Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Lorain » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
03.06.2008, 20:18 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Hier Bilder einer weiteren Urlaubsbekanntschaft. Ein 35t Kran aus dem Hause Lorain.
Leider kann ich nichts weiter dazu sagen, da ich nur sehr wenig zeit hatte zum Bilder machen.
Es stellen sich für mich folgende Fragen:

Welcher Typ und welches Baujahr (ca.) hat der Kran?
Was für Motoren waren verbaut?
Gibt es Lorain noch? Ich hörte mal die gehören zu TEREX.
Wie sieht die Historie des Herstellers Lorain aus?
Welchen Stellenwert haben Lorain Entwicklungen in der Geschichte der Hebetechnik ?
Wie war ihr Stellenwert in Europa b.z.w. in Deutschland ? Wiesbauer hatte ja wohl mal welche.

Selbstverständlich werde ich mir einige Fragen selbst zu beantworten versuchen. Aber über Info`s und Tip`s wäre ich sehr dankbar.

Mehr Bilder als die folgenden kann ich leider nicht zu diesen Thread besteuern.









Edit: Rechtschreibung und sonstige Fehler richtig gestellt
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )

Dieser Post wurde am 03.06.2008 um 21:10 Uhr von Der Michel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
03.06.2008, 21:14 Uhr
jensk



Hallo!
auf die schnelle: ja die gibt es noch und die gehören zu Terex:

http://www.terex-cranes.com/r_en/aboutus.aspx

http://www.crane-spare-parts.com/de/lorain-kranteile.htm

MfG

Jens
--
www.modellbau-koehler.de
"95 % aller Computerprobleme befinden sich zwischen Tastatur und Stuhl."
Facebook:
https://www.facebook.com/pages/Modellbau-koehlerde/172200759494153
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
03.06.2008, 23:00 Uhr
kraandoc




Zitat:
Der Michel postete
Hier Bilder einer weiteren Urlaubsbekanntschaft. Ein 35t Kran aus dem Hause Lorain.
Leider kann ich nichts weiter dazu sagen, da ich nur sehr wenig zeit hatte zum Bilder machen.
Es stellen sich für mich folgende Fragen:

Welcher Typ und welches Baujahr (ca.) hat der Kran?
Was für Motoren waren verbaut?
Gibt es Lorain noch? Ich hörte mal die gehören zu TEREX.
Wie sieht die Historie des Herstellers Lorain aus?
Welchen Stellenwert haben Lorain Entwicklungen in der Geschichte der Hebetechnik ?
Wie war ihr Stellenwert in Europa b.z.w. in Deutschland ? Wiesbauer hatte ja wohl mal welche.

Selbstverständlich werde ich mir einige Fragen selbst zu beantworten versuchen. Aber über Info`s und Tip`s wäre ich sehr dankbar.

Mehr Bilder als die folgenden kann ich leider nicht zu diesen Thread besteuern

Es ist ein 30 US Ton LORAIN MC-30H Autokran aus Anfang der 70er Jahre. Er hatte 2 Motoren von Fabrikat Cummins oder GM.

Lorain wurde gegrundet als The Thew Shovel Co. in Lorain Ohio USA, in Deutschland war damals die Firma Evauge in Giessen (Lahn) Importeur.

Schon in 1937 baute Lorain sein eigen Moto-Crane Kranwagenfahrgestell, auch hat Lorain ein hydraulik Teleskopabstutzung entwickelt mit gekrummte Schiebeholme. (Banane-abstutzung) Die Krane waren als sehr Robust bekannt und Lorain zahlte damals zu den namhaften Amerkanische Kranhersteller wie AMERICAN, BUCYRUS-ERIE, LIMA, LINK-BELT und P&H. Spater gehorte Lorain zu Koehring Company die letzendlich von TEREX ubernommen wurde.

Dieser Post wurde am 28.11.2010 um 17:58 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
28.11.2010, 15:22 Uhr
Heavy Haulage Fan



Hallo miteinand!

So, ich hätte da mal was, um den Lorain-Thread mal wieder etwas zu beleben ;-)

Hier mal ein imposantes Schmankerl, welches hier ums Haus gerade aufgebaut wird. Turmdrehkran auf Lorain-Fahrgestell. Leider war kein Typenschild zu sehen.... wahrscheinlich bei der letzten "Wartung" überpinselt, so wie man das hier gerne macht ;-)
Weiß jemand was zu dem Typ?

Grüße aus dem Archipel der Kokosnüsse ( Philippinen )

Flo

















Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
28.11.2010, 19:58 Uhr
kraandoc




Zitat:
Heavy Haulage Fan postete Hier mal ein imposantes Schmankerl, welches hier ums Haus gerade aufgebaut wird. Turmdrehkran auf Lorain-Fahrgestell. Leider war kein Typenschild zu sehen.... wahrscheinlich bei der letzten "Wartung" überpinselt, so wie man das hier gerne macht ;-)
Weiß jemand was zu dem Typ?

LORAIN MC 9115 Autokran mit Turmausrustung und ein GROVE RT 63 S Gelandekran.

Dieser Post wurde am 28.11.2010 um 20:10 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
30.11.2010, 04:42 Uhr
Heavy Haulage Fan




Zitat:
kraandoc postete

Zitat:
Heavy Haulage Fan postete Hier mal ein imposantes Schmankerl, welches hier ums Haus gerade aufgebaut wird. Turmdrehkran auf Lorain-Fahrgestell. Leider war kein Typenschild zu sehen.... wahrscheinlich bei der letzten "Wartung" überpinselt, so wie man das hier gerne macht ;-)
Weiß jemand was zu dem Typ?

LORAIN MC 9115 Autokran mit Turmausrustung und ein GROVE RT 63 S Gelandekran.

Danke!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
17.02.2018, 11:28 Uhr
craneboy



In Ehringshausen im Lahn-Dill-Kreis gab es vor Jahrzehnten einen 4-achsige LORAIN Gittermastkran.
Das Fahrgestell hatte ein halbes Führerhaus.
Die Stützen wurden schräg nach unten ausgefahren.
Sowohl der Fahrmotor, als auch der Oberwagenmotor waren fürchterlich laut.
Soweit ich mich erinnern kann, war es ein 50-Tonnenkran.

Gibt es hier im Forum jemand, der diesen Kran kennt, vielleicht Bilder davon hat und veröffentlichen würde; oder etwas über den Verbleib des Kranes schreiben könnte?

LG
craneboy
--
LG Andreas
-----------
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert,
geht immer noch geschwinder als der, der ziellos umherirrt.
(Gotthold Ephraim Lessing)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
17.02.2018, 16:55 Uhr
Graf Koks




Zitat:
craneboy postete
In Ehringshausen im Lahn-Dill-Kreis gab es vor Jahrzehnten einen 4-achsige LORAIN Gittermastkran.
Das Fahrgestell hatte ein halbes Führerhaus.
Die Stützen wurden schräg nach unten ausgefahren.
Sowohl der Fahrmotor, als auch der Oberwagenmotor waren fürchterlich laut.
Soweit ich mich erinnern kann, war es ein 50-Tonnenkran.

Gibt es hier im Forum jemand, der diesen Kran kennt, vielleicht Bilder davon hat und veröffentlichen würde; oder etwas über den Verbleib des Kranes schreiben könnte?

LG
craneboy

Diesen Krantyp von LORAIN kannst Du neben unzähligen anderen Typen in dem unten angezeigten Link sehen, was die damals mit diesen Kranen alles gerissen haben ist unglaublich, war aber auch fürchterliche Knochenmaloche, heutzutage undenkbar was man auf den Bildern sieht.
Die Fotoalben vom Graham Newell auf Flickr sind eine Klasse für sich und für jeden Freund historischer Krane und was allgemein von der Insel kommt ist es einfach jedesmal göttlich sich in diesen Alben umzuschauen.
Insbesondere das ehemalige Kran -und Transportunternehmen Walter Woolfenden aus Liverpool ist im Bezug auf LORAIN zu erwähnen.
Walter W. hat in den 1950iger Jahren jede Menge alte Bestände an Kranen und Lkw aus US Army Beständen aufgekauft, die es dort bedingt durch den WWII in Massen gegeben hat. Dabei hat er neben COLES besonders an der Marke LORAIN bis zum Verkauf des Unternehmens an Hewden Stuart 1977 festgehalten und ist immer wieder selbst in die USA gereist um LORAIN zu kaufen. Walter Woolfenden war wohl der größte Importeur von LORAIN in Europa bis in die 1970iger Jahre.
Diese Krane müssen wohl besonders Robust gewesen sein und erst der große Umbruch hin zu den Telekranen stand dann in Verbindung mit der Grießheimsäge. Ferner waren diese Krane damals in Zeiten nach der Ölkrise und den zunehmenden Verkehr insgesamt einfach nicht mehr zeitgemäß. Die Höchstgeschwindigkeit dieser Krane lag irgendwo bei 50 Km/h, die Chassis waren bis zu 3,30 Meter breit und der Dieselverbrauch bei Straßenfahrt lag locker bei bis zu 200 Liter auf 100 Km je nach Krantyp.
Unter anderen waren damals Zweitakt Dieselmotoren von Detroit Diesel (GM) bei LORAIN verbaut, Link Belt z.B.hatten die auch überwiegend drin und die waren sehr laut, hatten ihren ganz eigenen akustischen Charakter. Auf YouToube gibt´s unter "Detroit Diesel" schöne Videos wo man den Sound dieser Motoren inhalieren kann!.
Die LORAIN MOTO CRANE gab es auch mit beidseitigen Kabinen, zum Einsatz wurden oft 3 Leute mitgenommen, in der Oberwagenkabine saß damals dann häufig auch noch jemand auf dem Weg zur Baustelle.
Eine Aufstellung der gebauten Typen von LORAIN gibt es bestimmt, habe da aber auch bisher nicht gezielt gesucht, das sollte man doch mal in Angriff nehmen...

Hier der Link:

https://www.flickr.com/photos/62532775@N03/albums/72157626566866369/with/6606259715/

Gruß

Dieser Post wurde am 17.02.2018 um 16:57 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
17.02.2018, 17:15 Uhr
craneboy



Die Galerie ist ja unglaublich. Ein Bild besser als das andere.
Vielen Dank für den Link und die Hintergrundinfos

LG
craneboy
--
LG Andreas
-----------
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert,
geht immer noch geschwinder als der, der ziellos umherirrt.
(Gotthold Ephraim Lessing)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
12.12.2019, 18:32 Uhr
ulrich



Ein Lorain LRT-180A im Sommer 2017 in Plymouth (Massachusetts).







Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung