Problem sind meiner Meinung nach ca. 20% schwarze Schafe im gesamten Nutzfahrzeugbereich EU-weit.Der Süd-Osten hat wohl noch etwas Aufholbedarf. Der gesamte Rest ist im Rahmen aller Toleranzen in Ordnung.


Der Michel
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
06.09.2007, 22:42 Uhr
Hebelzupfer (†)



Hallo zusammen,

@ Der Michel
Bin absolut Deiner Meinung !



Zitat:
koch87 postete
... Die losen Teile auf den Fahrzeugen werden sicherlich für die Ausfahrt noch vernünftig verstaut, die Bilder stammen ja vom Firmengelände.

Tschuldigung, Ralf, glaubst Du selber was Du da schreibst ? Ich denke eher die Fahrzeuge sind so von einer Baustelle gekommen und werden auch so zur Nächsten fahren !
Jeder, der mal gesehen hat welchen Schaden ein auf der Autobahn verlorener Stützteller anrichtet, wenn er denn von einem großen BMW "aufgesammelt" wird ( Anfang 1997, A 27, kein Personenschaden aber der schöne neue 8 - Zylinder war reif für die Schrottpresse - ich hatte zum Glück nichts damit zu tun ), wird für diese Art der Zubehörlagerung genauso wie ich kein Verständnis haben ! Ich sag DAS auch wenn ich sowas sehe - und ich halte mich selber dran !


Gruß aus Bremen

Georg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
23.07.2010, 15:40 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier noch zwei Exemplare aus unserem Nachbarland:











Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
23.07.2010, 16:14 Uhr
percheron

Avatar von percheron


Zitat:
Hendrik postete
Hier noch zwei Exemplare aus unserem Nachbarland:




Hallo,
Wie funktioniert bei diesem Exemplar die Teleskopierung des Auslegers? Hydraulisch oder per Seilzug.
Was für ein Kran ist das?
Für eine Antwort meinen Dank im Voraus
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.

Dieser Post wurde am 23.07.2010 um 16:15 Uhr von percheron editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
23.07.2010, 17:14 Uhr
crane_ringo



Genaue Bezeichnung der Teleskopausführung kenne ich leider nicht. Der baugleiche Kran als Gittermast nannte sich ZSH6 und wurde durch einen Benzinmotor angetrieben. Das Fahrgestell dürfte von STAR sein. OW u. UW polnische Produktion aus den 70 bzw.80er Jahren....eventuell etwas älter.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
23.07.2010, 17:25 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
percheron postete Wie funktioniert bei diesem Exemplar die Teleskopierung des Auslegers? Hydraulisch oder per Seilzug.

Das habe ich leider auch nicht ganz genau herausbekommen, als ich daneben stand; ich vermute aber per Seil und der großen Umlenkrolle vorne auf dem Kragen. Ein "Einfahren" des Teleskops geht damit nur bei steil gestelltem Ausleger durch die Schwerkraft. Die Verbolzung des Auslegers (beidseitig vorne am Kragen) geschieht entweder per Druckluft oder hydraulisch. Zylinder, Umlenkhebel, Bolzen, 2 Schläuche......vermutlich Druckluft. Vielleicht auch Bremsflüssigkeit....bei solchen Fahrzeugen weiß man nie

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
24.07.2010, 08:20 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Ich sehe es auch so, wie es Hendrik schon dargestellt hat. Dem nach wird offensichtlich das umgelenkte Hubseil zum sprichwörtlichen ausziehen des Teleskops genutzt...!


Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
04.09.2010, 17:37 Uhr
Gast:kranwemo
Gäste


Wollte nicht Extra einen neuen Thread aufmachen , die stehen in Görlitz bei einem bekannten " Kran Service "








Dieser Post wurde am 04.09.2010 um 17:40 Uhr von Kranwemo editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Vorbild ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung