Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Rostock Überseehafen Sarens CC8800 usw. » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000 — Direktlink
21.11.2011, 18:45 Uhr
Starlifter-Andre



Hallo

weis jemand ob die Baustelle im Rostocker Hafen noch aktuell ist ,dort war oder ist der CC8800 Sarens im Einsatz sowie andere Maschinen??

Finde so im Netz nichts ???

Vielleicht weiss jemand von euch ob es noch aktuell ist...

danke
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
21.11.2011, 20:39 Uhr
liebherrman



Guck mal hier Andre ;-))



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
21.11.2011, 21:18 Uhr
Victor

Avatar von Victor


Zitat:
Starlifter-Andre postete
dort war oder ist der CC8800 Sarens im Einsatz

Ist sogar ein CC 9800
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
22.11.2011, 09:11 Uhr
Schwertransport-Online



Was macht(e) die CC9800 eigentlich in Rostock, Anlagenteile für Offshore-WKAs verladen ?

Gruß
Tony
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
22.11.2011, 11:02 Uhr
liebherrman



Die Verlasen da irgendwelche Kessel die werden auf der anderen Seite zusammen Geschweisst und dann in die Schiffe verladen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
22.11.2011, 12:36 Uhr
McOtti

Avatar von McOtti


Zitat:
liebherrman postete
Die Verlasen da irgendwelche Kessel die werden auf der anderen Seite zusammen Geschweisst und dann in die Schiffe verladen.

Hallo

Falsch!!! Es sind keine Kessel sondern Großrohre für Offshore Windparks welche bis zu 900to schwer sein können und bis zu 100m lang.
Diese Rohre werden direkt über die Straße von der Firma"" EEW Special Pipe Construction Rostock" http://www.eewspc.com/de/index.html gefertigt .
Ein Bild von mir ist in der fc unter veröffentlicht :
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1162826/display/25783275

Gruß Uwe

Dieser Post wurde am 22.11.2011 um 13:05 Uhr von McOtti editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
22.11.2011, 14:40 Uhr
Starlifter-Andre



Hallo

ja und ist er noch in Rostock?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
22.11.2011, 15:28 Uhr
Starlifter-Andre



Hallo Robert ,

er steht noch in Rostock. Unser Mecklenburger sagte ja.

Das ist eine Fahrt nach Rostock wert.

Und Robert danke der Sarens ist heute angekommen.

bis bald
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
21.12.2011, 02:01 Uhr
Andre Schirmer

Avatar von Andre Schirmer

Hallo,

hier mal 2 Bilder die ich ende Mai gemacht habe.



Schoene Gruesse aus
Heidenau
--
Tuuuunnäääääl, fährsde rein, wirds duuuunkääääl.... fährsde raus, wirds hääääääll, Tuuuuunnäääääl
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
07.05.2012, 21:45 Uhr
Chris_HRO

Avatar von Chris_HRO

Der große steht immernoch da, hab ihn heute mal besucht^^

http://img407.imageshack.us/img407/6196/dsc0095xw.jpg
--
------------------------
Gruß aus Rostock

Chris

Dieser Post wurde am 05.04.2015 um 18:23 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
16.08.2013, 23:50 Uhr
mibo

Avatar von mibo

hallo

er wird auch immer dort stehen bleiben

mfg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
17.08.2013, 02:35 Uhr
Schmidti



Warum steht die CC denn eigentlich im Hafen rum? Muss die nicht WKAs errichten? Ich mein die CC 9800 ist doch explizit entwickelt worden, um die E-126 zu errichten, es sind zwei Stück gebaut worden und eine davon steht nun schon seit Ewigkeiten mir kurzem Ausleger im Hafen und macht Jobs, bei denen eine CC 8800-1 wahrscheinlich genau so gut ist, während die 8800er WKAs errichten. Für mich sieht das wiedersinnig aus. Kann das jemand erklären?

Schmidti
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
17.08.2013, 05:51 Uhr
mibo

Avatar von mibo

hi

da wir dort immer größere rohre für offshore windkraftanlagen machen und diese auch nicht leichter werden
wird das sicher so bleiben das der dort weiterhin sein job macht.. schließlich steht er da schon paar jahre und verladet die rohre alle auf schiffen.

ab und zu steht auch noch ein zweiter kran dort und packt mit an beim verladen

Dieser Post wurde am 17.08.2013 um 05:53 Uhr von mibo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
17.08.2013, 14:17 Uhr
Victor

Avatar von Victor

Ein 9800 mit 66m Ausleger hebt tatsächlich mehr als ein 8800-1 mit 66m Ausleger, siehe die Tabellen
http://www.terex.com/cranes/de/idc03/groups/webcontent/@web/@cra/documents/web_content/ucm02_047776.pdf Seite 16
und
http://www.terex.com/cranes/de/idc03/groups/webcontent/@web/@cra/documents/web_content/ucm02_047779.pdf Seite 14
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
17.08.2013, 18:28 Uhr
Wim




Zitat:
Schmidti postete
Warum steht die CC denn eigentlich im Hafen rum? Muss die nicht WKAs errichten? Ich mein die CC 9800 ist doch explizit entwickelt worden, um die E-126 zu errichten, es sind zwei Stück gebaut worden und eine davon steht nun schon seit Ewigkeiten mir kurzem Ausleger im Hafen und macht Jobs, bei denen eine CC 8800-1 wahrscheinlich genau so gut ist, während die 8800er WKAs errichten. Für mich sieht das wiedersinnig aus. Kann das jemand erklären?

Schmidti

da Anzahl zu bauen E-126 Anlagen ist nun auch nicht zo gross, und da geht Enercon erst Arbeit sichern für die eigene CC 9800 vor die eine zweite 9800 gehen einsetzen ....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
19.08.2013, 14:37 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Unten auf dieser Seite in dem Video ist er bei der Arbeit zu sehen
http://www.enbw.com/unternehmen/konzern/energieerzeugung/neubau-und-projekte/enbw-baltic-2/index.html
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
19.08.2013, 17:15 Uhr
mibo

Avatar von mibo

cool, ist sogar ziemlich aktuell
da steht sogar schon das große rohr als werbung an der straße
mit knapp 10m im durchmesser

Dieser Post wurde am 19.08.2013 um 17:16 Uhr von mibo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
19.08.2013, 21:02 Uhr
HarryHolland



Hallo zusammen,

freut mich, dass Schlurchi das EnBW-Video als Link eingestellt hat. Ist heute auf der EnBW-Homepage erschienen.

Ja, das Demag-CC-8800 oder 9800-Gefährt von Sarens wird wohl noch ein Weilchen da stehen, da insgesamt 80(!) Windturbinen in die Ostsee installiert werden. Davon werden 41 Stück auf sog. Jackets montiert und 39 auf sog. Monopiles.

Ein "Jacket" besteht aus 3 (wie im Video gezeigten) Gründungspfähle, macht also 123 Röhren und pro Schiffsladung können maximal 6 Röhren/Gründungspfähle transportiert werden. Wenn nun gefragt wird, warum ein Demag CC 8800 bzw. 9800 für eine "Röhre", dann schau doch mal genau die Wandstärke der Röhre im Video an...

Die Monopiles werden noch etwas mächtiger, da bin ich gespannt ob der CC hier ausreicht.

Ach ja, die Windturbinen werden so an die 138 m. hoch und müssen, samt Rotorblätter, auch transportiert werden. Hier dürften auch noch einige interessante Schwerlasttransporte von Dänemark nach Sassnitz zu erwarten sein (siehe Text unten).

Für alle Interessierten: ein bisschen Hintergrund zur Windkraftanlage Baltic II der Energie Baden-Württemberg AG:

"Eine Großbaustelle mitten im Meer erfordert eine anspruchsvolle Planung und Logistik – nicht zuletzt weil die Launen des Wetters eine bedeutendere Rolle spielen als an Land: Kälte, Sturm, Wellengang –
sie alle können selbst den besten Planern blitzschnell einen Strich durch die Rechnung machen. In den engen Zeitfenstern günstiger Wetterlagen dagegen müssen mehrere Arbeitsschritte reibungslos parallel ablaufen.
Sämtliche Planungsfäden des Windparks EnBW Baltic 2 laufen im 800 Quadratmeter großen EnBW-Baubüro Sassnitz zusammen.
Hier liegt auch der Bereich zur Schiffsüberwachung im Baufeld. Das bis zu 50-köpfige Team (inkl. Schiffsüberwachung) hat die Situation auf See – und die Sicherheit des Baus – rund um die Uhr im Blick. Logistikprofis sorgen dafür, dass die Baukomponenten der beteiligten Projektpartner immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort eintreffen. Keine einfache Aufgabe bei bis zu 30 Schiffen, die täglich im Baufeld unterwegs sind.
Schritt für Schritt zum großen Ziel Die Fundamente Die Fundamente der 80 Windkraftanlagen von EnBW Baltic 2 müssen zwischen 36 bis
zu 55 Meter in den Meeresboden hineinreichen.
Welche Art der Fundamente gewählt wird, ist abhängig von der Meerestiefe:
› Bei Tiefen bis 35 Meter genügen Monopiles
– einzelne Pfähle.
› Ab 35 Metern Tiefe kommen dreibeinige
Konstruktionen – sogenannte „Jackets“ – zum Einsatz.

Eine passgenaue Positionierung der Gründungspfähle für die Jackets wird dabei mithilfe einer Schablone, eines sogenannten Templates erreicht. Sowohl die Monopiles als auch die Gründungspfähle der Jackets werden von Spezialschiffen aus in den Meeresboden gerammt . Anschließend werden bei den Monopiles Verbindungselemente für die Türme, so genannte „Transition Pieces“ , bzw. bei den dreibeinigen Basiskonstruktionen die Jackets installiert .

Türme und Rotoren
Die Komponenten der Stahltürme, Gondeln und Rotorblätter werden in Dänemark hergestellt und anschließend nach Sassnitz geliefert, wo sie gelagert und rund drei Monate vor Installationsbeginn auf einer Fläche von 80.000 m2 vormontiert werden. Den Transport ins Baufeld übernimmt eine riesige Montageplattform. Nachdem ein Kran den aus drei Teilen bestehenden Stahlturm (Gesamthöhe: 66 Meter, Gewicht: ca. 256 Tonnen) millimetergenau auf die Fundamente gesetzt hat, wird die rund
150 Tonnen schwere Gondel mit Generator und Getriebe montiert . Den Abschluss bilden die drei ca. 60 Meter langen Rotorblätter. Insgesamt dauert die Installation jeder Anlage etwa 36 Stunden.

Umspannplattform und Verkabelung
Die Umspannstation ist das Herzstück des Windparks EnBW Baltic 2. Hier fließt der Strom aus den einzelnen Windkraftanlagen zusammen, um – für einen möglichst verlustarmen Weitertransport – von 33 Kilovolt auf 150 Kilovolt hochtransformiert zu werden. Eine neuartige Konstruktion erleichtert die Installation auf dem Baufeld. So schwimmt die 40 x 40 Meter umfassende, 15 Meter hohe und 2.650 Tonnen schwere Plattform alleine zu ihrem Zielort und kann sich dort auch selbst auf dem vorinstallierten Unterteil gründen und aus dem Wasser heben. Rund 85 Kilometer Seekabel müssen unter Wasser verlegt werden, um die 80 Windkraftanlagen mit der Umspannstation zu verbinden. Ein spezielles Exportkabel dient dazu, den Strom von der Umspannstation – via EnBW Baltic 1 – zum Umspannwerk Bentwisch zu transportieren, wo die Einspeisung ins deutsche Verbundnetz erfolgt".

Soweit der Text aus dem Prospekt Windpark EnBW Baltic 2. Das Video sowie Prospekt und viele Informationen ins, wie gesagt, auf http://www.enbw.com/unternehmen/konzern/energieerzeugung/neubau-und-projekte/enbw-baltic-2/index.html zu finden


Viele Grüße aus dem Schwabenländle

Harry Holland, (ein holländischer Wahlschwabe)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
20.08.2013, 08:22 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Ob die EnBW das Exportkabel dann auch rechtzeitig verlegt, nicht dass die Windmühlen dann auch mit Diesel angetrieben werden müssen um Wind zu produzieren
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
20.08.2013, 14:50 Uhr
mibo

Avatar von mibo

hallo

die rohre die wir da machen haben meißt ein wandstärke von 70-90mm

weniger und stärker natürlich auch..

mfg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
20.08.2013, 17:02 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
schlurchi postete
Ob die EnBW das Exportkabel dann auch rechtzeitig verlegt, nicht dass die Windmühlen dann auch mit Diesel angetrieben werden müssen um Wind zu produzieren

Das mit dem Kabel ist nicht die Aufgabe von EnBW, sondern die von 50Hertz Offshore.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
13.10.2013, 16:27 Uhr
a.bath



Hallo,

ich war gestern in Rostock. Hier zwei Bilder.

[URL=http://s591.photobucket.com/user/AndreasAlbum/media/SAM_2044_zps764b102a.jpg.html][/URL]

[URL=http://s591.photobucket.com/user/AndreasAlbum/media/SAM_2048_zpsb5f10c5e.jpg.html][/URL]

Gruß Andreas.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
05.04.2015, 16:51 Uhr
a.bath



Hallo,

und er steht immer noch da.





Gruß Andreas.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
05.04.2015, 23:39 Uhr
Victor

Avatar von Victor


Zitat:
a.bath postete
und er steht immer noch da.

Sie. Sabine
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
06.04.2015, 00:03 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt


Zitat:
Victor postete
...
Sie. Sabine

Genau. Eine schöne Kran...
--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir im Forum nicht gefunden? Schau mal auf der Homepage nach

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...

Dieser Post wurde am 06.04.2015 um 00:03 Uhr von Burkhardt editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung