Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » 1/50 » Reinigung » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
01.11.2012, 21:03 Uhr
uwe s



Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe eine frage. Habe dreihundert Baumaschinenmodelle geerbt , die aber leider sehr verstaubt sind. Wie kann man die Modelle am besten reinigen. Für Antworten möchte ich mich im voraus schon bedanken
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
01.11.2012, 21:16 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Nur locker sitzender Staub lässt sich recht gut mit einem Borstenpinsel entfernen - wenn man ein bißchen vorsichtig ist, sogar auf sehr filigranen Modellen neueren Datums.

"Geerbt" klingt für mich aber danach, als ob die schon länger Staub angesetzt hätten und der Dreck schon mehr oder weniger festgebacken ist. (Besonders fies sind da Nikotinablagerungen, wenn der Vorbesitzer (starker) Raucher war.) Da hilft dann nur eine Feuchtreinigung. Ich habe da relativ gute Erfahrungen mit Fensterreiniger (z.B. Sidolin) gemacht. Der Einfachheit halber nehme ich dazu gerne Küchentücher und für enge Ecken und Winkel am Modell jede Menge Wattestäbchen.

In hartnäckigeren Fällen kann man's auch mal mit Alkohohl probieren. (Nein, nicht Bier oder Doppelkorn, sondern Isopropanol.)


HTH,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
01.11.2012, 21:20 Uhr
uwe s



Danke für die schnelle Antwort. Es sind meistens ältere Modelle. Kann man die Modelle nicht unter Wasser halten
Gruss Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
01.11.2012, 21:22 Uhr
sachse



In hartnäckigeren Fällen kann man's auch mal mit Alkohohl probieren. (Nein, nicht Bier oder Doppelkorn, sondern Isopropanol.)


auf alle fälle einen Lackverträglichkeitstest machen....mehr kann ich Sebastian nicht hinzufügen!!!

Sachse
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
01.11.2012, 21:25 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
uwe s postete
Es sind meistens ältere Modelle. Kann man die Modelle nicht unter Wasser halten

Würde ich nicht machen, mir wären da die (potentiellen) Nachteile zu hoch:
- Wasser kann Wasserflecken hinterlassen, die man hinterher dann mindestens genauso mühsam wieder wegputzen muß.
- Zink selbst rostet zwar nicht, aber es gibt gerade bei älteren Modellen gerne mal Schrauben u.ä. Kleinteile aus blankem Stahl, die dann anfangen könnten zu rosten.
- Wenn man Pech hat, spült man vielleicht aus Versehen Kleinteile durch den Ausguß


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
01.11.2012, 22:38 Uhr
Liebherr-LTM



ich würde gern mal Fotos von den ganzen Modellen sehn,wenns keine Umstände macht,da sind bestimmt viele schätzschen dabei

mfg Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
01.11.2012, 22:43 Uhr
uwe s



habe sie heute erst abgeholt , sie sind jetzt erstmal verpackt , werde die tage ein paar bilder einstellen
mfg uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
01.11.2012, 22:51 Uhr
Liebherr-LTM



hallo Uwe

freu mich schon auf deine Bilder

mfg Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
01.11.2012, 23:13 Uhr
Coles

Avatar von Coles

Hallo Uwe,

Da hast Du ja ein "Schnäppchen" mit den dreihundert Baumaschinenmodelle geerbt.

Die Schätzchen brauchen aber viel Platz und Liebe.

Freue mich schon auf die Bilder.


Gruß Hagen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
01.11.2012, 23:29 Uhr
Reiner

Avatar von Reiner

Losen ....neueren Staub bekommt man auch mit Compressor und Druckluft weggeblasen ... aber achtung Kleinteile können durch zu hohen Druck abbrechen.. Ich bin auch schon auf die 300 Erbstücke gespannt .
--
********


--- ----- ----- ----
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten oder wegschmeissen ....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
02.11.2012, 00:53 Uhr
Kran-Freak-Domu (†)




Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
uwe s postete
Es sind meistens ältere Modelle. Kann man die Modelle nicht unter Wasser halten

Würde ich nicht machen, mir wären da die (potentiellen) Nachteile zu hoch:
- Wasser kann Wasserflecken hinterlassen, die man hinterher dann mindestens genauso mühsam wieder wegputzen muß.
- Zink selbst rostet zwar nicht, aber es gibt gerade bei älteren Modellen gerne mal Schrauben u.ä. Kleinteile aus blankem Stahl, die dann anfangen könnten zu rosten.
- Wenn man Pech hat, spült man vielleicht aus Versehen Kleinteile durch den Ausguß

Tschüs,

Sebastian

EINSPRUCH Euer Ehren. Auch Zink rostet in gewissem Masse. Das nennt sich dann : Weisrost.
--
Wie immer m.f.G. aus der schönsten Stadt im Pott.

Dieser Post wurde am 02.11.2012 um 00:55 Uhr von Kran-Freak-Domu editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
02.11.2012, 08:25 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Reiner postete
Losen ....neueren Staub bekommt man auch mit Compressor und Druckluft weggeblasen ... aber achtung Kleinteile können durch zu hohen Druck abbrechen..

Wenn schon Kompressor, dann aber bitte nur ölfrei bzw. mit Ölabscheider.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
02.11.2012, 08:27 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Kran-Freak-Domu postete

Zitat:
Sebastian Suchanek postete
- Zink selbst rostet zwar nicht, aber es gibt gerade bei älteren Modellen gerne mal Schrauben u.ä. Kleinteile aus blankem Stahl, die dann anfangen könnten zu rosten.

EINSPRUCH Euer Ehren. Auch Zink rostet in gewissem Masse. Das nennt sich dann : Weisrost.

Das werden dann wohl die weißen Ausblühungen sein, die ich schon auf diversen Modellen gesehen habe - gerne auf Kolbenstangen von Hydraulikzylindern oder silbrigen Laufblechen.
Im jeden Fall aber noch ein Grund, der gegen Wasser spricht.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
02.11.2012, 09:00 Uhr
kranmacher



Die weissen Ausblühungen auf den Kolbenstangen, Achsen und
Trittblechen sind Oxidationen, welche von der Verzinkung der
Teile kommen. Hauptsächlich kommt das bei CONRAD- Modellen vor.
In letzter Zeit wurden die Teile bei CONRAD vernickelt, wobei hier
dieser Effekt nicht mehr vorkommt.
Die Oxidation behandle ich mit Kontaktspray, was die Aufblühungen
stark reduziert, anschliessend mit säurefreien Fett ganz dünn
behandeln, dann dürfte nichts mehr passieren.

viele Grüße von kranmacher
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
02.11.2012, 09:36 Uhr
Kran-Freak-Domu (†)




Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
Kran-Freak-Domu postete

Zitat:
Sebastian Suchanek postete
- Zink selbst rostet zwar nicht, aber es gibt gerade bei älteren Modellen gerne mal Schrauben u.ä. Kleinteile aus blankem Stahl, die dann anfangen könnten zu rosten.

EINSPRUCH Euer Ehren. Auch Zink rostet in gewissem Masse. Das nennt sich dann : Weisrost.

Das werden dann wohl die weißen Ausblühungen sein, die ich schon auf diversen Modellen gesehen habe - gerne auf Kolbenstangen von Hydraulikzylindern oder silbrigen Laufblechen.
Im jeden Fall aber noch ein Grund, der gegen Wasser spricht.


Tschüs,

Sebastian

Ganz genau so sieht es aus.Ich sehe das immer dann, wenn Zink über einen längeren Zeitraum mit Wasser in Berührung kommt.
--
Wie immer m.f.G. aus der schönsten Stadt im Pott.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
02.11.2012, 11:27 Uhr
uwe s



Werde mich morgen mal an das reinigen machen
P.S: wo ist den die schönste Stadt im Pott
gruss uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
02.11.2012, 18:38 Uhr
Kranpaule



hallo, also ich habe auch schon öfter modelle gereinigt, und die waren sehr verstaubt und voll nikotin, also richtig verdreckt.
mit luftdruck würde ich es auch nicht unbedingt versuchen. ich habe die modelle komplett zerlegt, dann in eine wanne, oder tupperpot mit prilwasser einweichen lassen,
nach gewisser zeit raus genommen gereinigt und mit zewa abgetrocknet, danach noch auf die heizung gelegt, die natürlich nur leicht an war

gruß kranpaule
--
Flasche auf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
02.11.2012, 18:40 Uhr
Kranpaule



achso, danach nochmal nachgearbeitet
--
Flasche auf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
03.11.2012, 01:53 Uhr
Kran-Freak-Domu (†)




Zitat:
uwe s postete
Werde mich morgen mal an das reinigen machen
P.S: wo ist den die schönste Stadt im Pott
gruss uwe

Meiner Meinung nach ist es die Stadt des amtierenden deutschen Fussball-Meisters: DORTMUND,was sonst. NEIN, nicht Mampfen !!!
--
Wie immer m.f.G. aus der schönsten Stadt im Pott.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
03.11.2012, 11:56 Uhr
Oliver Thum

Avatar von Oliver Thum

Also ich habe auch schon des öfteren stark verschmuzte bzw. verstaubte Modelle einfach ins lauwarme Wasser mit etwas Pril hineingestellt und mit einem Pinsel abgewaschen.Das ging wunderbar,hab sie dann auf ein Handtuch gestellt und trocknen lassen.Die Modelle waren danach immer einwandfrei sauber und haben keinen Schaden dadurch bekommen.
--
© - Copyright liegt bei "Oliver Thum".

+++ Ein Gruß aus meiner Heimat "HIER" Tirol! +++

~~~~~~~~~~~ Oliver Thum ~~~~~~~~~~~
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
03.11.2012, 12:08 Uhr
Schmiddi

Avatar von Schmiddi

Ich nehme für leichte bis mittlere Verschmutzungen immer einen Q-Tip und nen feinen Pinsel. Evtl. leicht feucht machen, dann geht der Schmutz gut ab. In den Ecken, da geht es mit einem Zahnstocher + umwickelten Taschentuch ( dünn umwickeln ) ganz gut. Zum Schluß natürlich trocknen mit Q-Tip, Tuch,....
Schwere Verschmutzungen/ oder Farbklekser gehen mit Verdünnung, Nagellackentferner oder LUX DLE 90 weg. Aber bei diesen Methoden sehr sehr vorsichtig sein, sonst ist der Lack auch mit weg
--
Gruß aus der Nähe Nienburg/Weser,
Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
03.11.2012, 14:17 Uhr
ltm fahrer



Was Perfekt geht is Muttis Geschirrspüler......
Hatte meine CC8800 komplett zerlegt da rein und war sehr Überrascht ein perfektes ergebniss
--
Mit 2,5 Promille aufm Kessel wird jedes Restaurant zum Drive in
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
04.11.2012, 13:36 Uhr
uwe s



bin zu blöd bilder Hoch zu Laden. Habe jetzt ein Modell gereinigt. Mit etwas Prillwasser
Es ist eine Raupe NZG 164 Terex. Habe im Netz welche gefunden, aber meine ist grün. Ist das etwas besonderes??
gruss uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
04.11.2012, 15:37 Uhr
Liebherr-LTM



das iss doch ganz einfach ,geh hier drauf

http://www.fotos-hochladen.net/

Foto aussuchen und Foto skalieren, 1024x768px

dann auf Bild hochladen gehn ,wenns geladen iss ´

nimmst du den Link für ´´Foto für Foren´´

den Link kopierst du hier rein und fertig

mfg Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
04.11.2012, 17:41 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Liebherr-LTM postete
Foto aussuchen und Foto skalieren, 1024x768px

800*600 Pixel.

Ansonsten haben wir hier natürlich noch unsere bebilderte Standardanleitung.


HTH,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ 1/50 ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung