Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » TV- und Buchtipp » Bücher von Ralf Koch - truckbook.de » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
000 — Direktlink
19.09.2012, 19:24 Uhr
koch87

Avatar von koch87

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit wollte ich mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben.

Die Webseite truckbook.de wurde mal wieder aktualisiert.
Auf Facebook gibt es jetzt die Möglichkeit zur Verlinkung und zur direkten Diskussion:
http://www.facebook.com/pages/truckbookde/280639342041989


Und dann möchte ich bei der Gelegenheit auch zeigen, welches Projekt mich in den letzten Monaten schwer beschäftigt hat und sicherlich auch im kommenden Herbst und Winter keine Langeweile aufkommen lässt:



Libyen war das Zauberwort guter Geschäfte für deutsche Lastwagen- und Anhängerhersteller, bis heute übrigens. So konnte ich auf meinen Touren zwischen 1996 und 2008 noch alte Henschel Ölfeldzugmaschinen sehen, natürlich aber hauptsächlich Allradzugmaschine von Magirus-Deutz, Mercedes-Benz, MAN, Titan, Kaelble, Steyr, ÖAF aber auch Fiat, Iveco, Astra, Sivi, Berliet, Renault, Nicolas, Unipower, Scammel, Trabosa und natürlich amerikanischen Herstellern.

Wer z.B. die schärfsten Mercedes-Benz sucht, 3250, 3850, 4050, der kann sie in diesem Buch finden!


Interessant an diesem Thema sind Besonderheiten in Libyen. Es gibt keine Achlastbeschränkungen, so fahren ganz normale LKW mit sehr hohen Achslasten. Durch die Wüste vefügen viele Lastwagen über Allradantrieb und breite Bereifung. Es gibt auch einen ausführlichen Bericht zum GMMR-Projekt, einer riesigen Wasserleitung aus Beton, deren Rohre mit schweren MAN-Zugmaschinen verfahren werden.


Problematisch ist das ganze Thema durch sein Volumen.

Eine mehrteilige Buchserie wollte ich vermeiden, daher wird es wohl ein Buch mit 352 Seiten werden, auf denen über 1200 Bilder gezeigt werden!
Beim Preis kann ich noch keine genauen Angaben machen, es wird aber günstiger als zwei vergleichbare 180-Seiten-Bücher.

Das Buch soll im Frühjahr 2013 erscheinen.


Das Thema "Titan-Archiv" wird auf jeden Fall kommen, hier kann ich aber noch keinen Termin nennen, ich bitte hier weiter um Geduld!

Dieser Post wurde am 19.09.2012 um 19:49 Uhr von koch87 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
19.09.2012, 19:30 Uhr
BUZ



suuuper Ralf,

hoffentlich ist bald Frühjahr 2013

BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
19.09.2012, 19:38 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Geil,
das freue ich mich drauf....klingt sehr vielversprechend...
--
Grüße aus der Hohenstaufenstadt Göppingen
Steffen

YCC Models
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
19.09.2012, 20:12 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Genial, kauf ich.

Danke für die Mühen

Aber ganz ehrlich, Frühjahr 2013 ist noch lange hin.
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
19.09.2012, 21:00 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Bitte 1 Buch reservieren

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
19.09.2012, 21:31 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Ob ha, spannendes Thema. Das könnte einmal mehr ein Standardwerk werden!


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
19.09.2012, 23:48 Uhr
CAT992G

Avatar von CAT992G

Sieht sehr vielversprechend aus, Ralf.

Wie ist es denn aktuell um die Sicherheit in Libyen bestellt?
--
www.baumaschinenmodelle.com
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
20.09.2012, 00:01 Uhr
Kran-Freak-Domu (†)



Ich bin auch schon ganz gespannt darauf.
--
Wie immer m.f.G. aus der schönsten Stadt im Pott.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
20.09.2012, 10:02 Uhr
percheron

Avatar von percheron

Hallo Ralf,
Eine sehr gute Idee dieses Buch.
Bestimmt ein absolutes MUSS, werde es mir also auch zulegen.
Etwas für die langen Abendstunden.
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
20.09.2012, 17:13 Uhr
koch87

Avatar von koch87

Zuerst mal Danke für Euer Interesse an dem Thema.

Ich kann ja an dieser Stelle noch etwas aus dem Nähkästchen plaudern, weil dafür im Buch ohnehin kein Platz sein wird.

Warum Libyen?

In den 90er Jahren war das Land durch das Embargo total isoliert. Gaddafi kam dann auf die Idee, die scharfen Einreisebestimmungen zu lockern, um Besucher ins Land zu lassen, die sollten die Gastfreundschaft der Libyer erfahren können. Anfang der 90er tauchten vermehrt Reise- und Erfahrungsberichte auf, 1996 war ich dann auch dabei. Libyen ist ja nicht weit entfernt, von Italien mit der Fähre nach Tunesien, dann noch ein paar Stunden Landstrasse bis zur Grenze. Die Einreise mit dem Auto war keine große Sache, das Visum zu haben war wichtig, dann Versicherung abschließen und Nummernschild bezahlen.

Libyen ist riesig, etwa fünfmal so groß wie Deutschland. Alle Verkehrszeichen sind arabisch beschriftet. Benzin kostete damals etwa 10 Pfennig pro Liter.

An den ersten drei Tagen meiner ersten Reise fotografierte ich viel, war ja alles so einfach!
Am vierten Tag, früh am Morgen, kam mir ein alter Magirus entgegen. Ich stoppte am Straßenrand und machte schnell ein Foto. Durch den Sucher sah ich dann auch das Auto der Militärpolizei, direkt hinter dem LKW, leider zu spät! Der zivile LKW transportierte militärische Sachen.

Die Reise war damit gelaufen.

Zwei Wochen später durfte ich wieder gehen, mein Auto bekam ich nicht sofort zurück, das dauerte noch weitere zwei Tage, die Filme wurden alle kassiert. Die Fähre hatte ich zwecks Rückfahrt natürlich verpasst, meinen Urlaub in Deutschland dadurch unerlaubt überzogen, das war dann der Grund zur vorerst fristlosen Kündigung (in der Nachbetrachtung ein Glücksfall).

Aber ich hatte Blut geleckt!

Entgegen aller Beschwörungen: Ein knappes Jahr später stand ich wieder in Libyen, nun mit Begleiter. Beim Fotografieren war ich viel vorsichtiger.
Alles lief glatt!
Libyen war nie ein Touristenland. Es gab Straßensperren von Polizei und Militär, man wurde überall registriert. Anlagen in den Ölfeldern wurden
von bewaffneten Sicherheitsdiensten überwacht. Auf der Straße und in der Wüste gab es aber nur selten Probleme.

Ein Jahr später die dritte Tour, zwar mit grenzwertigen Erlebnissen aber immerhin auch diesmal ohne Knastaufenthalt.

Nach dieser Tour hatte ich vorerst genug erlebt.

Im Jahre 2004 bekam ich wieder Lust, also ging es wieder nach Libyen.
Die Situation dort hatte sich verändert. Der 11.Sep war noch frisch, Islamisten waren plötzlich ein Thema, das Embargo war zwischenzeitlich aufgehoben. Eine Einreise war zwar möglich, allerdings nur noch mit libyschen Begleiter, also einem staatlichen Aufpasser gegen Bezahlung.
Reisen von Einzelpersonen waren eigentlich nicht erlaubt, aber es gab Schlupflöcher.
Mit Aufpasser ging es dann also drei Wochen durchs Land. Es lief ganz gut, allerdings mit Einschränkungen. Ich konnte keine Sperrgebiete mehr befahren und mich im Notfall als verirrten Tourist ausgeben.
Beim Besuch einer Ölfirma in der Wüste, die hatten zwei wunderbare Mercedes 4050AS im Stall, gab es heftigen Stress. Das Auto wurde vom Sicherheitsdienst auf den Kopf gestellt, nach stundenlanger Diskussion mussten wir erfolglos die Gegend verlassen, immerhin ohne Ärger mit Polizei und Militär. Mein Begleiter war auch völlig fertig.

2008 war dann mein letzter Besuch in Libyen, die Vorschriften waren verschärft worden, ein staatlicher Aufpasser war von der ersten bis zur letzten Minute an meiner Seite. Mobiltelefone waren inzwischen Standard, täglich wurde so an offizielle Stellen berichtet. Der Begleiter war schwierig, aber für drei Wochen gebucht. Die komplette Reiseroute war wie immer zuvor genehmigt worden, alles war ziemlich unflexibel. Aber es hat sich dennoch gelohnt. Immerhin war der Aufpasser auch meine Versicherung, dass ich nichts Unerlaubtes tue.


Es gab auf meinen Libyen-Touren natürlich auch interessante Erlebnisse.

1998 besuchte ich ein großes Camp von Halliburton, trotz Embargo gab es dort interessante neue Mercedes. Ich durfte mich frei bewegen und alles fotografieren!
2004, nach Ende des Embargos, besuchte ich wieder dieses Camp. Der neue
Manager rastete fast aus, als ich wegen einer Fotoerlaubnis fragte!


Oder 1998 der Versuch, einen seltenen Pacific-LKW zu finden. Ich fuhr einfach in ein Ölfeld, hielt auf den Wachposten zu. Spät erst erkannte ich, dass der Typ auch bewaffnet war, aber es gab da kein Zurück mehr.
Ich zeigte stolz mein Foto dieses LKW, er versuchte den Firmennamen auf der Tür zu lesen und war sich dann ziemlich sicher: Die Firma sei nur wenige Kilometer entfernt! Also stieg er mit seiner Kalaschnikow wie selbstverständlich mit in meinen Bus, wir fuhren querfeldein einige Kilometer zu einem anderen Camp.
Da standen zwar keine Pacific, aber einige große Kenworth und Mercedes. Der kanadische Manager hatte dort keine Schmerzen, mir das Fotografieren zu erlauben, also zog ich die Kamera und machte meine Bilder. Die Augen meines bewaffneten Begleiters wurden immer größer! Dann fragte er nach meinem Desert-Pass, dem Passierschein der staatlichen Ölgesellschaft. Sowas hatte ich natürlich nicht, ich war Tourist. Dem Typ blieb die Spucke weg! Immerhin hatte er mich in dieses Gebiet gebracht!
Der Kanadische Chef schlichtete die Situation, ging ursprünglich aber auch davon aus, dass ich ein autorisierter Besucher sei. Der Wachmann war nur schwer zu überzeugen, war dann aber doch froh, dass ich ihn wieder zurück zu seiner Basis fuhr und er nicht laufen musste. Ich bedankte mich mehrfach und wischte mir den Angstschweiß von der Stirn.

Erst im Nachhinein konnte ich darüber schmunzeln.

Übrigens: Meine Pacific-Zugmaschine fand ich zwei Tage später! Damals gab es davon nur zwei Fahrzeuge in Libyen.
Mit 100 km/h ging es gerade durch die Wüste, geteerte Hauptstrasse, kein Verkehr. Irgendwo, mitten im Nirgendwo, tauchte links etwas Rotes am Horizont auf, es kam näher. Ein LKW näherte sich auf einer Wüstenpiste der Hauptstrasse. Das Fahrzeug erreichte zeitgleich mit mir die Kreuzung beider Wege. Der LKW stoppte und gab mir die Vorfahrt. So fand ich meinen ersten Pacific.


Eines Abends saß ich in einer Runde LKW-Fahrer und erzählte mit Händen und Füßen von meinem Interesse. Ich zeigte ein Bild, wie ich vor einer Titan-Zugmaschine stehe. Ein Fahrer tippte auf das Bild und erklärte mir, dass er solch eine Zugmaschine kennt.
Nun sehen fast alle NG-Mercedes in Libyen wie Titan-Zugmaschinen aus, mit Rammschutz und 14.00R20er Reifen, ich gab nicht viel auf diese Information.
Als er dann vom V12-Motor sprach, bekam ich spitze Ohren! Der Typ erzählt keine Geschichten! Am nächsten Morgen wollte er mir die Zugmaschine zeigen.
Es ging in eine Nebenstrasse, ein graues Blechtor wurde geöffnet und ich machte mir Sekunden später fast in die Hose! Da stand nicht nur eine Titan, da standen gleich zwei! Die NG-Titan-Zugmaschine auf übergroßen Sandreifen, daneben eine große Haubenzugmaschine mit Satteltieflader. Wenn das kein Glücksfall war!




Zur Einstimmung auf dieses Thema ein paar Videolinks, ganz normale Lastwagen:


http://www.youtube.com/watch?v=90tuvuAJKYA

http://www.youtube.com/watch?v=TQSYtnLLCO0&feature=related

Dieser Post wurde am 20.09.2012 um 19:12 Uhr von koch87 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
20.09.2012, 19:44 Uhr
torquemaster



Hallo,
wenn das in diesem Stil auch im Buch so weiter geht – so als Abrundung der Bilder noch ein paar Geschichten und Geschichtchen zum Thema, kann ich's eigentlich kaum noch erwarten!!!!

Genial!!

Sebastian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
20.09.2012, 20:08 Uhr
koch87

Avatar von koch87

Also im Buch wird es keinen Reise- oder Erlebnisbericht geben, dafür ist kein Platz da. Aber online kann ich vielleicht ab und zu noch was erzählen.

Auf Facebook habe ich mal ein Fotoalbum mit ein paar Bildern von unterwegs eingestellt.
http://www.facebook.com/pages/truckbookde/280639342041989




Dieser Post wurde am 20.09.2012 um 20:09 Uhr von koch87 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
20.09.2012, 20:39 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Hallo Ralf,

mit solchen Erlebnisberichten im Hintergrund verstärkt sich nur noch das Jucken in den Fingern, endlich das Buch zu haben.

Wenn ich so lese, was du so erlebtest, kräuseln sich mir die Nackenhaare, ehrlich. Blos gut, dass du da heile wieder rausgekommen bist. Möglich, dass ich ein falsches Bild von den Wüstenleuten hab, aber schiesswütig sind die da allemal... Ich hätt mir in die Hose gemacht... Da kann man mal sehen, wie behütet wir hier leben bzw. aufgewachsen sind.

Übrigens nenne ich Truckbook I und III mein eigen...wegen Gottwald natürlich... Ganz grosse klasse...
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
20.09.2012, 20:59 Uhr
Woody

Avatar von Woody


Zitat:
koch87 postete
...

Aber online kann ich vielleicht ab und zu noch was erzählen.

...

Ich (wir) bitten darum, und zwar zu jedem einzelnen der 1200 Bilder im Buch!

Auf jeden Fall ein super Vorgeschmack auf das Buch!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
20.09.2012, 22:24 Uhr
JSC



Ja, bitte noch mehr solcher Geschichten!
Der Mann hat Nerven und Mut, nach diesem Auftakt wieder nach Libyen zurückzukehren! Freue mich schon auf das fertige Werk!
--
Schöne Grüße,
Josef
www.vorbildundmodell.net
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
20.09.2012, 22:59 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Unabhängig von den Bildern um die es in Deinen Büchern geht ( und die sind einmalig ) sind doch auch die Geschichten die das ganze umgeben eine wunderbare Sache, den ich liebe Geschichten.
Genauso ist manchmal das Normale faszinierend. Also wenn es Bilder gibt, die sich mit LKW, aber nicht den ganz schweren, beschäftigen, wäre ich auch ein dankbarer Käufer, sollten die sich mal in ein eigenes Buch verirren .
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
21.09.2012, 10:37 Uhr
Matthias



...das Buch ist blind gekauft Ralf.

Deinen kurzen "Reisebericht" habe ich förmlich aufgesogen. Schade das für diese Erzählungen kein Platz in dem Buch mehr ist. Mit solch beschriebenen Erlebnissen fängt das Buch an zu leben und die Bilder wirken nicht mehr statisch sondern man entwickelt Vorstellungen wie aufwändig es doch ist ein solches Werk überhaupt erst entstehen zu lassen. Vielleicht sollte bei einem weiteren Buch ein wenig mehr Raum für diese Anekdoten bieten. Von meiner Seite absolut wünschenswert.

Mein größten Respekt davor was Du Dir hier "angetan" hast. Das ist Abenteuer pur in unserer modernen Welt.

VG
Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
21.09.2012, 13:09 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Ich werde mir wohl die Anekdoten zusammen gefasst ausdrucken und dem Buch beilegen. So viel Platz wird sich schon noch finden zwischen den Buchdeckeln ...


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
21.09.2012, 14:17 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf


Zitat:
Stephan postete
Ich werde mir wohl die Anekdoten zusammen gefasst ausdrucken und dem Buch beilegen. So viel Platz wird sich schon noch finden zwischen den Buchdeckeln ...


.

Nee, Stephan, das ist nicht gut, somit wäre Ralf ja wieder an Buchrücken gebunden, sozusagen damit das alles noch reinpasst... Soll der Ralf mal ruhig schöne Sachen für uns niederschreiben... sozusagen "ungebunden"...
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
21.09.2012, 17:32 Uhr
Kran-Freak-Domu (†)




Zitat:
Woody postete

Zitat:
koch87 postete
...

Aber online kann ich vielleicht ab und zu noch was erzählen.

...

Ich (wir) bitten darum, und zwar zu jedem einzelnen der 1200 Bilder im Buch!

Auf jeden Fall ein super Vorgeschmack auf das Buch!

DEM kann ich mich nur erwartungsvoll anschliessen.
--
Wie immer m.f.G. aus der schönsten Stadt im Pott.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
22.10.2012, 21:43 Uhr
Bagger-Tom



Das Thema sehe ich heute erst, aber ich kann mich nur allen vorrednern anschließen !!

Das wird wieder ein geniales Buch. Das ich auch sehr gerne kaufen werde.

Und wenn ich lese es kommt was in sachen "Titan Archiv" werd ich wuschig :-P
--
www.kranverleih.com
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
02.12.2012, 19:33 Uhr
koch87

Avatar von koch87

Hallo zusammen,

auch in diesem Jahr möchte ich den Mitgliedern und Besuchern hier im Forum Sonderpreise zu Weihnachten anbieten.

Richtet Eure Anfrage bitte direkt an meine Emailadresse.
ralf.koch@truckbook.de

Bis zum Jahresende kann die gesamte Serie "Faun-Archiv" mit etwa 25% Rabatt für 149,90 Euro inkl. Versand bestellt werden.

Bei kleineren Bestellungen ab 39 Euro kann ich je nach Titel und Bestellumfang individuelle Preisnachlässe anbieten.

Die Auswahl aktuell lieferbarer Titel gibt es auf dieser Seite:

http://www.truckbook.de/shop/catalog/browse?sessid=yHaU0yi3aUeUNOrn2dkCimyPdYhcpcBm6CyGU97dwz5jFzbg4ngkojWTV3M4yO8h&shop_param=

Bestellungen zum Weihnachtsfest müssen spätestens am 19 Dezember bei mir sein.

Viele Grüße und schöne Vorweihnachtszeit,

Ralf Koch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
16.12.2012, 09:17 Uhr
koch87

Avatar von koch87

Hallo zusammen,

nochmal zur Erinnerung! Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht ...

Viele Grüße und schöne Feiertage,

Ralf Koch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
26.11.2013, 20:57 Uhr
koch87

Avatar von koch87

Leute, Leute, wie schnell so ein Jahr vergeht!

Weihnachten steht vor der Tür, da möchte ich wieder allen Kunden die Sonderaktion mit 25% Preisnachlass auf die Buchserie Faun-Archiv anbieten.
149,90 Euro für alle fünf Bände inkl. Versand in Deutschland.
Bei anderen Titeln oder Bestellkombinationen einfach Anfrage schicken.
Ab zwei Büchern ist im Preis was zu machen.


Was gibt es sonst an Neuigkeiten?

Das Buch "Schwerverkehr Libyen" ist praktisch fertig, 360 Seiten.
Etwas Feinschliff noch, dann geht es in die Druckerei.

März 2014 ist mein festes Ziel.


2012 und 2013 war ich nun mehrfach in China, in der Taklamakan, daher ging es in den anderen Projekten nicht vorwärts. Es gab Gelegenheiten, die wollten genutzt werden.
Ein Buch über dieses Thema ist schon sehr weit fortgeschritten, aber ich will da nicht zuviel verraten.

Es geht um sowas:
http://www.ts.cn/xinjiang/content/images/site1/20061024/takelamagan-09-25hhne-028.JPG
http://news.cnpc.com.cn/epaper/zgsyb/2012/20120411/image/0107138006.jpeg
http://1881.img.pp.sohu.com.cn/images/2010/9/1/14/10/12b7f3172e3g214.jpg
http://news.cnr.cn/xwtz/201110/W020111001474498060860.jpg
http://www.oosyoo.com/html/sy/system_img/3119ak.jpg


Das Thema Titan hat auch Fortschritte gemacht, etwa 150 Seiten sind bereits im Kasten, aber da ist noch einiges dran zu tun, den erforderlichen Zeitbedarf habe ich etwas unterschätzt.


Viele Grüße und schöne Vorweihnachtszeit

Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
27.11.2013, 16:34 Uhr
michael.m.



Hallo Ralf!

Hört sich alles Gut an!
Hoffe, es sind auch ein paar MAN dabei...

Es geht um sowas:
Lass mich raten..... auf allen Bildern ist...SAND!

Wünsch dir ein gutes Gelingen, und März ist schneller als man denkt da....

Viele Grüße

Michael
--
Wenn man schwankt hat man mehr vom Weg !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ TV- und Buchtipp ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung