Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Eigene Fritzbox am Unitymedia-Anschluss » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
23.12.2017, 09:42 Uhr
Champagnierle

Avatar von Champagnierle

Hi,
vielleicht interessiert es den ein oder anderen, wie man seine _eigene_ Fritzbox am Kabelanschluß nutzt und, vor allem, was bei der Umstellung zu beachten ist.
Meine Überlegungen waren folgende:
Ich nutze bisher ISDN mit 3 MSNs (Privat, Praxis, Fax) und dabei ein ISDN-Telefon, das einen 55Min-Anrufbeantworter (wegen der Praxis-Anrufe). Aktuell spinnt ISDN immer wieder und ich hatte vorletzte Woche ein Telefonat, bei dem die Verbindung in einer Stunde 3 mal schlechter und schlußendlich unterbrochen wurde... Ausserdem hängt sich die Basisstation (Gigaset sx353) immer wieder auf und muß kalt neu gestartet werden.

Den AB der Providerbox (FB 6490) will ich nicht nutzen, weil ich keine Patiententelefonate auf einem nicht eigenen Gerät haben will. Und genau das verbietet auch jede Art von Cloud- oder Netzspeicherung.

Also habe ich mir eine eigene FB gekauft. Allerdings direkt eine 6590. Die hat ein wirklich hervorragendes WLan (Mu-MiMo). Nettes Schmankerl am Rand: ich habe die Preise im Vorfeld verglichen und der Mediamarkt war mit 245 Euro (Preisvergleich im Netz) sehr günstig. Das ist auch Hersteller-UVP.
Im Markt angekommen war die Box mit 269 Euro "Mitnahmepreis" ausgezeichnet. Ich habe dann beim Verkäufer gefragt und er hat mir die Box für den "Internetpreis" mitgegeben. - Augen auf beim Panzerkauf.

Jetzt zur Umstellung:
Unitymedia "kennt" alle Geräte, denen im Netz Bandbreite zur Verfügung gestellt wird (von Tricksereien sehe ich jetzt mal ab). Insofern kann man immer nur das Endgerät ans Unitymedianetz anklemmen, das dort auch mit Seriennummer und MAC-Adresse bekannt ist.

Erster Schritt der Umstellung ist deshalb, die Seriennummer und die MAC-Adresse beim Kundensupport von Unitymedia anzugeben und ggf. abzugleichen (Schreib- oder Übertragungsfehler gehen da gar nicht).
Einige Zeit später (man spricht hier von 30min) kriegt das aktuelle Gerät kein Netz mehr - ist an den Statuslampen erkennbar. Dann ist zumindest dieses im wahrsten Sinne aus dem Netz genommen. Man kann dann das neue Endgerät (ich nenne es immer Fritzbox, aber es geht auch jedes andere Endgerät, das den Anschlußspecs von Unitymedia genügt) installieren und es sollte dann auch direkt Internet kriegen.

Eigentlich dachte ich, dass damit das Thema durch ist. Aber das stimmt nicht!
Zweiter Schritt: warten auf die VoIP-Daten. Man hat jetzt erst das Internet angeklemmt. Über das Internet macht Unitymedia aber auch das Telefon. Und das geht über VoIP (Voice over IP). Das genaue Prokokoll (oder besser Protokollpaket) nennt sich hier SIP (Session Initiation Protocol). Und damit man dieses mit den bei Unitymedia mit den dort hinterlegten Telefonnummern nutzen kann braucht man natürlich auch Zugangsdaten (namentlich: WER - die SIP-Benutzerkennung, WO - der SIP-Registrar und WIE - das Kennwort).
Diese Daten hat man früher im Kundencenter der Unitymedia-Seite abrufen können. Irgendwelche Fuzzis haben aber den Weg geändert und jetzt werden die Daten mit der Post verschickt. Meine Daten haben von Montag Mittag - Anforderung - bis Freitag Mittag - Zustellung - benötigt. Klasse!
Ich habe eine Abkürzung gewählt und bekam die Daten schon am Donnerstag nachmittag - quasi vorab - per Mail nach Anforderung über den Website-Chat.

Man sollte locker 3 Tage Telefon-Downtime einplanen.

Fazit: Plant für die Umstellung gute 3 Tage ein. Generell habe ich wieder gelernt, warum ich die Fritzbox so schätze. Ich nutze 2 Anrufbeantworter und das Fax-Relay (ankommend) via email, den DHCP-Server für mein Intranet und den DECT-Service für meine Gigasets (ein "altes" SL400 und ein "neues" SL450HX).
Weiter nutze ich die Umsetzung von VoIP auf analog für mein Fax (Epson Workforce Pro WF-5620).
--
==================================
<ohne Worte>
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung