Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baukrane » TDK Jost » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
27.11.2007, 21:16 Uhr
crane_ringo



Habe neulich im ehemaligen Potain-Werk in Arneburg zu tun gehabt und diesen Obendreher gesehen. Um was für ein (spezielles) Gerät handelt es sich ?








Dieser Post wurde am 14.10.2011 um 21:47 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
27.11.2007, 22:45 Uhr
BKT



Hallo Crane_ringo ,

auf der Seite www.KRAN-INFO.CH in der Sparte " Hersteller Ausland " ist der bzw. die Firma Jost auch gelistet und dort bekommst Du einen sehr guten Einblick über die Firma .

Schau dort mal vorbei , ist sehr interessant.
--
Gruß
Daniel


Menschenkenntnis ist das einzige Fach, in dem man ständig unterrichtet wird.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
03.12.2007, 07:39 Uhr
Kalverkamp




Zitat:
crane_ringo postete Habe neulich im ehemaligen Potain-Werk in Arneburg zu tun gehabt und diesen Obendreher gesehen. Um was für ein (spezielles) Gerät handelt es sich ?

Nennt sich Jost Toplesswipper, die genaue Bezeichnung hab jetzt auch nicht im Kopf.......

Dieser Post wurde am 03.12.2007 um 10:59 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
03.12.2007, 16:45 Uhr
kranrentner



Das Prinzip ist genial.
Je weiter die Auslage je weiter schwenkt das Gegengewicht aus.

Dieses Prinzip ist auch bei Hafenkrane sehr verbreitet.

Gruss Dieter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
03.12.2007, 16:53 Uhr
Philou




Zitat:
Kalverkamp postete

Zitat:
crane_ringo postete Habe neulich im ehemaligen Potain-Werk in Arneburg zu tun gehabt und diesen Obendreher gesehen. Um was für ein (spezielles) Gerät handelt es sich ?

Nennt sich Jost Toplesswipper, die genaue Bezeichnung hab jetzt auch nicht im Kopf.......

Es handelt sich um einen JOST 108.6. Auslegerverstellung hydraulisch.Besonderheit: Hubseilantrieb vorne direkt neben der Kabine.Tragkraft maxi 6 Tonnen.

Jost hatte zuvor für diverse bekannte Kranfirmen als Entwicklungsingenieur gearbeitet.Hatte dann mit südostasiatischem Kapital eine Firma gegründet .Unter anderem mit Herstellung von Kranteilen in China.Wegen mangelnder Qualität der Kräne entschloss sich Jost, so sagte er mir, in Deutschland eine Produktion aufzuziehen.Relativ erfolgreich mit Topless-Kranen im Ausland, mit der JTL-Familie ( wie im Bild) in England.Hat inzwischen auch diverse Firmen ( BSP.BeNeLux-Länder) , die Jost-Krane in Lizenz bauen und vertreiben.Deutscher Hauptsitz ist München.Fabrikation in Arneburg.Ich hatte selbst mal Modelle für Herrn Jost gebaut zur BAUMA.Leider hat sich der Kontakt nicht weiterentwickelt.Jost gilt in Fachkreisen international als der Experte für Topless-Krane.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
03.12.2007, 16:59 Uhr
Philou




Zitat:
kranrentner postete
Das Prinzip ist genial.
Je weiter die Auslage je weiter schwenkt das Gegengewicht aus.

Dieses Prinzip ist auch bei Hafenkrane sehr verbreitet.

Gruss Dieter

Stimmt in diesem Fall nicht!Das Gegengewicht verbleibt stets am ENDE des Auslegers und bewegt sich damit je nach Ausladung.Allerdings beut Jost grosse Nadelausleger, wo der Ausleger das Gegengewicht mittels einer Vorrichtung am Gegenausleger bewegt.Wird dort der Ausleger bewegt, so drückt der sich senkende Ausleger mit einer " Gabel" das Gegengewicht weiter nach aussen!Ist bei der Hydraulik-Familie von Jost NICHT der Fall!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
03.12.2007, 22:46 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Philou postete
Zitat:
Je weiter die Auslage je weiter schwenkt das Gegengewicht aus.

Stimmt in diesem Fall nicht!Das Gegengewicht verbleibt stets am ENDE des Auslegers und bewegt sich damit je nach Ausladung.

Das JOST-Prinzip ist ziemlich simpel und auch einmalig bei einem Kran.....es handelt sich um nichts anderes als einen Waagebalken (mit außermittiger Lagerung).

Gibt es einen anderen Kran auf der Welt mit diesem Prinzip? Nicht daß ich wüßte! (Nicht mal die uralten Liebherr TK Biegebalken hatten sowas)

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
04.12.2007, 15:38 Uhr
kranrentner




Zitat:
Philou postete

Zitat:
kranrentner postete
Das Prinzip ist genial.
Je weiter die Auslage je weiter schwenkt das Gegengewicht aus.

Dieses Prinzip ist auch bei Hafenkrane sehr verbreitet.

Gruss Dieter

Stimmt in diesem Fall nicht!Das Gegengewicht verbleibt stets am ENDE des Auslegers und bewegt sich damit je nach Ausladung.Allerdings beut Jost grosse Nadelausleger, wo der Ausleger das Gegengewicht mittels einer Vorrichtung am Gegenausleger bewegt.Wird dort der Ausleger bewegt, so drückt der sich senkende Ausleger mit einer " Gabel" das Gegengewicht weiter nach aussen!Ist bei der Hydraulik-Familie von Jost NICHT der Fall!

Ich würde mir den Kran nochmal genau ansehen,
und stell Dir den Ausleger in der steilsten Stellung vor,wo ist das Gewicht?
Genau,dicht am Turm.
Und nun in der weitesten Auslage,wo ist das Gewicht?
Genau,ganz weit draußen

gruss Dieter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
04.12.2007, 15:56 Uhr
Philou




Zitat:
kranrentner postete

Zitat:
Philou postete

Zitat:
kranrentner postete
Das Prinzip ist genial.
Je weiter die Auslage je weiter schwenkt das Gegengewicht aus.

Dieses Prinzip ist auch bei Hafenkrane sehr verbreitet.

Gruss Dieter

Stimmt in diesem Fall nicht!Das Gegengewicht verbleibt stets am ENDE des Auslegers und bewegt sich damit je nach Ausladung.Allerdings beut Jost grosse Nadelausleger, wo der Ausleger das Gegengewicht mittels einer Vorrichtung am Gegenausleger bewegt.Wird dort der Ausleger bewegt, so drückt der sich senkende Ausleger mit einer " Gabel" das Gegengewicht weiter nach aussen!Ist bei der Hydraulik-Familie von Jost NICHT der Fall!

Ich würde mir den Kran nochmal genau ansehen,
und stell Dir den Ausleger in der steilsten Stellung vor,wo ist das Gewicht?
Genau,dicht am Turm.
Und nun in der weitesten Auslage,wo ist das Gewicht?
Genau,ganz weit draußen

gruss Dieter

Ich rieche hier zwischen den Zeilen, dass ich jemanden ver¨rgert habe.War absolut nicht so gemeint.Ich hatte mich wohl falsch ausgedrückt.Ich wollte lediglich sagen, dass das GEGENGEWICHT STETS AM GLEICHEN PLatz bleibt.Nämlich am ENDE DES AUSLEGERS.Und dass es Krane gibt, wo das Gegengewicht SELBST BEWEGT wird.Selbstverständlich stimmt es, dass bei Veränderung des Auslegers bei Jost auch das Gegengewicht mitbewegt wird.Bitte daher um Entschuldigung.War nicht als Korrektur gemeint.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
04.12.2007, 16:24 Uhr
Viper

Avatar von Viper

So nun möchte ich mal auch mich zu Wort melden, ich sehe hier einige Dinge die man schnell lösen kann. Auch wenn es bisschen unglücklich formuliert wurde, muss man da doch nicht ein Staatsakt von machen, denn dann müsste man sich auch um die Ausdrucksweise und Schreibweise Sorgen machen. Ich verstehe hier jeden, der hier was postet, liegt vllt daran, das wenn es auch falsch geschrieben wurde, doch der Sinn zu erkennen ist, so kann ich auch drüber weg sehen. in diesen Falle ging es speziell um den JOST 108.6. und da ist es so, das Hauptausleger und Gegenausleger ein Stück sind, und wenn sich der Ausleger hebt, senkt sich der gegenausleger, resultierend das das gewicht näher an den Turm rückt, im umkehrschluss vom Turm entfernt. Vom Prinzip das Hebelgesetz. :-)

Gruß Sascha
--
Wer keine Fehler macht, hat bereits den größten begangen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
04.12.2007, 16:48 Uhr
Philou




Zitat:
Viper postete
So nun möchte ich mal auch mich zu Wort melden, ich sehe hier einige Dinge die man schnell lösen kann. Auch wenn es bisschen unglücklich formuliert wurde, muss man da doch nicht ein Staatsakt von machen, denn dann müsste man sich auch um die Ausdrucksweise und Schreibweise Sorgen machen. Ich verstehe hier jeden, der hier was postet, liegt vllt daran, das wenn es auch falsch geschrieben wurde, doch der Sinn zu erkennen ist, so kann ich auch drüber weg sehen. in diesen Falle ging es speziell um den JOST 108.6. und da ist es so, das Hauptausleger und Gegenausleger ein Stück sind, und wenn sich der Ausleger hebt, senkt sich der gegenausleger, resultierend das das gewicht näher an den Turm rückt, im umkehrschluss vom Turm entfernt. Vom Prinzip das Hebelgesetz. :-)

Gruß Sascha

Sascha,danke !!!!!!!! Genau so ist es!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
05.12.2007, 19:21 Uhr
kranrentner




Zitat:
Sascha,danke !!!!!!!! Genau so ist es!

Hat es auf den Punkt gebracht;-)

Habe schon vor über 35 Jahre Hafenkrane montiert,da ist bei den Doppellenkern auch ein Gewicht was mit der Ausladung
ausschwenkt.
Bloß ohne Hydraulik,da wahren noch große Gewindespindeln für die Auslegerverstellung zuständig.

Gruss Dieter

Dieser Post wurde am 05.12.2007 um 19:26 Uhr von kranrentner editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
05.12.2007, 20:00 Uhr
Viper

Avatar von Viper


Zitat:
kranrentner postete

Zitat:
Sascha,danke !!!!!!!! Genau so ist es!

Hat es auf den Punkt gebracht;-)

Habe schon vor über 35 Jahre Hafenkrane montiert,da ist bei den Doppellenkern auch ein Gewicht was mit der Ausladung
ausschwenkt.
Bloß ohne Hydraulik,da wahren noch große Gewindespindeln für die Auslegerverstellung zuständig.

Gruss Dieter

Ja und es hat nicht mal weh getan
Gruß Sascha
--
Wer keine Fehler macht, hat bereits den größten begangen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
23.07.2009, 23:10 Uhr
moertel

Avatar von moertel

kann mir jemand Sagen ob Jost noch in Arneburg Produziert?
--
Gruß
Andreas


Meine Bilder dürfen für den Privatgebrauch verwendet werden, ansonsten gilt Copyright
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
14.10.2011, 11:21 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

in England allgemein und in London ganz verschärft tritt das Problem auf, Nachbargrundstücke nicht mit den Kranauslegern überschwenken zu dürfen. Deshalb gibt es auf den engen Londoner Baustellen auch so viele Wippausleger. Für die kleine Baustelle nebenan hat sich in den letzten Jahren dort der hydraulische JTL-Wipper von Jost ganz gut etabliert, weil er auch in der Außerbetriebsstellung seinen Ausleger sehr steil stellen kann (denn er kann ja mit dem Hydarulikzylinder auch gegen den frontalen Winddruck halten und ist nicht nur auf die Rückstellkräfte aus dem Auslegereigengewicht angewiesen).

Die Jost-Wipper sind häufig auch Nachfolger der alten Tornborgs Magni "Jackknife"-Krane.

Hier dürfte es sich um den damals größten hydraulischen Wipper JTL 108.6 handeln.





Die Bilder stammen vom Mai 2008.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
14.10.2011, 21:30 Uhr
liebherrman



Das ist nur ein JTL 68.4 der hat den schmaleren Turm der 108.6 hat nen breiteren Turm.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Baukrane ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung